Transaktionsnachrichten konfigurieren

Um eine Transaktionsnachricht mit Adobe Campaign zu senden, müssen Sie zunächst die Struktur der Ereignisdaten definieren.

Die Ereigniskonfiguration muss von einem Administrator durch Ausführung der folgenden Schritte vorgenommen werden:

Je nach dem Typ der zu sendenden Transaktionsnachricht kann die Konfiguration unterschiedlich sein. Lesen Sie diesbezüglich auch den Abschnitt Konfigurationen für Transaktionsereignisse.

Nach der Publikation des Ereignisses wird die entsprechende Transaktionsnachricht automatisch erstellt. Weiterführende Informationen zum Thema Transaktionsnachrichten finden Sie auf dieser Seite.

Ereignis erstellen

Erstellen Sie das Ereignis zunächst entsprechend Ihren Anforderungen.

  1. Verwenden Sie das Adobe-Campaign-Logo oben links im Bildschirm und anschließend die Schaltflächen Marketingpläne > Transaktionsnachrichten > Ereigniskonfiguration.

  2. Wählen Sie die Erstellen-Schaltfläche aus.

  3. Wählen Sie für das Ereignis einen Titel und eine ID. Das Feld ID ist ein Pflichtfeld und sollte mit dem Präfix "EVT" beginnen. Bei Nichtverwendung des EVT-Präfixes in Ihrer Kennung wird dieses automatisch hinzugefügt, sobald Sie die Schaltfläche Erstellen verwenden.

    message-center_1
  4. Wählen Sie den für den Versand Ihrer Transaktionsnachrichten verwendeten Kanal aus: E-Mail, Mobiltelefon (SMS) oder App (Push-Benachrichtigung).

    Hinweis:

    Für jede Ereigniskonfiguration kann jeweils nur ein Kanal verwendet werden. Nach der Erstellung des Ereignisses lässt sich der Kanal nicht mehr ändern.

  5. Wählen Sie die passende Zielgruppendimension zur gewünschten Ereigniskonfiguration aus und danach Erstellen.

    Bei ereignisbasierten Transaktionsnachrichten werden die im Ereignis selbst vorhandenen Daten verwendet, während bei profilbasierten Transaktionsnachrichten die in der Adobe-Campaign-Datenbank verfügbaren Daten verwendet werden. Lesen Sie diesbezüglich auch den Abschnitt Konfigurationen für Transaktionsereignisse.

Ereignisattribute definieren

Definieren Sie im Bereich Felder die Attribute, die in den Ereignisinhalt integriert werden und im Anschluss zur Personalisierung der Transaktionsnachricht verwendet werden können.

Alle das Hinzufügen oder Ändern von Feldern betreffenden Schritte folgen dem gleichen Prinzip wie für benutzerdefinierte Ressourcen.

message-center_2

Hinweis:

Wenn Sie eine mehrsprachige Transaktionsnachricht erstellen möchten, definieren Sie ein zusätzliches Ereignisattribut mit der ID AC_language. Dies gilt nur für Transaktionsnachrichten. Nach der Publikation des Ereignisses sind die Schritte zur Bearbeitung des Inhalts einer mehrsprachigen Transaktionsnachricht dieselben wie für eine mehrsprachige Standard-E-Mail. Siehe Mehrsprachige E-Mail erstellen.

Inhalt der Transaktionsnachricht anreichern

Durch die Anreicherung der Transaktionsnachrichten mit Informationen aus der Adobe-Campaign-Datenbank können Nachrichten personalisiert werden. Ausgehend vom Nachnamen oder der CRM-ID all Ihrer Empfänger können Sie beispielsweise Daten wie deren jeweilige Adresse oder das Geburtsdatum oder jedes beliebige in der Profiltabelle hinzugefügte benutzerdefinierte Feld abrufen, um die den Empfängern gesendeten Informationen zu personalisieren.

Sie können Transaktionsnachrichten mit Informationen aus den erweiterten Ressourcen Profil oder Dienst anreichern.

Diese Informationen können auch in neuen Ressourcen gespeichert werden. In diesem Fall muss die Ressource mit den Ressourcen Profil oder Dienst entweder direkt oder über eine andere Tabelle verknüpft werden. Beispielweise können Sie in der folgenden Konfiguration die Transaktionsnachricht mit Informationen aus der Ressource Produkt wie etwa einer Produktkategorie oder einer Kennung anreichern, wenn die Ressource Produkt mit der Ressource Profil verknüpft ist.

message-center_useCaseSchema

Weiterführende Informationen zur Erstellung und Publikation von Ressourcen finden Sie auf dieser Seite.

  1. Wählen Sie im Bereich Anreicherung die Schaltfläche Element erstellen aus.

    message-center_addEnrichment
  2. Wählen Sie die Ressource aus, mit der Sie Ihre Nachricht verknüpfen möchten. In unserem Fall ist das die Ressource Profil.

    message-center_new-enrichment
  3. Verwenden Sie die Schaltfläche Element erstellen, um ein Feld in der ausgewählten Ressource mit einem zuvor von Ihnen zum Ereignis hinzugefügten Feld zu verknüpfen (siehe Ereignisattribute definieren).

    message-center_enrichment-join
  4. In unserem Beispiel stimmen wir die Felder Nachname und Vorname mit den entsprechenden Feldern der Ressource Profil ab.

    message-center_enrichment-join-fields
  5. Wenn vom Ereignis die Ressource Profil zur Zielgruppenbestimmung verwendet wird, wählen Sie im Bereich Zielgruppen-Anreicherung die Anreicherung aus, die beim Versand als Zielgruppe verwendet werden soll. Wählen Sie für unser Beispiel Profil aus. Die Auswahl einer Zielgruppen-Anreicherung für profilbasierte Ereignisse ist zwingend erforderlich.

    message-center_marketing_targeting_enrichment

Nach der Publikation des Ereignisses sowie der Nachricht lässt sich der Inhalt der Transaktionsnachricht über die Relation mit der Ressource Profil anreichern.

Verwandte Themen:

Vorschau erstellen und Ereignis publizieren

Bevor Sie das Ereignis verwenden können, müssen Sie eine Vorschau erstellen und es publizieren.

  1. Verwenden Sie die Schaltfläche API-Vorschau, um eine Simulation der von Ihrem Web-Entwickler verwendeten REST-API anzuzeigen, bevor sie publiziert wird. Nach der Publikation des Ereignisses dient diese Schaltfläche des Weiteren dazu, eine Vorschau der in Produktion befindlichen API anzuzeigen. Siehe Aktivierung des Ereignisses in eine Website integrieren.

    message-center_api_preview

    Hinweis:

    Die REST-API variiert je nach ausgewähltem Kanal und nach ausgewählter Zielgruppendimension. Weiterführende Informationen zu den unterschiedlichen Konfigurationen finden Sie unter Konfigurationen für Transaktionsereignisse.

  2. Starten Sie mit der Schaltfläche Publizieren die Publikation.

    message-center_pub
  3. Die Publikationslogs lassen sich mithilfe des gleichnamigen Tabs einsehen.

    message-center_logs

    Auch frühere Publikationen lassen sich mithilfe des Tabs einsehen.

Hinweis:

Jedes Mal, wenn Sie ein Ereignis ändern, müssen Sie anschließend die Schaltfläche Publizieren verwenden, um die von Ihrem Web-Entwickler verwendete REST-API zu aktualisieren.

Mit Ausführung der Publikation wird automatisch eine dem neuen Ereignis entsprechende Transaktionsnachricht erzeugt. Damit das entsprechende Ereignis den Versand der Transaktionsnachricht auslösen kann, muss die Transaktionsnachricht angepasst und publiziert werden. Siehe Ereignis-Transaktionsnachrichten.

Sie können die erstellte Transaktionsnachricht direkt über den Link im linken Bereich öffnen.

message-center_messageGeneration

Außerdem muss die Auslösung dieses Ereignisses in Ihre Webseite integriert werden. Siehe Aktivierung des Ereignisses in eine Website integrieren.

Ereignis depublizieren

Mithilfe der Depublizieren-Schaltfläche lässt sich die Publikation des Ereignisses abbrechen, wodurch auch die Ressource aus der REST-API gelöscht wird, die dem zuvor von Ihnen erstellten Ereignis entspricht. Selbst wenn das Ereignis auf Ihrer Webseite ausgelöst wird, werden die entsprechenden Nachrichten nun nicht mehr gesendet und auch nicht in der Datenbank gespeichert.

message-center_unpublish

Hinweis:

Sollten Sie die entsprechende Transaktionsnachricht bereits publiziert haben, wird die Transaktionsnachrichtenpublikation ebenfalls abgebrochen. Siehe Transaktionsnachricht depublizieren.

Verwenden Sie die Schaltfläche Publizieren, um die neue REST-API zu erzeugen.

Aktivierung des Ereignisses in eine Website integrieren

Nach der Erstellung des gewünschten Ereignisses muss die Auslösung dieses Ereignisses in Ihre Webseite integriert werden.

In dem in Abschnitt Funktionsweise von Transaktionsnachrichten beschriebenen Beispiel wird ein Ereignis vom Typ "Stehen gelassener Warenkorb" ausgelöst, wenn ein Besucher Ihre Webseite verlassen hat, ohne den Kauf der Artikel in seinem Warenkorb abzuschließen. Zu diesem Zweck muss der Web-Entwickler Ihrer Seite die Adobe Campaign Standard REST-API verwenden.

Siehe die REST-API-Dokumentation (Abschnitt Transaktionsnachrichten-API).

Konfigurationen für Transaktionsereignisse

Die Konfiguration von Transaktionsereignissen variiert je nach dem Typ der zu sendenden Transaktionsnachricht (Ereignis oder Profil) und dem verwendeten Kanal.

In den folgenden Abschnitten wird beschrieben, welche Konfiguration für die jeweilige Transaktionsnachricht festgelegt werden sollte. Weiterführende Informationen zu den allgemeinen Schritten bei der Konfiguration eines Ereignisses finden Sie im Abschnitt

Ereignisbasierte Transaktionsnachrichten

Um eine ereignisbasierte Transaktionsnachricht zu senden, erstellen und konfigurieren Sie zunächst ein Ereignis, bei dem die im Ereignis selbst enthaltenen Daten zur Zielgruppenbestimmung verwendet werden.

  1. Wählen Sie bei der Erstellung der Ereigniskonfiguration die Zielgruppendimension Echtzeit-Ereignis (siehe Ereignis erstellen).

  2. Fügen Sie zum Ereignis Felder hinzu, damit Sie die Transaktionsnachricht personalisieren können (siehe Ereignisattribute definieren).

  3. Reichern Sie den Inhalt der Transaktionsnachricht an, wenn Sie Zusatzinformationen aus der Adobe-Campaign-Datenbank verwenden möchten (siehe Inhalt der Transaktionsnachricht anreichern).

    Hinweis:

    Beim ereignisbasierten Transaktionsnachrichtenversand sollen ausschließlich die Daten verwendet werden, die im gesendeten Ereignis der Personalisierung von Empfängern und Nachrichteninhalten dienen. Der Inhalt Ihrer Transaktionsnachricht lässt sich jedoch durch die Verwendung von in der Adobe-Campaign-Datenbank enthaltenen Informationen anreichern.

  4. Erstellen Sie eine Vorschau und publizieren Sie das Ereignis (siehe Vorschau erstellen und Ereignis publizieren).

    Bei der Vorschau des Ereignisses enthält die REST-API ein Attribut, mit dem entsprechend dem ausgewählten Kanal die E-Mail-Adresse oder das Mobiltelefon spezifiziert wird.

    Mit Ausführung der Publikation wird automatisch eine dem neuen Ereignis entsprechende Transaktionsnachricht erzeugt. Damit das entsprechende Ereignis den Versand der Transaktionsnachricht auslösen kann, muss die Transaktionsnachricht angepasst und publiziert werden; siehe Ereignis-Transaktionsnachrichten.

  5. Integrieren Sie das Ereignis in Ihre Website (siehe Aktivierung des Ereignisses in eine Website integrieren).

Profilbasierte Transaktionsnachrichten

Um eine profilbasierte Transaktionsnachricht zu senden, erstellen und konfigurieren Sie zunächst ein Ereignis, bei dem die in der Adobe-Campaign-Datenbank enthaltenen Daten zur Zielgruppenbestimmung verwendet werden.

  1. Wählen Sie bei der Erstellung der Ereigniskonfiguration die Zielgruppendimension Profil-Ereignis (siehe Ereignis erstellen).

  2. Fügen Sie zum Ereignis Felder hinzu, damit Sie die Transaktionsnachricht personalisieren können (siehe Ereignisattribute definieren). Für eine Anreicherung müssen Sie mindestens ein Feld hinzufügen. Sie müssen keine anderen Felder wie Vorname und Nachname erstellen, da Sie Personalisierungsfelder aus der Adobe-Campaign-Datenbank verwenden können.

  3. Erstellen Sie eine Anreicherung, um das Ereignis mit der Ressource Profil zu verknüpfen (siehe Inhalt der Transaktionsnachricht anreichern). Wenn die Zielgruppendimension Profil verwendet wird, ist die Erstellung einer Anreicherung zwingend erforderlich.

  4. Erstellen Sie eine Vorschau und publizieren Sie das Ereignis (siehe Vorschau erstellen und Ereignis publizieren).

    Bei der Vorschau des Ereignisses enthält die REST-API kein Attribut, mit dem die E-Mail-Adresse oder das Mobiltelefon spezifiziert wird, da diese Daten von der Ressource Profil abgerufen werden.

    Mit Ausführung der Publikation wird automatisch eine dem neuen Ereignis entsprechende Transaktionsnachricht erzeugt. Damit das entsprechende Ereignis den Versand der Transaktionsnachricht auslösen kann, muss die soeben erstellte Nachricht angepasst und publiziert werden; siehe Profil-Transaktionsnachricht senden.

  5. Integrieren Sie das Ereignis in Ihre Website (siehe Aktivierung des Ereignisses in eine Website integrieren).

Ereignisbasierte Transaktions-Push-Benachrichtigungen

Für den Versand von Transaktions-Push-Benachrichtigungen müssen Sie Adobe Campaign entsprechend konfigurieren. Siehe Konfiguration von Push-Benachrichtigungen.

Um eine anonyme Transaktions-Push-Benachrichtigung an alle Benutzer zu senden, die sich für den Empfang von Benachrichtigungen von Ihrer Mobile App angemeldet haben, erstellen und konfigurieren Sie zunächst ein Ereignis, bei dem die im Ereignis selbst enthaltenen Daten zur Zielgruppenbestimmung verwendet werden. Die entsprechenden Schritte finden Sie unten.

Das Ereignis muss diese drei Elemente enthalten:

  • Einen Anmeldetoken als Nutzerkennung für eine Mobile App und ein Gerät. Möglicherweise entspricht es keinem Profil in der Adobe-Campaign-Datenbank.

  • Einen Mobile-App-Namen (einen für alle Geräte – Android und iOS). Dies ist die Kennung der in Adobe Campaign konfigurierten Mobile App, die für den Empfang von Push-Benachrichtigungen auf den Geräten des Benutzers verwendet wird. Weiterführende Informationen dazu finden Sie im Abschnitt Mobile App in Adobe Campaign einrichten.

  • Eine Push-Plattform ("gcm" für Android oder "apns" für iOS).

  1. Wählen Sie bei der Erstellung der Ereigniskonfiguration den Kanal Mobile App und die Zielgruppendimension Echtzeit-Ereignis (siehe Ereignis erstellen).

  2. Fügen Sie zum Ereignis Felder hinzu, damit Sie die Transaktionsnachricht personalisieren können (siehe Ereignisattribute definieren).

  3. Reichern Sie den Inhalt der Transaktionsnachricht an, wenn Sie Zusatzinformationen aus der Adobe-Campaign-Datenbank verwenden möchten (siehe Inhalt der Transaktionsnachricht anreichern).

    Hinweis:

    Beim ereignisbasierten Transaktionsnachrichtenversand sollen ausschließlich die Daten verwendet werden, die im gesendeten Ereignis der Personalisierung von Empfängern und Nachrichteninhalten dienen. Der Inhalt Ihrer Transaktionsnachricht lässt sich jedoch durch die Verwendung von in der Adobe-Campaign-Datenbank enthaltenen Informationen anreichern.

  4. Erstellen Sie eine Vorschau und publizieren Sie das Ereignis (siehe Vorschau erstellen und Ereignis publizieren).

    Bei der Vorschau des Ereignisses enthält die REST-API die Attribute "registrationToken", "application" und "pushPlatform", die für die Zielgruppenbestimmung des Versands verwendet werden.

    message-center_push_API

    Mit Ausführung der Publikation wird automatisch eine dem neuen Ereignis entsprechende Transaktions-Push-Benachrichtigung erzeugt. Um die soeben erstellte Nachricht anzupassen und zu publizieren, siehe Transaktions-Push-Benachrichtigungen senden, bei denen die Zielgruppenbestimmung durch ein Ereignis erfolgt.

  5. Integrieren Sie das Ereignis in Ihre Website (siehe Aktivierung des Ereignisses in eine Website integrieren).

Profilbasierte Transaktions-Push-Benachrichtigungen

Um eine Transaktions-Push-Benachrichtigung an die Adobe-Campaign-Profile zu senden, die sich für Ihre Mobile App angemeldet haben, müssen Sie zunächst ein Ereignis erstellen und konfigurieren, bei dem die in der Adobe-Campaign-Datenbank enthaltenen Daten zur Zielgruppenbestimmung verwendet werden.

  1. Wählen Sie bei der Erstellung der Ereigniskonfiguration den Kanal Mobile App und die Zielgruppendimension Profil (siehe Ereignis erstellen).

    Standardmäßig wird die Transaktions-Push-Benachrichtigung an alle Mobile Apps gesendet, für die sich der Empfänger angemeldet hat. Um die Push-Benachrichtigung an eine bestimmte Mobile App zu senden, wählen Sie sie in der Liste aus. Die anderen Mobile Apps werden zwar bei der Zielgruppenbestimmung der Nachricht berücksichtigt, aber vom Versand ausgeschlossen.

    message-center_push_appFilter
  2. Fügen Sie zum Ereignis Felder hinzu, wenn Sie die Transaktionsnachricht personalisieren möchten (siehe Ereignisattribute definieren).

    Hinweis:

    Für eine Anreicherung müssen Sie mindestens ein Feld hinzufügen. Sie müssen keine anderen Felder wie Vorname und Nachname erstellen, da Sie Personalisierungsfelder aus der Adobe-Campaign-Datenbank verwenden können.

  3. Erstellen Sie eine Anreicherung, um das Ereignis mit der Ressource Profil zu verknüpfen (siehe Inhalt der Transaktionsnachricht anreichern). Wenn die Zielgruppendimension Profil verwendet wird, ist die Erstellung einer Anreicherung zwingend erforderlich.

  4. Erstellen Sie eine Vorschau und publizieren Sie das Ereignis (siehe Vorschau erstellen und Ereignis publizieren).

    Bei der Vorschau des Ereignisses enthält die REST-API kein Attribut, das den Anmeldetoken, den App-Namen und die Push-Plattform spezifiziert, da diese Informationen aus der Ressource Profil entnommen werden.

    Mit Ausführung der Publikation wird automatisch eine dem neuen Ereignis entsprechende Transaktions-Push-Benachrichtigung erzeugt. Um die soeben erstellte Nachricht anzupassen und zu publizieren, siehe Transaktions-Push-Benachrichtigungen senden, bei denen die Zielgruppenbestimmung durch ein Profil erfolgt.

  5. Integrieren Sie das Ereignis in Ihre Website (siehe Aktivierung des Ereignisses in eine Website integrieren).

Ereignis konfigurieren, um eine Folgenachricht zu senden

Eine Folgenachricht ist eine vordefinierte Marketing-Versandvorlage, die in einem Workflow verwendet werden kann, um Nachrichten an die Empfänger einer bestimmten Transaktionsnachricht zu senden. Lesen Sie diesbezüglich auch den Abschnitt Folgenachrichten.

  1. Verwenden Sie dieselbe Ereigniskonfiguration wie für den Versand einer Ereignis-Transaktionsnachricht. Siehe Ereignisbasierte Transaktionsnachrichten.

  2. Aktivieren Sie bei der Konfiguration Ihres Ereignisses und vor seiner Publikation die Option Folgenachrichten-Vorlage für dieses Ereignis erstellen.

    message-center_follow-up-checkbox
  3. Erstellen Sie eine Vorschau und publizieren Sie das Ereignis (siehe Vorschau erstellen und Ereignis publizieren).

    Mit Ausführung der Publikation werden automatisch eine dem neuen Ereignis entsprechende Transaktionsnachricht und eine Folgenachricht aus einer Versandvorlage erzeugt. Lesen Sie zur Verwendung von Folgenachrichten auch den Abschnitt Folgenachrichten senden.

Anwendungsbeispiel: Konfiguration eines Ereignisses zum Senden einer Transaktionsnachricht

In diesem Beispiel möchten wir ein Ereignis konfigurieren, um nach jedem Kauf auf unserer Website eine Bestätigungsnachricht mit folgenden Merkmalen zu senden:

Da wir unsere Kunden anhand ihrer CRM-ID identifizieren möchten, muss die Ressource Profil zunächst um dieses neue Feld erweitert werden.

Ebenso muss eine benutzerdefinierte Ressource für Käufe erstellt und publiziert und mit der Ressource Profil verknüpft werden. Auf diese Weise werden Sie in der Lage sein, Informationen aus dieser Ressource zur Anreicherung des Nachrichteninhalts abzurufen.

Weiterführende Informationen zur Erstellung und Publikation von Ressourcen finden Sie auf dieser Seite.

  1. Erstellen Sie ein neues Ereignis unter Verwendung des Kanals E-Mail und der Zielgruppendimension Profil (siehe Ereignis erstellen).

  2. Definieren Sie die Attribute, die zur Personalisierung der Transaktionsnachricht verfügbar sein sollen. Fügen Sie in unserem Fall die Felder "CRM ID" und "Produktkennung" hinzu (siehe Ereignisattribute definieren).

    message-center_useCase1
  3. Um den Nachrichteninhalt mit Informationen zu früheren Käufen des Kunden anzureichern, erstellen Sie eine Anreicherung, die die Ressource Kauf verwendet (siehe Inhalt der Transaktionsnachricht anreichern).

    message-center_useCase2
  4. Erstellen Sie eine Join-Bedingung zwischen dem zuvor zur Nachricht hinzugefügten Feld "Product identifier" und dem entsprechenden Feld in der Ressource Kauf.

    message-center_useCase3
  5. Erstellen Sie eine Vorschau und publizieren Sie das Ereignis (siehe Vorschau erstellen und Ereignis publizieren).

  6. Integrieren Sie das Ereignis in Ihre Website (siehe Aktivierung des Ereignisses in eine Website integrieren).

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie