Am 04. Oktober 2012 wird das digitale Sicherheitszertifikat für bestimmte Adobe-Produkte widerrufen. IT-Administratoren, die Adobe-Produkte unter Windows verwalten, müssen Produktupdates installieren, um Auswirkungen auf die Benutzer gering zu halten.

Eine Liste der betroffenen Produkte und erforderlichen Updates finden Sie unter Aktualisierungen von Sicherheitszertifikaten.

Hinweis: Adobe empfiehlt, dass Sie immer die neuesten Updates bereitstellen, nachdem Sie sie in Ihrer Umgebung getestet haben. Verwenden Sie beim Verpacken der Suite-basierten Anwendungen die aktualisierte AAMEE 3.1-Version.

Bei allen Produkten, die Teil eines von der IT-Abteilung verwalteten Bildes sind, müssen die betroffenen Adobe-Komponenten des Bildes aktualisiert werden. Die folgenden Abschnitte enthalten genauere Anweisungen.

Weitere Informationen finden Sie in den Häufig gestellte Fragen zum Widerrufen von Zertifikaten.

Adobe Application Manager Enterprise Edition (AAMEE)

Eine aktualisierte Version der Windows-Version der Adobe Application Manager Enterprise Edition (AAMEE) 3.1 ist mit einem neuen digitalen Sicherheitszertifikat verfügbar unter: Update herunterladen

Hinweis: Jede AAMEE 2.x, 3.1 Beta- oder AAMEE 3.1-Version des MSI-Pakets, die Adobe-Updates enthält, muss aus dem System oder vom Server entfernt werden. Die Updatezertifikate wurden möglicherweise widerrufen, und die direkte Verifizierung des Zertifikats ist mit dem MSI-Paket nicht möglich.

Adobe Update Server Setup Tool (AUSST)

Wenn Sie Updates auf einem lokalen Adobe-Update-Server speichern, ersetzen Sie diese mit aktualisierten Versionen, sodass sie über die neuen digitalen Sicherheitszertifikate verfügen.

  1. Starten Sie eine Eingabeaufforderung oder das Terminal, und geben Sie das AUSST-Programm als Ordner an.

    Windows 32-Bit <Systemlaufwerk>:\Programme\Gemeinsame Dateien\Adobe\OOBE\PDApp\Enterprise\utilities\AUSST

    Windows 64-Bit <Systemlaufwerk>:\Programme (x86)\Gemeinsame Dateien\Adobe\OOBE\PDApp\Enterprise\utilities\AUSST

    Mac OS /Library/Application Support/Adobe/OOBE/PDApp /Enterprise/utilities/AUSST

     

  2. Führen Sie AUSST aus, indem Sie Folgendes eingeben:

    AdobeUpdateServerSetupTool2.0 --root=

    Hinweis: Der Stammordner ist der Dateisystempfad auf Ihrem internen Updateserver, auf dem die Updates vom Adobe-Updateserver gespeichert werden. Der Pfad des Stammordners muss auf eine gültige HTTP-URL weisen.

    Um Kunden nicht über eine neue Serveradresse informieren zu müssen, ändern Sie weder den ursprünglichen Pfad noch den Namen.

    Geben Sie zum Löschen denselben Serverpfad ein. Beispiel:

    AdobeUpdateServerSetupTool2.0 --root= C:\inetpub\wwwroot\Adobe

     

    Wählen Sie den Setup für „Fresh Directory Structure set up and update sync“
  3. Von den angezeigten Optionen, wählen Sie Fresh Directory Structure set up and update sync, und bestätigen Sie mit „J“.

    Updates können je nach Geschwindigkeit Ihrer Verbindung bis zu zwei Stunden dauern.

     

  4. Bestätigen Sie, dass Kunden den Server sehen und auf ihn zugreifen können, und dass Updates installiert sind. Überprüfen Sie dies, indem Sie die Server-URL in einen Browser eingeben.

Remote Update Manager (RUM)

Wenn Sie den RUM-Client auf Windows-Systemen in Ihrem Unternehmen bereitstellen, ersetzen Sie ihn durch die aktualisierte Version. Das RUM-Update ist auch als Teil des AAMEE 3.1-Installationsprogramms verfügbar. Laden Sie das Update herunter

Desktop-Produkte

Updates für Desktop-Produkte erhalten Sie unter Updates für Sicherheitszertifikate oder laden Sie sie herunter und installieren Sie das Adobe-Tool für Kundenreaktionen für Windows (Manager-Befehlszeile-Version für Unternehmen). Das Tool bestimmt, welche Produkte über aktualisierte Zertifikate verfügen (nicht verfügbar für Creative Cloud). Außerdem finden Sie Updates auf der Licensing-Website (LWS).

 

Flash Player

Weitere Informationen finden Sie unter Aktualisierungen von Sicherheitszertifikaten, um das Flash Player-Update zu erhalten.

Reader

Wenn Sie ein Reader-Installationsprogramm auf einem Server oder als Teil eines modularen Bildsystems speichern, aktualisieren Sie es mit der verteilbarenVersion, oder laden Sie die neueste Version herunter.

Flash Media Server 4.5.3

Wenn Sie Flash Media Server 4.5.3 vor dem 10. Juli 2012 installiert haben, brauchen Sie nichts zu unternehmen. Für Installationen nach dem 10. Juli 2012 müssen Sie auf Flash Media Server 4.5.4 aktualisieren.

ColdFusion 10

Adobe empfiehlt allen Benutzern von ColdFusion, den Patch zu installieren, nicht nur denjenigen Benutzern, die nach dem 10 Juli 2012 Updates installiert haben. Sie können das Update von der Lizenzierungswebsite (LWS) oder aus dem Download-Bereich auf Adobe.com herunterladen.

Digital Marketing Suite Produkte

Für die Produkte, die hier nicht aufgeführt sind, brauchen Sie nichts zu unternehmen.

AppMeasurement

Weitere Informationen erhalten Sie von Ihrem Ansprechpartner beim Support für Digital Marketing Suite.

Report Builder

Laden Sie das Update von Ihrem Digital Marketing-Konto herunter.

SiteCatalyst Real-Time Dashboard

Laden Sie das Update von Ihrem Digital Marketing-Konto herunter.

Adobe Provisioning Toolkit Enterprise Edition (APTEE)

Aktualisieren Sie auf die neueste Windows-Version von Adobe Provisioning Toolkit (Enterprise Edition) für CS6.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie