Funktion

Wenn Sie LiveCycle ES auf WebLogic verwenden, möchten Sie möglicherweise den JNDI-Zugriff und die Reservierung der Datenquellenverbindung auf eine begrenzte Gruppe von Benutzern beschränken. In dieser TechNote wird beschrieben, wie JNDI-Artefakte auf einem WebLogic-Server gesichert werden.

Die Schritte in dieser TechNote gelten für LiveCycle ES-Serverbereitstellungen mit oder ohne LiveCycle Business Activity Monitoring ES.

Lösung

Um die JNDI-Artefakte auf einem WebLogic-Server zu sichern, geben Sie die JNDI-Anmeldeinformationen in einer Eigenschaftendatei im Klassenpfad der LiveCycle ES-Anwendung an. Stellen Sie als nächstes sicher, dass die Artefakte in der WebLogic Administration Console ordnungsgemäß konfiguriert sind.

Folgen Sie diesen Schritten:

  1.  Erstellen Sie die Datei jndi.properties an einem bekannten Speicherort. Der Inhalt enthält:



    java.naming.security.principal=<adminUser> java.naming.security.credentials=<adminPassword>

    Dabei sind <adminUser> und <adminPassword> der Benutzername und das Kennwort eines Mitglieds der Administratorgruppe im Sicherheitsbereich von WebLogic. (Beispielsweise wird der Gruppe „Administrator“ ein Benutzer namens „BAMUser“ hinzugefügt.)





  2. Führen Sie einen der folgenden Schritte durch:
  • Betten Sie die Datei jndi.properties in die EAR-Datei der Anwendung ein (im Verzeichnis WAR META-INF\classes).
  • Geben Sie die Datei „jndi.properties“ in der WebLogic-Seite „Server Start“ im Abschnitt „Klassenpfad“ an. Hängen Sie einfach den Ordner mit der Datei jndi.properties an.



    Legen Sie für den BAM und den LiveCycle-Server den Klassenpfad fest.

  1. Starten Sie den Zielserver neu, damit die Eigenschaften wirksam werden. Nach dem Neustart werden alle JNDI-Anforderungen auf dem Server als angegebener Benutzer abgeschlossen.
  2. Konfigurieren Sie die von BAM und der LiveCycle ES benötigten Datenquellen. Notieren Sie die JNDI-Namen, die mit den einzelnen Datenquellen verknüpft sind.
  3. Klicken Sie auf JNDI-Struktur anzeigen in LiveCycle ES\Environment\Servers\your_Servername (your_Servername ist der Name des Servers, auf dem Sie LiveCycle ES ausführen). Ein neues Fenster erscheint mit der JNDI-Baumstruktur. Führen Sie diese Schritte durch:

           a.  Navigieren Sie im Fenster JNDI-Baumstruktur zu den verschiedenen Datenquellenobjekten gemäß ihrem JNDI-Namen.

           b.  Klicken Sie auf die Registerkarte Sicherheit.

           c.  Klicken Sie auf den Tab Richtlinien.

           d.  Klicken Sie auf Bedingung hinzufügen.

           e.  Wählen Sie Benutzer in der Prädikatliste.

           f.  Klicken Sie auf Weiter.


           g.  Geben Sie den Administrator-Benutzernamen in das Feld User Argument Name ein.

           h.  Klicken Sie auf Hinzufügen.

           i.  Klicken Sie auf Fertigstellen.

           j.  Klicken Sie auf Speichern.

           k.  Wiederholen Sie diese Schritte für jede Ressource, die Sie sichern möchten.









  4. Stellen Sie die EAR-Datei und löschen Sie sie. Stellen Sie sicher, dass sie ohne Fehler gestartet wird.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie