Wenn Sie ein Objekt extrahieren, wird der Hintergrund von Photoshop gelöscht und somit transparent. Pixel an der Objektkante verlieren die aus dem Hintergrund abgeleiteten Farbkomponenten, sodass sie an einen neuen Hintergrund angeglichen werden können, ohne dass ein farbiger Kranz entsteht.

Verwenden des effektiveren und flexibleren Befehls „Kante verbessern“

Um überragende Ergebnisse bei zerstörungsfreier Verarbeitung zu erzielen, verwenden Sie den Befehl „Auswahl“ > „Kante verbessern“. Anweisungen und Links zu weiteren hilfreichen Tutorials finden Sie unter Verfeinern von Auswahlkanten.

Der Befehl „Kante verbessern“ zeigt seine Stärken vor allem bei äußerst komplexen Kanten, wie zum Beispiel bei zerzaustem Haar. Im Unterschied zum älteren Extrahieren-Zusatzmodul, bei dem Pixeldaten dauerhaft gelöscht werden, erstellt der Befehl „Kante verbessern“ Auswahlmasken, die Sie später anpassen und korrigieren können.

Empfehlungen von Adobe

Empfehlungen von Adobe
<a href="http://tv.adobe.com/watch/the-russell-brown-show/masking-basics-in-photoshop-cs5/">Extracting objects in Photoshop CS5</a> (Extrahieren von Objekten in Photoshop CS5, in englischer Sprache)
Russell Brown

Verwenden des älteren, optionalen Extrahieren-Zusatzmoduls (nur Windows)

Hinweis:

Das Extrahieren-Zusatzmodul ist nicht für Mac OS verfügbar, weil es mit neueren Versionen dieses Betriebssystems nicht kompatibel ist und der Befehl „Kante verbessern“ zudem bessere Ergebnisse erzielt.

Extrahieren-Zusatzmodul in Photoshop
Ausgewählter markierter und gefüllter Bereich und extrahiertes Objekt

  1. Da der Befehl „Kante verbessern“ überlegen ist, wird das Extrahieren-Zusatzmodul nicht mit Photoshop installiert. Laden Sie das optionale Zusatzmodul für Windows hier herunter.
  2. Wählen Sie in der Ebenen-Palette die Ebene aus, die das zu extrahierende Objekt enthält. Wenn Sie eine Hintergrundebene auswählen, wird diese nach dem Extrahieren zu einer normalen Ebene. Wenn die Ebene eine Auswahl enthält, wird beim Extrahieren nur der Hintergrund im ausgewählten Bereich gelöscht.

    Hinweis:

    Wenn Sie verhindern möchten, dass die Original-Bildinformationen verloren gehen, duplizieren Sie die Ebene oder erstellen Sie einen Schnappschuss des Original-Bildstatus.

  3. Wählen Sie „Filter“ > „Extrahieren“ und legen Sie anschließend Werkzeugoptionen fest:

    Pinselgröße

    Geben Sie einen Wert ein oder ziehen Sie den Regler, um die Breite des Kantenmarkers  festzulegen. Die Option „Pinselgröße“ wird auch zum Bestimmen der Breite des Radiergummis, des Bereinigen-Werkzeugs und des Kantenverfeinerers verwendet.

    Markierung

    Wählen Sie unter „Markierung“ eine voreingestellte Farboption für die Markierung, die um die Objekte angezeigt wird, die Sie mit dem Kantenmarker auswählen. Sie können auch „Andere“ wählen, um eine eigene Farbe für die Kantenmarkierung anzugeben.

    Füllung

    Wählen Sie entweder eine voreingestellte Farboption oder „Andere“ aus, um für den vom Füllwerkzeug bedeckten Bereich eine eigene Farbe festzulegen.

    Hervorhebungshilfe

    Wählen Sie diese Option aus, wenn Sie eine deutliche Kante markieren. Mit dieser Option bleibt die Markierung auf der Kante und – unabhängig von der aktuellen Pinselgröße – gerade so breit, dass die Kante bedeckt wird.

    Hinweis:

    Wenn Sie eine Objektkante, die in der Nähe einer anderen Kante liegt, mit der Option „Hervorhebungshilfe“ markieren, sollten Sie vorsorglich die Pinselgröße verringern. Wenn das Objekt auf einer Seite eine gleichmäßige Farbe und auf der anderen Seite kontrastreiche Kanten hat, sollte die Objektkante nur in der Breite des Pinsels abgedeckt werden, der Pinsel auf der gleichmäßigen Farbe jedoch zentriert werden.

    Legen Sie Extrahierungsoptionen fest:

    Strukturiertes Bild

    Wählen Sie diese Option aus, wenn der Vordergrund oder der Hintergrund des Bildes mit viel Struktur versehen ist.

    Glättung

    Geben Sie einen Wert ein oder ziehen Sie den Regler, um die Glättung der Kontur zu erhöhen oder zu verringern. Am besten beginnen Sie mit Null oder einem kleinen Wert, um ein unerwünschtes Verwischen von Details zu verhindern. Bei scharfen Kanten im Extrahierungsergebnis können Sie den Glättungswert erhöhen, damit die Kanten in der nächsten Extrahierung entfernt werden.

    Kanal

    Wählen Sie im Menü „Kanal“ den Alphakanal aus, damit die Markierung auf einer Auswahl basiert, die in einem Alphakanal gespeichert wurde. Der Alphakanal sollte auf einer Auswahl der Kantenbegrenzung beruhen. Wenn Sie eine auf einem Kanal beruhende Markierung ändern, wird der Kanalname im Menü in „Benutzerdefiniert“ geändert. Damit die Option „Kanal“ verfügbar ist, muss das Bild über einen Alphakanal verfügen.

    Vordergrund erzwingen

    Wählen Sie diese Option aus, wenn das Objekt besonders kompliziert ist oder keinen klaren Innenbereich hat.

  4. Wählen Sie den Kantenmarker  aus und definieren Sie durch Ziehen die Kante des zu extrahierenden Objekts. Ziehen Sie das Werkzeug so, dass die Markierung sowohl das Vordergrundobjekt als auch seinen Hintergrund leicht überlappt. Verwenden Sie einen breiten Pinsel, um feine, komplizierte Kanten zu bedecken, an denen der Vordergrund in den Hintergrund übergeht (z. B. bei Haaren oder Bäumen).

    Hinweis:

    Verwenden Sie entweder das Zoom- oder das Handwerkzeug, um die Ansicht ggf. anzupassen.

    Sollten Sie die Markierung löschen müssen, wählen Sie den Radiergummi  aus und ziehen Sie ihn über die Markierung. Wenn Sie die gesamte Markierung löschen möchten, drücken Sie die Alt- und die Rücktaste (Windows) bzw. die Wahl- und die Rückschritttaste (Mac OS).

    Wenn das Objekt einen klar definierten Innenbereich hat, achten Sie darauf, dass die Markierung einen vollständigen Rahmen bildet. Bereiche, in denen das Objekt die Bildgrenzen berührt, brauchen nicht markiert zu werden. Wenn das Objekt keinen klaren Innenbereich hat, markieren Sie das gesamte Objekt.

    Hinweis:

    Wenn Sie „Strukturiertes Bild“ oder „Vordergrund erzwingen“ ausgewählt haben, ist es nicht möglich, das ganze Objekt zu markieren.

  5. Bestimmen Sie den Vordergrundbereich, indem Sie einen der folgenden Schritte durchführen:
    • Wenn das Objekt einen klar definierten Innenbereich hat, wählen Sie das Füllwerkzeug  aus. Klicken Sie auf den Innenbereich des Objekts, um den Bereich zu füllen. Wenn Sie erneut mit dem Füllwerkzeug auf einen gefüllten Bereich klicken, wird die Füllung entfernt.

    • Wenn Sie „Vordergrund erzwingen“ ausgewählt haben, wählen Sie die Pipette  aus und klicken Sie auf den Innenbereich des Objekts, um die Vordergrundfarbe aufzunehmen. Sie können auch auf das Feld „Farbe“ klicken und die Vordergrundfarbe mit dem Farbwähler auswählen. Diese Technik funktioniert am besten bei Objekten, die Töne einer einzigen Farbe enthalten.

  6. (Optional) Klicken Sie auf „Vorschau“, um das extrahierte Objekt in der Vorschau anzeigen zu lassen. Vergrößern Sie ggf. die Ansicht.

    Einblenden

    Wählen Sie eine Menüoption aus, um zwischen Ansichten des Originalbildes und des extrahierten Bildes wechseln zu können.

    Anzeigen

    Wählen Sie eine Menüoption aus, um das extrahierte Objekt vor farbigem Hintergrund oder einem Graustufen-Hintergrund anzeigen zu lassen. Wenn Sie einen transparenten Hintergrund anzeigen möchten, wählen Sie „Ohne“.

  7. (Optional) Verbessern Sie die Extrahierung, indem Sie einen der folgenden Schritte durchführen:
    • Wählen Sie neue Markierungs- und Fülloptionen aus und zeichnen Sie erneut mit dem Kantenmarker. Bestimmen Sie erneut den Vordergrund und lassen Sie dann das extrahierte Objekt als Vorschau anzeigen.

    • Geben Sie neue Extrahierungseinstellungen an („Glättung“, „Vordergrund erzwingen“ oder „Farbe“) und lassen Sie dann das extrahierte Objekt in der Vorschau anzeigen.

    Wenn Sie mit der Extrahierung zufrieden sind, können Sie ihr den letzten Schliff geben.

  8. Optimieren Sie die Extrahierungsergebnisse, indem Sie einen der folgenden Schritte durchführen:
    • Wenn Sie Hintergrundspuren im extrahierten Bereich löschen möchten, verwenden Sie dazu das Bereinigen-Werkzeug . Dieses Werkzeug subtrahiert die Deckkraft und hat eine kumulative Wirkung. Außerdem können Sie das Bereinigen-Werkzeug verwenden, um Lücken im extrahierten Objekt zu füllen. Wenn Sie wieder Deckkraft hinzufügen möchten, ziehen Sie bei gedrückter Alt-Taste (Windows) bzw. Wahltaste (Mac OS).

    • Wenn Sie die Kanten des extrahierten Objekts bearbeiten möchten, verwenden Sie dazu den Kantenverfeinerer . Dieses Werkzeug dient zum Scharfzeichnen von Kanten und hat eine kumulative Wirkung. Wenn keine klare Kante vorliegt, verleiht der Kantenverfeinerer dem Objekt Deckkraft oder entfernt Deckkraft vom Hintergrund.

    Hinweis:

    Außerdem können Sie das Bild nach einer Extrahierung mit dem Hintergrund-Radiergummi und dem Protokollpinsel aus dem Werkzeugbedienfeld bereinigen.

  9. Klicken Sie auf „OK“, um die endgültige Extrahierung anzuwenden. Alle Pixel außerhalb des extrahierten Objekts werden transparent.

Hinweis:

Nach einer Extrahierung können Sie die Deckkraft des Hintergrunds wieder erhöhen und andere Effekte erstellen. Wählen Sie dazu „Bearbeiten“ > „Extrahieren verblassen“.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie