Problem

Wenn Sie in Photoshop, InDesign oder InCopy Dateien mithilfe des Mini Bridge-Bedienfelds durchsuchen, wird im Inhalts-Pod die folgende Meldung angezeigt:

„Warten auf Bridge.“

Es werden keine Dateien oder Ordner angezeigt.

Mini Bridge verwendet zum Kommunizieren mit Adobe Bridge einen Hintergrundprozess, der SwitchBoard genannt wird. Wenn Adobe Bridge nicht durch SwitchBoard geöffnet werden kann, kann Mini Bridge Ihre Dateien nicht anzeigen. Dieses Problem tritt auch dann auf, wenn Photoshop, InDesign oder InCopy nicht über SwitchBoard mit Adobe Bridge kommunizieren können. Um den Fehler „Warten auf Bridge“ zu beheben, müssen Sie die Kommunikation mit SwitchBoard reparieren. Probieren Sie die folgenden Lösungen nacheinander aus, bis Sie das Problem gelöst haben.

Lösung 1: Erstellen Sie die Voreinstellungsdateien für SwitchBoard neu.

  1. Beenden Sie sämtliche Adobe-Anwendungen.
  2. Navigieren Sie im Finder (Mac OS) oder im Windows-Explorer (Windows) zu einem der folgenden Ordner:

    • Mac OS X: /Benutzer/Ihr Benutzername/Library/Preferences/Adobe
    • Windows 7/Vista: C:\Benutzer\Ihr Benutzername\AppData\Roaming\Adobe
    • Windows XP: C:\Dokumente und Einstellungen\Ihr Benutzername\Anwendungsdaten\Adobe]

    Hinweis: Ersetzen Sie Ihr Benutzername mit dem Namen Ihres Mac OS- oder Windows-Benutzerkontos.

  3. Löschen Sie den Ordner „SwitchBoard“.
  4. Starten Sie den Computer neu.
  5. Öffnen Sie Photoshop, InDesign oder InCopy und öffnen Sie dann das Mini Bridge-Bedienfeld.

Lösung 2: Fügen Sie SwitchBoard der Ausnahmeliste Ihrer Firewallsoftware hinzu.

Firewallsoftware wird zum Schutz von Computern vor Bedrohungen aus dem Internet verwendet. Einige Beispiele für Firewallsoftware sind Mac OS-Anwendungsfirewall, McAfee, Norton, Windows-Firewall und ZoneAlarm.

Wenn die Firewall verhindert, dass SwitchBoard mit Adobe Bridge kommuniziert, können Ihre Dateien nicht in Mini Bridge angezeigt werden. Der Großteil von Firewallsoftware kann eine Ausnahmeliste, d. h. eine Liste mit Programmen, die auf Netzwerkressourcen zugreifen können, speichern. Möglicherweise heißen diese Ausnahmen in Ihrer Firewallsoftware „Weiße Liste“ oder „Zulassen-Liste“.

Anweisungen zum Hinzufügen einer Ausnahme zu Ihrer Firewallsoftware finden Sie in der Dokumentation zur Firewallsoftware. Sie können sich auch an den Hersteller wenden.

SwitchBoard wird an einem der folgenden Speicherorte installiert:

  • Mac OS X: /Library/Application Support/Adobe/SwitchBoard/SwitchBoard.app
  • 32-Bit-Versionen von Windows: C:\Programme\Gemeinsame Dateien\Adobe\SwitchBoard\SwitchBoard.exe
  • 64-Bit-Versionen von Windows: C:\Programme(x86)\Gemeinsame Dateien\Adobe\SwitchBoard\SwitchBoard.exe

Nachdem Sie SwitchBoard der Ausnahmeliste in Ihrer Firewallsoftware hinzugefügt haben, starten Sie den Computer neu. Öffnen Sie Photoshop, InDesign oder InCopy und öffnen Sie dann das Mini Bridge-Bedienfeld.

Lösung 3: (Windows) Vergewissern Sie sich, dass die Windows-Datei „Hosts“ die Standardeinträge enthält.

SwitchBoard verweist auf den localhost-Server, der ein interner Name für Ihren Computer ist, um mit Adobe Bridge zu kommunizieren. Standardmäßig enthält die Windows-Datei „Hosts“ einen Verweis auf „localhost“. Wenn in der Datei „Hosts“ dieser Eintrag jedoch fehlt oder falsch ist, dann kann Mini Bridge nicht auf den Inhalt zugreifen.

Weitere Informationen zum Feststellen, welche Informationen in der Datei „Hosts“ für Ihre Version von Windows erforderlich sind, finden Sie im Microsoft-Supportartikel 972034. Dieser Artikel enthält auch Informationen zum Zurücksetzen der Hostdatei auf die Standardeinstellung.

Lösung 4: (Windows) Löschen Sie die kryptografische Datenbank von Windows und setzen Sie SwitchBoard zurück.

Wenn SwitchBoard zum ersten Mal auf Ihrem Computer ausgeführt wird, werden Informationen in einer kryptografischen Datenbank von Windows verwendet, um Werte in der Registrierung und in der Datei „switchboard.ini“ zu erstellen. Kann SwitchBoard diese Datenbank nicht lesen, sind die resultierenden Registrierungswerte und die Daten in „switchboard.ini“ ungültig. Aufgrund dieser ungültigen Dateien funktioniert SwitchBoard nicht ordnungsgemäß.

  1. Schließen Sie alle Adobe-Anwendungen.
  2. Wählen Sie „Start“ > „Ausführen“ (Windows XP) oder klicken Sie auf „Start“ (Windows Vista oder Windows 7), geben Sie "%appdata%\Microsoft\Crypto" (einschließlich Anführungszeichen) ein und drücken Sie die Eingabetaste.
  3. Benennen Sie den RSA-Ordner z. B. in „oldRSA“ um.
  4. Wählen Sie „Start“ > „Ausführen“ (Windows XP) oder klicken Sie auf „Start“ (Windows Vista oder Windows 7), geben Sie regedit ein und drücken Sie dann die Eingabetaste. Der Registrierungseditor wird geöffnet.
  5. Navigieren Sie im linken Teilfenster des Registrierungseditors zu „HKEY_CURRENT_USER\Software\Adobe\IAC“. Wählen Sie die IAC-Taste
  6. Klicken Sie mit der rechten Maustaste im rechten Teilfenster auf den Wert „MD5ID“ und wählen Sie „Löschen“. Klicken Sie im Dialogfeld „Löschen der Werte bestätigen“ auf „Ja“.
  7. Klicken Sie mit der rechten Maustaste im rechten Teilfenster auf den Benutzer-ID-Wert und wählen Sie „Löschen“. Klicken Sie im Dialogfeld „Löschen der Werte bestätigen“ auf „Ja“.

  8. Schließen Sie den Registrierungseditor.
  9. Wählen Sie „Start“ > „Ausführen“ (Windows XP) oder klicken Sie auf „Start“ (Windows Vista oder Windows 7), geben Sie "%appdata%\Adobe\SwitchBoard" (einschließlich Anführungszeichen) ein und drücken Sie die Eingabetaste.
  10. Löschen Sie die Datei „switchboard.ini“. (Wenn die Dateierweiterung „.ini“ nicht angezeigt wird, löschen Sie die Datei, die zum Typ „Konfigurationseinstellungen“ gehört. Die Datei beinhaltet ein Symbol, das wie ein Notizblock mit einem Zahnrad aussieht.)
  11. Starten Sie den Computer neu. Öffnen Sie Photoshop, InDesign oder InCopy und öffnen Sie das Mini Bridge-Bedienfeld.

Lösung 5: Erstellen Sie ein anderes Benutzerkonto.

Gelegentlich kann ein Benutzerkonto beschädigt werden, sodass SwitchBoard nicht auf die erforderlichen Dateien zugreifen kann. Richten Sie ein Konto ein, das über dieselben Berechtigungen wie das aktuelle Konto verfügt. Melden Sie sich bei dem neuen Konto an und führen Sie anschließend die Adobe-Anwendungen aus.

Weitere Unterstützung zum Erstellen eines Benutzerkontos finden Sie in den folgenden Dokumenten:

Wenn Sie weitere Unterstützung benötigen, wenden Sie sich an Ihren Systemadministrator.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie