Lernen Sie, wie Sie Text um einfache Objekte und Formen herum anordnen. Passen Sie den Textfluss an, um Lücken und andere störende Elemente im Layout zu vermeiden.
wrap-text-objects_1408x792

Arbeitsbereich einrichten

Öffnen Sie Seite 1 der Beispieldatei, und wählen Sie im Anwendungsfenster rechts oben den Arbeitsbereich „Typografie“ aus. Daraufhin werden sämtliche Bedienfelder für die Arbeit mit Text geöffnet.

Rufen Sie rechts das Bedienfeld „Textumfluss“ auf. Oder wählen Sie „Fenster“ > „Textumfluss“.

Arbeitsbereich „Typografie“ öffnen
Arbeitsbereich „Typografie“ öffnen

Text um einen Begrenzungsrahmen fließen lassen

In der Beispieldatei sehen Sie ein großes Q, das über einem Textrahmen mit Text platziert ist. Dieses Q ist ein Vektorobjekt. Wählen Sie auf der Werkzeugleiste das Auswahlwerkzeug, und klicken Sie auf das Vektorobjekt. Klicken Sie im Bedienfeld „Textumfluss“ auf das zweite Symbol („Umfließen der Bounding Box“). Der Text wird automatisch am Begrenzungsrahmen des Vektorobjekts ausgerichtet. Um den Textumfluss zu deaktivieren, klicken Sie auf das erste Symbol („Ohne Textumfluss“).

Bedienfeld „Textumfluss“
Bedienfeld „Textumfluss“

Ein Objekt überspringen

Sie können ein Objekt auch ganz überspringen. Dazu klicken Sie auf das vierte Symbol („Objekt überspringen“). Der Text verläuft jetzt unterhalb des Objekts.

Ein Objekt überspringen
Ein Objekt überspringen

Text um die Form eines Objekts fließen lassen

Stellen Sie sicher, dass das Vektorobjekt noch ausgewählt ist, und wählen Sie die dritte Option – „Umfließen der Objektform“. Wählen Sie im Bereich „Umflussoptionen“ für „Textumfluss“ die Option „Rechte und linke Seite“. Der Fülltext umfließt jetzt automatisch die Konturen des Vektorobjekts und nicht den Begrenzungsrahmen.

Ein Teil des Textes verläuft auch innerhalb der inneren Konturen der Vektorgrafik. Dies werden wir in den nächsten Schritten ändern.

Tipp: Wenn im Bedienfeld „Textumfluss“ keine Umflussoptionen angezeigt werden, rufen Sie das Bedienfeldmenü auf, und wählen Sie „Optionen einblenden“.

Text um die Form eines Objekts fließen lassen
Text um die Form eines Objekts fließen lassen

Versatzwerte für Textumfluss anpassen

Sie können den Abstand zwischen dem Objekt und dem umfließenden Text anpassen. Klicken Sie auf den Pfeil nach oben für „Versatz oben“, um den Wert zu erhöhen. Sie können den Wert auch manuell eingeben. Der Bereich um das Objekt wird aufgefüllt – je höher der Wert, desto größer wird der Abstand zwischen Text und Objekt.

Wert für „Versatz oben“ festlegen
Wert für „Versatz oben“ festlegen, um den Abstand anzupassen

Der Textumfluss kann bei Bedarf nur auf eine Seite des Objekts angewandt werden. Wählen Sie das Vektorobjekt aus, und wählen Sie im Bereich „Umflussoptionen“ für „Textumfluss“ die Option „Rechte Seite“. Der Textumfluss wird entsprechend angepasst. Möglicherweise ist immer noch innerhalb der Konturen der Vektorgrafik Text zu sehen. Wählen Sie „Textumfluss“ > „Längere Zeile“, damit der Text außerhalb der Objektkonturen verschoben wird.

Textumflussoptionen
Textumflussoptionen auswählen

Textumfluss selbst gestalten

Formatieren Sie die Seiten 2 und 3 dieses Dokuments wie folgt:

A. Setzen Sie das Vektorobjekt auf Seite 3 als Initiale an den Anfang des Artikels. Lassen Sie Text entlang der rechten Kontur des Objekts fließen. Stellen Sie sicher, dass kein Text innerhalb der Konturen der Form zu sehen ist.

B. In der mittleren Spalte ist ein Zierbuchstabe, der als Abschnittstrenner fungiert. Lassen Sie den Text um diesen Zierbuchstaben so fließen, dass er die Form ganz überspringt.

C. Lassen Sie Text um das Zitat herum fließen, das die mittlere und rechte Spalte überdeckt. Passen Sie die Versatzwerte so an, dass der Abstand zwischen Text und Zitat ausreichend groß ist.

Textumfluss gestalten
Textumfluss selbst gestalten

09/07/2018
War diese Seite hilfreich?