Speichere dein Foto nach der Bearbeitung in einem geeigneten Format.

Foto in verschiedenen Dateiformaten speichern – Zusammenfassung.

Speichere eine Master-Version deines bearbeiteten Bilds im PSD-Format, um Einstellungsebenen und andere Photoshop-Funktionen für die weitere Bearbeitung zu erhalten.

Speichere dein Foto in Formaten für verschiedene Einsatzbereiche:

  • Als JPEG für die Verwendung im Web. Im JPEG-Format werden alle Ebenen auf eine Ebene reduziert. Deshalb solltest du deine Fotos immer auch als PSD mit Ebenen speichern. Vermeide ein zu häufiges Speichern der JPEGs, da bei jeder Bearbeitung und erneuten Speicherung Informationen verloren gehen.
  • Als PNG für die Verwendung im Web, wenn transparente Bildpunkte, wie z. B. ein gelöschter Hintergrund, beibehalten werden sollen. Das PNG-Format reduziert wie das JPEG-Format alle Ebenen auf eine Ebene.
  • Als TIFF für den Druck, wenn euer Druckdienstleister Dateien in diesem Format anfordert. TIFF-Dateien behalten wie PSD-Dateien alle Ebenen bei.

 


Vorheriges Thema: 
Fotos schärfen

08/13/2020
War diese Seite hilfreich?