Hinweis:

Dieser Artikel wurde von Meghan Falter, Solution Consultant - Adobe Advertising Cloud, verfasst und beigetragen.

Hinweis:

Benötigen Sie Hilfe auf der Adobe Advertising Cloud? Fragen Sie die Community.

Wenn Sie mit bezahlter Werbung in Sozialen Netzwerken arbeiten und damit zu kämpfen haben, die Ausgaben effizient zu gestalten und die Rendite zu maximieren oder wenn Sie mit Workflows jonglieren, können Sie hier einen kurzen Blick darauf werfen, wie Adobe Advertising Cloud helfen kann.

1. Intuitiver und einfacher Workflow von sozialen Werbeanzeigen?

Die Einrichtung Ihrer Werbekampagne für soziale Anzeigen sollte schnell und einfach erfolgen. Denn Sie haben strategisch gesehen, auch besseres zu tun. Adobe Advertising Cloud bietet einen vier-Schritte-Arbeitsablauf, der eine solide Struktur bietet und gleichzeitig ermöglicht, dass Sie schneller ins Geschäft kommen.

A – Einrichten Ihrer Kampagnenstruktur

1

B – Erstellen oder Zuweisen Ihrer Zielgruppe

2

C – Stellen Sie Ihre Bilder und Kopien ein

3

D – Budgets festlegen

Das ist alles. Jetzt haben Sie eine differenzierte Kontostruktur, die es Ihnen ermöglicht, mit jedem Ihrer Zielgruppensegmente den Nagel auf den Kopf zu treffen und solide Ergebnisse im Bereich Social Ads zu erzielen.

2. Zielgruppen können gespeichert und für andere Facebook-Kampagnen wiederverwendet werden

Während wir immer auf der Suche nach neuen Kunden sind, nach neuen Personen, mit denen wir in Kontakt treten können, haben wir auch unsere Zielgruppe. Ihre treuen Kunden, Ihre regelmäßigen Geschäftsfelder, Ihre Kernbotschaften. Es ist Zeitverschwendung, diese Zielgruppen jedes Mal neu anlegen zu müssen, wenn Sie eine Kampagne für sie erstellen wollen.

Mit Adobe Advertising Cloud können Sie entweder eine Zielgruppe im Social Ads-Workflow (wie oben beschrieben) erstellen und für die zukünftige Verwendung speichern oder einfach eine eigene Vorlage erstellen, die beim nächsten Mal, wenn Sie kostenpflichtige Inhalte veröffentlichen, abgerufen werden kann.

Dies hilft Ihnen, sich mehr Zeit für die Entwicklung Ihres Accounts zu nehmen und gleichzeitig einige der langwierigen Aufgaben des Social Ad Management zu reduzieren.

3. Die Einhaltung der Frische Ihrer Facebook-Kreativitäten wird mit „Suchen/Ersetzen“ zum Kinderspiel

Frische Kreativität ist wichtig, um Engagement und Leistung mit stabilen Click Through-Raten auf Facebook zu wahren, aber die Verwaltung häufiger Swapgeschäfte kann mühsam sein. Aus diesem Grund bietet Adobe Advertising Cloud eine intuitive „Suchen/Ersetzen“-Funktion, mit der Sie schnell herausfinden können, welche Bilder ausgeschieden werden müssen – egal, ob sie alle gleich sind oder nicht – und in Ihrem neuen polierten Aussehen hervorgehoben zu werden. Markieren Sie einfach alles, was herausgenommen wird und was hineingehört, speichern Sie, und Sie sind startklar.

5

Das bedeutet, dass Sie Zeit sparen werden, indem Sie das tun, was erforderlich ist, um die Leistung Ihrer Facebook-Anzeigen zu maximieren. Doppelerfolg.

4. Live/inszenierte Umgebungen machen es kristallklar, was Sie veröffentlichen/planen und was jetzt auf Facebook angezeigt wird

Ganz gleich, ob Sie alleine oder als ein Power-Team arbeiten, es ist wichtig was live ist, was live sein wird und was nach wie vor eine Bestätigung erfordert. Adobe Advertising Cloud bietet Ihnen einen einfachen Schieberegler, mit dem Sie zwischen den Inhalten, die live sind, und denen, die nicht live sind, wechseln können.

6

Keine Verwechslungen, keine Bedenken, nur die Fakten, die Ihnen die Kontrolle über Ihre Social Ads-Aktivität geben.

5. Optimieren Sie Ihre CPM- und Kampagnenbudgets, indem Sie das oCPM von Facebook mit algorithmischem Bieten nutzen.

Die Vorzüge von Facebooks oCPM sind bekannt und tragen dazu bei, starke Gebote auf höchstem Niveau abzugeben. Aber was ist mit Ihren Kampagnenbudgets? Wie können Sie diese so optimieren, dass sie nicht nur effizient und effektiv, sondern auch skalierbar sind - vor allem, wenn Sie es mit größeren Social Ad-Ausgaben zu tun haben? Hier bietet Ihnen Adobe Advertising Cloud das Beste aus beiden Welten - nutzen Sie die Algorithmen, die wir seit über einem Jahrzehnt für Social entwickeln, um algorithmische Bewertungen und automatische Abwägungen auf der Ebene des Kampagnenbudgets vorzunehmen. Kombinieren Sie dies mit der oCPM von Facebook auf der Ebene der einzelnen Anzeigen, und Sie haben den Schlüssel zum Erfolg.

Die Vorteile sind Automatisierung, Skalierung und Uplift mit zwei Klicks.

6. Investieren Sie etwas Geld in Ihre organischen Aktivitäten

Organic Social ist nicht ganz tot, und wenn ein Inhalt eine sehr gute Performance zeigt, sollten Sie diesen Beitrag bewerben. In Adobe Advertising Cloud können Sie Performance-Schwellenwerte für Ihre organischen Aktivitäten festlegen. Wenn ein Beitrag ein Level erreicht, das Sie als werthaltig erachtet haben, erhalten Sie automatisch eine E-Mail, die Sie benachrichtigt, so dass Sie den Beitrag schnell weiter vorantreiben können, wenn Sie es wünschen.

7
8

Organisch zu bezahlen - einfach und unkompliziert.

7. Vollständige Unterstützung für Instagram-Anzeigen

Adobe ist jetzt einer der ausgewählten Facebook® Marketing Partner, die über die Adobe Advertising Cloud in die Instagram Ads API integriert werden. Wir unterstützen alle heute verfügbaren Zielgrößen von Instagram. Dazu gehören Website-Klicks, mobile App-Installationen und Videoansichten, die sicherstellen, dass Werbetreibende die Aufmerksamkeit des Publikums über den gesamten Funnel hinweg auf sich ziehen können.

9

Um die Bedienung zu vereinfachen, haben wir Instagram direkt in den oben beschriebenen Advertising Cloud Social Ads Workflow integriert. Alles, was Sie tun müssen, ist die Instagram-Platzierung und das gewünschte Anzeigenformat auszuwählen, und schon kann es losgehen! Zeit, Skalierung und neue Zielgruppen?

Wenn Sie ein Profi im Bereich der bezahlten Suche sind und nach einer effizienteren Möglichkeit suchen, die Social Ads Ihres Unternehmens zu skalieren, werfen Sie einen Blick auf Adobe Advertising Cloud Social.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie