In vielen Fällen kommen Benutzer mit einem Fall zu uns, in dem es erforderlich ist, es Gästen mit einer spezifischen IP nicht zu erlauben, eine Aktivität in Adobe Target einzugeben. Eine der effiziente Lösungen für dieselben wäre es daher, Zielgruppen basierend auf einer spezifischen IP unter Verwendung von Profilskripten in Adobe Target zu erstellen.

Um daher auf die IP-Adresse eines Besuchers in einem Profilskript zuzugreifen, ist es erforderlich, „user.header('x-cluster-client-ip’)“ in einem Profilskript zu verwenden. Sehen Sie dazu den nachfolgenden Profilskriptcode: 

var strIp= user.header('x-cluster-client-ip');
 
var res = /^(192.236.17.44)$/.test(strIp);
 
if (res)
{
return "Invalid IP";
}
else
{
return "Valid IP";
}

Nach allen Einrichtungen können Sie eine Zielgruppe mit dem Namen „Gültige Zielgruppe“ erstellen und „Besucherprofil“ als eine Regel hinzufügen. Dann wählen Sie den oben erstellten Profilskriptnamen, z. B. „User_Exclude_by_IP“, als die Verfeinerung und wählen Sie die Bedienung als „Ist gleich“ und den Wert als „Gültige IP“

ad

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie