Umgebung

AppMeasurement

Frage

Wenn mehrere Aufrufe auf einer Seite ausgelöst werden, werden Variablen und Ereignisse, die mit dem ersten Aufruf festgelegt wurden, auch in den aufeinanderfolgenden Aufrufen gesendet. Wie stellen Sie sicher, dass Variablen und Ereignisse nicht über einen Aufruf hinweg überwiegen/bestehen?

Antwort

Auf einer Seite wird der Status des Analytics-Objekts nicht zurückgesetzt. Wenn daher mehrere Aufrufe ausgelöst werden, verwenden sie alle dasselbe Objekt. Dies führt zu aufeinanderfolgenden Aufrufen, die mit denselben Variablen und Ereignissen gesendet werden.

Sie können dies verhindern, indem Sie eine der folgenden Methoden verwenden (falls anwendbar):

  1. ClearVars: Löschen Sie die Variablen/Ereignisse im Analytics-Objekt „s“, indem Sie die Funktion „clearvars ()“ verwenden. Sie können es auch zum Verwalten des Zustands in Single-Page-Apps verwenden.

  2. Überbrücken von Variablen: Sie können Variablen überbrücken, um Variablen/Ereignisse für einen einzelnen Analytics-Aufruf zu ändern.

    Sie können dies auf zwei Arten implementieren:

    1. Verwenden der Inline-Variablen: Im „s.tl()“-Aufruf können Sie die Variablen direkt als vierten Parameter übergeben.

      Beispiel:

      s.linkTrackVars = "eVar1,events";
      s.linkTrackEvents = "event10";
      s.tl(this, "o", "My Link", {"events": "event10", "eVar1" :"12345"}, null);
    2. Durch Verwenden eines expliziten Objekts: Sie können ein Objekt in einem „s.t()“- oder „s.tl()“-Aufruf übergeben, wie beispielsweise hier gezeigt.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie