Lerne, wie du eine Person virtuell tätowieren kannst.

Was du benötigst

Gleich ausprobieren.

1. Lade die Beispieldateien herunter. Öffne in Photoshop die Datei „model_130899020.jpg“. Ändere den Standardnamen der Ebene „Hintergrund“ in „modell-foto“.

2. Ziehe die zweite Beispieldatei („tattoo.png“) auf die Arbeitsfläche in Photoshop. Führe den Cursor nahe an einen der Eckgriffe heran, bis er sich in einen Doppelpfeil zum Drehen verwandelt.

 

Tipp: Beim Ablegen neuer Bilder auf der Arbeitsfläche in Photoshop wird eine blaue Kontur mit Griffen angezeigt. Durch Klicken und Ziehen dieser Griffe kannst du die Größe des Bildes verändern. Oder positioniere den Cursor in der Nähe eines Eckgriffs, um das Bild zu drehen.

3. Drehe das Bild um etwa 57°. Vergrößere die Tattoo-Grafik auf 160 %, und positioniere sie auf Rücken und Schulter des Mädchens.

4. Wähle für die ausgewählte Ebene mit dem Tattoo im Bedienfeld Ebenen im Dropdown-Menü Mischmodi die Option Multiplizieren aus. Reduziere die Deckkraft auf etwa 80 %.

Ebenenmaske hinzufügen.

5. Klicke für die noch ausgewählte Ebene mit dem Tattoo im Bedienfeld Ebenen unten auf Vektormaske hinzufügen. Am Rahmen um die weiße Maskenminiatur kannst du erkennen, dass die Maske (und nicht das Bild) zur Bearbeitung ausgewählt ist.

6. Wähle auf der Werkzeugleiste links das Pinsel-Werkzeug aus.

7. Setze die Pinselgröße auf 240 Pixel und die Härte auf 80 %.

8. Klicke bei Bedarf unten auf der Werkzeugleiste auf den Doppelpfeil, um die Vordergrundfarbe in Schwarz zu ändern.

 

Tipp: Wenn du eine Ebenenmaske zur Bearbeitung auswählst, sind nur die Farben Schwarz und Weiß verfügbar. Male mit Schwarz auf der Ebenenmaske, um Details der zugehörigen Ebene zu verbergen, oder mit Weiß, um Details sichtbar zu machen.

Einen realistischen Belichtungseffekt erstellen.

9. Die Maske ist noch ausgewählt. Setze die Deckkraft des Pinsels auf 10 % und die Farbe auf Schwarz. Male nun über alle Bereiche des Bildes, die du hervorheben möchtest.

 

Tipp: Male mehrmals über eine Stelle, um den Effekt dort zu verstärken. Falls der Effekt zu stark wird, ändere die Farbe in Weiß, und male über dieselbe Stelle.

10. Klicke im Bedienfeld „Ebenen“ auf das Verknüpfungssymbol, um Tattoo-Bild und Maske voneinander zu trennen. Klicke anschließend auf die Tattoo-Miniatur, um sie auszuwählen. Nun kannst du die Grafik unabhängig von ihrer Maske bearbeiten.

11. Wähle „Bearbeiten > Transformieren > Verformen“.

12. Ziehe an den Griffen, um das Bild an die Körperkonturen anzupassen. Drücke zum Abschluss die Eingabetaste.

13. Wähle Filter > Weichzeichnungsfilter > Gaußscher Weichzeichner. Passe den Radius an, um einen dezenten Effekt zu erzeugen, der Tattoo und Haut besser miteinander verblendet.

Fertig! Jetzt weißt du, wie du mit Photoshop eine Person virtuell tätowieren kannst. Lade die Beispieldatei herunter, oder verwende eine eigene, und poste das Ergebnis bei Facebook, Twitter und Instagram mit dem Hashtag #MadewithPhotoshop, um Feedback zu deinem Bild zu erhalten und dich mit anderen Kreativen zu vernetzen.

AUF DEM LAUFENDEN BLEIBEN:

Facebook: http://facebook.com/AdobeDE

Twitter: https://twitter.com/AdobeDACH

Instagram: https://www.instagram.com/adobe_de

YouTube: https://www.youtube.com/user/AdobePRD

Behance: https://www.adobelive.com Im Livestream echten Profis bei der Arbeit an echten Projekten zusehen – in Echtzeit!

06/10/2020
War diese Seite hilfreich?