Mobile App Adobe Sign für Android verwenden

Dieses Dokument stellt eine Onlineversion der Anweisungen in der App dar.

Adobe Sign für Android ist ein mobiles Begleitprodukt des Zum Unterschreiben senden-Tools und der Signaturdienste der Unternehmensklasse von Adobe Sign. Es ist das ideale Tool, um Signatur-Workflows zu initiieren und zu verwalten sowie E-Signaturen persönlich von einem Kunden zu erfassen.

Adobe Sign ermöglicht es, Signatur-Workflows vom Desktop, von Mobilgeräten und über das Internet zu signieren, zu versenden, nachzuverfolgen und zu verwalten. Adobe Sign ermöglicht Ihnen Folgendes auf Mobilgeräten:

  • Versenden und Unterschreiben von Dokumenten
  • Bereitstellung von Einblicken in Signatur-Workflows, einschließlich Informationen über unterschriebene, ausstehende und abgelehnte Dokumente
  • Durchsuchen von Dateirepositorys, Anzeigen von Audit-Protokollen und Arbeiten mit Dateien offline
  • Arbeiten mit Dateien in Cloud-Speicherdiensten von Drittanbietern wie Dropbox, Google Drive, Evernote und so weiter
  • Unterstützung für Batch-Signaturen und mobiles Unternehmensmanagement.

Kurz gesagt, Sie können Dokumente jederzeit und überall unterschreiben lassen und selbst unterschreiben.

 

Erste Schritte

Adobe Sign ist ein Abonnementdienst. So können Sie alle Vorteile von Adobe Sign nutzen:

 

Grundlegende Aufgaben

Adobe Sign erfordert für die meisten Funktionen eine Netzwerkverbindung, einschließlich des Zugriffs auf Onlinedokumente. So melden Sie sich an:

  1. Wenn der Anmeldebildschirm angezeigt wird, geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.
  2. Tippen Sie in das Kennwortfeld.
  3. Nachdem sich der Bildschirm basierend auf Ihrer E-Mail-Adresse geändert hat, wählen Sie Ihre Authentifizierungsmethode aus und/oder geben Sie Ihre ID und Ihr Kennwort ein.

 

Warum gibt es verschiedene Anmelde-Workflows?

Die meisten Benutzer haben eine Paar Anmeldedaten und sehen nur einen einzigen Bildschirm. Da Adobe Sign jedoch mehrere Arten von IDs unterstützt, können Benutzer alternative Ansichten sehen, da sich die Benutzeroberfläche je nach Domäne der E-Mail-Adresse des Benutzers ändert. Adobe Sign unterstützt mehrere Authentifizierungsmethoden, sodass der Anmelde-Workflow je nach Typ leicht variieren kann.

  • Adobe Sign-ID: Geben Sie Ihre Adobe Sign-E-Mail-Adresse und Ihr Kennwort ein.
  • Adobe ID: Geben Sie Ihre Adobe ID ein oder tippen Sie auf den Enterprise ID-Link, um Ihre Enterprise ID zu verwenden.
  • Single Sign-On (SSO): Geben Sie Ihre SSO-Anmeldedaten ein, wenn Sie welche von Ihrer Organisation erhalten haben.

Durch die Abmeldung wird der Zugriff auf Onlinedokumente und -workflows deaktiviert. Tippen Sie zum Abmelden auf Einstellungen > Abmelden.

Personalisieren Sie Ihre App: Die Adobe Sign-Einstellungen helfen Ihnen bei der Vorkonfiguration von Workflow-Funktionen, Dokumentenzugriff, mobiler Datennutzung usw. Weitere Informationen finden Sie unter Adobe Sign konfigurieren.

Die Weboberfläche unterstützt alle verfügbaren Rollen, wie in der Produkthilfe beschrieben. Die Unterstützung von Rollen in den mobilen Apps entwickelt sich weiter. Seit der mobilen Version vom Juni 2017 werden folgende Rollen unterstützt:

  • Ausfüller (Ausfüllen): Teilnehmern mit dieser Rolle sind nur Formularfelder zugeordnet. Sie müssen das Dokument nicht unterschreiben oder genehmigen.
  • Annehmender (Akzeptieren): Teilnehmer mit dieser Rolle müssen das Dokument akzeptieren. Dies ähnelt sehr der Rolle des Genehmigers, mit der Ausnahme, dass der Teilnehmer das Dokument akzeptiert und nicht genehmigt.
  • Zertifizierter Empfänger (Zertifizieren): Teilnehmer mit dieser Rolle müssen das Dokument ansehen und zur Kenntnis nehmen. Dieser Teilnehmer interagiert nicht mit Formularfeldern.

Wenn Sie noch keine Unterschrift (Signaturbild) erstellt haben, werden Sie aufgefordert, dies zu tun, wenn Sie ein Signaturfeld unterschreiben.

So erstellen Sie eine Unterschrift:

  1. Tippen Sie auf ein Signaturfeld (oder tippen Sie zweimal, wenn Sie bereits eine Unterschrift haben).

  2. Erstellen Sie Ihre Unterschrift mit einer der folgenden Methoden:

    • Tippen: Geben Sie Ihren Namen in das Textfeld ein. Über die Tastatur eingegebene Unterschriften werden automatisch für die spätere Verwendung gespeichert.
    • Zeichnen: Geben Sie Ihren Namen in das Textfeld ein und zeichnen Sie Ihre Unterschrift auf die Signaturzeile.
    • Bild: Wählen Sie ein Bild aus Ihrer Galerie aus oder nehmen Sie ein neues Bild der von Ihnen gewünschten Unterschrift auf.
  3. Tippen Sie auf das Kontrollkästchen  Unterschrift speichern, wenn Sie diese Unterschrift verwenden möchten. Hinweis: Die Bezeichnung des Kontrollkästchens variiert je nachdem, ob Sie angemeldet sind oder nicht.

  4. Tippen Sie auf Anwenden.

 

Eine Unterschrift speichern

Wenn Sie über ein Document Cloud- oder Adobe Sign-Konto verfügen oder Single Sign-On (SSO) verwenden, können Sie Ihre Unterschrift für die spätere Verwendung speichern. Beachten Sie Folgendes:

  • Über die Tastatur eingegebene Unterschriften werden automatisch für die spätere Verwendung gespeichert.
  • Gezeichnete Unterschriften und Bildsignaturen werden nur gespeichert, wenn Sie das Kontrollkästchen  Unterschrift speichern aktivieren.

Für Signatur-Workflows ist der Zugriff auf die zu unterschreibenden Dateien erforderlich. Wenn Sie Adobe Sign den Zugriff auf Ihre lokalen und Onlinedateien gewähren, werden die nachfolgenden Workflows optimiert. Sie können auf Folgendes zugreifen:

  • Lokale Dokumente
  • Lokale Dateien in Ihrer Galerie
  • Online-Speicherorte (iCloud, Google Drive, Evernote etc.)
  • Direkt gescannte Fotos und Dokumente

Dokumentansichten, die Listen von Dokumenten anzeigen, bieten ein Suchfeld. Um anhand des Namens nach einer Datei zu suchen, tippen Sie auf searchicon.

Die Version vom Dezember 2016 stellt eine optimierte Möglichkeit bereit, um den Verlauf einer Datei anzuzeigen, Erinnerungen zu senden und Signaturen zu veranlassen, ohne dazu in einer Dokumentansicht groß suchen zu müssen. Klicken Sie in einer beliebigen Dokumentenliste auf das Überlaufsymbol, um das Schnellzugriffsmenü einzublenden. Beispiel:

  1. Wählen Sie eine Dokumentenliste aus (z. B. Warten auf andere).
  2. Tippen Sie auf Überlauf.
  3. Tippen Sie auf Verlauf, Erinnerung oder Hostsignatur.

Welche Optionen jeweils verfügbar sind, variiert je nach dem aktuellen Kontext. Manche Einträge werden – wenn sie für das jeweilige Dokument oder die jeweiligen Dokumente nicht relevant sind – dann auch nicht im Menü angezeigt. So wird zum Beispiel die Liste der fertigen Dokumente nur einen Link zum Verlauf enthalten.

Adobe Sign bietet Audit-Protokolle mit Details zu Ihren Signatur-Workflows, einschließlich Informationen darüber, wann ein Dokument gesendet wurde, wer es unterschrieben hat usw. Um den Verlauf eines Dokuments anzuzeigen, führen Sie einen der folgenden Schritte aus:

  • Öffnen Sie ein Dokument und tippen Sie auf historyicon.
  • Tippen Sie in einer beliebigen Dokumentenliste auf Überlauf und dann auf historyicon.

Die Ansichten Abgeschlossen und Abgebrochen/Abgelehnt ermöglichen die Anzeige von Dokumenten in abgeschlossenen oder beendeten Workflows. Tippen Sie einfach auf Abgeschlossen oder Abgebrochen/Abgelehnt, um die Dokumentenliste anzuzeigen. Hier können Sie folgende Aktionen ausführen:

  • Dokumente herunterladen
  • Dateiverlauf anzeigen
  • Nach Dokumenten suchen
  • Dokumente freigeben oder drucken

Wenn ein Dokument aus mehreren Seiten besteht, navigieren Sie durch den Inhalt wie folgt:

Verwenden Sie die Nach-oben- und Nach-unten-Pfeile, um durch die Seiten zu blättern.

 

So gehen Sie zu einer bestimmten Seite:

  1. Tippen Sie auf die erste Seitenzahl, damit diese markiert wird.
  2. Geben Sie eine Seitenzahl ein.
  3. Tippen Sie auf den Haken.

Adobe Sign unterstützt das Drucken direkt über die App:

  1. Tippen Sie auf printicon.
  2. Legen Sie Ihre Optionen wie Anzahl der Exemplare, Seitengröße und Ausrichtung fest.
  3. Tippen Sie auf „Drucken“.
Hinweis:

Adobe Sign nutzt die Druckfunktionen Ihres Geräts und zeigt die für Ihr Gerät spezifischen Druckoptionen an.


Dokumente signieren lassen

Adobe Sign ist eine funktionsreiche App, die viele Workflow- und Konfigurationsoptionen bietet. Daher sind viele der Funktionen und Schritte optional. Wenn Sie mit den Standardeinstellungen für Nachricht, Sprache, Rolle des Unterzeichners usw. zufrieden sind, melden Sie sich wie folgt an:

  1. Melden Sie sich bei Adobe Sign an.
  2. Tippen Sie auf Zum Unterschreiben senden.
  3. Tippen Sie auf Dokumente und fügen Sie ein oder mehrere Dokumente hinzu.
  4. Tippen Sie auf Fertig.
  5. Tippen Sie auf Empfänger und fügen Sie eine oder mehrere E-Mail-Adressen hinzu. Tippen Sie auf das Symbol „Kontakte“, um Ihre Kontaktliste auszuwählen.
  6. Tippen Sie auf Fertig.
  7. Tippen Sie auf sendicon.

Die Funktion Zum Unterschreiben senden ermöglicht Ihnen Folgendes:

  • Senden einer beliebigen Anzahl von Dokumenten an eine beliebige Anzahl von Empfängern
  • Festlegen einer Unterschriftenreihenfolge
  • Festlegen der Rolle eines Unterzeichners und Verifizierungsmethode
  • Kennwortschutz für Dokumente
  • Hinzufügen und Bearbeiten von Formularfeldern

 

So lassen Sie ein Dokument unterschreiben:

1. Melden Sie sich bei Adobe Sign an.

2. Tippen Sie auf Zum Unterschreiben senden.

 

3. Tippen Sie auf Dokumente.

4. Tippen Sie auf Dokumente hinzufügen.

5. Wählen Sie einen Dokumentenspeicherort aus.

6. Fügen Sie ein oder mehrere Dokumente hinzu.

7. Tippen Sie auf Fertig.

8. Tippen Sie auf Empfänger.

9. Geben Sie eine oder mehrere E-Mail-Adressen ein oder tippen Sie auf das Symbol Durchsuchen, um eine Person aus der Liste „Kontakte“ auszuwählen.

 

10. Deaktivieren Sie In festgel. Reihenf. ausfüllen, wenn es nicht erforderlich ist, dass das Signieren in der Reihenfolge erfolgt, in der die Empfänger aufgeführt sind.

11. Tippen Sie auf das Symbol für den Unterzeichner, wenn Sie die Rolle des Unterzeichners oder den Authentifizierungsmechanismus festlegen möchten.

 

12. Legen Sie die Rolle des Unterzeichners fest. Für den Unterzeichner oder Genehmiger kann ein Delegierender (Vertreter) angegeben werden.

 

13. Wenn Sie die standardmäßige ID-Verifizierungsmethode ändern müssen, wählen Sie eine der folgenden Optionen:

○ Nur E-Mail-Adresse: Wenn der Unterzeichner das Dokument in einer E-Mail erhält, wird die Identität des Unterzeichners vermutet.

○ Kennwort: Geben Sie ein Kennwort ein.

○ Telefon: Geben Sie die Telefonnummer des Unterzeichners ein.

○ KBA (Wissensbasierte Authentifizierung)

 

14. Tippen Sie auf OK.

15. Tippen Sie auf Fertig.

16. Wenn Sie die E-Mail-Nachricht anpassen müssen, tippen Sie auf Nachricht und bearbeiten Sie den Dokumentnamen oder die Nachricht.

17. Tippen Sie auf Fertig.

18. Wenn Sie die Dokumentenoptionen ändern müssen, tippen Sie auf Optionen:

○ Tippen Sie auf das Kontrollkästchen Kennwort festlegen, um das Dokument mit einem Kennwort zu schützen. Geben Sie das Kennwort zweimal ein.

○ Ändern Sie die Sprache, indem Sie auf die Dropdownliste Sprache tippen und eine neue Sprache auswählen.

○ Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Vorschau anz., Signatur platzieren od. Formularfelder hinzufüg., um die Formularfelder zu bearbeiten.

19. Tippen Sie auf Fertig.

 

20. Tippen Sie auf sendicon.

21. Falls Sie Felder hinzufügen oder bearbeiten möchten, passen Sie das Dokument an, sobald es neu geladen wurde.

22. Tippen Sie auf sendicon.

Mit der Funktion Warten auf andere können Sie eine Liste von Dokumenten anzeigen, die Sie an andere zur Unterschrift geschickt haben.

 

Eine Liste gesendeter Dokumente anzeigen

  1. Tippen Sie auf Warten auf andere.
  2. Suchen Sie nach einer Datei oder wählen Sie sie anhand von Titel, Datum oder Absender des Dokuments aus.
  3. Tippen Sie auf das Dokument, um die Detailseite zu öffnen.

 

Erinnerung senden

Um einen Dokumentenempfänger daran zu erinnern, dass ein Dokument zur Unterschrift bereit ist, senden Sie ihm eine Nachricht:

1. Befolgen Sie die obigen Schritte.

2. Tippen Sie auf das Überlaufsymbol > Erinnerung senden.

 

3. Geben Sie optional eine Erinnerungsnachricht ein.

4. Tippen Sie auf Erinnerung senden.

Für ein Dokument, das Sie bereits verschickt haben, können Sie wie folgt eine persönliche Unterschrift erhalten:

  1. Tippen Sie auf Warten auf andere.
  2. Suchen Sie nach einer Datei oder wählen Sie sie anhand von Titel, Datum oder Absender des Dokuments aus.
  3. Tippen Sie auf das Dokument, um die Detailseite zu öffnen.
  4. Tippen Sie auf das Stiftsymbol.
  5. Tippen Sie auf OK.
  6. Geben Sie das Gerät zur Unterschrift an jemanden weiter.
  7. Der Unterzeichner bestätigt seine Identität, indem er auf Fortfahren tippt.
  8. Schließen Sie den Signier-Workflow ab.

Um ein neues Dokument persönlich unterschreiben zu lassen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Tippen Sie auf Persönlich unterschreiben lassen.
  2. Tippen Sie auf Dokumente.
  3. Tippen Sie auf Dokument hinzufügen. Möglicherweise werden Sie aufgefordert, Adobe Sign den Zugriff auf Ihre Dateien zu erlauben.
  4. Wählen Sie einen Dokumentenspeicherort aus.
  5. Fügen Sie ein Dokument hinzu.
  6. Tippen Sie auf Fertig.
  7. Tippen Sie auf Empfänger und fügen Sie die E-Mail-Adresse des Unterzeichners hinzu.
  8. Tippen Sie auf Fertig.
  9. Tippen Sie auf sendicon.
  10. Tippen Sie auf OK und geben Sie das Gerät zur Unterschrift an jemanden weiter.
  11. Lassen Sie den Unterzeichner seine Identität bestätigen, indem er auf Fortfahren tippt.
  12. Schließen Sie den Signier-Workflow ab.
  13. Tippen Sie auf Hier signieren.


Dokumente signieren

Wenn Sie noch keine Unterschrift (Signaturbild) erstellt haben, werden Sie beim Versuch, ein Signaturfeld zu unterschreiben, aufgefordert, dies zu tun. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen einer Unterschrift im Abschnitt Grundlegende Aufgaben.

Im Bereich Warten auf Sie werden die Dokumente aufgelistet, die Ihnen zum Unterschreiben oder Delegieren zugesandt wurden.

  1. Tippen Sie auf Warten auf Sie.
  2. Suchen Sie nach einer Datei oder wählen Sie sie anhand von Titel, Datum oder Absender des Dokuments aus.
  3. Tippen Sie auf das Dokument, um es zu öffnen und den Signier-Vorgang einzuleiten.

Sie können auf Ihrem Smartphone, online oder von jedem Gerät mit Zugriff auf Adobe Sign aus unterschreiben. So unterschreiben Sie über Ihre App:

  1. Wählen Sie ein beliebiges Dokument aus der Liste Warten auf Sie aus.
  2. Tippen Sie auf das Symbol zum Unterschreiben.
  3. Tippen Sie nach dem Laden des Dokuments auf Start.
  4. Tippen Sie auf ein Signaturfeld.
  5. Tippen Sie auf Hier signieren.

Hinweis:

Wenn Sie mit einer digitalen ID unterschreiben, finden Sie unter Mit digitalen Signaturen unterschreiben Informationen zu Anbietern digitaler IDs sowie zu IDs.

Adobe Sign benötigt für die meisten Vorgänge, einschließlich der Unterschrift, eine Internetverbindung.

Wenn Sie eine E-Mail erhalten, in der Sie zum Unterschreiben aufgefordert werden, klicken Sie einfach auf den Link zum Überprüfen und Unterschreiben.

 

Wenn Sie die Unterschrift an eine andere autorisierte Person delegieren möchten, klicken Sie in der E-Mail auf den Link „Delegieren“. Wenn das Dialogfeld „Delegierter“ erscheint, füllen Sie das Formular aus und tippen Sie auf Delegieren.

Wenn der Absender eine Kennwortauthentifizierung verlangt, müssen Sie ein Kennwort eingeben, um das Dokument zu öffnen.

Hinweis:

Sie müssen online sein, um sich zu authentifizieren.

Wenn der Absender eine Telefonauthentifizierung verlangt, müssen Sie einen Bestätigungscode eingeben, der an Ihr Smartphone gesendet wird:

  1. Tippen Sie auf ein zu unterschreibendes Dokument.
  2. Wählen Sie, ob Sie sich per SMS oder Sprachanruf verifizieren möchten.
  3. Tippen Sie auf Code senden.
  4. Geben Sie den Code in das Feld für den Bestätigungscode des Dokuments ein.
  5. Tippen Sie auf OK.
  6. Schließen Sie den Signier-Workflow wie gewohnt ab.
Hinweis:

Sie müssen online sein, um sich zu authentifizieren.

Wenn Ihre Organisation wissensbasierte Authentifizierung (KBA) verwendet, müssen Sie einige Fragen beantworten, um Ihre Identität zu bestätigen. Wenden Sie sich für weitere Informationen an Ihren Administrator. So unterschreiben Sie mit KBA:

  1. Tippen Sie auf ein zu unterschreibendes Dokument.
  2. Geben Sie Ihre persönlichen Daten ein.
  3. Tippen Sie auf OK.
  4. Beantworten Sie die Fragen der KBA.
  5. Tippen Sie auf OK.
  6. Schließen Sie den Signier-Workflow wie gewohnt ab.

Hinweis:

Sie müssen online sein, um sich zu authentifizieren.

Wenn Sie Batch-Signaturen auf Ihrem Gerät aktiviert haben, können Sie alle Dokumente in der Liste Warten auf Sie gleichzeitig unterschreiben.

So funktionieren Batch-Signaturen:

  1. Tippen Sie auf Warten auf Sie.
  2. Tippen Sie auf Im Batch unterschreiben.
  3. Tippen Sie nach dem Laden des Dokuments auf Start.
  4. Tippen Sie auf ein Signaturfeld.
  5. Tippen Sie auf Hier signieren.
  6. Wenn das nächste Dokument geladen wird, tippen Sie auf Start und wiederholen Sie den Vorgang.

So ändern Sie das Erscheinungsbild Ihrer Unterschrift:

  1. Tippen Sie auf ein unterschriebenes Signaturfeld.
  2. Erstellen Sie eine neue Unterschrift, wie unter Erstellen einer Unterschrift (Abschnitt Grundlegende Aufgaben) beschrieben.
  3. Tippen Sie auf Anwenden.

Unterschriften können nach dem Speichern des Dokuments nicht mehr geändert werden.


Mit digitalen Signaturen unterschreiben

Benutzer in Unternehmensumgebungen müssen unter Umständen mit digitalen Signaturen unterschreiben oder Signatur-Workflows initiieren, bei denen diese verwendet werden. Im Regelfall hat Ihr Kontoadministrator einen Anbieter für digitale IDs ausgewählt und eine digitale ID für Sie erstellt.

Da für digitale IDs Anmeldedaten erforderlich sind und sich die Workflows je nach Anbieter unterscheiden, sollten die Details zum Unterschreiben von Ihrer Organisation bereitgestellt werden.

Im Februar 2017 stellte Adobe Sign die weltweit ersten cloudbasierten digitalen Signaturen sowie die Unterstützung eines offenen Standards und die Arbeit des Cloud Signature Consortium vor. Mit Cloud-Signaturen in Adobe Sign im Internet oder auf einem beliebigen Mobilgerät können Kunden ihre E-Signatur-Vorgänge problemlos um digitale IDs erweitern, die anspruchsvollsten Branchen- und globalen Anforderungen erfüllen und außergewöhnliche Erlebnisse bieten.

Kunden verwenden die Begriffe „elektronische Signatur“ und „digitale Signatur“ oft synonym, doch Experten bezeichnen digitale Signaturen oft als eine Unterkategorie von elektronischen Signaturen. Während typische elektronische Signaturen eine Reihe von Methoden zur Authentifizierung des Unterzeichners verwenden können – wie E-Mail, Unternehmens-IDs oder Mobiltelefonverifikation –, verwenden digitale Signaturen eine einzige bestimmte Methode. Mit digitalen Signaturen authentifizieren Unterzeichner ihre Identität mit einer zertifikatbasierten digitalen ID, die normalerweise von einer unabhängigen Zertifizierungsinstanz ausgegeben wird. Mit digitalen Signaturen können Benutzer und Unternehmen nachweisen, dass ein Dokument unterschrieben wurde, sowie die Authentizität und Integrität überprüfen.

Weitere Informationen finden Sie unter https://acrobat.adobe.com/de/de/sign/capabilities/digital-signatures-FAQ.html

Von Ihrem Mobilgerät aus können Sie voraussetzen, dass ein Empfänger mit einer digitalen Signatur unterschreibt, indem Sie einem Dokument ein Feld für eine digitale Signatur hinzufügen. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:

1. Tippen Sie auf Zum Unterschreiben senden.

2. Fügen Sie ein Dokument, einen oder mehrere Empfänger und eine Nachricht hinzu (dies ist ein typischer Signatur-Workflow).

3. Tippen Sie auf Optionen > Felder „Vorschau“ und „Unterschrift hinzufügen“.

 

4. Tippen Sie auf Senden.

5. Wenn das Dokument neu geladen wird, navigieren Sie zu der Stelle, an der Sie das Feld für die digitale Signatur hinzufügen möchten.

6. Ziehen Sie ein neues Feld per Drag & Drop in das Dokument.

7. Wenn Sie mit der Bearbeitung des Dokuments fertig sind, tippen Sie auf Senden.

Einige Dokumente müssen mit einer digitalen Signatur und nicht mit einer nicht zertifikatbasierten elektronischen Signatur unterschrieben werden. Dokumentautoren legen diese Anforderung fest, indem sie dem Dokument ein Feld für eine digitale Signatur hinzufügen.

Beachten Sie, dass die Workflows und Schritte je nach den Anforderungen Ihres Anbieters und Ihrer Organisation für digitale IDs unterschiedlich sein können.

So unterschreiben Sie mit einer digitalen ID:

1. Öffnen Sie ein Dokument und tippen Sie wie gewohnt auf signicon.

2. Wenn das Dialogfeld „Anbieter auswählen“ angezeigt wird, können Sie entweder auf den Link Neue digitale ID tippen oder Ihren Anbieter aus der Dropdownliste auswählen (diese Liste wird von Ihrer Organisation konfiguriert).

 

3. Tippen Sie auf Weiter.

4. Melden Sie sich bei dem Anbieter an, wenn Sie dazu aufgefordert werden.

5. Wählen Sie eine digitale ID aus. Standardmäßig werden nur die IDs angezeigt, die Zertifikate verwenden, die für die Unterschrift gültig sind.

 

6. Tippen Sie auf Weiter.

7. Überprüfen Sie das Erscheinungsbild Ihrer Unterschrift. Tippen Sie auf Signatur bearbeiten, wenn Sie sie ändern möchten.

8. Tippen Sie auf OK.

 

9. Tippen Sie auf Hier signieren.

10. Geben Sie Ihre PIN oder Ihr Kennwort ein. Wenn Ihre Organisation eine zusätzliche Authentifizierung über einen OTP-Token verlangt, geben Sie das Einmalkennwort ein.

11. Schließen Sie den Signier-Workflow ab.


Dokumente scannen

Seit der Version vom Januar 2017 gibt es eine Funktion zum Scannen von Dokumenten, mit der Sie während Ihrer Signatur-Workflows Dokumentbilder direkt erfassen können. Vorhandene Bilder und neue Erfassungen werden in ein PDF-Format umgewandelt, bevor sie zum Unterschreiben versendet werden. Rufen Sie die Scanfunktion über den Bildschirm „Bibliothek auswählen“ oder „Dokument hinzufügen“ auf, wenn Sie einen Signier-Workflow einleiten.

Diese Funktion ermöglicht Ihnen Folgendes:

  • Ein neues Dokument scannen und/oder Bilder von Ihrem Gerät aus hinzufügen
  • Seiten neu anordnen
  • Seiten zuschneiden
  • Farbe anpassen
  • Seiten drehen
  • Seiten löschen
  • PDF-Scan anhängen

Für die Scanfunktion ist ein Zugriff auf Ihre Kamera erforderlich. Wenn Sie dazu aufgefordert werden, wählen Sie Erlauben. Alternativ können Sie Adobe Sign auch über die Geräteeinstellungen vorab konfigurieren. Weitere Informationen finden Sie unter Geräteeinstellungen im Abschnitt Adobe Sign konfigurieren.

So scannen Sie ein Dokument:

  1. Starten Sie einen Signier-Workflow: Tippen Sie entweder auf Zum Unterschreiben senden oder Persönlich unterschreiben lassen.
  2. Tippen Sie auf Dokumente, um ein Dokument hinzuzufügen.
  3. Tippen Sie auf scanicon.
  4. Wenn der Erfassungsbildschirm angezeigt wird, können Sie Ihr Dokument sofort scannen. Beachten Sie Folgendes:
  • Ihr Gerät steuert, welche Funktionen auf dem Bildschirm angezeigt werden. Wenn Ihr Gerät beispielsweise über eine Blitzfunktion verfügt, können Sie den Blitz aus- und einschalten, indem Sie auf flashicon tippen.

  • Sie können den automatischen Zuschnitt aktivieren oder deaktivieren.

  • Fügen Sie ein vorhandenes Foto oder Dokument zu Ihrer aktuellen Scansammlung hinzu, indem Sie auf das Galeriesymbol tippen.

  • Beenden Sie die Scansitzung, indem Sie auf das X in der linken oberen Ecke tippen.

  • Tippen Sie auf manualicon, um den automatischen Zuschnitt zu aktivieren und verwenden Sie Hinweise zur Rändererkennung, um die Scanqualität zu verbessern. Wenn aktiviert, erscheinen Meldungen auf dem Bildschirm wie folgt:

     

    • Suche nach Dokument: Die App sucht nach dem Dokument und versucht, seine Ränder zu erkennen.
    • Näher herangehen: Möglicherweise sind Sie zu weit weg.
    • Kamera ausrichten: Die Kamera befindet sich in einem Winkel zu Ihrem Dokument.
    • Bereit für die Erfassung des Dokuments: Das gesamte Dokument ist für die Rändererkennung sichtbar.

     

Um die gescannten Dateien anzuzeigen oder zu bearbeiten, tippen Sie auf die Miniaturansicht der Dokumente. Tippen Sie auf den Zurück-Pfeil, um zur aktuellen Scansitzung zurückzukehren.

Wenn Sie mit dem Scannen fertig sind, tippen Sie auf die Miniaturansicht der Dokumente in der rechten unteren Ecke. Von hier aus können Sie auf „PDF speichern“ tippen oder Ihre Scans bearbeiten. Die Bearbeitungsoptionen werden im unteren Menü angezeigt.

 

Diese Optionen ermöglichen Ihnen Folgendes:

  • Bilder von Ihrem Gerät hinzufügen
  • Seiten neu anordnen
  • Seiten zuschneiden
  • Farbe anpassen
  • Seiten drehen
  • Seiten löschen

Im Bearbeitungsmodus des Scan-Workflows können Sie Ihr Gerät nach Bildern und Dokumenten durchsuchen, die Sie zu Ihrem aktuellen Scan hinzufügen können:

  1. Tippen Sie auf scanadd.
  2. Nehmen Sie ein weiteres Foto auf oder wählen Sie eine Datei von Ihrem Gerät aus.

  1. Navigieren Sie zu der Seite, die Sie verändern möchten.
  2. Tippen Sie auf scanreordericon.
  3. Ziehen Sie Seiten per Drag & Drop an neue Positionen.
  4. Tippen Sie auf Häkchen.
  5. Tippen Sie auf Anhängen oder wählen Sie ein anderes Tool, um fortzufahren.

  1. Navigieren Sie zu der Seite, die Sie verändern möchten.
  2. Tippen Sie auf cropicon.
  3. Bewegen Sie die Zuschneideziehpunkte, um die Größe des Scanbereichs zu ändern.
  4. Tippen Sie auf Häkchen.
  5. Tippen Sie auf Anhängen oder wählen Sie ein anderes Tool, um fortzufahren.
  1. Navigieren Sie zu der Seite, die Sie verändern möchten.
  2. Tippen Sie auf scanwandicon.
  3. Wählen Sie Ihre Farboptionen für die aktuelle Seite aus.
  4. Wiederholen Sie dies bei Bedarf für andere Seiten.
  5. Tippen Sie auf Anhängen oder wählen Sie ein anderes Tool, um fortzufahren.
  1. Navigieren Sie zu der Seite, die Sie verändern möchten.
  2. Tippen Sie auf rotaterighticon.
  3. Wiederholen Sie dies bei Bedarf für andere Seiten.
  4. Tippen Sie auf Anhängen oder wählen Sie ein anderes Tool, um fortzufahren.
  1. Navigieren Sie zu der Seite, die Sie löschen möchten.
  2. Tippen Sie auf Löschsymbol.
  3. Bestätigen Sie, dass Sie die Seite löschen möchten.
  4. Tippen Sie auf Anhängen oder wählen Sie ein anderes Tool, um fortzufahren.

Ihr Scan wird automatisch in eine PDF-Datei umgewandelt und an das aktuelle Dokument angehängt.

  1. Wenn Sie mit der Bearbeitung Ihres Scans fertig sind, tippen Sie auf Anhängen.
  2. Tippen Sie auf Fertig, um zum Signier-Workflow zurückkehren.


Adobe Sign konfigurieren

Die Adobe Sign-Einstellungen helfen Ihnen bei der Vorkonfiguration von Workflow-Funktionen, Dokumentenzugriff, mobiler Datennutzung usw. So ändern Sie Ihre Einstellungen:

  1. Öffnen Sie die App und melden Sie sich an.
  2. Tippen Sie auf Einstellungssymbol.

Standardmäßig ist die mobile Datennutzung deaktiviert. So aktivieren Sie die mobile Datennutzung (ggf. kostenpflichtig):

  1. Tippen Sie auf Einstellungssymbol.
  2. Tippen Sie auf Downloads über mobile Daten zulassen.

Wenn Sie den standardmäßigen Startbildschirm ändern möchten, der beim Starten der Anwendung angezeigt wird, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Tippen Sie auf Einstellungssymbol.
  2. Tippen Sie auf Standardbildschirm.
  3. Wählen Sie einen neuen Standardstartbildschirm aus.

Mit Batch-Signaturen können Sie mehrere Dokumente unterschreiben, ohne in die Vereinbarungsliste zurückkehren und ein anderes Dokument auswählen zu müssen. Dies führt zu weniger Tippen und optimierten Workflows.

  1. Tippen Sie auf Einstellungssymbol.
  2. Aktivieren Sie Batch-Signaturen aktivieren.

Sie können Dokumente in Ihrer Liste  Warten auf Sie gleichzeitig unterschreiben.

Adobe Sign lässt sich in verschiedene Cloud-Speicherlösungen von Drittanbietern integrieren. Durch die Verbindung dieser Konten mit Adobe Sign können Sie Signatur-Workflows erstellen, die Dokumente, die sich an verschiedenen Standorten befinden, nahtlos integrieren. Neben der Document Cloud von Adobe (standardmäßig aktiviert) können Sie eine Verbindung zu Anbietern wie Dropbox, Box und Google Drive herstellen.

So verbinden Sie ein Konto:

  1. Tippen Sie auf Einstellungssymbol.
  2. Tippen Sie auf eines der Kontrollkästchen für die Verbindung.
  3. Sie werden zum Anmeldebildschirm dieser App weitergeleitet. Melden Sie sich an.
  4. Wenn Sie aufgefordert werden, die Verbindung zuzulassen, wählen Sie Erlauben.

Standardmäßig sendet Adobe Sign nicht personenbezogene und anonyme Daten an Adobe, damit das Entwicklungsteam das Produkt anhand von Nutzungsdaten verbessern kann. So deaktivieren Sie dies:

  1. Tippen Sie auf Einstellungssymbol.
  2. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Nutzungsdaten bereitstellen.

Sie werden möglicherweise bei der Installation oder während der Verwendung einer Funktion aufgefordert, Adobe Sign den Zugriff auf bestimmte Gerätefunktionen zu ermöglichen. Wenn Sie einen solchen Zugriff erlauben, werden Ihre Workflows optimiert, da die Anzahl der Schritte, die erforderlich sind, um sie abzuschließen, reduziert wird. Alternativ können Sie Berechtigungen festlegen oder ändern, indem Sie auf Ihrem Gerät zu Einstellungen > Apps > Adobe Sign > Berechtigungen navigieren. Beachten Sie Folgendes:

  • Der Zugriff auf die Kamera ist für die Scanfunktion und das Hinzufügen neuer Fotos zu den Signier-Workflows erforderlich.
  • Der Zugriff auf Kontakte ermöglicht es Ihnen, Empfänger beim Senden von Dokumenten zum Unterschreiben einfach zu finden und hinzuzufügen.
  • Mit dem Zugriff auf den Speicher können Sie beim Senden eines Dokuments zum Unterschreiben lokale Dokumente auswählen.
Geräteeinstellungen


Problembehandlung

Sie haben eine Frage, die hier nicht beantwortet wird? Bitte stellen Sie Ihre Frage im Forum.

Aktualisieren fehlgeschlagen. Bitte überprüfen Sie Ihre Netzwerkverbindung.

  • Vergewissern Sie sich, dass Sie eine gute Netzwerkverbindung haben. Öffnen Sie beispielsweise einen Browser und versuchen Sie, eine Webseite zu öffnen.
  • Wenn Sie kein WLAN aktiviert haben, überprüfen Sie, ob Sie das Kontrollkästchen Downloads über mobile Daten zulassen aktiviert haben.
  1. Tippen Sie auf das Symbol Einstellungen.
  2. Der aktuell angemeldete Benutzer wird neben Konto angezeigt.

Tippen Sie auf Einstellungen > Info.

  1. Tippen Sie auf das Einstellungssymbol Ihres Geräts.
  2. Tippen Sie auf „Info zum Smartphone“ und suchen Sie nach Ihrer Softwareversion.

Die Versionsnummer steht unter dem Anwendungstitel: Tippen Sie auf Einstellungen > Apps > Adobe Sign.

Manchmal ist es sinnvoll, die Anwendung zu beenden, um den Speicher zu löschen, den Cache zurückzusetzen usw. Führen Sie dazu einen der folgenden Schritte aus:

  • Tippen Sie auf die Schaltfläche „Letzte Apps“ Ihres Geräts und löschen Sie die App durch Wischen aus der Liste.
  • Tippen Sie auf Einstellungen > Apps > Adobe Sign > Beenden erzwingen.

Wenn Ihre App abstürzt, führen Sie die folgenden Schritte aus, um uns die Absturzprotokolle zu senden:

  1. Laden Sie über den Google Marketplace eine Anwendung herunter, die die Geräteprotokolle anzeigt. Zu den kostenlosen Apps gehören unter anderem CatLog und aLogcat.
  2. Wiederholen Sie die Schritte, um den Absturz zu rekonstruieren.
  3. Senden Sie die Protokolle, den Gerätetyp und die Informationen zur Version des Betriebssystems an esign-mobile-customer-issues@adobe.com.


Neuerungen

Neben Fehlerbehebungen und Leistungsverbesserungen garantiert die Aktualisierung Ihrer App, dass Sie immer über die neuesten und besten neuen Funktionen verfügen.

  • Die App unterstützt nun zusätzliche Rollen. Benutzer, die einen Workflow über das Internet initiieren, können die Rolle, Anforderungen und Befugnisse des Unterzeichners über ihre App genau festlegen. Neue Rollen:

    • Ausfüller (Ausfüllen): Teilnehmern mit dieser Rolle sind nur Formularfelder zugeordnet. Sie müssen das Dokument nicht unterschreiben oder genehmigen.
    • Annehmender (Akzeptieren): Teilnehmer mit dieser Rolle müssen das Dokument akzeptieren. Dies ähnelt sehr der Rolle des Genehmigers, mit der Ausnahme, dass der Teilnehmer das Dokument akzeptiert und nicht genehmigt.
    • Zertifizierter Empfänger (Zertifizieren): Teilnehmer mit dieser Rolle müssen das Dokument ansehen und zur Kenntnis nehmen. Dieser Teilnehmer interagiert nicht mit Formularfeldern.
  • Unterschreiben und versenden Sie Vereinbarungen, die digitale Signaturen erfordern.

    • Fügen Sie Dokumenten Felder für digitale Signaturen hinzu und senden Sie sie dann zum Unterschreiben.
    • Unterschreiben Sie mit Ihrer digitalen Signatur auf jedem Mobilgerät.

     

  • Mit einer neuen Funktion zum Scannen von Dokumenten können Sie während Ihrer Signatur-Workflows Dokumentbilder direkt erfassen. Vorhandene Bilder und neue Erfassungen werden in einem PDF-Format gespeichert, bevor sie zum Unterschreiben versendet werden. Rufen Sie die Scanfunktion über den Bildschirm „Bibliothek auswählen“ oder „Dokument hinzufügen“ auf, wenn Sie einen Signier-Workflow einleiten, und bearbeiten, sortieren, optimieren und drehen Sie Seiten dann nach Bedarf. Weitere Informationen finden Sie unter Dokumente scannen.
  • Eine Suchfunktion wurde dem Bildschirm „Dokumentbibliothek“ hinzugefügt.
  • Der Anmelde-Workflow und die Benutzeroberfläche wurden optimiert und die Unterstützung für neue Arten von Anmeldedaten wurde hinzugefügt. Authentifizierungsmethoden:

    • EchoSign-ID (jetzt Adobe Sign-ID genannt): Geben Sie Ihre EchoSign-E-Mail-Adresse und Ihr Kennwort ein.
    • Adobe ID: Tippen Sie auf „Adobe ID“, geben Sie Ihr Kennwort ein und tippen Sie auf den Link  Enterprise ID. Geben Sie dann Ihre Unternehmensbenutzer-ID und das Kennwort ein.
    • Google: Tippen Sie auf Google, geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, tippen Sie auf Weiter und geben Sie Ihr Kennwort ein.
    • Google Apps: Tippen Sie auf Google Apps und geben Sie Ihre Google Apps-Domäne ein. Tippen Sie dann auf Los und geben Sie Ihr Kennwort ein. (Hinweis: Google Apps for Work heißt nun „G Suite“.
    • Single Sign-On (SSO): Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und dann den von Ihrer Organisation bereitgestellten Benutzernamen und das Kennwort ein.
  • Neue Menüs und Symbole verbessern die Benutzerfreundlichkeit und ermöglichen eine intuitivere Ausführung von Aufgaben. Beispielsweise ermöglichen neue Überlaufmenüs („Mehr“) einen schnellen Zugriff auf Funktionen wie Verlauf, Senden von Erinnerungen, Unterschreiben und mehr. Sie müssen kein Dokument mehr öffnen, um viele dieser Aktionen durchzuführen.