Fehlerbehebung für Systemfehler unter Windows  

Symptome bei Windows-Systemfehlern sind ein leeres oder flackerndes Dialogfeld, ein nicht reagierender Cursor oder Bildschirm, ein blauer Bildschirm, ein unerwarteter Neustart oder eine Mac OS-Fehlermeldung.

Hinweis:

Erhalten Sie einen bestimmten Fehler bei der Verwendung Ihrer Adobe-Anwendung? Weitere Hilfe zu Fehlermeldungen finden Sie in der Community Help von Adobe oder auf der Website Adobe Forums.

Vorbereitungsmaßnahmen

Prüfen Sie die Systemanforderungen

Wenn Ihr System nicht die Mindestanforderungen für Ihr Adobe-Produkt erfüllt, kann das Produkt möglicherweise nicht ordnungsgemäß ausgeführt werden. Besuchen Sie die Website für Adobe-Systemanforderungen, um sicher zu gehen, dass System die Mindestanforderungen für Ihr Produkt erfüllt.

Systemanforderungen

Sichern Sie die Dateien

Sichern Sie alle persönlichen Dateien (zum Beispiel alle von Ihnen erstellten Photoshop- oder InDesign-Dateien).

Legen Sie Optionen für die Systemsteuerung und die Datei fest

Die folgenden Fehlerbehebungsaufgaben reflektieren die Standardbenutzeroberfläche von Windows und die klassische Ansicht der Systemsteuerung . Bei einigen Aufgaben müssen Sie Dateien, Ordner oder Erweiterungen suchen, die standardmäßig ausgeblendet sind.

Anzeigen der Systemsteuerung in der klassischen Ansicht

1. Öffnen Sie die Systemsteuerung.

2. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:

  • (Windows Vista) Klassische Ansicht
  • (Windows 7, Windows 8, and Windows 10) Anzeigen nach > Kleine Symbole

Anzeigen versteckter Dateien, Ordner und Erweiterungen

Weitere Informationen finden Sie in diesen Windows-Hilfethemen:

  • (Windows Vista und Windows 7) „Anzeigen von versteckten Dateien“ und „Ein- und Ausblenden von Dateinamenerweiterungen“
  • (Windows 8 und Windows 10) „Anzeigen von versteckten Dateien“ und „Ein- und Ausblenden von Dateinamenerweiterungen“
Anzeigen versteckter Dateien, Ordner und Erweiterungen

Ordner in Windows 7, Windows 8 und Widnows 10

Grundlegende Systemfehlerbehebung

Aktualisieren der Adobe-Anwendung

Die neueste Version der Adobe-Software ist möglicherweise mit dem Betriebssystem und den Treibern besser kompatibel. Stellen Sie vor dem Installieren eines Updates sicher, dass die Systemanforderungen erfüllt sind.

Auf der Website Adobe Produkt-Updates werden die verfügbaren Updates für Ihr Produkt angezeigt.

Seite für Produkt-Updates

Aktualisieren Sie Windows

Updates für das Windows-Betriebssystem verbessern die Arbeitsleistung und sorgen für eine höhere Kompatibilität mit Anwendungen.

Um Service Packs und Updates für Windows zu erhalten, besuchen Sie www.windowsupdate.com. Hilfe zur Installation von Service Packs und anderen Updates erhalten Sie beim technischen Support von Microsoft.

Windows Update-Bildschirm

Neuerstellen der Voreinstellungen der Adobe-Anwendung

Durch erneutes Erstellen der Voreinstellungsdatei der Adobe-Anwendung vermeiden Sie Probleme, die durch eine beschädigte Voreinstellungsdatei verursacht werden können.

Die Hauptvoreinstellungsdatei wird „Adobe [Produktname] [Produktversion], Prefs.psp“.

Unter Windows Vista, 7, 8 oder 10 wird die Voreinstellungsdatei gefunden:

Benutzer\[Benutzername]\AppData\Roaming\Adobe\Adobe [Produktname] [Produktversion]\Adobe [Produktname] [Produktversion] Einstellungen\Adobe [Produktname] [Produktversion]Prefs.psp

Wenn Sie eine schnelle Möglichkeit suchen, Ihre Voreinstellungen zurückzusetzen, können Sie das in vielen Adobe-Anwendungen unter Verwendung einer Tastenkombination beim Starten des Produkts tun. Halten Sie STRG-UMSCHALT-ALT sofort, nachdem Sie auf das Anwendungssymbol doppelklicken.

In diesem Video finden Sie eine schrittweise Anleitung zum Zurücksetzen der Voreinstellungen: Photoshop-Voreinstellungen Zurücksetzen der Voreinstellungsdatei von Photoshop CS6

Zusätzliche Anweisungen finden Sie in Ihrer Produkthilfe unter „Voreinstellungen wiederherstellen“.

Informationen zum Wiederherstellen von Voreinstellungen

Führen Sie die Adobe-Anwendung im vereinfachtem Modus aus

Einige Anwendungen und Dienste verursachen Systemfehler oder Abstürze beim gleichzeitigen Ausführen von Adobe-Anwendungen. Dienste sind spezielle Programme, die Funktionen zur Unterstützung anderer Programme ausführen.

Bevor Sie Ihre Adobe-Anwendung starten, deaktivieren Sie andere Anwendungen und Dienste mithilfe der Option Benutzerdefinierter Systemstart.

Nähere Informationen finden Sie in folgenden Microsoft Windows-Hilfethemen:

  • Windows Vista „Problembehandlung bei Konfigurationsfehlern in Windows Vista mit dem Systemkonfigurationsprogramm“ (Artikel-ID: 950093)
  • (Windows 7, 8 und 10 „Ausführen eines benutzerdefinierten Systemstarts mithilfe der Systemkonfiguration“ 

Um Startelemente und -dienste zu deaktivieren, führen Sie folgende Schritte aus:

  1. Beenden Sie alle Anwendungen.
  2. Für Windows 7: Klicken Sie auf Start, geben Sie msconfig in das Feld Suche starten ein und drücken Sie die Enter-Taste.

    Für Windows 8 und 10: Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Start und dann auf Ausführen, geben Sie msconfig im Dialogfeld Ausführen ein und drücken Sie Enter ein.

  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Allgemein und wählen Sie Benutzerdefinierter Systemstart.

    Wählen Sie „Benutzerdefinierter Systemstart“.
  4. Klicken Sie in Windows 7 auf die Registerkarte Systemstart und wählen Sie Alle deaktivieren.

    Klicken Sie auf „Alle deaktivieren“.

    Öffnen Sie in Windows 8 und 10 den Task Manager, indem Sie auf der Symbolleiste mit der rechten Maustaste auf die Registerkarte Systemstart klicken und dann auf Deaktivieren.

    Klicken Sie auf „Deaktivieren“.
  5. Wählen Sie alle Systemstartelemente, die zum Testen des Problems wichtig sind. Wenn Sie nicht sicher sind, ob ein Element wichtig ist, lassen Sie es deaktiviert (nicht ausgewählt).
  6. Klicken Sie auf die Registerkarte Dienste und aktivieren Sie Alle Microsoft-Dienste ausblenden.

    Wählen Sie „Alle Microsoft-Dienste ausblenden“
  7. Wählen Sie Alle deaktivieren, wählen Sie erneut FLEXnet Licensing Service und anschließend alle Dienste, die zum Testen des Problems erforderlich sind. Wenn Sie nicht sicher sind, ob ein Element wichtig ist, lassen Sie es deaktiviert (nicht ausgewählt).

    Hinweis:

    Wenn Sie im benutzerdefinierten Systemstart die Auswahl für Systemdienste laden aufheben, löschen Sie endgültig alle Wiederherstellungspunkte für das Systemwiederherstellungsprogramm. Wenn Sie die Wiederherstellungspunkte nicht löschen möchten, heben Sie die Option Systemdienste laden nicht auf.

  8. Klicken Sie auf Übernehmen und starten Sie Windows neu.

  9. Beim Neustart von Windows werden Sie darauf hingewiesen, dass im Systemkonfigurationsprogramm Änderungen an den Windows-Startoptionen vorgenommen wurden. Klicken Sie auf OK.

  10. Wenn das Systemkonfigurationsprogramm angezeigt wird, klicken Sie auf Abbrechen.

  11. Klicken Sie mit der rechten Maustaste in den Benachrichtigungsbereich, um alle Systemstartelemente, die noch aktiv sind, zu schließen oder zu deaktivieren.

  12. Starten Sie Ihre Adobe-Anwendung und führen Sie einen der folgenden Schritte aus:

    • Wenn die Anwendung noch immer nicht ordnungsgemäß ausgeführt wird, aktivieren Sie die Systemstartelemente und -dienste erneut:
    1. Wählen Sie Start > Ausführen, geben Sie den Befehl msconfig ein und klicken Sie auf OK.
    2. Wählen Sie auf der Registerkarte Allgemein die Option Normaler Systemstart klicken Sie auf OK und starten Sie den Computer neu.
    • Wenn die Anwendung ordnungsgemäß ausgeführt wird, aktivieren Sie die Systemstartelemente und -dienste nacheinander, um festzustellen, welches das Problem verursacht:
    1. Wählen Sie Start > Ausführen, geben Sie den Befehl msconfig ein und klicken Sie auf OK.
    2. Wählen Sie erneut Systemstartelemente und -dienste nacheinander und starten Sie den Computer neu.
    3. Führen Sie die Anwendung erneut aus. Wenn Probleme auftreten, ist wahrscheinlich das zuletzt aktivierte Systemstartelement oder der Dienst für das Problem verantwortlich.

Installieren Sie die Adobe-Anwendung erneut

Führen Sie eine erneute Installation vom Desktop aus durch

Einige Systemkomponenten wie Gerätetreiber und Virenschutz-Dienstprogramme können zu Konflikten mit dem Installationsprogramm führen. In diesem Fall ist die Installation unvollständig oder schlägt fehl. Um diese Konflikte zu vermeiden, installieren Sie die Anwendung vom Desktop aus oder im vereinfachten Modus.

  1. Kopieren Sie den Adobe-Anwendungsordner von der DVD auf den Desktop.
  2. Öffnen Sie den Adobe-Anwendungsordner auf dem Desktop.
  3. Doppelklicken Sie auf Setup.exe und folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.

  4. Starten Sie Windows neu. 

Installieren Sie im vereinfachten Modus neu

  1. Kopieren Sie den Adobe-Anwendungsordner von der DVD auf den Desktop.
  2. Deaktivieren Sie Systemstartelemente und starten Sie Windows erneut. Siehe Ausführen der Adobe-Anwendung im vereinfachten Modus weiter oben.

  3. Doppelklicken Sie auf Setup.exe und folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.

  4. Starten Sie Windows neu. 

  5. Wenn das Fenster Systemkonfigurationsprogramm angezeigt wird, wählen Sie Normaler Systemstart.

Installieren Sie die Adobe-Anwendung auf einer anderen Festplatte

Wenn durch eine Neuinstallation vom Desktop aus oder im vereinfachten Modus das Problem nicht behoben wird, installieren Sie die Adobe-Anwendung auf einer anderen Festplatte und führen Sie sie dort aus.

Produktspezifische Lösungen

Produkte und Lösungen

Lösung Products (Produkte)
Entfernen Sie Zusatzmodule von Drittanbietern

 

Acrobat | Adobe Audition | Adobe Bridge | Adobe Premiere Elements | Adobe Premiere Pro | Adobe Reader | AfterEffects | Fireworks | FrameMaker | Illustrator |  InDesign |  Lightroom |  Photoshop | Photoshop Elements | Soundbooth

 

Reduzieren der Anzahl von aktiven Schriften

 

Acrobat | Adobe Premiere Pro | AfterEffects | Encore | Fireworks | FrameMaker | Illustrator |  InDesign | Photoshop | Photoshop Elements

 

Aktualisieren Sie QuickTime oder installieren Sie es erneut

 

Adobe Audition | Adobe Premiere Elements | Adobe Premiere Pro | Elements Organizer | Soundbooth

 

Deaktivieren oder Entfernen von Erweiterungen

 

Adobe Bridge | Contribute | Dreamweaver | Fireworks |Flash | Illustrator |  InDesign | Photoshop

 

Optimieren von Arbeitsvolumes

 

Adobe Premiere Elements | Adobe Premiere Pro | Photoshop | Photoshop Elements

 

Führen Sie eine Fehlerbehebung der Codecs durch.

 

Adobe Premiere Pro | Adobe Premiere Elements | AfterEffects

 

Entfernen Sie Zusatzmodule von Drittanbietern

  1. Entfernen Sie Zusatzmodule von Drittanbietern aus dem Ordner Zusatzmodule der Anwendung (Programme\Adobe\[Anwendungsversion]\Plug-Ins).

    Der Ordner für Photoshop CS6-Zusatzmodule unter Windows 7

    Der Ordner für Photoshop CS6-Zusatzmodule unter Windows 7

  2. Starten Sie die Anwendung neu:

    • Wenn das Problem weiterhin auftritt, verschieben Sie die Zusatzmodule wieder in den Ordner „Zusatzmodule“ der Anwendung und probieren Sie eine andere Lösung.
    • Wenn das Problem behoben wurde, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.
  3. Verschieben Sie Zusatzmodule von Drittanbietern wieder in den Anwendungsordner für Zusatzmodule.

  4. Starten Sie die Anwendung neu und versuchen Sie, das Problem zu reproduzieren.
  5. Führen Sie einen der folgenden Schritte durch:

    • Wenn das Problem nicht behoben wurde, fahren Sie mit Schritt 2 fort.
    • Wenn das Problem auftritt, wenden Sie sich an den Entwickler des zuletzt verschobenen Plug-Ins und fragen Sie nach einem Update.

Reduzieren der Anzahl von aktiven Schriften

Die Schriften, die unter Windows installiert sind, können unter Umständen Probleme mit Adobe-Anwendungen verursachen.

Weitere Anweisungen finden Sie hier:

Windows 7-Schriftartordner

Der Schriftartenordner in Windows 7


Aktualisieren Sie QuickTime oder installieren Sie es erneut

Mit veralteten oder beschädigten Versionen von Apple QuickTime starten oder funktionieren die digitalen Audio- oder Video-Anwendungen von Adobe nicht. 

QuickTime aktualisieren: Zur Aktualisierung von QuickTime, installieren Sie die neueste Version von www.apple.com/quicktime/download.

QuickTime neu installieren: Entfernen Sie QuickTime, löschen Sie alle noch auf dem System befindlichen QuickTime-Dateien oder -Ordner und installieren Sie QuickTime neu. Weitere Unterstützung finden Sie unter Entfernen und Neuinstallieren von iTunes und anderen Softwarekomponenten für Windows 7 oder Windows 8.

Aktualisieren Sie QuickTime oder installieren Sie es erneut

Deaktivieren oder Entfernen von Erweiterungen

Erweiterungen verbessern die Funktionalität der oben aufgeführten Adobe-Anwendungen. Weitere Informationen zu Erweiterungen finden Sie Hilfe für Adobe Extension Manager.

Durch Deaktivieren der Systemerweiterungen können Sie Probleme ausschließen, die durch eine beschädigte oder inkompatible Systemerweiterung entstehen können.

  1. Starten Sie den Adobe Extension Manager. (Wenn der Extension Manager nicht installiert ist, laden Sie ihn hier herunter.)
  2. Wählen Sie die Adobe-Anwendung aus, bei der das Problem auftritt.

    Wählen Sie die betroffene Anwendung aus
  3. Deaktivieren Sie alle Erweiterungen.

    Deaktivieren Sie Erweiterungen.
  4. Wenn das Problem behoben wurde, aktivieren Sie die Erweiterungen nacheinander und arbeiten Sie mit der Adobe-Anwendung, die das Problem verursacht hat. Wenn Sie eine problematische Erweiterung erkannt haben, entfernen Sie sie.

    Entfernen einer Systemerweiterung

    1. Wählen Sie im Extension Manager die fragliche Systemerweiterung aus.
    2. Wählen Sie Ablage> Erweiterung entfernen.


Optimieren Sie Arbeitsvolumes

Wenn nicht genügend Arbeitsspeicher für die Bearbeitung von Bildern vorhanden ist, verwenden diese Anwendungen eine Arbeitsvolume-Datei. Eine Arbeitsvolumedatei ist ein temporärer Festplattenspeicher zum Speichern von Daten und Durchführen von Berechnungen.

Durch die Maximierung der Arbeitsvolume-Leistung können Systemfehler und Abstürze behoben werden. Weitere Informationen finden Sie in der Adobe-Anwendungshilfe unter „Arbeitsvolume“.

Arbeitsvolume-Einstellungen in Photoshop CS6

Arbeitsvolume-Einstellungen in Photoshop CS6


Führen Sie eine Fehlerbehebung der Codecs durch

Codecs, die mit Ihrem Betriebssystem oder Ihrer Anwendung nicht kompatibel sind, verursachen Probleme beim Systemstart und ein Nichtreagieren von Anwendungen. Beheben Sie Fehler bei Codecs, indem Sie kürzlich installierte Codecs entfernen oder jeweils einen Codec vorübergehend deaktivieren und anschließend versuchen, den Fehler erneut hervorzurufen.

Hinweis: Wenn Sie einen Codec entfernen, kann es vorkommen, dass einige Video- oder Audiodateien nicht mehr lesbar sind oder einige Anwendungen nicht mehr funktionieren. Beim Entfernen von Codecs ist daher Vorsicht geboten. Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Codecs auf Ihrem System bleiben müssen, klicken Sie auf Jetzt chatten, um mit einem Adobe-Support-Mitarbeiter zu sprechen.

Weitere Anweisungen finden Sie hier:

Erweiterte Systemfehlerbehebung

Aktualisieren Sie Ihre Grafikkarte, Gerätetreiber oder Ihren Druckertreiber

Aktualisieren Sie Ihren Grafikkartentreiber

Sie können feststellen, ob der Kartentreiber veraltet ist, indem Sie die Farbtiefe und Auflösung der Karte ändern.  Wenn die Adobe-Anwendung nach der Änderung der Farbtiefe und Auflösung weiterhin erwartungsgemäß funktioniert, benötigen Sie keinen aktualisierten Kartentreiber.

Informationen zum Ändern der in der Adobe-Software verwendeten Farbtiefe und -auflösung finden Sie unter folgenden Windows-Hilfethemen:

  • Windows Vista, Windows 7, Windows 8, and Windows 10  „Erreichen der besten Anzeigeeigenschaften für Ihren Bildschirm“

Hinweis: Adobe-Software erfordert eine Bildschirmauflösung von mindestens 1024 x 768.

Anzeigeeinstellungen ändern

Bei Bedarf erkundigen Sie sich bei dem Hersteller der Grafikkarte nach einem aktualisierten Treiber oder laden Sie ihn von der Website des Herstellers herunter. (Um den Hersteller der Grafikkarte zu ermitteln, zeigen Sie die Eigenschaften der Karte im Geräte-Manager an.)

Aktualisieren Sie Ihren Druckertreiber

Um festzustellen, ob der Druckertreiber des Standarddruckers zu Konflikten mit der Adobe-Software führt, installieren Sie einen Drucker, der einen PostScript-Druckertreiber verwendet, und legen Sie diesen Drucker anschließend als Standarddrucker fest. (Sie können auch Drucker installieren, die keiner physischen Hardware entsprechen.)

Wenn das Problem nicht wieder auftritt, dann gibt es einen Konflikt mit dem vorher verwendeten Druckertreiber und der Adobe-Anwendung. Wenden Sie sich an den Druckerhersteller und fordern Sie einen aktuellen Treiber an.

Weitere Anweisungen finden Sie unter dem Suchbegriff „Drucker hinzufügen“ in der Windows-Hilfe. Suchen Sie in der Windows-Hilfe nach „Standarddrucker ändern“, um nähere Informationen zum Einstellen des PostScript-Druckers als Standarddrucker zu erhalten.

Aktualisieren Sie Gerätetreiber

Gerätetreiber sind Softwaredateien, die es Windows ermöglichen, mit Geräten wie Scannern, Mäusen und Tastaturen zu kommunizieren. Wenden Sie sich an den Gerätehersteller, um sicherzustellen, dass Sie den neuesten Gerätetreiber verwenden.

Nähere Informationen finden Sie in folgenden Windows-Hilfethemen:

  • Windows Vista, Windows 7, Windows 8 and Windows 10 „Gerätemanager öffnen“ und „Hilfe bei Gerätemanager-Fehlern“
Fenster „Gerätemanager“

Führen Sie die Adobe-Anwendung mit einem neuen Benutzerkonto aus

Möglicherweise können Systemfehler auftreten, wenn Ihr Benutzerkonto beschädigt ist oder keine Berechtigungen für Ordner und Dateien, die für Ihre Adobe-Anwendung erforderlich sind, hat.

Starten Sie die Adobe-Anwendung in einem neuen Benutzerkonto Erstellen Sie ein Benutzerkonto, das dieselben Berechtigungen aufweist wie das Konto, bei dem das Problem auftritt. Wenn das Problem nicht auftritt, ist das ursprüngliche Benutzerkonto wahrscheinlich beschädigt.

Nähere Informationen finden Sie in folgenden Microsoft Windows-Hilfethemen:

  • Windows Vista, Windows 7, Windows 8 und Windows 10 „Erstellen eines Benutzerkontos“

Starten Sie die Adobe-Anwendung in einem Administratorkonto Erstellen Sie ein Benutzerkonto und ändern Sie den Kontotyp auf Administrator. (Wenn Sie keine Rechte für die Erstellung eines Administratorkontos haben, wenden Sie sich an den Systemadministrator.) Wenn das Problem nicht mehr auftritt, sind für das Standardbenutzerkonto keine Zugriffsrechte für die Dateien und Ordner vorhanden, die für die Adobe-Anwendung erforderlich sind. 

Nähere Informationen finden Sie in folgenden Microsoft Windows-Hilfethemen:

  • Windows Vista: „Ändern des Kontotyps eines Benutzers“
  • Windows 7, Windows 8 und Windows 10 „Ändern des Kontotyps eines Benutzers“
  •  

(Windows 7 und Windows Vista) Benutzerkontensteuerung oder Windows Aero deaktivieren

Benutzerkontensteuerung

Um nähere Informationen zu erhalten, suchen Sie in der Microsoft Windows-Hilfe nach „Benutzerkontensteuerung ein- und ausschalten“.

Fenster für Einstellungen für Benutzerkontensteuerung

Windows Aero

Windows Aero wirkt sich auf das Erscheinungsbild des Desktops aus. Versuchen Sie das Programm zu deaktivieren und überprüfen Sie dann nach dem Starten Ihrer Adobe-Anwendung, ob das Problem weiterhin auftritt.

Nähere Informationen finden Sie in der Windows-Hilfe unter „Behandeln von Problemen mit Windows Aero“.

Fehlerbehebung mit Windows Aero

Durchführen regelmäßiger Systemwartung

Optimieren Sie die Verwendung von temporären Dateien

Windows und Anwendungen speichern Arbeitsdaten in temporären Dateien (.tmp), die auf der Festplatte erstellt werden. Eine übermäßige Anzahl oder veraltete temporäre Dateien können die Leistung von Windows oder Anwendungen beeinträchtigen.

Nähere Informationen finden Sie in folgenden Windows-Hilfethemen:

  • Windows Vista, Windows 7, Windows 8 und Windows 10 „Löschen von Dateien mithilfe der Datenträgerbereinigung“
Fenster für Fortschritt für Festplattenbereinigung

Legen Sie für die virtuelle Speicherauslagerungsdatei die Standardgröße fest

Nähere Informationen finden Sie in folgenden Windows-Hilfethemen:

  • (Windows Vista, Windows 7, Windows 8 und Windows 10) „Ändern der Größe des virtuellen Arbeitsspeichers“
Einstellungen des virtuellen Speichers ändern

Reparieren und defragmentieren Sie Festplatten

Nähere Informationen finden Sie in folgenden Windows-Hilfethemen:

  • Windows 7, Windows 8 und Windows 10 „Verbessern der Leistung durch Defragmentieren der Festplatte“
Fenster für Defragmentierung

Führen Sie eine Virenprüfung auf dem System durch

Verwenden Sie eine aktuelle Antivirensoftware (wie Symantec Norton AntiVirus oder McAfee Virus Scan), um das System auf Viren zu prüfen. Viren können Software beschädigen und Systemfehler verursachen. Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation zur Antivirensoftware.

Beheben von Fehlern in Bezug auf ICC-Profile

Durch ICC-Profile können Farbräume auf Ihrem Computer besser verwaltet werden. Systemfehler können auftreten, wenn eine Adobe-Anwendung auf ein beschädigtes ICC-Profil zugreift. Sie können eine Fehlerbehebung der ICC-Profile durchführen, um festzustellen, ob diese den Fehler verursachen.

  1. Verschieben Sie alle Profile aus den folgenden Ordnern auf das Desktop:
    • Windows/System32/Spool/Drivers/Color 
    • Programme (x86)/Gemeinsame Dateien/Adobe/Color/Profiles/
    • Programme (x86)/Gemeinsame Dateien/Adobe/Color/Profiles/Recommended
    • Windows/System/ WOW 64/Spool/Color/Drivers/Color
    Profile auf den Desktop verschieben
  2. Starten Sie die Adobe-Anwendung neu und versuchen Sie, das Problem zu reproduzieren.
    • Tritt das Problem erneut auf, verschieben Sie die Profile wieder in den Ordner.
    • Tritt das Problem nicht mehr auf, verschieben Sie ein Profil nach dem anderen wieder in den Ordner, bis Sie das Profil, das das Problem verursacht, finden.

Suchen Sie die Datei, die das Problem verursacht

Wenn eine Datei beschädigt wurde, kann durch eine Neuinstallation der Anwendung, die mit der beschädigten Datei verknüpft sind, das Problem behoben werden. Führen Sie einen der folgenden Schritte durch:

  • Wenn in einer Fehlermeldung angegeben wird, welche Datei den Fehler verursacht hat, installieren Sie die dazugehörige Anwendung erneut.
  • Wenn in einer Fehlermeldung eine Windows-Datei angegeben wird, wenden Sie sich an Microsoft, um die Datei zu ersetzen.

Überprüfen Sie, ob es beschädigte Erweiterungskarten oder RAM-Module gibt

Beschädigte Erweiterungskarten

Beschädigte oder nicht kompatible PCI- oder PCI-X-Erweiterungskarten können Systemfehler verursachen. Um diese Karten zu überprüfen, schalten Sie den Computetr aus, entfernen Sie alle Prozessorbeschleunigerkarten, Grafikkarten oder anderen installierten Erweiterungskarten und starten Sie den Computer neu.

RAM-Module

Vergewissern Sie sich, dass die RAM-Module ordnungsgemäß installiert sind und keine Fehler verursachen, indem Sie einen oder beide der folgenden Schritte ausführen:

  • Ändern Sie die Reihenfolge der installierten RAM-Module.
  • Reduzieren Sie die Anzahl der RAM-Module auf die zum Ausführen von Windows und der Adobe-Anwendung erforderliche Mindestanzahl, um festzustellen, ob das Problem weiterhin besteht:
    • Wenn das Problem weiterhin auftritt, setzen Sie die entfernten Module wieder ein und entfernen andere. Wiederholen Sie den Test, um festzustellen, ob das Problem weiterhin auftritt.
    • Wenn dies nicht der Fall ist, wird das Problem durch mindestens eines der entfernten RAM-Module verursacht. Wenn Sie für den Vorgang Hilfe benötigen, wenden Sie sich an den RAM-Hersteller.



Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie