Benutzerhandbuch Abbrechen

Ändern, Maskieren und Exportieren von Objekten und Rahmen

  1. InDesign-Benutzerhandbuch
  2. Übersicht über InDesign
    1. Einführung in InDesign
      1. Neue Funktionen in InDesign
      2. Systemanforderungen
      3. Häufige Fragen
      4. Verwenden von Creative Cloud-Bibliotheken
    2. Arbeitsbereich
      1. Grundlagen des Arbeitsbereichs
      2. Anpassen des Arbeitsbereichs in InDesign
      3. Toolbox
      4. Festlegen von Voreinstellungen
      5. Eigenschaftenbedienfeld
      6. Touch-Arbeitsbereich
      7. Standard-Tastaturbefehle
      8. Wiederherstellen von Dokumenten und Rückgängigmachen von Aktionen
    3. Generative KI (nur in den Vereinigten Staaten von Amerika verfügbar)
      1. Text zu Bild (Beta)
      2. Häufig gestellte Fragen zu generativer KI
  3. Erstellen und Gestalten von Dokumenten
    1. Dokumente und Seiten
      1. Erstellen von Dokumenten
      2. Arbeiten mit Musterseiten
      3. Arbeiten mit Dokumentseiten
      4. Festlegen von Seitengröße, Rändern und Anschnitt
      5. Arbeiten mit Dateien und Vorlagen
      6. Erstellen von Buchdateien
      7. Hinzufügen einer einfachen Seitennummerierung
      8. Nummerieren von Seiten, Kapiteln und Abschnitten
      9. Konvertieren von QuarkXPress- und PageMaker-Dokumenten
      10. Freigabe von Inhalten
      11. Workflow-Management von Dateien – Grundlagen
      12. Speichern von Dokumenten
    2. Raster
      1. Raster
      2. Formatieren von Rastern
    3. Layouthilfen
      1. Lineale
      2. Ausrichten und Verteilen von Objekten mit Linealen
      3. Messen von Objekten mit dem Messwerkzeug
  4. Hinzufügen von Inhalten
    1. Text
      1. Einfügen von Text in einen Rahmen
      2. Verketten von Text
      3. Südostasiatische Schriften
      4. Arabische und hebräische Funktionen in InDesign
      5. Erstellen von Pfadtext
      6. Aufzählungszeichen und Nummerierungen
      7. Glyphen und Sonderzeichen
      8. Textsatz
      9. Textvariablen
      10. Erstellen von QR-Codes
      11. Bearbeiten von Text
      12. Ausrichten von Text
      13. Umfließen von Objekten mit Text
      14. Verankerte Objekte
      15. Verknüpfter Inhalt
      16. Formatieren von Absätzen
      17. Formatieren von Zeichen
    2. Typografie
      1. Schriften in InDesign
      2. Kerning und Laufweite
    3. Formatieren von Text
      1. Formatieren von Text
      2. Automatische Textformatierung
      3. Arbeiten mit Stilpaketen
      4. Tabulatoren und Einzüge
    4. Überarbeiten von Text
      1. Änderungsverfolgung
      2. Hinzufügen von redaktionellen Notizen in InDesign
      3. Importieren von PDF-Kommentaren
    5. Rechtschreibprüfung und Wörterbücher
      1. Rechtschreibprüfung, Autokorrektur und dynamische Rechtschreibprüfung
      2. Erstellen, Hinzufügen und Verwalten von Wörterbüchern und Wörtern
      3. Ändern der Wörterbuchvoreinstellungen
      4. Duden
    6. Hinzufügen von Referenzen
      1. Erstellen von Inhaltsverzeichnissen
      2. Fußnoten
      3. Erstellen eines Indexes
      4. Endnoten
      5. Beschriftungen
    7. Formate
      1. Absatz- und Zeichenformate
      2. Formate zuordnen, exportieren und verwalten
      3. Objektformate
      4. Initialen und verschachtelte Formate
      5. Arbeiten mit Formatvorlagen
      6. Zeilenabstand
    8. Tabellen
      1. Formatieren von Tabellen
      2. Erstellen von Tabellen
      3. Tabellen- und Zellenformate
      4. Auswählen und Bearbeiten von Tabellen
      5. Konturen und Flächen von Tabellen
    9. Interaktivität
      1. Hyperlinks
      2. Dynamische PDF-Dokumente
      3. Lesezeichen
      4. Schaltflächen
      5. Formulare
      6. Animation
      7. Querverweise
      8. Strukturieren von PDF-Dateien
      9. Seitenübergänge
      10. Filme und Audiodateien
    10. Grafiken
      1. Pfade und Formen – Grundlagen
      2. Zeichnen mit dem Buntstift-Werkzeug
      3. Zeichnen mit dem Zeichenstift-Werkzeug
      4. Anwenden von Einstellungen für Linien (Konturen) 
      5. Verknüpfte Pfade und Formen
      6. Bearbeiten von Pfaden
      7. Beschneidungspfade
      8. Ändern der Eckendarstellung
      9. Rahmen und Objekte
      10. Ausrichten und Verteilen von Objekten
      11. Verknüpfte und eingebettete Grafiken
      12. Integrieren von AEM Assets
    11. Farbe und Transparenz
      1. Anwenden von Farbe
      2. Verwenden von Farben aus importierten Grafiken
      3. Arbeiten mit Farbfeldern
      4. Mischdruckfarben
      5. Farbtöne
      6. Vollton- und Prozessfarben – Grundlagen
      7. Angleichen von Farben
      8. Verläufe
      9. Reduzieren von transparentem Bildmaterial
      10. Hinzufügen von Transparenzeffekten
  5. Suchen und Ersetzen
    1. Suchen und Ersetzen von Text
    2. Suchen und Ersetzen von Schriftarten
    3. Suchen und Ersetzen von Glyphen
    4. Suchen und Ersetzen mithilfe von GREP-Ausdrücken und ‑Abfragen
    5. Suchen und Ersetzen von Objekten
    6. Suchen und Ersetzen von Farben
    7. Suchoptionen zum Suchen und Ersetzen
  6. Freigeben
    1. Arbeiten mit InDesign-Cloud-Dokumenten (Beta)
    2. Häufige Fragen zu InDesign-Cloud-Dokumenten (Beta)
    3. Freigabe und Zusammenarbeit        
    4. Freigeben für einen Review
    5. Review eines freigegebenen InDesign-Dokuments
    6. Verwalten von Feedback 
  7. Veröffentlichen
    1. Exportieren und veröffentlichen
      1. Publish Online
      2. Dashboard für „Publish Online“
      3. Kopieren und Einfügen von Grafiken
      4. Exportieren von Inhalten in das EPUB-Format
      5. Adobe PDF-Optionen
      6. Exportieren von Inhalten in HTML
      7. Exportieren als Adobe PDF-Datei
      8. Exportieren in das JPEG-Format
      9. Exportieren als HTML
      10. Überblick über DPS und AEM Mobile
      11. Unterstützte Dateiformate
      12. Benutzereinstellungen exportieren und importieren
    2. Drucken
      1. Drucken von Broschüren
      2. Druckermarken und Anschnitt
      3. Drucken von Dokumenten
      4. Druckfarben, Separation und Rasterweite
      5. Überdrucken
      6. Erstellen von PostScript- und EPS-Dateien
      7. Preflight-Prüfung von Dateien vor der Abgabe
      8. Drucken von Miniaturen und Dokumenten mit Übergröße
      9. Vorbereiten von PDF-Dateien für Druckdienstleister
      10. Vorbereiten des Drucks von Separationen
  8. Erweitern von InDesign
    1. Automatisierung
      1. Datenzusammenführung
      2. Zusatzmodule
      3. Capture-Erweiterung in InDesign
      4. Skripte
  9. Fehlerbehebung
    1. Behobene Probleme
    2. Absturz beim Start
    3. Problem bei schreibgeschütztem Ordner „Voreinstellung“
    4. Dateiprobleme beheben
    5. PDF kann nicht exportiert werden
    6. Wiederherstellen von InDesign-Dokumenten

Hier erfahren Sie, wie Sie Objekte und Rahmen in InDesign ändern, maskieren, suchen und exportieren.

Ein Objekt ist ein beliebiges Element, das Sie erstellen oder dem Dokument hinzufügen. Dazu gehören Pfade, Formen, gerasterte Grafiken, 3D-Objekte und alle platzierten Dateien. Ein Rahmen enthält Ihren Text, Ihre Grafiken oder andere Designelemente.

Sie können Objekte und Rahmen in Ihrem Layout erstellen, ihre Größe ändern und sie verschieben, um das perfekte Design für Ihr Projekt zu erzielen. Hier sind einige Möglichkeiten, mit Objekten und Rahmen in InDesign zu arbeiten:

Einpassen eines Objekts in seinen Rahmen

Sind Rahmen und Inhalt unterschiedlich groß, können Sie mit den Befehlen Objekt > Einpassen eine perfekte Passung erzielen.

Rahmenausrichtungsoptionen gelten für Rahmen mit einer Grafik oder einen Textrahmen, wirken sich jedoch nicht auf Absätze innerhalb eines Textrahmens aus.

Hinweis:

Eine importierte Grafik muss einen Rahmen haben.

Befolgen Sie diese Schritte, um ein Objekt an seinen Rahmen anzupassen:

  1. Wählen Sie den Rahmen aus.

  2. Gehen Sie zu Objekt > Einpassen und wählen Sie dann eine der folgenden Optionen aus:

    Richten Sie ein Objekt in einem Grafikrahmen aus
    Richten Sie ein Objekt in einem Grafikrahmen aus

    A. Original B. Größe des Rahmens an Inhalt angepasst C. An Rahmen angepasster Inhalt 

    Rahmen proportional füllen

    Ändert die Größe des Inhalts, sodass er den gesamten Rahmen ausfüllt, wobei die Proportionen des Inhalts beibehalten werden.

    Inhalt proportional anpassen

    Ändert die Größe des Inhalts unter Beibehaltung der Proportionen des Inhalts so, dass er in den Rahmen passt.

    Inhaltssensitive Anpassung

    Passt eine Grafik automatisch in einen Rahmen auf Grundlage des Inhalts der Grafik und der Rahmengröße ein. Gehen Sie zu Voreinstellungen > Allgemein und wählen Sie Inhaltssensitive Anpassung der standardmäßigen Rahmenanpassungsoption, um dies als standardmäßige Rahmeneinpassungsoption festzulegen.

    Rahmen an Inhalt anpassen

    Passt die Größe des Rahmens an den Inhalt an.

    Inhalt an Rahmen anpassen

    Passt die Größe des Inhalts an den Rahmen an.

    Inhalt zentrieren

    Zentriert den Inhalt in seinem Rahmen.

    Rahmeneinpassungsoptionen löschen

    Entfernt unerwünschte Einpassungseinstellungen, die mit Automatisch einpassen angewendet wurden.

Verschieben eines Rahmens oder dessen Inhalts

Wenn Sie mit dem Auswahl-Werkzeug einen Grafikrahmen auswählen, können Sie den Rahmen selbst oder das Bild im Rahmen auswählen.

Mit den im Folgenden beschriebenen Techniken können Sie Rahmen oder deren Inhalte unabhängig voneinander verschieben. Diese Techniken sind nützlich, wenn Sie eine Grafik beim Beschneiden oder Maskieren im Rahmen anpassen möchten.

Hinweis:

Wenn ein Auswahlwerkzeug nicht wie erwartet funktioniert, versuchen Sie, die Auswahl aller Elemente aufzuheben, indem Sie Strg+Umschalt+A (Windows) oder Befehl+Umschalt+A (macOS) drücken.

Nur Inhalte verschieben

Wählen Sie das Direktauswahl-Werkzeug und wählen Sie die Grafik aus, um den Inhalt zu verschieben, ohne den Rahmen zu verschieben.

Dadurch wird ein Teil des Inhalts maskiert.

Nur Rahmen verschieben

  1. Wählen Sie den Rahmen mit dem Auswahl-Werkzeug aus.

  2. Wählen Sie einen beliebigen Rand mit dem Direktauswahl-Werkzeug aus und ziehen Sie es in eine beliebige Richtung, um den Rahmen zu verschieben, ohne seinen Inhalt zu verschieben.

    Dadurch wird ein Teil des Inhalts maskiert.

Größe von Inhalt und Rahmen ändern

Wählen Sie das Auswahl-Werkzeug aus und wählen Sie das Bild außerhalb des Inhaltsauswahlwerkzeugs aus, um einen Rahmen zusammen mit dem Inhalt zu verschieben.

Objekte zuschneiden

Die Begriffe Zuschneiden und Maskieren beschreiben beide das Ausblenden eines Teils eines Objekts. Beim Zuschneiden werden die Bildkanten anhand eines Rechtecks beschnitten und beim Maskieren wird anhand einer beliebigen Form der Hintergrund eines Objekts transparent gemacht.

  • Wählen Sie das Textobjekt mithilfe des Auswahl-Werkzeugs aus und ziehen Sie einen der Griffe auf dem Begrenzungsrahmen, um eine Grafik zuzuschneiden. Ziehen Sie bei gedrückter Umschalttaste, um die ursprünglichen Proportionen des Rahmens zu erhalten.

Hinzufügen einer Umrandung oder eines Hintergrunds

Ein Grafikrahmen eignet sich ideal als Umrandung oder Hintergrund für seinen Inhalt, da Sie Kontur und Fläche des Rahmens unabhängig vom Inhalt ändern können.

Fügen Sie einem Grafikrahmen einen Rahmen (Rand) oder Hintergrund hinzu
Fügen Sie einem Grafikrahmen einen Rahmen (Rand) oder Hintergrund hinzu

  1. Wählen Sie den Grafikrahmen mit dem Auswahl-Werkzeug aus.

  2. Mit dem Farbfeld-Bedienfeld und der Toolbox können Sie eine Kontur- und Füllfarbe zuweisen.

  3. Mit dem Kontur-Bedienfeld können Sie die Konturstärke, den Stil und die Ausrichtung des Rahmens festlegen.

Objektexportoptionen

Verwenden Sie Objektexportoptionen, um Exportparameter für verschiedene Formate wie EPUB, HTML oder barrierefreie PDFs festzulegen. Sie können Objektexportoptionen auf Textrahmen, Grafikrahmen oder als Gruppe anwenden und die folgenden Optionen anpassen:

Anwenden von Objektexportoptionen

  1. Wählen Sie den Rahmen oder die Gruppe aus.

  2. Wählen Sie Objekt > Objektexportoptionen.

  3. Fügen Sie die Einstellungen für die Registerkarten Alternativer Text, PDF mit Tags und EPUB und HTML hinzu oder passen Sie sie an.

Optionen für alternativen Text

Bei alternativem Text handelt es sich um eine kurze Textbeschreibung eines Bildes oder einer Grafik. Dieser Text kommt zum Einsatz, wenn das Bild aus irgendeinem Grund nicht wiedergegeben werden kann. Er dient außerdem zur Unterstützung von Screenreadern.

Quelle für alternativen Text

Geben Sie an, aus welcher Quelle der alternative Text stammt, der den ausgewählten Rahmen oder Gruppen zugewiesen werden soll.

Benutzerdefiniert

Geben Sie Text manuell ein.

Aus Struktur

Der in der Struktur festgelegte Text wird verwendet. Sie können die Funktion Vorbereiten von Grafiken für Screenreader ausführen.

Aus XMP (Titel |Beschreibung |Überschrift |Alternativer Text (Barrierefreiheit) |Erweiterte Beschreibung (Barrierefreiheit))

In allgemeinen XMP-Feldern gespeicherte Daten werden verwendet. Wenn die XMP-Daten mit einer anderen Anwendung wie Adobe Bridge aktualisiert werden, wird der Text automatisch aktualisiert, wenn Sie den Link aktualisieren.

Aus anderer XMP

Wenn die gewünschte Textzeichenfolge sich in einem anderen XMP-Feld befindet, geben Sie den vollständigen Namespace und den Eigenschaftsnamen im Format <Namespace>:<Eigenschaft> ein. Beispielsweise unterstützt die Benutzeroberfläche von Adobe Bridge IPTC Core, das ein Feld namens IPTC-Subject Code enthält. Wenn Sie die Textzeichenfolge in diesem Feld speichern, lautet der Wert von Eigenschaft Iptc4xmpCore:SubjectCode[1].

Hinweis:

Wenn Sie Inhalte aus Microsoft Word importieren, importiert InDesign auch den für die Grafiken festgelegten alternativen Text.

Optionen für PDF mit Tags

Tag anwenden

Geben Sie an, aus welcher Quelle das PDF-Tag stammt, das den ausgewählten Rahmen oder Gruppen zugewiesen werden soll.

Aus Struktur

Der in der Struktur festgelegte Text wird verwendet.

Artefakt

Diese Option ist für Grafikelemente vorgesehen, die keine wichtige Bedeutung haben, wenn sie von einem Screenreader laut vorgelesen werden.

Basierend auf Objekt

Bestimmt den Rahmeninhalt automatisch und wendet das Tag Story oder Abbildung an.

Tatsächliche Textquelle

Tatsächlicher Text kann auf Grafikelemente angewendet werden, die optisch wie Text aussehen, wie z. B. eine gescannte TIFF-Grafik. Tatsächlicher Text ist für Wörter vorgesehen, die in Grafikmaterial konvertiert wurden und kann nur bei getaggten PDF-Dokumenten angewendet werden.

Benutzerdefiniert

Geben Sie Text manuell ein.

Aus Struktur

Der in der Struktur festgelegte Text wird verwendet. Sie können die Funktion Vorbereiten von Grafiken für Screenreader ausführen.

Aus XMP (Titel |Beschreibung |Überschrift |Alternativer Text (Barrierefreiheit) |Erweiterte Beschreibung (Barrierefreiheit))

In allgemeinen XMP-Feldern gespeicherte Daten werden verwendet. Wenn die XMP-Daten mit einer anderen Anwendung wie Adobe Bridge aktualisiert werden, wird der Text automatisch aktualisiert, wenn Sie den Link aktualisieren.

Aus anderer XMP

Wenn die gewünschte Textzeichenfolge sich in einem anderen XMP-Feld befindet, geben Sie den vollständigen Namespace und den Eigenschaftsnamen im Format <Namespace>:<Eigenschaft> ein. Beispielsweise unterstützt die Benutzeroberfläche von Bridge IPTC Core, das ein Feld namens „IPTC-Subject Code“ enthält. Wenn die Textzeichenfolge in diesem Feld gespeichert wurde, lautet der Wert von „Eigenschaft“ „Iptc4xmpCore:SubjectCode[1]“.

Optionen für EPUB und HTML

Mit den Optionen für EPUB und HTML können Sie Bildkonvertierungseinstellungen für einzelne Objekte festlegen.

EPUB: Schrift

Wählen Sie das Symbol „Optionen“ aus, um die Reihenfolge festzulegen, in der der Leser das Dokument lesen kann.

Aussehen aus Layout beibehalten

Wählen Sie eine dieser Optionen, um benutzerdefinierte Bildkonvertierungseinstellungen festzulegen:

  • Standard: Standardeinstellungen, die dem Dialogfeld Exporteinstellungen zugewiesen sind.
  • Vorhandenes Bild für Grafikobjekte verwenden: Verwendet ein vorhandenes Bild für Grafikobjekte.
  • Container rastern: Konvertiert das Objekt in eine Grafik. Beispielsweise wird ein Textrahmen in eine Grafik konvertiert.
  • Inhalt rastern: Das Aussehen wird mittels CSS beibehalten. 

Benutzerdefiniertes Layout

Wählen Sie die Layoutvoreinstellung aus der Dropdown-Liste aus:

  • Ausrichtung und Abstand: Geben Sie die Grafikausrichtung (links, zentriert, rechts) sowie die unteren und oberen Abstände an.
  • Links schwebend: Wählen Sie diese Option für eine schwebende linke Ausrichtung aus.
  • Rechts schwebend: Wählen Sie diese Option für eine schwebende rechte Ausrichtung aus.

Seitenumbruch einfügen: Wählen Sie diese Option aus, um Seitenumbrüche für Grafiken einzufügen. Zur Auswahl stehen die Optionen Vor Grafik, Nach Grafik und Vor und nach Grafik.

Größe

Wählen Sie die benutzerdefinierte CSS-Breite und ‑Höhe aus den folgenden Optionen aus:

  • Ohne: Es wurde keine CSS-Breite oder ‑Höhe auf das Objekt angewendet.
  • Standard: Es werden die Standardwerte für CSS-Breite und -Höhe verwendet.
  • Fester Wert: Es wird eine feste CSS-Breite und -Höhe angewendet.
  • Relativ zum Textfluss: Gilt nur für die CSS-Breite. Die CSS-Breite passt sich dem Textfluss an.
  • Relativ zur Textgröße: Gilt nur für die CSS-Breite. Die CSS-Breite passt sich dem Textfluss an.
  • Benutzerdefinierte Breite: Wählen Sie diese Option, um den benutzerdefinierten Wert für die Breite einzugeben.
  • Benutzerdefinierte Höhe: Wählen Sie diese Option, um den benutzerdefinierten Wert für die Höhe einzugeben.
Hinweis:

Die Dropdown-Liste „Größe“ gilt nur für das umfließbare EPUB- und HTML-Layout. Dies gilt nicht für das feste EPUB-Layout.

Ähnliche Themen

Kontaktaufnahme

Wir würden uns freuen, von Ihnen zu hören. Teilen Sie Ihre Gedanken mit der Adobe InDesign-Community.

 Adobe

Schneller und einfacher Hilfe erhalten

Neuer Benutzer?