Mache aus deinem Foto ein einzigartiges Titelbild für deine Facebook-Seite.
Zwei Personen sitzen in einem Schlauchboot in einer Canyon-Schlucht, das Wasser leuchtet hellblau.

Lernziel

Du erfährst, wie du eine bestimmte Bildgröße festlegst, Effekte oder Korrekturen anwendest und deine Bilder für die Verwendung in Facebook speicherst.

Benutzerdefinierte Bildgröße festlegen.

Starte Photoshop. Wähle „Datei > Neu“. Nenne die Datei „cover-photo“. Setze die Breite auf 851 Pixel, die Höhe auf 315 Pixel und die Auflösung auf 72 Pixel pro Zoll.

Das ist die Mindestgröße für ein Facebook-Titelbild. So kannst du dein Titelbild in Photoshop gestalten, ohne raten zu müssen, wie es auf Facebook angezeigt wird.

Klicke auf „OK“. Ein leeres Dokument wird geöffnet.

Das leere Dokument „cover-photo“ ist 851 Pixel breit, 315 Pixel hoch und hat eine Auflösung von 72 Pixel pro Zoll.

Foto öffnen.

Suche über „Datei > Öffnen“ nach einem Foto auf dem Rechner, das du als Titelbild verwenden willst. Wenn du mit der Beispieldatei arbeiten möchtest, wähle die Datei „make-creative-facebook-cover-photo.jpg“. Klicke auf „Öffnen“.

Das Rafting-Foto, das als Titelbild verwendet werden soll, wird geöffnet.

Foto duplizieren.

Rechts unten im Arbeitsbereich von Photoshop befindet sich das Bedienfeld „Ebenen“. Falls das Bedienfeld nicht angezeigt wird, rufe es über „Fenster > Ebenen“ auf.

Klicke mit der rechten Maustaste (Windows) bzw. bei gedrückter Ctrl-Taste (macOS) auf die Ebene „Hintergrund“, und wähle „Ebene duplizieren“.

Das Rafting-Bild wird im Bedienfeld „Ebenen“ dupliziert.

Foto duplizieren (Fortsetzung).

Wähle im Dialogfeld „Ebene duplizieren“ unter „Ziel > Dokument“ die Datei „cover-photo“, die du in Schritt 1 erstellt hast. Klicke auf „OK“.

Damit kopierst du dein Bild (bzw. das Beispielfoto) in das Dokument mit festen Abmessungen, das du in Schritt 1 erstellt hast. 

Das Ziel ist das Dokument „cover-photo“ mit festen Abmessungen, das zuvor erstellt wurde.

Größe des Fotos anpassen.

Jetzt sind zwei Fotos in deinem Arbeitsbereich geöffnet. Klicke auf die Registerkarte „cover-photo“, um das in Schritt 1 angelegte Dokument weiter zu bearbeiten.

Wähle „Bearbeiten > Frei transformieren“, oder drücke die Tastenkombination Strg+T (Windows) bzw. Ctrl+T (macOS). Wie in der Abbildung zu sehen ist, wird um das Foto herum ein Begrenzungsrahmen eingeblendet. Falls du den Rahmen nicht siehst, verkleinere die Ansicht. Drücke dazu die Strg- bzw. Ctrl-Taste und das Minuszeichen.

Skaliere das Foto. Klicke und ziehe dazu an einer Ecke des Begrenzungsrahmens. Wenn du gleichzeitig die Umschalttaste drückst, bleiben die Proportionen des Fotos erhalten. Um das Foto zu verschieben, klicke darauf und ziehe es an die gewünschte Position im Begrenzungsrahmen. Wenn du fertig bist, drücke die Eingabetaste.

Das Bild kann mit „Bearbeiten > Frei transformieren“ oder der Tastenkombination Strg+T bzw. Ctrl+T angepasst werden.

Werde kreativ!

Die Größe Ihres Fotos haben Sie bereits angepasst. Sie können aber noch viel mehr tun: Zeichnen Sie Formen, fügen Sie Text hinzu, und gestalten Sie Ihr Foto mit weiteren kreativen Effekten nach Ihren Vorstellungen. Über die Links unten auf dieser Seite finden Sie weitere Tipps und Techniken zum kreativen Bearbeiten von Fotos in Photoshop und Lightroom.

Ich habe zum Beispielfoto Text und Vektorformen hinzugefügt und mithilfe der Fülloptionen einen Verblassen-Effekt erzielt.

Hinweis: Denken Sie beim Gestalten daran, dass Ihr Profilbild die linke untere Ecke des Titelbilds verdecken wird.

Die Größe des Rafting-Fotos wird für das Titelbild angepasst. Ein Begrenzungsrahmen zeigt die Position des Profilbildes.

Bild speichern.

Wenn du fertig bist, wähle „Datei > Speichern unter“.

Wähle unter „Dateityp“ ein Dateiformat. Wenn du nur ein Foto hochlädst, nimm am besten JPEG. Wenn du Text, ein Logo oder andere Vektorformen hinzugefügt hast, empfiehlt sich PNG. Klicke auf Speichern.

Je nachdem, welches Format du gewählt hast, öffnet sich u. U. ein zweites Dialogfeld. Lege weitere Optionen fest, und klicke auf „OK“.

Fotos werden im JPEG-Format gespeichert, Dateien, die Text oder andere Formen enthalten, im PNG-Format.

Fertig!

Jetzt kannst du dein Foto auf Facebook hochladen.

Wenn du dein Bild gleich von Anfang an in der benötigten Größe speicherst, kannst du verschiedene Bearbeitungstechniken ausprobieren und hast die Kontrolle darüber, wie dein Foto auf Facebook angezeigt wird. Die Links unten geben dir einen Einblick in Techniken und viele weitere Möglichkeiten zum Bearbeiten deiner Bilder und zum Anwenden kreativer Effekte. 

Facebook-Profil einer Frau mit personalisiertem Rafting-Foto als Titelbild mit dem Titel: Grand Canyon Adventures Summer 2015
08/03/2021
War diese Seite hilfreich?