Profile erstellen

In Adobe Campaign dienen Profile standardmäßig der Bestimmung der Hauptzielgruppe einer Marketingkommunikation.

Ein Profil kann in Campaign folgendermaßen erstellt oder aktualisiert werden:

  • Import einer Profilliste von einer Datei über einen Workflow

  • Datenerhebung online über Landingpages

  • Im Bulk-Modus über die REST-API

  • Direkte Dateneingabe über die Benutzeroberfläche, wie unten beschrieben

Hier ist ein Beispiel dafür, wie Sie ein neues Profil direkt in der Benutzeroberfläche erstellen können. Gehen Sie dazu folgendermaßen vor:

  1. Öffnen Sie auf der Adobe-Campaign-Startseite die Karte Kundenprofile oder den Tab Profile, um die Profilliste aufzurufen.

    profile_creation_1
  2. Wählen Sie dann Erstellen aus.

    profile_creation
  3. Machen Sie die erforderlichen Angaben zum Profil.

    profile_creation1
    • Die Kontaktinformationen, darunter Vorname, Nachname, Geschlecht, Geburtsdatum, Foto oder bevorzugte Sprache (für mehrsprachige E-Mails), ermöglichen eine stärkere Personalisierung von Nachrichten.

    • In der Kategorie Kanäle sind die E-Mail-Adresse, Mobiltelefonnummer und Opt-out-Informationen aufgeführt. Hierüber können Sie feststellen, über welche Kanäle Sie das Profil ansprechen können.

    • Die Informationen in der Kategorie Nicht mehr kontaktieren werden aktualisiert, sobald sich das Profil von einem Kanal abmeldet.

    • In der Kategorie Adresse wird die Anschrift festgehalten. Diese muss ausgefüllt und die Option Anschrift angegeben aktiviert sein, wenn Briefpost an dieses Profil versendet werden soll. Ist die Option Anschrift angegeben nicht aktiviert, wird dieses Profil vom Briefpostversand ausgeschlossen.

      Die Angabe zur Zeitzone wird verwendet, um den Versand auf die Zeitzone des Profils abzustimmen. Weiterführende Informationen hierzu finden Sie in diesem Abschnitt.

    • In der Kategorie Zugriffsberechtigung sind die geografischen und Organisationseinheiten des Profils festgehalten (zur Verwaltung von Berechtigungen). Siehe auch Profile partitionieren.

    • In der Kategorie Rückverfolgung werden automatisch Informationen zu dem Benutzer aktualisiert, der das Profil erstellt oder geändert hat.

  4. Speichern Sie das Profil mithilfe der Schaltfläche Erstellen.

Das Profil wurde der Liste hinzugefügt.

Profile können nach Organisationseinheiten und geografischen Einheiten partitioniert werden. Informationen zum Hinzufügen der Organisationsfelder und geografischen Felder zu Profilen finden Sie im Abschnitt Profile partitionieren.

Hinweis:

Das Feld "Bevorzugte Sprache" wird verwendet, um beim Versand mehrsprachiger Nachrichten die Sprache auszuwählen. Weiterführende Informationen zu mehrsprachigen Nachrichten finden Sie auf dieser Seite.

Verwandte Themen:

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie