7. Februar 2013. Dies ist das Sicherheits-Update für Flash Player 11.5 und AIR 3.5, ursprünglich veröffentlicht am 6. November 2012. Diese Version enthält Sicherheitsverbesserungen und Fehlerbehebungen.


Behobene Probleme

  • Eine Schwachstelle in Windows ActiveX, die Benutzer zum Öffnen eines Microsoft Word-Dokuments verleitet, das als E-Mail-Anlage geliefert wird und schädliche Flash-Inhalte (SWF-Datei) enthält. (3492336)
  • Firefox- und Safari-Absturz gemeldet (3493470)

Neue Funktionen

Diese Korrekturversion enthält keine neuen Funktionen.

Eine vollständige Liste der Funktionen in Flash Player und AIR, einschließlich der Funktionen, die in früheren Versionen eingeführt wurden, finden Sie im Dokument hier.

Veröffentlichte Versionen

Produkt Veröffentlichte Version
 Flash Player Desktop (Windows®, Mac)  11.5.502.149

Bekannte Probleme

Sicherheitserweiterungen

Sicherheitsbulletin Betroffene Produkte
 APSB13-04  Flash Player Desktop Windows® & Mac

Neue Funktionen: Nutzungsrichtlinien

Folgende Funktionen wurden am 6. November 2012 veröffentlicht: 

Verbesserung für Invoke-Ereignis

1) OpenURL
Ein neuer Reasonstring, InvokeEventReason.OPEN_URL wurde zu InvokeEvent.reason nur für mobile Geräte hinzugefügt. InvokeEvent.reason gibt jetzt „openUrl“ zurück, um anzuzeigen, dass InvokeEvent aufgetreten ist, da die Anwendung von einer anderen Anwendung oder vom System aufgerufen wurde. Das erste Element des Argumentarrays enthält weiterhin die URL, mit der die Anwendung aufgerufen wurde. Falls zusätzliche Parameter vom System an die Anwendung übergeben werden, sollten sie im InvokeEvent.arguments-Array an den ActionScript-Entwickler übergeben werden.

Die arguments-Eigenschaft der InvokeEvent-Klasse enthält das Array der Optionen, mit denen die Anwendung gestartet wurde. Dies ist die Liste der Argumente für iOS:

InvokeEvent.arguments[0] = The URL which the application was invoked to handle.
InvokeEvent.arguments[1] = Bundle ID of the application which is invoking another application to open the URL (InvokeEvent.arguments[0]), or null if the system invoked the application.
InvokeEvent.arguments[2] = String representation of any property list object supplied by the source application to communicate information to the receiving application or null.

2) Push-Benachrichtigungen
Ein Benutzer kann eine Anwendung (die nicht im Hintergrund ausgeführt wird) auch starten, wenn eine Push-Benachrichtigung empfangen wird, indem er auf die Start-Schaltfläche oder ein unter iOS angezeigtes Banner tippt. Für diese Fälle wurde ein neuer Reasonstring, InvokeEventReason.NOTIFICATION, zu InvokeEvent.reason hinzugefügt. Die arguments-Eigenschaft der InvokeEvent-Klasse enthält das Objekt, das die Benachrichtigungsnutzdaten angibt, die nach dem Starten der Anwendung empfangen wurden. Dies wird nur unter iOS unterstützt. Da arguments ein Array von Strings ist, wird vom Anwendungsentwickler erwartet, es in den Object-Typ umzuwandeln

InvokeEvent.arguments[0] = notification payload received


Verpacken mehrerer Bibliotheken in einer ANE

Diese Funktion ermöglicht es Entwicklern, die statischen Bibliotheken, die sie erstellt oder in ihrer ANE empfangen haben, wiederzuverwenden, ohne dass die Quelle in die ANE kopiert werden muss. Um diese Funktion zu verwenden, muss der Plattformdeskriptor-Namespace 3.5 mit einem neuen Tag, packagedDependencies, verwendet werden. Diese Funktion kann auf iOS-Geräten und im iOS Simulator verwendet werden. Das Verknüpfen von Bibliotheken wird von der Laufzeit verarbeitet, und zwar zu dem Zeitpunkt, wenn die IPA verpackt wird, Der Entwickler muss eine Plattformdeskriptordatei mit Namespace 3.5 verwenden und das folgende Tag als untergeordnetes Element des <platform>-Tags einschließen:

<packagedDependencies>
                                <packagedDependency>foo.a</packagedDependency>
                                <packagedDependency>abc/x.framework</packagedDependency>
                                <packagedDependency>lib.o</packagedDependency>
</packagedDependencies>

Ein Entwickler kann den Namen oder den relativen Pfad beliebiger verpackter abhängiger Elemente angeben, die in die ANE einbezogen werden sollen. Ein verpacktes abhängiges Element sollte eine statische Bibliothek mit der Erweiterung .a, .framework oder .o sein. Das verpackte abhängige Element sollte die Architektur armv7 für das Gerät und i386 für den iOS Simulator unterstützen. Das abhängige Element kann von der Hauptbibliotheksdatei (angegeben im <nativeLibrary>-Tag im Erweiterungsdeskriptor) verwendet werden, indem die Funktionen usw. von packagedDependency in den Headerdateien oder an beliebiger Stelle vor der Verwendung deklariert werden. Zum Zeitpunkt des Verpackens der ANE sollten die in der Datei „platform.xml“ angegebenen verpackten abhängigen Elemente an beliebiger Stelle nach dem Switch „-platform iPhone-ARM“ und vor dem nächten „-platform“-Switch (bei Geräten) bzw. nach dem Switch „-platform iPhone-x86“ und vor dem nächsten „-platform“-Switch (beim iOS Simulator) bereitgestellt werden. Für die oben aufgeführte Spezifikation in der Datei „platform.xml“ sollte der Verpackungsbefehl für iOS-Geräte etwa wie folgt lauten:

Hinweis: Für den Fall, dass die packagedDependency nicht in der Plattformdeskriptordatei hinzugefügt, sondern im Verpackungsbefehl angegeben wird, wird sie als normale Ressource verpackt und in der endgültigen IPA nicht als Abhängigkeit behandelt.

adt –package –target ane –swc abc.swc extension.xml -platform iPhone-ARM mainlib.a foo.a –platformoptions platformdevice.xml abc/x.framework lib.o library.swf other_resources_for_device –platform iPhone-x86 library.swf mainlibSimulator.a resources_for_simulator –platform default library.swf

Unterstützung von iPhone 5

Um eine Vollbildanwendung für iPhone 5 zu erstellen, muss ein Startbild der Größe 640x1136 (nur Hochformat) mit der Anwendung verpackt werden. Wenn der Name des Bilds „Default-568h@2x.png“ ist, muss es als Element auf der obersten Verzeichnisebene mit der Anwendung verpackt werden. Eine entsprechende ADT-Befehlszeile sieht wie folgt aus:

adt –package –target (ipa-app-store | ipa-ad-hoc | ipa-test | ipa-debug | ipa-test-interpreter | ipa-debug-interpreter) SIGNING_OPTIONS <output ipa> <application xml> <root swf> Default-568h@2x.png <other application resources>


Wenn Sie Flash Builder verwenden, schließen Sie die PNG-Datei in den src-Ordner mit ein; wenn Sie Flash Professional verwenden, schließen Sie sie unter „Einstellungen für AIR for iOS>Einbezogene Dateien“ mit ein.

Wenn Sie die PNG-Datei anders benennen möchten, ersetzen Sie „Default“ mit dem gewünschten Namen, zum Beispiel meinStartbild-568h@2x.png (beachten Sie, dass „-568h@2x“ enthalten sein muss, um eine Vollbildanwendung auf iPhone 5-Geräten zu unterstützen). In diesem Fall müssen Sie auch die Datei „application.xml“ Ihrer Anwendung bearbeiten, um dieses Startbild einzubeziehen:

<InfoAdditions>
         <![CDATA[
                 <key>UILaunchImageFile</key>
                 <string>myLaunchImage</string>
           ]]>
</InfoAdditions>

Authoring-Richtlinien

Authoring für Flash Player 11.5

Um den neuen Flash Player zu verwenden, müssen Sie SWF-Version 18 als Ziel angeben, indem Sie ein zusätzliches Compiler-Argument an den Flex Compiler übergeben: - swf-version=18. Anweisungen finden Sie nachstehend. Wenn Sie das Adobe Flex SDK verwenden:

  • Laden Sie die neue Datei „playerglobal.swc“ für Flash Player 11.5 herunter.
  • Laden Sie das Flex 4.5.1 SDK (4.5.1.21328) aus der Flex 4.5 SDK-Tabelle herunter.
  • Installieren Sie den Build in Ihrer Entwicklungsumgebung.
  • Erstellen Sie in Flash Builder ein neues ActionScript-Projekt: „Datei“ -> „Neu“ -> „ActionScript-Projekt“.
  • Öffnen Sie das Bedienfeld „Eigenschaften“ des Projekts (klicken Sie mit der rechten Maustaste und wählen Sie „Eigenschaften“). Wählen Sie in der Liste auf der linken Seite „ActionScript-Compiler“.
  • Verwenden Sie die Option „Flex SDKs konfigurieren“ oben rechts, um auf Flex Build 21328 zu zeigen. Klicken Sie auf „OK“.
  • Konfigurieren Sie Ihr Projekt mit SWF Version 18 als Ziel.
  • Öffnen Sie das Bedienfeld „Eigenschaften“ des Projekts (klicken Sie mit der rechten Maustaste und wählen Sie „Eigenschaften“). Wählen Sie in der Liste auf der linken Seite „ActionScript-Compiler“.
  • Fügen Sie der Eingabe „Zusätzlichen Compiler-Argumente“ Folgendes hinzu: - swf-version=18. Dadurch verwendet die ausgegebene SWF-Datei SWF Version 18 als Ziel. Wenn Sie auf der Befehlszeile und nicht in Flash Builder kompilieren, müssen Sie dasselbe Compiler-Argument hinzufügen.
  • Stellen Sie sicher, dass in Ihrem Browser der neue Flash Player Build 11.5 installiert ist.

Authoring für AIR 3.5 Update auf den AIR 3.5-Namespace

Sie müssen Ihre Anwendungsdeskriptordatei auf den 3.5-Namespace aktualisieren, um auf die neuen APIs und Verhaltensweisen von AIR 3.5 Zugriff zu haben. Wenn Ihre Anwendung die neuen APIs und Verhaltensweisen von AIR 3.5 nicht benötigt, brauchen Sie den Namespace nicht zu aktualisieren. Wir empfehlen jedoch allen Benutzern, mit der Verwendung des AIR 3.5-Namespace zu beginnen, selbst wenn die neuen Funktionen von Version 3.5 noch nicht benötigt werden. Um den Namespace zu aktualisieren, ändern Sie das xmlns-Attribut im Anwendungsdeskriptor zu: <application xmlns="http://ns.adobe.com/air/application/3.5">

Melden von Fehlern

Sie haben einen Programmfehler gefunden? Senden Sie Berichte über Fehler bitte an die Flash Player- und Adobe AIR- Bug-Datenbank.

Flash Player und AIR können Ihre Grafikhardware nutzen, um H.264-Video zu dekodieren und abzuspielen. Es kann Grafikprobleme geben, die nur mit der jeweiligen Kombination aus Grafikhardware und Grafiktreiber reproduziert werden können. Wenn Sie einen grafikbezogenen Fehler melden, ist es unerlässlich, dass Sie uns Ihre Grafikhardware und den Grafiktreiber sowie das verwendete Betriebssystem und den Browser (falls Sie Flash Player verwenden) mitteilen, damit wir das Problem reproduzieren und untersuchen können. Denken Sie bitte daran, diese Informationen anzugeben wie auf der folgenden Webseite beschrieben: Anleitungen zum Melden von Problemen bei der Videowiedergabe. Hinweis: Aufgrund der vielen E-Mails, die wir erhalten, können wir nicht jede Anfrage beantworten.

Vielen Dank, dass Sie den Adobe® Flash Player® und AIR® verwenden und sich die Zeit nehmen, uns Ihre Meinung und Anregungen mitzuteilen!

Systemanforderungen

Die neuesten Systemanforderungen für Flash Player finden Sie hier

Die neuesten Systemanforderungen für AIR finden Sie hier.

Laufzeitumgebung Versionsverlauf

 

 Veröffentlichungsdatum Laufzeitumgebungsversion Sicherheitserweiterungen
8. Januar 2013 Flash Player Desktop (Windows, Mac): 11.5.502.146
AIR Windows, Mac, Android, iOS: 3.5.0.1060
AIR SDK: 3.5.0.1060
 APSB13-01
11. Dezember 2012 Flash Player Desktop Windows: 11.5.502.135
Flash Player Desktop Mac: 11.5.502.136
AIR Windows, Android: 3.5.0.880
AIR Mac: 3.5.0.890
 APSB12-27
6. November 2012 Flash Player Desktop (Windows, Mac): 11.5.502.110
AIR (Windows, Mac, Mobil): 3.5.0.600
AIR SDK: 3.5.0.600
 APSB12-24
8. Oktober 2012 Flash Player Desktop (Windows, Mac): 11.4.402.287
AIR (Windows, Mac, Mobil): 3.4.0.2710
AIR SDK: 3.4.0.2710
 APSB12-22
21. August 2012 Flash Player Desktop (Windows, Mac): 11.4.402.265
AIR (Windows, Mac, Mobile): 3.4.0.2540
AIR SDK: 3.4.0.2540
 APSB12-19

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™ und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie