Wie geht AEM Forms on JEE mit benutzerdefinierten Eigenschaften von Elementen um?

In AEM Forms JEE wird eine benutzerdefinierte Eigenschaft auf alle Elemente des Typs angewendet, für den die Eigenschaft hinzugefügt wird. Dies ist bei LiveCycle ES4 SP1 anders. In LiveCycle werden benutzerdefinierte Eigenschaften einem Element einzeln zugewiesen.

Außerdem können Sie eine benutzerdefinierte Eigenschaft erstellen, die sich entweder in den AEM Forms-Metadaten befindet oder in den binären Formularinhalt geschrieben wird. Fügen Sie der benutzerdefinierten Eigenschaft das Namespace-Präfix „fmg“ hinzu, um eine benutzerdefinierte Eigenschaft in den Formularinhalt zu schreiben.

Weitere Informationen finden Sie unter Änderungen von Funktionen, die in LiveCycle ES4 SP1 vorhanden waren

Wie wird der Status „Aktivieren/Deaktivieren“, den es in LiveCycle ES4 SP1 gab, bearbeitet?

Bei LiveCycle ES4 SP1 gab es eine Funktion zum Aktivieren/Deaktivieren von Formularen. Diese Funktion ist in AEM Forms on JEE in ihrer ursprünglichen Form standardmäßig nicht verfügbar. Stattdessen können Sie eine erweiterte Funktion verwenden (Veröffentlichen/Veröffentlichung zurücknehmen), die in AEM Forms JEE eingeführt wurde, um den Anwendungsfall „Aktivieren/Deaktivieren“ zu ersetzen. Weitere Informationen finden Sie unter http://helpx.adobe.com/de/aem-forms/6/publishing-unpublishing-forms.html.

Sie sollten jedoch die Markierungs- und Suchfunktion der Formulare auf einem aktiven/inaktiven Status halten. Behalten Sie den Aktiv/Inaktiv-Status als benutzerdefinierte Metadateneigenschaft bei, um die Funktion in AEM Forms zu erzielen. Ausführliche Anweisungen finden Sie unter Änderungen von Funktionen, die in LiveCycle ES4 SP1 vorhanden waren.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie