Hinweis: „Einstellungen synchronisieren“ wurde in InDesign CC 2015.2 entfernt. Der bestehende Service in InDesign CC und CC 2014 wird demnächst nicht mehr verfügbar sein. Unten finden Sie weitere Informationen zum Migrieren Ihrer Vorgaben/Einstellungen aus einer früheren Version von InDesign CC zur neuesten Version oder von einem Computer zu einem anderen.

Migrieren von Einstellungen von einer Hauptversion auf eine andere

Wenn Sie InDesign CC installieren, migriert Creative Cloud standardmäßig Ihre Vorgaben und Voreinstellungen aus früheren Versionen. Um Vorgaben und Voreinstellungen nicht zu migrieren, deaktivieren Sie Erweiterte Optionen > Einstellungen und Voreinstellungen für vorherige Version importieren im Bestätigungsdialogfeld, das nach dem Klick auf Aktualisierung in der Creative Cloud-Desktop-App erscheint.

Wenn Sie sich entschließen, Ihre Einstellungen bei der Installation von Photoshop CC nicht zu migrieren, oder wenn Sie von einer älteren Version von InDesign aus auf InDesign CC aktualisieren, können Sie Bearbeiten > Frühere lokale Einstellungen migrieren… wählen, um die Migration von Vorgaben und Voreinstellungen jederzeit zu aktivieren.

Eine Einführung zur Migration von Vorgaben finden Sie im folgenden Video.

Hinweis: Die Hauptvoreinstellungsdatei wird nicht migriert, wenn Sie den Menübefehl Vorgaben migrieren ausführen.

Die nachstehenden Informationen sind nur für InDesign CC-Versionen vor 2015.1 relevant.

Einführung

Wenn Sie mit mehreren Computern arbeiten, können die Verwaltung und Synchronisierung von Glyphensätzen, Menüanpassungen, Tastaturbefehlen, benutzerdefinierten Arbeitsbereichen und von PDF-Vorgaben zwischen den Computern sehr aufwendig sein.

Mit der neuen Funktion „Einstellungen synchronisieren“ können einzelne Benutzer ihre Einstellungen mithilfe der Creative Cloud synchronisieren. Wenn Sie zwei Computer verwenden, z. B. einen bei sich zuhause und einen bei der Arbeit, lassen sich mit der Funktion „Einstellungen synchronisieren“ Einstellungen problemlos auf diesen beiden Computern synchronisieren. Wenn Sie einen alten Computer durch einen neuen ersetzt haben und InDesign neu installiert haben, können Sie die Anwendung mühelos auf Knopfdruck so einrichten, dass alle Ihre Einstellungen vorliegen.

Hinweis: Sie können InDesign immer nur auf zwei Computern aktivieren.

Die Synchronisierung erfolgt über Ihr Adobe Creative Cloud-Konto. Alle Einstellungen werden in die Creative Cloud hochgeladen und dann auf den anderen Computer heruntergeladen und dort angewendet.

Alle Synchronisierungsvorgänge werden vom Benutzer initiiert. Sie können nicht automatisch geplant oder ausgeführt werden (z. B. beim Start oder beim Herunterfahren).

Folgende Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit diese Funktion verwendet werden kann:

  • Die Computer müssen mit dem Internet verbunden sein.
  • Sie haben sich auf beiden Computern bei Ihrem Adobe Creative Cloud-Konto angemeldet.

Synchronisieren von Einstellungen beim erstmaligen Start des Programms

Wenn Sie nach der Installation die Anwendung das erste Mal starten und ein Dokument erstellen oder ein vorhandenes Dokument öffnen, wird eine Meldung angezeigt, in der Sie gefragt werden, ob Sie die Synchronisierung starten möchten.

Eingabeaufforderung zum Synchronisieren von Einstellungen beim erstmaligen Start des Programms
  • Klicken Sie auf „Einstellungen jetzt synchronisieren“, um mit der Synchronisierung zu beginnen.
  • Klicken Sie auf „Synchronisierung der Einstellungen deaktivieren“, um die Funktion zu deaktivieren.
  • Klicken Sie auf „Erweitert“, um das Dialogfeld „Voreinstellungen“ zu öffnen, in dem Sie auswählen und anpassen können, welche Elemente synchronisiert werden.

Verwenden der Funktion „Einstellungen synchronisieren“

Führen Sie einen der folgenden Schritte durch:

  • [Empfohlen] Klicken Sie in der linken unteren Ecke des InDesign-Dokumentfensters auf das Symbol „Einstellungen synchronisieren“ () und klicken Sie dann auf „Einstellungen jetzt synchronisieren“.
  • Klicken Sie auf „Bearbeiten“ (Mac: InDesign) > {Angemeldete AdobeID} > „Einstellungen jetzt synchronisieren“.

Synchronisieren von Einstellungen beim erneuten Start des Programms

Wenn Sie InDesign mit vorherigen verfügbaren Synchronisierungsinformationen starten und das erste Mal ein Dokument erstellen oder ein vorhandenes Dokument öffnen, wird eine Meldung angezeigt, in der Sie gefragt werden, ob Sie die Einstellungen aus der Cloud synchronisieren möchten. Klicken Sie zum Starten der Synchronisierung auf „Einstellungen jetzt synchronisieren“.

Synchronisieren von Einstellungen auf einem zweiten Computer

Die Einstellungen werden auf den lokalen Computer heruntergeladen und im Programm aktualisiert. Wenn Sie Glyphensätze, Tastaturbefehle, benutzerdefinierte Arbeitsbereiche oder PDF-Vorgaben ändern, sollten Sie die Synchronisierung starten, bevor Sie das Programm schließen. Den Synchronisierungsstatus können Sie unten links in der Statusleiste des Dokuments sehen. Klicken Sie auf das Symbol „Einstellungen synchronisieren“ in der Statusleiste und dann auf „Einstellungen jetzt synchronisieren“.

Synchronisierungsstatus in der Statusleiste des Dokuments

Verwalten der Synchronisierung

Synchronisierungselemente

  • Arbeitsbereiche
  • Menüsätze
  • PDF-Vorgaben
  • Tastaturbefehle
  • Glyphensätze

Auswählen, was synchronisiert werden soll

Navigieren Sie zu „Voreinstellungen“ > „Einstellungen synchronisieren“-Registerkarte:

  • Klicken Sie auf „Bearbeiten“ (Mac: InDesign) > {Angemeldete Adobe-ID} > „Synchronisierungseinstellungen verwalten“.
    oder
  • Klicken Sie auf „Bearbeiten“ (Mac: InDesign) > „Voreinstellungen“ > „Synchronisierungseinstellungen“.
Synchronisieren von Einstellungen im Bedienfeld „Voreinstellungen“

Aktivieren Sie die Kontrollkästchen für die Einstellungen, die Sie synchronisieren möchten. Sie können auch entscheiden, was Sie im Falle eines Konflikts tun möchten.

Hinweis:

Damit Ihre Einstellungen erfolgreich synchronisiert werden, müssen Sie Einstellungen immer direkt im Programm ändern. Die Funktion „Einstellungen synchronisieren“ synchronisiert keine Dateien, die manuell in einen Ordner platziert werden.

Wählen Sie im Falle eines Konflikts eine Option

Es gibt Situationen, in denen das System Synchronisierungskonflikte erkennt. Synchronisierungskonflikte treten auf, wenn das System nicht in der Lage ist festzustellen, ob eine Einstellung aus Creative Cloud oder vom lokalen Computer erhalten bleiben soll, wenn beide seit der letzten Synchronisierung geändert wurden.

Angenommen, Sie ändern PDF-Vorgaben auf Ihrem Computer bei der Arbeit und synchronisieren die Einstellungen dann in der Cloud. Dann gehen Sie nach Hause und ändern die gleichen Vorgaben auf Ihrem Heimcomputer, ohne zuerst eine Synchronisierung mit der Cloud durchzuführen. Da die Einstellungen in der Cloud und die Einstellungen auf Ihrem Heimcomputer jetzt beide aktualisiert sind, tritt ein Konflikt auf, wenn Sie eine Synchronisierung durchführen möchten. Wenn Sie in diesem Zustand eine Synchronisierung durchführen möchten, wird eine Konfliktmeldung angezeigt.

Eingabeaufforderung zu Synchronisierungskonflikt
  • Lokal synchronisieren: Lokale Einstellungen auf diesem Computer werden in die Cloud hochgeladen (synchronisiert), d. h., die Cloud-Version wird mit der lokalen Version der Einstellungen überschrieben.
  • Cloud synchronisieren: Einstellungen von der Cloud werden auf diesen lokalen Computer heruntergeladen (synchronisiert), d. h., an den lokalen Einstellungen vorgenommene Änderungen werden ignoriert und die lokalen Einstellungen werden durch die Einstellungen in der Cloud ersetzt.

Was nicht unterstützt wird

  • Tastaturbefehle, die für Windows erstellt wurden, werden nur mit einem Windows-Computer synchronisiert. Mac-Tastaturbefehle werden nur mit einem Mac-Computer synchronisiert.
  • Elemente, die in einem benutzerdefinierten Ordner gespeichert wurden, werden nicht synchronisiert.
  • Änderungen (z. B. Neuanordnung von Bedienfeldern), die nach der Erstellung des Arbeitsbereichs vorgenommen wurden, werden nicht synchronisiert. Wenn Sie einen Arbeitsbereich synchronisieren möchten, richten Sie zuerst den Arbeitsbereich ein, erstellen Sie dann einen Arbeitsbereich und starten Sie anschließend den Synchronisierungsvorgang.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™ und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie