Lege fest, auf welche Bildbereiche in Adobe Photoshop eine Einstellungsebene angewendet wird.
adjustment-layer_1800x1012

Mit Einstellungsebenen verfügst du über mehr Kontrolle und Flexibilität bei der Bildbearbeitung als mit direkten Anpassungen. Du kannst verlustfreie Farb- und Tonwertkorrekturen vornehmen und die Einstellungsebenen weiter bearbeiten, ohne die Bildpunkte immer wieder zu verändern. Anpassungen gefallen dir nicht mehr? Kein Problem – verberge oder verwerfe die Einstellungsebene, um zum Originalbild zurückzukehren.

Auf der Seite Bildqualität optimieren findest du ein Grundlagen-Video zu Einstellungsebenen.

Betroffene Ebenen einer Einstellungsebene bestimmen.

Einstellungsebenen wirken sich standardmäßig auf alle Ebenen aus, die im Bedienfeld „Ebenen“ unter ihnen aufgeführt sind. In diesem Beispiel wurde eine Einstellungsebene für Farbton/Sättigung verwendet, um die Sättigung einer vollständigen Komposition mit zwei Ebenen zu reduzieren.

Auf der Seite Bildqualität optimieren findest du ein Video zur Anpassung von Farbton und Sättigung.

adjustment-layer_step-1

Du kannst vorgeben, dass sich eine Einstellungsebene nur auf die direkt unter ihr liegende Ebene auswirkt.

Vergewissere dich, dass das Bedienfeld „Eigenschaften“ angezeigt wird. Wähle ggf. „Fenster > Eigenschaften“. Wähle die Einstellungsebene im Bedienfeld „Ebenen“ aus. Klicke unten im Bedienfeld „Eigenschaften“ auf das Symbol „Schnittmaske erstellen“, um die Einstellung nur auf die darunter liegende Ebene anzuwenden. 

adjustment-layer_step-2

Um die Einstellungsebene auf alle folgenden Ebenen anzuwenden, wähle erneut die Einstellungsebene aus. Klicke dann im Bedienfeld „Eigenschaften“ auf das Symbol „Schnittmaske erstellen“. 

Selektive Bildbearbeitung.

Jede Einstellungsebene beinhaltet eine Ebenenmaske. Ist die Ebenenmaske komplett weiß, wird die Einstellung auf das gesamte Bild angewendet. Enthält sie auch schwarze Bereiche, wird die Einstellungsebene nur an den Stellen auf das Bild angewendet, an denen die Ebenenmaske weiß ist.

In diesem Tutorial haben wir einen Teil der Komposition ausgewählt. Der entsprechende Bereich der Ebenenmaske wird schwarz gefüllt. Die Entsättigung wird dadurch auf die Bereiche des Bildes angewendet, die in der Maske weiß dargestellt sind.

adjustment-layer_step-3

Anpassungen verändern.

Zeichne mit einem beliebigen Zeichenwerkzeug in unterschiedlichen Grauschattierungen über die Einstellungsebene. Die Anpassungen werden in unterschiedlicher Intensität angewendet: Weiße Bereiche stehen für die höchste Intensität, in grauen Bereichen wird eine abgeschwächte Einstellung vorgenommen und in schwarzen Bereichen bleibt der Effekt verborgen.

Auf die untere Ebene wurden verschiedene Farb- und Tonwertkorrekturen angewendet, um den gewünschten Effekt zu erzielen:
zuerst eine Farbton/Sättigung-Einstellungsebene, die die Sättigung der gesamten Szene reduzierte, dann eine Helligkeit/Kontrast-Einstellungsebene, mit der Helligkeit und Kontrast gesenkt wurden (siehe Vorher-Bild). Um zu verhindern, dass die Felsen zu dunkel werden, haben wir mit einem großen, weichen Pinsel grau über die Ebenenmaske gemalt (siehe Nachher-Bild).

adjustment-layer_step-4

Wir hoffen, das Tutorial hat dich auf den Geschmack gebracht. Viel Spaß beim Ausprobieren an deinen eigenen Fotos.

08/13/2020
War diese Seite hilfreich?