Wenn auf einem Foto die Wolken verwaschen aussehen und der Himmel dadurch etwas langweilig wirkt, passe Belichtung und Lichter in Adobe Photoshop Lightroom an.
Aufgeschlagenes Buch auf Tisch. Linke Seite ist schwarz mit weißem Text „Portugal“. Rechte Seite zeigt Pier, Meer und Wolken.

Lade die Beispieldatei herunter, um die beschriebenen Arbeitsschritte nachzuvollziehen. Klicke auf das Pluszeichen, und wähle das Beispielfoto aus, oder verwende ein eigenes Foto.

Starte mit einem Foto, bei dem die Wolken am Himmel kaum Details aufweisen.

Ein Foto mit hellblauem Himmel und zarten Wolken über dem Meer.

Experimentiere mit den Lichtsteuerungen, um den gewünschten Look zu erzielen.

Mit Lichtsteuerungen werden Details in den Wolken herausgearbeitet.

Reduziere die Werte für „Belichtung“ und „Lichter“, um die Details in hellen Bereichen herauszuarbeiten. Das folgende Bild zeigt die Einstellungen, die zu einem guten Ergebnis geführt haben.

Die Werte für „Belichtung“ und „Lichter“ werden reduziert, um Details in den Wolken zum Vorschein zu bringen.

Mit ein paar schnellen Anpassungen bringst du die Details in deinen Himmelsbildern zum Vorschein.

Vorher: hellblauer Himmel mit zarten Wolken über dem Meer. Nachher: Der Himmel ist strahlender, und bei den Wolken sind mehr Details sichtbar.

Du weißt nun, wie du einen Himmel interessanter machst. Möchtest du noch mehr Flexibilität bei der Bearbeitung von Fotos? Sieh dir das Tutorial Fotos im RAW-Format aufnehmen an.

09/21/2021

Beitrag von: Pei Ketron

War diese Seite hilfreich?