Der Forms-Dienst ermöglicht das Erstellen interaktiver Clientanwendungen zur Datenerfassung, die in Designer erstellte Formulare überprüfen, verarbeiten, transformieren und übermitteln. Formularersteller entwickeln einen einzelnen Formularentwurf, den der Forms-Dienst in verschiedenen Formaten wiedergibt:

  • als PDF in Adobe Reader oder in einem Browser;

  • als HTML in verschiedenen Browserumgebungen, einschließlich einer kompatiblen XHTML 1.0-Wiedergabe;

  • als Formular-Guides in verschiedenen Browserumgebungen, die Adobe Flash Player unterstützen.

Weitere Informationen zum Forms-Dienst finden Sie unter Dienste-Referenz.

Mithilfe der Forms-Seite in Administration Console können Sie das Verhalten des Forms-Dienstes konfigurieren. Diese Einstellungen gelten für alle Aufrufe des Dienstes. Alle Parameter, die durch die AEM Forms-SDK gesendet werden, überschreiben die Einstellungen, die in Administration Console festgelegt werden. Sie betreffen jedoch nur diesen bestimmten Aufruf.

Nachdem Sie die Forms-Einstellungen in Administration Console geändert haben, klicken Sie auf „Speichern“. Der Server muss nicht neu gestartet werden, um die Änderungen zu übernehmen. Sie müssen jedoch ggf. den Forms-Dienst anhalten und neu starten, wenn Sie Cachemoduseinstellungen konfigurieren. (Siehe Starten und Beenden von Diensten.)