In diesem Photoshop CC Beginner Tutorial lernen Sie, wie Sie Smart Filter korrekt anwenden und wozu diese nützlich sind.

Mit dem Standard für Bildbearbeitung und Design Photoshop CC können Sie Fotos, Illustrationen und 3D-Grafiken gestalten. Ihrer Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Mit Photoshop CC können Sie jede Bildidee umsetzen.

In unserer Video-Serie machen Sie sich mit den Werkzeugen und Grundlagen vertraut.

Photoshop CC:
Photoshop CC ist der Standard für Bildbearbeitung und steht für unendliche kreative Möglichkeiten. Mit Photoshop können Sie jede kreative Bildidee umsetzen - von einfacher Bildoptimierung bis hin zu Retuschen oder Bildmontagen.

In unserer Video-Serie lernen Sie, wie der Einstieg in Photoshop gelingt: Optimieren Sie in Fotos den Ausschnitt, verbessern Sie die Bildqualität mit typischen Korrekturen und lernen Sie kreative Bildgestaltung mit Farbflächen und Text.

Pia Koban kommt aus Salzburg und betreibt zusammen mit einer Freundin den Lifestyle-Blog MunichInside mit Tipps rund um ihre Lieblingsstadt München. Da zu einem guten Blog gute Fotos gehören, hat sich Pia intensiv mit Bildbearbeitung in Adobe Photoshop CC beschäftigt und ihre eigene Bildsprache getreu dem Prinzip „weniger ist mehr“ gefunden.

Im Video zeigt Pia, wie sie mit den wichtigsten Werkzeugen für die Bildbearbeitung umgehen.

Feinschliff mit Smart Filtern

Filter verpassen ihren Fotos in Photoshop CC noch den letzten Schliff. In diesem Tutorial lernen Sie die Grundlagen.

Normale Filter auswählen  

Unter „Filter“ finden Sie in Photoshop die Filtergalerie. Hier können Sie die unterschiedlichsten Filter anwenden. Probieren Sie beispielsweise „Verzerrungsfilter > weiches Licht“ öffnet sich rechts ein Optionsfenster. Sie können hier hier die Regler nach links oder rechts schieben und fein einstellen. Wenn Sie mit dem Ergebnis zufrieden sind, bestätigen Sie mit „OK“.

1_filter

In Smart Filter konvertieren

Es gibt noch eine clevere Variante mit Filtern zu arbeiten, die sogenannten Smart Filter. Smart Filter haben den Vorteil, dass sie das Originalbild nicht verändern. Beim Bearbeiten mit Smartfiltern erstellt Photoshop nämlich automatisch eine neue Ebene. Diese können Sie nach Lust und Laune Aus- und Einblenden. Um einen Smart Filter zu erstellen, müssen Sie das Foto zuerst in ein Smart Objekt transformieren. Dazu markieren Sie die entsprechenden Ebenen mit einem Klick und wählen im Menü unter Filter „Für Smartfilter konvertieren“.

Filter anwenden

Sie können jetzt Filter anwenden, etwa mit Hilfe des Weichzeichnungsfilters Teile des Bildes unscharf machen „Filter > Weichzeichnergalerie“ und wählen Sie dort den „Tilt Shift“- Effekt aus. Es öffnet sich an der rechten Seite ein Fenster mit Hilfe dessen Sie die Unschärfe, den Fokus und die Größe des Fokusbereichs des Filters einstellen.Mit Klick auf die Entertaste wird der Filter angewendet. Wollen Sie den Filter wieder ausblenden, klicken Sie einfach rechts im Ebenenfeld auf das Auge links neben Ihrem Smartfilter.

3_smartfilter

 

Vorheriges Thema: Ebenenmasken nutzen | Nächstes Thema: Über Vektorformen

07/02/2018
Pia Koban
War diese Seite hilfreich?