Nutze Motion-Graphics-Templates und Bibliotheken, um deine Marke einheitlich zu präsentieren.
Titel-, Bauchbinden- und Call-to-Action-Animationen mit gleichem Look

Ein Motion-Graphics-Paket erstellen.

Sobald du für eine Videosequenz mehr als ein grafisches Element erstellst, empfehlen wir, ein sogenanntes „Grafikpaket“ anzulegen. Mithilfe eines Grafikpakets kannst du allen Elementen in deinem Video einen einheitlichen Look geben. 

Welche Design-Elemente enthält ein Grafikpaket?

  • Einheitliche Farbpalette
  • Einheitliche Schrift oder Schriftenfamilie
  • Ähnliche Animationstechniken für mehrere Elemente
  • Gleiche Strukturen (Texturen) für mehrere Elemente

Farbpaletten.

Mithilfe der Erweiterung Adobe Color-Themen kannst du deine eigene Palette anhand verschiedener Farbregeln erstellen oder Paletten anderer Designer durchsuchen. Sobald du eine Palette in einer Creative Cloud-Bibliothek speicherst, wird sie auf all deinen Geräten synchronisiert. Du kannst also über dein Creative Cloud-Konto überall auf deine Paletten zugreifen.

Schriften auswählen.

Adobe Fonts bietet eine große Auswahl an Schriften und Schriftenfamilien, auf die du direkt aus deinen Creative Cloud-Desktop-Programmen zugreifen kannst. Aktiviere einfach die Schriften, die dir gefallen. Sie stehen dann in jedem Adobe-Programm zur Verfügung. 

Design vorbereiten.

Nach der Auswahl von Schriften und Farbpaletten kannst du mit der Gestaltung und Animation der Grafiken beginnen. Speichere dann die fertigen Elemente in einem Paket, um sie in Premiere Pro zu nutzen. 

2 Bilder: Titelgrafik über dem Bild einer tanzenden Frau und Nahaufnahme derselben Frau, Grafik im unteren Bilddrittel.

Elemente wiederverwenden.

Grafiken, die immer wieder verwendet und angepasst werden, sollte man als Motion-Graphics-Templates speichern. Öffne in After Effects das Bedienfeld Essential Graphics. Wähle die Elemente aus, die du in Premiere Pro bearbeiten möchtest, z. B. die Farbe von Formebenen oder den Text.

Speichere dein Motion-Graphics-Template anschließend in einer Bibliothek. Jetzt kannst du es in eine beliebige Premiere Pro-Sequenz importieren. Jede Instanz des Motion-Graphics-Templates auf der Zeitleiste lässt sich separat anpassen. Du kannst auch globale Änderungen für alle Kopien vornehmen, da sie auf derselben Vorlage basieren.

07/28/2020
War diese Seite hilfreich?