Problem

Bei der Arbeit mit Touch-fähigen Geräten können häufige Probleme mit der TouchUI auftreten.  Auf den meisten gängigen Geräten kann Windows 10 ausgeführt werden.  

Einige häufige Anwendungsfälle: 

  1. Komponente wird nicht korrekt angezeigt. 
  2. Einige RTE-Hyperlinks sind möglicherweise nicht anklickbar.
  3. Die RTE-Komponentenbearbeitung wird im Vollbildmodus geöffnet.
  4. Das Quick Publish-Popup wird möglicherweise nicht angezeigt oder das Fenster blinkt möglicherweise sehr schnell. 
  5. Es ist nicht möglich, auf die Menüelemente des TouchUI-Editors zu klicken, einschließlich „Veröffentlichen“, „Ausrollen“ und „Erstellen von Versionen“.
  6. Bei der Benutzung von RTE-Komponenten scheinen einige zusätzliche Schaltflächen in der RTE verschwunden zu sein oder können nicht mit der Maus angeklickt werden.
  7. Es ist nicht möglich auf Touch-fähigen Geräten mit der Maus zu klicken und zu einem bestimmten Zeitrahmen für Anmerkungen zu gehen, es funktioniert jedoch bei der Berührung per Finger.
  8. Benutzer werden bei der Arbeit in Chrome oder Firefox unerwarteten Verhaltensweisen ausgesetzt. 

Lösung

In Firefox:

  1. Geben Sie im Browser-URL-Fenster about:config ein. 
  2. Geben Sie in der Suche „dom.w3c_touch_events.enabled“ ein. 
  3. Wenn es auf 0 festgelegt ist, legen Sie es auf 2 fest.  

In Google Chrome:

  1. Geben Sie im Browser-URL-Fenster chrome://flags ein. 
  2. Suchen Sie abhängig von der Chrome-Version nach „Aktivieren von Touch-Ereignissen“ oder „Touch-Ereignisse-API“. 
  3. Wählen Sie im Dropdown-Menü Deaktiviert

 

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie