Erfahren Sie, wie Sie die Lesbarkeit und Optik Ihres Textes verbessern, indem Sie die Abstände im gesamten Text oder zwischen einzelnen Zeichen anpassen.

Laufweite und Kerning (Unterschneidung) sind grundlegende Design-Elemente, mit denen Sie die Lesbarkeit und Optik von Dokumenten optimieren können. Durch die Änderung der Laufweite wird der Zeichenabstand in einem ausgewählten Textabschnitt vergrößert oder verkleinert. Beim Kerning wird der Abstand zwischen zwei Zeichen verändert.

In InDesign können Sie die Einstellungen für Laufweite und Kerning über das Bedienfeld „Zeichen“ anpassen. Zum Öffnen des Zeichen-Bedienfelds wählen Sie Schrift > Zeichen.

Anpassen von Laufweite und Kerning

Durch Anpassen der Laufweite die Abstände im gesamten Text vergrößern oder verkleinern  

Mit der Laufweite (auch Zeichenabstand genannt) wird der Abstand zwischen den Buchstaben innerhalb eines Textabschnitts festgelegt. Sie bezieht sich also auf ein ganzes Wort oder einen gesamten Textblock.

Häufig wird die Laufweite in Überschriften und Logos angepasst. Mit positiven Werten wird die Laufweite vergrößert. Versalien und Kapitälchen können so hervorgehoben werden. Mit negativen Werten kann die Optik einer Überschrift verbessert werden.

Durch geringfügige Vergrößerung der Laufweite innerhalb eines Fließtextes kann die Lesbarkeit verbessert werden, da durch den größeren Abstand einzelne Zeichen leichter zu erkennen sind. Eine Verringerung der Laufweite wird für Fließtext selten vorgenommen, da hierdurch die Lesbarkeit oft beeinträchtigt wird.

Durch Anpassen der Laufweite die Abstände vergrößern oder verkleinern
Anpassen der Laufweite durch positive Werte

Zum Anpassen der Laufweite wählen Sie zunächst den Text aus. Wählen Sie dann im Zeichen-Bedienfeld im Dropdown-Menü für die Laufweite einen Wert aus. Klicken Sie dazu entweder auf die Pfeile nach oben oder nach unten, oder geben Sie einen Wert ein (in 1/1000 Geviert).

Tipp: Sie können auch einfach den Text markieren und anschließend die Wahl- (Mac OS) bzw. Alt-Taste (Windows) und die Nach-rechts- bzw. Nach-links-Pfeiltaste auf der Tastatur drücken.

Anpassen der Laufweite

Kerning für Buchstabenpaare festlegen

Manchmal haben aufeinanderfolgende Buchstaben zu viel oder zu wenig Abstand zueinander, sodass die Lesbarkeit eingeschränkt ist und der Text unschöne Lücken aufweist. In InDesign haben Sie die Wahl zwischen metrischem, optischem und manuellem Kerning (auch Unterschneidung genannt).

Das metrische und das optische Kerning werden von InDesign automatisch vorgenommen.

Kerning von Text

Kerning von InDesign korrigieren lassen

Beide automatischen Kerning-Optionen finden Sie im Zeichen-Bedienfeld. „Metrisch“ ist die Standardeinstellung und basiert auf den Kerning-Tabellen, die der jeweiligen Schrift zugeordnet sind. InDesign passt Buchstabenpaare entsprechend den Vorgaben des Schrift-Designers automatisch an.

Beim optischen Kerning wird der Abstand zwischen Buchstaben entsprechend ihrer Form angepasst. Diese Option ist nützlich, wenn beim metrischen Kerning nicht das erhoffte Ergebnis erzielt wird oder wenn Sie verschiedene Schriftstile oder -größen in einer Zeile verwenden möchten.

Zeichen-Bedienfeld

Kerning für Buchstabenpaare manuell festlegen

Bei Dekorschriften oder großen Überschriften müssen bestimmte Buchstabenpaare oft separat nachbearbeitet werden. Platzieren Sie für das manuelle Kerning den Cursor zwischen zwei Buchstaben, und ändern Sie im Zeichen-Bedienfeld den Wert für „Kerning“.

Tipp: Sie können auch einfach den Cursor zwischen zwei beliebigen Buchstaben platzieren und anschließend die Wahl- (Mac OS) bzw. Alt-Taste (Windows) und die Nach-rechts- oder Nach-links-Pfeiltaste auf der Tastatur drücken.

Kerning für Buchstabenpaare manuell festlegen
03/24/2017
War diese Seite hilfreich?