Lege mit dem Effekt „Wölben“ in Adobe After Effects ein flaches Design wie ein Heads-up-Display (HUD) um eine kugelförmige Oberfläche.
curve-flat-design-intro_900x506

Was du benötigst

Die Beispieldatei enthält Adobe Stock-Elemente, mit denen du die Schritte dieses Tutorials nachvollziehen kannst. Wenn du die Beispieldateien anderweitig verwenden möchtest, kannst du sie bei Adobe Stock lizenzieren. In der ReadMe-Datei in diesem Ordner findest du die Bedingungen für die Verwendung dieser Beispieldateien.

Rufe den Arbeitsbereich „Standard“ auf, und füge dein Footage zu einer neuen Komposition hinzu. Wenn deine Aufnahme Bewegung enthält, tracke das Hauptmotiv, sodass sich das HUD synchron dazu bewegen kann. Setze die Zeitmarke an den Anfang der Komposition. Wähle die Ebene auf der Zeitleiste aus und dann „Animation > Bewegung verfolgen“. Aktiviere im Bedienfeld „Tracker“ die Optionen „Position“, „Drehung“ und „Skalierung“. Im Kompositionsfenster werden zwei Track-Punkte angezeigt. Vergrößere die Ansicht. Führe den Cursor über einen Track-Punkt, bis ein schwarzer Pfeil erscheint, der in vier Richtungen zeigt. Ziehe den Punkt auf ein statisches Element des Hauptmotivs. (Beim Ziehen erscheint eine Popup-Detailansicht.) Wiederhole diesen Schritt für den zweiten Track-Punkt. Klicke auf den Button „Vorwärts analysieren“, um Keyframes für den Track-Punkt zu erstellen.

curve-flat-design-step1

Füge ein Nullobjekt zur Komposition hinzu (Ebene > Neu > Nullobjekt). Klicke im Bedienfeld „Tracker“ auf „Ziel bearbeiten“, und wähle im Dialogfeld „Bewegungsziel“ für „Ebene“ das Nullobjekt aus. Der Ebenenname erscheint nun neben „Bewegungsziel“ im Bedienfeld „Tracker“. Klicke auf „Anwenden“ und dann auf „OK“ im Bedienfeld „Anwendungsoptionen für Motion-Tracker“, um die standardmäßigen X- und Y-Dimensionen anzunehmen. 

curve-flat-design-step2

Setze die Zeitmarke an den Anfang der Komposition. Füge das HUD-Footage über der Nullebene hinzu, und aktiviere die Einstellung „3D-Ebene“. (Um diese Steuerung anzuzeigen, musst du ggf. unten auf „Schalter/Modi“ klicken.) Lege die HUD-Ebene als übergeordnete Ebene der Nullobjekt-Ebene fest, sodass sie die vorhin erzeugten Tracking-Daten übernimmt. Skaliere die Ebene, und positioniere sie (in allen drei Dimensionen) nahe der vorgesehenen Oberfläche – in diesem Fall der gewölbten Oberfläche des Astronautenhelms. 

curve-flat-design-step3

Um nur das HUD-Design zu maskieren, wähle zunächst die HUD-Ebene und dann „Ebene > Unterkomposition erstellen“. Stelle sicher, dass im Dialogfeld „Unterkomposition erstellen“ die Option aktiviert ist, die alle Attribute belässt. Doppelklicke auf die neue Ebene der Unterkomposition, um eine eigene Zeitleiste für sie zu öffnen. Aktiviere das Werkzeug für Formen und seine Eigenschaften durch Drücken der Q-Taste. (Drücke die Q-Taste mehrmals, bis du eine passende Form für die Maske gefunden hast.) Klicke auf der Werkzeugleiste auf „Fläche“, und wähle im Dialogfeld „Fülloptionen“ die Option „Ohne“. Gehe für „Kontur“ gleichermaßen vor. Zeichne die Maske, während das HUD in der Unterkomposition ausgewählt bleibt. (Durch Drücken der Umschalttaste bleibt das Verhältnis der Abmessungen erhalten. Mit Befehl+T bzw. Strg+T kannst du einen Begrenzungsrahmen einblenden.) 

curve-flat-design-step4

Wechsle zur Hauptkomposition. Füge den Effekt „Wölben“ zur Ebene der Unterkomposition hinzu. Erhöhe den Radius, um eine stärkere Wölbung zu erzielen. Passe bei Bedarf die X- und Y-Werte für den Mittelpunkt der Wölbung an – je nachdem, wo das HUD in der Szene erscheinen soll. Spiele die Komposition ab, um zu prüfen, ob das HUD wie gewünscht an der Oberfläche „haften“ bleibt, während sich die Kamera um das Motiv herum bewegt.

curve-flat-design-step5

Aufgrund der Kameraführung in dieser Szene musst du die Ausrichtung und Drehung des HUD in Relation zum Motiv animieren. Blende die Transformieren-Eigenschaften und Keyframe-Werte für Ausrichtung, X-Drehung, Y-Drehung oder Z-Drehung der Unterkompositions-Ebene ein. Passe bei Bedarf auch den Mittelpunkt des Effekts „Wölben“ an.

curve-flat-design-step6

Wenn das HUD noch etwas Feinschliff braucht, denke daran, diese Korrekturen an der Unterkomposition vorzunehmen. Du kannst die Maske zum Beispiel so animieren, dass das HUD schneller erscheint, oder ihre Deckkraft reduzieren, um es transparent wirken zu lassen.

Bei Adobe Stock stehen mehr als 100 Millionen hochwertige, lizenzfreie Fotos, Grafiken, Videos und Templates zu deiner Verfügung. Teste Adobe Stock. Zehn Bilder sind für dich kostenlos.

09/02/2020

Adobe Stock-Anbieter: zirconicusso, Gorodenkoff, jes2uphoto

War diese Seite hilfreich?