Druckschaltfläche fehlt?

Wenn Sie die Schaltflächen Drucken und Abbrechen nicht sehen können, wird Ihr Monitor auf eine niedrige Bildschirmauflösung festgelegt. Acrobat und Reader sind nicht für die Anzeige mit niedriger Auflösung geeignet (der empfohlene Mindestwert beträgt 1024 x 768). Sie können jedoch diese Einschränkung umgehen. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus, um Ihr Dokument zu drucken:

  • Drücken Sie die Eingabetaste oder Return.
  • Wenn eine Bildlaufleiste auf der rechten Seite des Dialogfelds angezeigt wird, ziehen Sie den Regler nach unten, um auf die Schaltflächen zuzugreifen.

Hinweis:

(Windows) Auf einigen Monitoren verdeckt die Windows-Taskleiste die Druckschaltfläche. Sie können die Taskleiste ausblenden, sodass diese nur angezeigt wird, wenn Sie mit der Maus auf den unteren Bildschirmrand zeigen. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Taskleiste und wählen Sie „Eigenschaften“. Wählen Sie im Dialogfeld „Eigenschaften“ die Option „Taskleiste automatisch ausblenden“ und klicken Sie dann auf „OK“.

Eigenschaften der Aufgabenleiste
Legen Sie in den Eigenschaften fest, dass die Taskleiste ausgeblendet wird, damit Sie die Druckschaltfläche auswählen können.

Häufig vorkommende Aufgaben beim Drucken

Beidseitiges Drucken auf Papier

Print_double-sided

Sie können beidseitig drucken, wenn Ihr Drucker die Funktion zum beidseitigen Druck (Duplexdruck) unterstützt.

Hinweis: Beidseitiges Drucken wird auch Duplex, Vorder- und Rückseite oder doppelseitiges Drucken genannt.

Die Optionen werden vom Druckertreiber und nicht von Adobe Acrobat oder Adobe Reader gesteuert. Lesen Sie in Ihrer Druckerdokumentation nach, welche Funktionen Ihr Drucker unterstützt.

  • Aktivieren Sie im Dialogfeld Drucken die Option Papier beidseitig bedrucken und wählen Sie die Kante zum Spiegeln aus.

Hinweis: Es kann Fälle geben, in denen ein Drucker tatsächlich Duplex unterstützt und diese Option nicht im Drucken-Dialogfeld angezeigt wird. In solchen Fällen können Sie auf „Druckereigenschaften“ klicken, um direkt in den Druckervoreinstellungen auf diese Option zuzugreifen.

„Beidseitiger Druck“ wählen

Drucken in Schwarzweiß

Print_color-in-shades-of-grey

Sie können ein farbiges PDF-Dokument in Grautönen drucken. Dies wird auch Schwarzweiß-Druck oder Graustufen-Druck genannt.

  • Aktivieren Sie im Dialogfeld Drucken die Option In Graustufen (schwarz-weiß) drucken.
Drucken in Graustufen

Drucken mit einem anderen Format

Resize_pages

Sie können die Seite skalieren, um Seiten zu verkleinern oder zu vergrößern, wenn Sie drucken. Sie können automatisch skalieren, um das Papier einzupassen, oder durch Prozentwerte manuell skalieren.

  • Klicken Sie im Dialogfeld Drucken auf Größe und geben Sie die Skalierungsoptionen an.
Optionen zum Seitenformat

Anpassen Verkleinert bzw. vergrößert Seiten, damit das momentan ausgewählte Papierformat problemlos verwendet werden kann. Bei PostScript®-Druckern bestimmt die PPD den druckbaren Bereich des Papiers.

Tatsächliche Größe Druckt die Seiten, ohne zu skalieren. Seiten oder ausgewählte Bereiche, die nicht auf das Papier passen, werden am Rand abgeschnitten. Mit der Druckvorgabe Keine können Sie diese Option als Standardoption festlegen. Siehe Druckvorgaben erstellen.

Übergroße Seiten verkleinern Ändert die Seitengröße, damit das zurzeit ausgewählte Papierformat verwendet werden kann. Bei Wahl dieser Option werden kleine Seiten jedoch nicht vergrößert. Wurde ein Bereich ausgewählt und ist dieser größer als der druckbare Bereich des ausgewählten Papierformats, wird die Größe entsprechend angepasst. Diese Option ist während dem Mehrseitendruck immer aktiv. Mit der Druckvorgabe Standard können Sie diese Option als Standardoption festlegen. Siehe Druckvorgaben erstellen.

Benutzerdefinierter Maßstab Verkleinert oder vergrößert die Seite entsprechend des angegebenen Prozentsatzes.

Papierquelle gemäß PDF-Seitengröße auswählen (Windows) Verwendet die Größe des PDFs zur Wahl der Ausgabekassette und nicht die Option zum Einrichten der Seite. Dies ist hilfreich, wenn PDF-Dateien mit mehreren Papierformaten auf Druckern mit verschieden großen Ausgabekassetten gedruckt werden.


Drucken von Postern und Bannern

Print_posters-as-banners

Sie können ein Dokument in einem großen Format drucken, wie z. B. ein Poster oder Banner, indem Sie die Seiten in mehrere Papierbögen aufteilen (sogenannte Unterteilung in „Kacheln“). Dabei wird die Anzahl der benötigten Papierbögen automatisch berechnet. Sie können die Größe des Originals an die Bildschirmgröße anpassen und angeben, in welchem Maße die „Kacheln“ überlappen. Dann können Sie die Kacheln zusammensetzen.

  • Klicken Sie im Dialogfeld Drucken auf Poster und geben Sie anschließend die Kacheloptionen an.
Drucken von Postern oder Bannern

Teileskalierung Skaliert die Seiten anhand der Anzahl, die Sie angeben.

Überlappung Legt fest, wie weit ein Teil die angrenzenden Teile überlappt.

Schnittmarken Fügt jeder Seite Führungslinien hinzu, sodass Sie die Überlappung besser abschneiden können.

Beschriftungen Fügt den Dateinamen und die Seitenzahl zu jedem Teil hinzu.

Nur große Seiten teilen  Teilt Seiten, die größer als das ausgewählte Papierformat sind, sodass sie an den angegebenen Maßstab angepasst werden. Diese Seiten werden mehreren Papierbögen zugeordnet.


Mehrere Seiten auf ein Blatt drucken

Print_multiple-pages-per-sheet

Sie können mehr als eine Seite eines PDF-Dokuments auf einen einzelnen Papierbogen drucken. Mehrere Seiten pro Blatt drucken wird auch Druckseiten pro Blatt genannt (z. B. 2 Seiten pro Blatt oder 6 Seiten pro Blatt). Sie können festlegen, wie die Seiten angeordnet sein sollen, entweder horizontal über der Seite oder in den vertikalen Spalten.

Mehrere Seiten drucken

Seiten pro Blatt Druckt eine zuvor festgelegte Anzahl an Seiten oder eine benutzerdefinierte Anzahl (bis zu 99) horizontal und vertikal. Wenn Sie eine vordefinierte Anzahl im Menü wählen, bestimmt Acrobat automatisch die optimale Papierausrichtung.

Seitenanordnung Definiert, wie die Seiten auf Papier angeordnet werden. „Horizontal“ ordnet die Seiten von links nach rechts und von oben nach unten an. Horizontal – seitenverkehrt ordnet die Seiten von rechts nach links und von oben nach unten an. Vertikal ordnet die Seiten von oben nach unten und von links nach rechts an. Vertikal – seitenverkehrt ordnet die Seiten von oben nach unten und von rechts nach links an. Beide seitenverkehrten Optionen eignen sich für Dokumente in asiatischen Sprachen.

Seitenrand drucken Druckt den Masken-Rahmen (die Seitengrenze von PDF-Seiten).

Hinweis: Das Drucken von mehreren Seiten pro Blatt in Acrobat ist unabhängig von den Mehrseiteneinstellungen der Druckertreiber. Die Druckeinstellungen von Acrobat berücksichtigen die Mehrseiteneinstellungen des Druckertreibers nicht. Wählen Sie die Mehrseitendruckfunktion daher entweder in Acrobat oder im Druckertreiber, aber nicht in beiden Programmen.


Druckbroschüren

Print_a-booklet

Sie können ein mehrseitiges Dokument als Broschüre drucken. Die Seiten werden auf zwei Seiten pro Blatt angeordnet. Nach dem Sortieren, Falzen und Heften der beidseitig bedruckten Blätter erhalten Sie ein Heft mit der richtigen Seitenreihenfolge.

  • Klicken Sie im Dialogfeld Drucken auf Broschüre und geben Sie dann die Broschürenoptionen an.

Weitere Informationen finden Sie unter Drucken von Broschüren und PDF-Portfolios.

Broschüre drucken

Kommentare drucken

Print_comments

Sie können Kommentare entweder in einer Übersichtsliste oder an ihrer jeweiligen Position drucken (z. B. Notizen zu einer Seite).

Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:

Übersicht: Klicken Sie im Bereich Kommentare und Formulare auf Kommentare zusammenfassen.

Grafikmarkierungen: Wählen Sie im Bereich Kommentare und Formulare die Option Dokument und Markierungen aus.

Kommentare drucken

Kommentare auf der Seite: Führen Sie die folgenden Schritte aus:

  1. Öffnen Sie das Dialogfeld Voreinstellungen, klicken Sie links auf die Kategorie Kommentare, und wählen Sie Notizen und Popups drucken.
  2. Deaktivieren Sie Kommentar-Popups ausblenden, wenn Kommentarliste geöffnet ist.
  3. Öffnen Sie die Popup-Kommentare, die Sie drucken möchten.
  4. Passen Sie ihre Position auf der Seite an, damit sie sich nicht überlagern oder außerhalb der Seite liegen.
  5. Klicken Sie auf das Drucker-Werkzeug .
  6. Wählen Sie im Bereich Kommentare und Formulare die Option Dokument und Markierungen aus.

Teile einer Seite drucken

Print_a-portion-of-a-page

Sie können in einem PDF-Dokument einen Teil einer Seite drucken. Verwenden Sie das Werkzeug Schnappschuss (Bearbeiten > Schnappschuss erstellen), um den zu druckenden Bereich auszuwählen. Der Bereich kann Text, Grafiken oder beides sein. Sie können den ausgewählten Bereich in der vollen Größe ausdrucken oder die Größe anpassen, damit er auf die Seite passt.

  1. Wählen Sie Bearbeiten > Schnappschuss erstellen.
  2. Zeichnen Sie ein Rechteck, um einen Teil einer Seite auszuwählen.
  3. Wählen Sie Datei > Drucken.
  4. Klicken Sie im Dialogfeld Drucken auf Ausgewählte Grafik.
Teile einer Seite drucken

Ausgabe in Datei

Sie können eine geräteabhängige PostScript-Datei eines Dokuments erstellen. Das bedeutet, dass Code für die Aktivierung und Steuerung von Funktionen bestimmter Geräte enthalten ist, wodurch die Dateien weniger kompatibel mit anderen Geräten sind. Bessere Ergebnisse beim Erstellen von PostScript-Dateien erhalten Sie mit Speichern unter > Weitere Optionen > PostScript.

  • Klicken Sie auf die Schaltfläche Erweitert, wählen Sie Ausgabe in Datei und klicken Sie anschließend auf OK.
Ausgabe in Datei

Optionen im Dialogfeld „Drucken“

Das Dialogfeld Drucken von Acrobat ist mehr oder weniger identisch mit den Druckdialogfeldern anderer Anwendungen. Welche Optionen jedoch im Einzelnen angezeigt werden, richtet sich auch danach, welcher Drucker angeschlossen ist und was genau Sie drucken.

Kommentare und Formulare

Mithilfe der Optionen unter „Kommentare und Formulare“ wird festgelegt, welche sichtbaren Inhalte gedruckt werden.

Druckoptionen

Dokument

Druckt den Dokumentinhalt sowie Formularfelder.

Dokument und Markierungen

Druckt Dokumentinhalte, Formularfelder und Kommentare.

Dokument und Stempel

Druckt das Dokument, Formularfelder und Stempel, jedoch keine anderen Markierungen wie z. B. Notizkommentare und mit dem Bleistift-Werkzeug erzeugte Linien.

Nur Formularfelder

Druckt interaktive Formularfelder, aber keine Dokumentinhalte.

Kommentare zusammenfassen

Erstellt ein separates, druckbares PDF mit den Kommentaren eines Dokuments. Diese Option ist nicht verfügbar, wenn Sie aus einem Webbrowser drucken oder mehrere Dokumente in PDF-Portfolios drucken.

Zu druckende Seiten

Die Optionen Zu druckende Seiten geben die zu druckenden Seiten oder den entsprechenden Seitenbereich an.

Zu druckende Seiten

Aktuelle Seite

Druckt die Seite, die in der aktuellen Ansicht angezeigt wird.

Seiten

Gibt den zu druckenden Seitenbereich an. Geben Sie zwischen der Anfangs- und Endzahl eines Seitenbereichs einen Bindestrich ein. Trennen Sie einzelne Seiten oder Seitenbereiche durch ein Komma (z. B. 6, 10-31, 42). Die Eingabe der Zahlen richtet sich auch nach der Einstellung unter Seitenanzeige. Wenn Logische Seitenzahlen verwenden aktiviert ist, geben Sie die der Seitennummerierung entsprechenden Zahlen ein. Ist die erste Seite eines Dokuments beispielsweise mit iii nummeriert, geben Sie zum Drucken dieser Seite „iii“ ein.

Hinweis:

Um von einer bestimmten Seite bis zum Ende des Dokuments zu drucken, geben Sie die Seite mit einem Bindestrich ein. Wenn Sie zum Beispiel „11-“ eingeben, werden alle Seiten von Seite 11 bis zur letzten Seite des Dokuments gedruckt.

Weitere Optionen

Blendet weitere Optionen ein, mit denen festgelegt wird, welche Seiten gedruckt werden.

Aktuelle Ansicht/Ausgewählte Grafik

(Klicken Sie unter Zu druckende Seiten auf Weitere Optionen.) Druckt den zur Zeit sichtbaren Bereich, die ausgewählten Seiten oder den Text und die Grafiken, die mit dem Werkzeug Schnappschuss kopiert wurden. Der Name der Option ändert sich, je nachdem, ob Sie Seiten ausgewählt oder das Werkzeug Schnappschuss verwendet haben.

Gerade oder ungerade Seiten

Geben Sie an, welche Seiten gedruckt werden sollen: Alle angegebenen Seiten, Nur ungerade Seiten oder Nur gerade Seiten. Beispiel: Haben Sie als Druckbereich 2, 7–10 angegeben, und wählen Sie hier Nur gerade Seiten aus, so werden nur die Seiten 2, 8 und 10 gedruckt.

Seiten umkehren

Bei Auswahl dieser Option werden die Seiten in umgekehrter Reihenfolge gedruckt. Wenn Seitenbereiche angegeben werden, werden die Seiten in umgekehrter Reihenfolge gedruckt. Beispiel: Haben Sie als Druckbereich 3–5, 7–10 angegeben, und aktivieren Sie hier Seiten umkehren, so werden die Seiten 10–7 und dann die Seiten 5–3 in dieser Reihenfolge gedruckt.

Ausrichtung

Hoch-/Querformat automatisch

Wählt automatisch die Seitenausrichtung aus, die am besten für den Inhalt und das Papier geeignet ist. Beispielsweise könnte eine Tabelle horizontal gedruckt werden, während ein Infoblatt vertikal gedruckt werden kann. Durch die Option Hochformat/Querformat wird die im Dialogfeld Seite einrichten ausgewählte Ausrichtung überschrieben.

Weitere Informationsquellen

Weitere Informationen zum Drucken finden Sie in den Foren zu den Themen Druck und Druckvorstufe unter acrobatusers.com/forum/printing-prepress.

Wenn Sie ein PDF-Dokument mit mehreren Ebenen drucken, wird gewöhnlich nur der auf dem Bildschirm sichtbare Inhalt ausgegeben. Allerdings kann der Verfasser eines PDF-Dokuments mit mehreren Ebenen unabhängig von der Anzeige auf dem Bildschirm festlegen, was gedruckt werden soll. Er kann festlegen, ob Wasserzeichen oder der Hinweis auf vertrauliche Inhalte gedruckt werden. Soll ein Dokument anders gedruckt werden, als es auf dem Bildschirm dargestellt wird, so werden Sie im Dialogfeld Drucken vermutlich darauf hingewiesen. Unter Bildvorschau im Dialogfeld Drucken wird die Seite genau so angezeigt, wie sie gedruckt wird.

Hinweis:

Um in Acrobat mit Ebenen zu arbeiten, konvertieren Sie das Quelldokument unter Verwendung einer Vorgabe, die Ebenen beibehält (z. B. Acrobat 6 (PDF 1.5) oder eine spätere Version), in ein PDF-Dokument.

Druck von Inhalten mit Ebenen anzeigen

  1. Klicken Sie im Navigationsfenster auf das Symbol Ebenen . (Wenn das Symbol Ebenen nicht angezeigt wird, wählen Sie Ansicht > Einblenden/Ausblenden > Navigationsfenster > Ebenen.)

  2. Wählen Sie im Menü Optionen den Befehl Druckvorschau anzeigen.

    Hinweis:

    Abhängig von den bei der Erstellung der PDF-Datei festgelegten Sichtbarkeitseinstellungen steht die Option Druckvorschau anzeigen im Menü Optionen möglicherweise nicht zur Verfügung.

Druckeinstellungen für eine Ebene ändern

  1. Klicken Sie im Navigationsfenster auf das Symbol Ebenen . (Wenn das Symbol Ebenen nicht angezeigt wird, wählen Sie Ansicht > Einblenden/Ausblenden > Navigationsfenster > Ebenen.)

  2. Erweitern Sie den Bereich Ebenen, wählen Sie eine Ebene aus, und wählen Sie dann im Menü Optionen den Befehl Ebeneneigenschaften aus.

  3. Wählen Sie im Dialogfeld Ebeneneigenschaften eine der folgenden Optionen aus dem Popup-Menü Drucken:

    Immer drucken

    Erzwingt das Drucken der Ebene.

    Nie drucken

    Erzwingt, dass die Ebene nicht gedruckt wird.

    Drucken wenn sichtbar

    Macht den Ausdruck von der Sichtbarkeit auf dem Bildschirm abhängig.

    Hinweis:

    Sie können das Dialogfeld Ebeneneigenschaften in Reader zwar öffnen, jedoch nicht seine Einstellungen ändern.

Druckvorgaben erstellen

PDFs können eine Reihe von Druckvorgaben enthalten – dies sind gesammelte dokumentspezifischer Werte, die zum Festlegen der grundlegenden Druckoptionen verwendet werden. Wenn Sie eine Druckvorgabe für ein Dokument erstellen, sparen Sie sich für den wiederholten Ausdruck des Dokuments die manuelle Einstellung der in der Vorgabe enthaltenen Druckoptionen. Druckeinstellungen legen Sie am besten bei der Erstellung einer PDF-Datei fest. Über Druckvorgaben können Sie einer PDF-Datei jedoch jederzeit grundlegende Druckeinstellungen hinzufügen.

  1. Wählen Sie Datei > Eigenschaften, und klicken Sie auf die Registerkarte Erweitert.

  2. Legen Sie im Bereich Dialogfeld „Drucken“ – Vorgaben die Optionen fest, und klicken Sie auf OK.

Wenn Sie das Dialogfeld Drucken das nächste Mal öffnen, erscheinen dort die Werte der Druckvorgaben. Diese Einstellungen werden auch zum Drucken einzelner PDF-Dokumente eines PDF-Portfolios verwendet.

Hinweis:

Wenn Sie die Druckvorgaben für eine PDF-Datei behalten möchten, müssen Sie die Datei nach dem Erstellen der Druckvorgaben speichern.

Seitenanpassung

Wählt im Dialogfeld Drucken im Menü Anpassen der Seitengröße automatisch die gewählte Option aus:

Standard

Verwendet die Standardeinstellung der Anwendung, d. h. Auf Druckbereich verkleinern.

Ohne

Verhindert die automatische Anpassung an den druckbaren Bereich. Diese Einstellung sollten Sie wählen, wenn Sie zum Beispiel in technischen Zeichnungen den Maßstab oder aus rechtlichen Gründen die Punktgröße beibehalten möchten.

Hinweis:

Das Menü Anpassen der Seitengröße im Dialogfeld Drucken bietet zwar noch weitere Optionen, die aber nicht vorab ausgewählt werden können. Diese Optionen müssen Sie beim Drucken auswählen.

Duplexmodus

Bei Auswahl einer Duplexoption erzielen Sie die besten Ergebnisse mit einem Drucker, der den Duplexmodus unterstützt.

Einseitig

Bedruckt nur eine Seite des Papiers.

Beidseitig – Lange Kante spiegeln

Bedruckt beide Seiten des Papiers; das Papier wird entlang der langen Kante gespiegelt.

Beidseitig – Kurze Kante spiegeln

Bedruckt beide Seiten des Papiers; das Papier wird entlang der kurzen Kante gespiegelt.

Papierquelle anhand des Seitenformats

Wählt die gleichnamige Option im Dialogfeld Drucken aus. Bestimmt die Ausgabekassette anhand des PDF-Papierformats und nicht anhand der Option zur Seiteneinrichtung. Dies ist hilfreich, wenn PDF-Dateien mit mehreren Papierformaten auf Druckern mit verschieden großen Ausgabekassetten gedruckt werden.

Seitenbereich drucken

Trägt im Bereich Druckbereich des Dialogfelds Drucken im Feld Seiten automatisch die hier eingegebenen Seitenbereiche ein. Diese Einstellung ist bei einem Arbeitsablauf nützlich, bei dem Dokumente sowohl Seiten mit Anweisungen als auch Seiten mit rechtlichen Informationen enthalten. Wenn beispielsweise die ersten beiden Seiten eines Formulars die Anweisungen zum Ausfüllen des Formulars enthalten, können Sie den Druckauftrag mit dieser Option so einrichten, dass nur das eigentliche Formular gedruckt wird.

Anzahl Kopien

Trägt im Feld Exemplare des Dialogfelds Drucken automatisch den hier eingegebenen Wert ein. Geben Sie eine Zahl zwischen 2 und 5 ein oder wählen Sie Standard, um die Standardeinstellung der Anwendung, d. h. ein Exemplar, zu übernehmen. Diese Begrenzung soll verhindern, dass zu viele, eventuell auch unerwünschte Exemplare gedruckt werden.

Ein PDF-Dokument lässt sich nicht drucken

Beginnen Sie mit diesen Tipps zur Fehlerbehebung

Druckprobleme können verschiedene Ursachen haben. Um das Problem zu identifizieren, beginnen Sie mit dieser hilfreichen Technologieanmerkung: Fehlerbehebung beim Drucken von PDF-Dokumenten | Acrobat Reader

Das PDF-Dokument ist kennwortgeschützt und darf nicht gedruckt werden

Wenn Sie eine kennwortgeschützte PDF-Datei erhalten, benötigen Sie zum Drucken das festgelegte Kennwort. Einige geschützte Dokumente sind mit Einschränkungen bezüglich des Druckens, Änderns oder Kopierens von Dokumentinhalt versehen. Setzen Sie sich mit dem Verfasser des PDF-Dokuments in Verbindung, wenn ein Dokument Druckeinschränkungen unterliegt.

(Nur Windows) Geschützter Modus verursacht Störung

Der standardmäßige geschützte Modus erhöht die Sicherheit von Reader deutlich. Um festzustellen, ob der geschützte Modus beim Drucken stört, müssen Sie ihn vorübergehend deaktivieren: Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Dokument und wählen Sie Seitenanzeige – Einstellungen aus. Klicken Sie anschließend links auf Allgemein und deaktivieren Sie die Option Geschützten Modus beim Start aktivieren. Schließen Sie Reader, starten Sie das Programm erneut und versuchen Sie noch einmal, das Dokument zu drucken.

Hinweis:

Um höchste Sicherheit zu gewährleisten, müssen Sie nach dem Drucken die Option Geschützten Modus beim Start aktivieren wieder aktivieren.

Was kann ich tun, wenn Adobe Reader anfordert, eine Datei zu speichern, wenn ein Dokument gedruckt wird?

Falls Sie von Adobe Reader aufgefordert werden, eine Datei zu speichern, wenn Sie auf „Drucken“ klicken, müssen Sie auf „Erweitert“ klicken und die Option „Ausgabe in Datei“ deaktivieren.

Hinweis:

  • Stellen Sie sicher, dass Sie einen physischen Drucker und nicht Adobe PDFXPS/Send To OneNote oder einen anderen virtuellen Drucker für den Druck ausgewählt haben.
  • Die Option „Ausgabe in Datei“ war bis Acrobat 10.X im Druckdialogfeld selbst verfügbar.

Wie kann ich die im PDF-Dokument verfügbaren Kommentare drucken?

Es gibt bestimmte Anmerkungen (z.B. Popup-Notizen), die im PDF-Dokument verfügbar sind. Diese Anmerkungen werden standardmäßig nicht gedruckt, es sei denn, dies ist erwünscht.

Dies wurde absichtlich so konzipiert, damit diese Anmerkungen nicht die Ansicht des dahinter verfügbaren Inhalts beeinträchtigen.

Es gibt jedoch möglicherweise Fälle, in denen sie gedruckt werden sollen. So drucken Sie Popup-Notizen und andere Anmerkungen:

  1. Gehen Sie zu Bearbeiten -> Voreinstellungen.
  2. Klicken Sie auf „Kommentieren“.
  3. Aktivieren Sie die Option „Notizen und Popups drucken“.

Adobe Reader stürzt beim Druck ab/Adobe Reader druckt nicht, nachdem auf die Druckschaltfläche geklickt wurde

Dies kann an einer Beschädigung der Adobe Acrobat-Installationsdatei liegen. Um dieses Problem zu beheben, stellen Sie sicher, dass Sie die neueste Version der Adobe Reader-/Acrobat-Anwendung verwenden.

Wenn dieses Problem mit der neuesten Version auftritt:

  1. Deinstallieren Sie Acrobat Reader mit dem Acrobat-Bereinigungsprogramm.
  2. Installieren Sie Adobe Reader neu.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie