Erfahren Sie, wie Sie Empfänger von der Blacklist oder aus der Quarantäne entfernen können, damit sie für Bereitstellungen ausgewählt werden können.

Umgebung

  • Alle Versionen (V6.0, V6.1, V6.1.1) von Adobe Campaign.

Schritte

In Adobe Campaign ist es möglich, auf der Blacklist stehende oder sich in Quarantäne befindende Empfänger zu überprüfen und diese von der Liste zu entfernen, sodass sie gesondert zugelassen und für Bereitstellungen ausgewählt werden können. In der Regel ist dies keine empfehlenswerte Vorgehensweise, da Adressen, die berechtigterweise auf der Blacklist stehen oder in Quarantäne sind, sich negativ auf die Lieferbarkeit auswirken können. Allerdings kann es in Ausnahmefällen dennoch nötig sein, diese von der Liste zu entfernen.

Gehen Sie wie folgt vor, um Empfänger von der Blacklist oder aus der Quarantäne zu entfernen:

  1. Melden Sie sich bei Adobe Campaign als Administrator an.

  2. Navigieren Sie zu Administration / Kampagnen-Manager / Verwaltung von nicht lieferbaren Gegenständen / Nicht lieferbare Gegenstände und Adressen.

  3. Suchen Sie den gewünschten Empfänger.

  4. Sobald Sie die zum gewünschten Empfänger vorliegenden Informationen aufgerufen haben, ändern Sie den Status im geöffneten Fenster zu Gesondert zugelassen oder Gültig – von Auf der schwarzen Liste oder In Quarantäne.

  5. Speichern Sie den Datensatz.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie