Versionsinformationen

Produkt Adobe Experience Manager
Version 6.2
Version Kumulative Oak-Fixpacks

Kumulative Oak-Fixpacks

Fehlerbehebungen für das OAK-Repository werden über Oak Cumulative Fix Packs (OCFP) bereitgestellt, die voll unterstützt sind, ähnlich wie die standardmäßigen Cumulative Fix Packs. Ein Oak Cumulative Fix Pack ist unabhängig (keine Abhängigkeiten). Sie müssen sich nicht über das Suchen/Auflösen von Abhängigkeiten kümmern.

Installieren Sie das neueste kumulative Fixpack für Ihre AEM-Version, um Ihre Bereitstellung aktualisiert zu halten.

Bei Bedarf kann ein Diagnose-Build auf dem neuesten OCFP vor der offiziellen Verfügbarkeit des nächsten OCFP zu Validierungszwecken zur Verfügung gestellt werden. Voraussetzung ist, dass Sie den letzten OCFP ausführen. Ein Diagnose-Build bietet nur die gleiche Qualitätssicherung wie ein Hotfix, daher bietet es nicht die gleiche Qualitätssicherung wie ein kumulatives Fixpack, Service Pack oder Produkt-Release. Alle offiziellen Oak-Fixes werden als OCFP veröffentlicht, die voll unterstützt werden.

Weitere Informationen zu CFP und anderen Arten von Releases finden Sie unter Maintenance Release Vehicle.

Installationsanweisungen

Vorbereitendes Verfahren für die Bereitstellung von Oak 1.4.8 und höheren Versionen

Der Oak Cumulative Fix Pack 1.4.8. (und höhere Versionen) beinhaltet Indexdefinitionen. Vor dem Bereitstellen von Oak 1.4.8+ CFP empfehlen wir, dem unten beschriebenen vorbereitenden Verfahren zu folgen, um den entsprechenden Index während eines Wartungsfensters vorzubereiten, da Indizieren ressourcenintensiv sein kann. Dies ist ein einmaliges Verfahren (Sie brauchen es nicht erneut auszuführen, wenn Sie dies bereits bei der Anwendung einer vorherigen Oak CFP 1.4.8 oder höheren Version gemacht haben).

Wichtig: Zum Erstellen von Indexen sollte die Einstellung „-Dupdate.limit“ von Oak auf einen höheren Wert gesetzt sein, z. B. 200000. Dies erfordert auch genug Heap. 

  1. Installieren Sie das Indexdefinitionspaket NPR-14064, das Indexdefinitionen mit asynchronem neuen Index enthält (es sollte den neuen Index nicht sofort erstellen).
  2. Für Mongo: Beenden Sie alle AEM-Instanzen außer 1
  3. Gehen Sie auf diese URL:
    /system/console/jmx/org.apache.jackrabbit.oak%3Aname%3Dasync%2Ctype%3DPropertyIndexAsyncReindex
  4. Rufen Sie startPropertyIndexAsyncReindex() auf, um mit der Indizierung zu beginnen
  5. Überwachen Sie die Protokolldateien für diese Protokollnachricht:
    22.02.2017 11:34:32.602 *INFO* [aysnc-index-update-async-reindex] org.apache.jackrabbit.oak.plugins.index.AsyncIndexUpdate [async-reindex] Reindexing abgeschlossen für Indizes: [/oak:index/externalId*(0), /oak:index/externalPrincipalNames*(0), /oak:index/repMembers*(51)] in 1.085 s
  6. Überprüfen Sie, ob die Indizes erfolgreich erstellt wurden, indem Sie die folgenden Eigenschaften überprüfen
    • reindexCount=1
    • async = "async-reindex" würde gelöscht (damit wird der Index wieder auf synchrone Indizierung wechseln)
  7. Dies sollte für diese drei Indizes überprüft werden (kann auch überprüfen, dass die folgende Abfrage keine Ergebnisse hat: //element(*, oak:QueryIndexDefinition)[@async = "async-reindex"]
    • /oak:index/repMembers
    • /oak:index/externalPrincipalNames

    • /oak:index/externalId

  8. Hinweis: Der Indexaufbau kann gestoppt werden.  Gehen Sie zu dieser URL:
    /system/console/jmx/org.apache.jackrabbit.oak%3Aname%3Dasync%2Ctype%3DIndexStats

Während des Prozesses der asynchronen Neuindizierung wird ein Repository-Kontrollpunkt erstellt. Nachdem die Indizierungsaufgabe abgeschlossen wurde, muss sie wie unten beschrieben freigegeben werden, um später die reibungslose Revision-Speicherbereinigung zu ermöglichen:

  1. Öffnen Sie zunächst den CheckpointManager MBean:
    MongoMK -
    /system/console/jmx/org.apache.jackrabbit.oak%3Aname%3DDocument+node+store+checkpoint+management%2Ctype%3DCheckpointManger
    TarMK -
    /system/console/jmx/org.apache.jackrabbit.oak%3Aname%3DSegment+node+store+checkpoint+management%2Ctype%3DCheckpointManger
  2. Den „listCheckpoints()“-Vorgang aufrufen.
  3. Die Kontrollpunktzeile mit der „name=async-reindex“-Eigenschaft suchen.
  4. Kopieren Sie seinen ID-Wert in die Zwischenablage
    Auf MongoMK wird er so aussehen: r1234567aaaa-0-1
    Auf TarMK wird er so aussehen: 6eac07d0-fe27-4d16-82f8-6d5da4cefd67
  5. Dann den „releaseCheckpoint()“-Vorgang öffnen.
  6. Fügen Sie die kopierte ID als p1 ein und klicken Sie auf "Invoke",
  7. Dieser Schritt wird den Prüfpunkt freigeben.

Oak-Cumulative-Fixpack-Installation

0. Stellen Sie sicher, dass Sie ein Backup der Daten haben
1. Gehen Sie zu „Extras” und doppelklicken Sie auf „Pakete”, um den CQ-Paket-Manager zu öffnen
2. Laden Sie das Hotfix-Paket hoch und installieren Sie es.
3. Starten Sie AEM neu.
 
Wenn dieser Patch im Kontext eines Upgrades auf AEM 6.2 eingesetzt werden muss, gehen Sie folgendermaßen vor:
0. Stellen Sie sicher, dass Sie eine Sicherung der Daten haben.
1. Bereiten Sie die Quellinstanz wie beschrieben vor und fahren Sie sie herunter.
2. Entpacken Sie den AEM 6.2 QuickStart (java -jar quickstart.jar -unpack).
3. Entpacken Sie das Hotfix-Paket an einem temporären Speicherort.
4. Verschieben Sie /jcr_root/libs/system/install/* nach /crx-quickstart/install.
5. Verschieben Sie /jcr_root/libs/system/install/crx3/* nach /crx-quickstart/install/15.
6. Mit der Aktualisierung wie beschrieben fortfahren
 

Hinweis:

Wenn Sie LDAP-Integration verwenden, lesen Sie den Abschnitt „Bekannte Probleme“ unten.

Hinweis:

Das Deinstallieren eines OCFP wird nicht unterstützt.

Verfügbare Oak Cumulative Fix Packs

Oak 1.4.21

Datum Name Korrekturen Versionshinweise
11. Mai 2018 OCFP 22306 2 Fehler Oak 1.4.21

Oak 1.4.20

Datum Name Korrekturen Versionshinweise
19. März 2018 OCFP 21560 3 Fehler Oak 1.4.20

Oak 1.4.19

Datum Name Korrekturen Versionshinweise
14. Februar 2018 OCFP 19228 19 Fehler Oak 1.4.19

Oak 1.4.18

Datum Name Korrekturen Versionshinweise
23. September 2017 OCFP 18453 2 Fehler Oak 1.4.18

Oak 1.4.17

Datum Name Korrekturen Versionshinweise
9. August 2017 OCFP 17578 5 Fehler Oak 1.4.17

Oak 1.4.16

Datum Name Korrekturen Versionshinweise
20. Juni 2017 OCFP 16981 10 Fehler Oak 1.4.16

Oak 1.4.15

Datum Name Korrekturen Versionshinweise
28. April 2017 OCFP 15607 8 Fehler Oak 1.4.15

Oak 1.4.14

Datum Name Korrekturen Versionshinweise
20. April 2017 OCFP 15527 9 Fehler Oak 1.4.14

Oak 1.4.13

Datum Name Korrekturen Versionshinweise
7. März 2017 OCFP 14822 4 Fehler Oak 1.4.13

Oak 1.4.12

Datum Name Korrekturen Versionshinweise
27. Februar 2017 OCFP 14698 10 Fehler Oak 1.4.12

Oak 1.4.11

Datum Name Korrekturen Versionshinweise
4. Januar 2017 OCFP 14163 11 Fehler Oak 1.4.11

Oak 1.4.10

Datum Name Korrekturen Versionshinweise
29. November 2016 OCFP 13878 8 Fehler Oak 1.4.10

Oak 1.4.9

Datum Name Korrekturen Versionshinweise
9. November 2016 OCFP 13547 7 Fehler Oak 1.4.9

Oak 1.4.8

Datum Name Korrekturen Versionshinweise
21. Oktober 2016 OCFP 1319 11 Fehler Oak 1.4.8

Oak 1.4.7

Datum Name Korrekturen Versionshinweise
11. Oktober 2016 OCFP 12395 16 Fehler Oak 1.4.7

Wichtiger Hinweis

Oak 1.4.7 führt eine Änderung im Synchronisierungsverhalten von externen Gruppenmitgliedschaften (z. B. von LDAP) ein:

Das Zuordnen einer externen Gruppe zu einer vorhandenen lokalen Gruppe ist nicht mehr möglich. Die lokale Gruppe muss durch den IDP-Synchronisierungsprozess erstellt werden und kann nicht mehr mit anderen externen IDPs geteilt werden.

Dies ist erforderlich, um die Grenzen zwischen lokal bestehenden und externen Gruppenmitgliedschaften zu gewährleisten und um die Grenzen zwischen mehreren IDPs zu gewährleisten.

Die Verbindung zu einem IDP erfolgt über die jetzt vollständig geschützte Eigenschaft "rep: externalId" für Gruppen und Benutzer. Weitere Informationen und Migrationslösungen finden Sie unter: https://issues.apache.org/jira/browse/OAK-4397

Oak 1.4.6

Datum Name Korrekturen Versionshinweise
5. Oktober 2016 OCFP 11905 6 Fehler Oak 1.4.6

Bekannte Probleme

  • Bei Versionen vor Oak 1.4.5 kann es aufgrund eines bekannten Problems (OAK-4538, behandelt in Oak 1.4.5) passieren, dass AEM nicht kontrolliert gestoppt werden kann. In diesem Fall muss der Abbruch des JVM-Prozesses erzwungen werden.
  • Wenn Sie Oak LDAP-Integration verwenden, funktioniert die LDAP-Benutzersynchronisation nach dem Anwenden des neuesten Oak-Hotfixes nicht mehr.  Um dies zu beheben, wechseln Sie zu /system/console/configMgr und aktualisieren Sie von Ihrer „LDAP Identity Provider“-Konfiguration die Eigenschaft „Benutzerdefinierte Attribute“.  Aktualisieren Sie die Eigenschaft mit allen LDAP-Attributen, die in der Synchronisierungskonfiguration verwendet werden.  Diese Eigenschaften können beispielsweise folgendermaßen lauten: cn, sn, givenName, mail

Hilfreiche Ressourcen

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie