Erfahren Sie, wie Sie Inhalt zum Selbststudium erstellen können, der Kursen zugeordnet werden kann.

Inhaltsbibliothek

Inhalte sind die Bausteine eines Kurses. Autoren erstellen eine Bibliothek von Inhalten, die Kursen als Module zum Selbststudium hinzugefügt werden können. Auf diese Inhaltsbibliothek haben nur Autoren Zugriff.

Unterstützte Inhaltstypen

Sie können interaktive und statische Inhalte in der Bibliothek hochladen.

Die folgende Tabelle zeigt den Typ der interaktiven und statischen Dateitypen, die Sie in die Bibliothek hochladen können.

Interaktive Inhalte

Inhaltstyp

Erweiterungen

 

·        SCORM 1.2

·        SCORM 2004

·        AICC

·        TinCan

zip

Statische Inhalte

Inhaltstyp

Erweiterungen

 

Video

mp4, wmv, 3gp, 3g2, 3gp2, asf, avi, f4v h264, mpe, mpeg, mpg, mpg2, m4v, mov, wmv

 

Audio

mp3, wav, aac, m4a, wma, vorbis, pcm, eac3, amr, ac3

 

PDF

PDF

 

MS PowerPoint

pptx, ppt

 

MS Word

docx, doc

 

MS Excel

xlsx, xls

Fügen Sie der Bibliothek neuen Inhalt hinzu

Wie im vorherigen Abschnitt erwähnt, können Sie der Bibliothek sowohl interaktiven als auch statischen Inhalt hinzufügen.

Statischen Inhalt hinzufügen

  1. Melden Sie sich als Autor an und klicken Sie dann im linken Teilfenster auf „Inhaltsbibliothek“ und dann auf „Hinzufügen“.

    Alternativ dazu können Sie auf der Seite „Erste Schritte“ auf „Inhalt erstellen“ klicken.

  2. Geben Sie im Feld „Name“ einen Namen für den Inhalt ein, den Sie hochladen möchten.

  3. Geben Sie im Feld „Beschreibung“ die Beschreibung für den Inhalt ein. Stellen Sie sicher, dass die Beschreibung, die Sie eingeben möchten, aussagekräftig ist. Die Zeichenbegrenzung beträgt 400 Zeichen.

  4. Um den Inhalt hinzuzufügen, klicken Sie auf „Inhaltsdatei hinzufügen“ und laden Sie Ihre Ressourcendatei hoch. Wenn Sie Inhalte für verschiedene Sprachen hinzufügen, können Sie nicht statische und interaktive Inhalte in einer Gruppe kombinieren. Entweder sollte der gesamte Inhalt in allen Sprachen statisch sein, oder der gesamte Inhalt sollte interaktiv sein.

    Hinweis:

    Wenn Sie den Inhalt ersetzen möchten, können Sie einen statischen Inhalt durch einen anderen statischen Inhalt ersetzen. Gleiches gilt für interaktive Inhalte.

  5. Im Feld „Dauer“ können Sie optional die geschätzte Zeit, die ein Teilnehmer in diesem Modul verbringen würde, ein. Es dauert nur Minuten.

    Die vom Teilnehmer aufgewendete Lernzeit wird anhand der angegebenen Dauer berechnet, wenn der Teilnehmer einen Kurs als abgeschlossen markiert hat. Wenn der Teilnehmer den Inhalt des Players verwendet, wird die im Player verbrachte Zeit zur aufgewendeten Lernzeit addiert. Wenn die tatsächliche Inhaltszeit kürzer als die angegebene Dauer ist, geschieht nichts, da der Player die Inhaltszeit für die Anzeige immer einhält.

     
  6. Geben Sie im Feld „Inhalts-Tags“ die Tags für den hochgeladenen Inhalt ein, damit Ihr Inhalt sichtbar wird.

    Hinweis:

    Ein Autor kann diese Tags verwenden, um nach dem Inhalt zu suchen, während er den Inhalt zum Kurs hinzufügt.

Versionierung

Die Inhaltsbibliothek verwaltet auch die Versionierung Ihrer hochgeladenen Inhalte. Wenn Sie Änderungen am Inhalt vornehmen, beispielsweise eine PowerPoint-Präsentation, und die PPT-Datei erneut in die Bibliothek hochladen, wird die Versionsnummer um eins erhöht. Auf diese Weise können Sie Änderungen an Ihren Inhalten nachverfolgen.

Hinzufügen von interaktiven Inhalten

  1. Melden Sie sich als Autor an und klicken Sie dann im linken Teilfenster auf „Inhaltsbibliothek“ und dann auf „Hinzufügen“.

    Alternativ dazu können Sie auf der Seite „Erste Schritte“ auf „Inhalt erstellen“ klicken.

  2. Geben Sie im Feld „Name“ einen Namen für den Inhalt ein, den Sie hochladen möchten.

  3. Geben Sie im Feld „Beschreibung“ die Beschreibung für den Inhalt ein. Stellen Sie sicher, dass die Beschreibung, die Sie eingeben möchten, aussagekräftig ist. Die Zeichenbegrenzung beträgt 245 Zeichen.

  4. Um den Inhalt hinzuzufügen, klicken Sie auf „Inhaltsdatei hinzufügen“ und laden Sie Ihre Ressourcendatei hoch. Wenn Sie Inhalte für verschiedene Sprachen hinzufügen, können Sie nicht statische und interaktive Inhalte in einer Gruppe kombinieren. Entweder sollte der gesamte Inhalt in allen Sprachen statisch sein, oder der gesamte Inhalt sollte interaktiv sein.

    Unterstützte Dateitypen

    Der interaktive Inhalt kann ein von SCORM, AICC oder Captivate veröffentlichtes Projekt sein. Die Datei muss eine Zip-Datei sein.

    Sie können auch HTML-Inhalte hinzufügen, die aus Captivate, Presenter oder Presenter Video Express generiert wurden. 

    Unterstützte Dateitypen

     
  5. Captivate Prime unterstützt Beschriftungen für in Captivate Prime hochgeladene Videoinhalte. Jetzt können Autoren die Datei mit den Untertiteln zusammen mit der Videodatei hochladen. 

    Anschließend können die Teilnehmer die Untertitel während der Wiedergabe des Videomoduls anzeigen.  

    Das unterstützte Format ist Web Video Text Tracks (webVTT).

    Untertitelunterstützung ist für Videoinhalte verfügbar, die in die Inhaltsbibliothek in Captivate Prime hochgeladen wurden. 

    Wenn Sie als Autor Video- oder Audioinhalte hochladen, können Sie auch die VTT-Datei hochladen, die die Untertitel enthält.

    Die Untertitel werden dann im Fluidic Player angezeigt. Die Beschriftungen entsprechen auch den WCAG2.0-Standards

    Wenn Sie der Bibliothek einen Videoinhalt hinzufügen, können Sie auch die VTT-Datei hinzufügen, die eine gültige Datei sein muss.

    WebVTT-Datei für Beschriftungen hinzufügen
    WebVTT-Datei für Beschriftungen hinzufügen

    Die hochgeladene VTT-Datei entspricht der vorhandenen Version des Inhalts. Daher wird die hochgeladene webVTT-Datei nicht mit der älteren Version des Inhalts verknüpft.

    Wenn Sie den Inhalt in verschiedenen Sprachen erstellen, können Sie für jede Sprache eine andere webVTT-Datei hochladen. Die Teilnehmer können die Beschriftungen sehen, die der während der Wiedergabe ausgewählten Sprache entsprechen.

    HINWEIS: Eine einzelne VTT-Datei unterstützt eine Sprache. Um mehrere Sprachen zu unterstützen, laden Sie mehrere Videodateien für jede Inhaltssprache und dann die entsprechende VTT-Datei für jede Videodatei hoch.

    Als Autor fordert Captivate Prime Sie jedes Mal, wenn Sie den Video- oder Audioinhalt ändern, zur Eingabe einer neuen VTT-Datei auf.

    Nachdem Sie diesen Inhalt einem Kurs hinzugefügt haben und wenn Sie den Kurs als Teilnehmer in der Vorschau anzeigen, können Sie die Beschriftungen im Video sehen.

    Schalten Sie auf dem Player die CC-Schaltfläche im Fluidic Player ein, um die Beschriftungen ein- oder auszublenden.

    Die gleiche Ansicht ist sowohl in der Teilnehmer-App als auch in der Vorschau als Teilnehmer vorhanden.

    Hinweis:

    Wenn Sie die VTT-Datei hinzufügen, aktualisieren oder löschen, erhalten Sie eine Benachrichtigung.

    WebVTT-Unterstützung ist nicht verfügbar für:
    1. Videoankündigungen.
    2. Video, das innerhalb des Lerninhalts abgespielt wird. Das hängt vom Inhalt ab.
    3. In Soziales Lernen hochgeladenes Video.
    4. In der Captivate Prime-Desktop-App erstelltes Video.
    5. Mithilfe des Migrationsvorgangs erstellte Videoinhalte.
    6. Videowiedergabe in der mobilen App im Offlinemodus.
  6. Im Feld „Dauer“ können Sie optional die geschätzte Zeit, die ein Teilnehmer in diesem Modul verbringen würde, ein. Es dauert nur Minuten.

  7. Geben Sie im Feld „Inhalts-Tags“ die Tags für den hochgeladenen Inhalt ein, damit Ihr Inhalt sichtbar wird.

Unterstützung für freigegebenen Katalog

Wenn ein Händlerkonto einen Katalog mit den Kursen teilt und die Kurse die Module, Audio oder Video mit den Untertiteln enthalten, müssen sich die Kurse im Konto des Käufers genauso verhalten.

Die Modulweitergabe sollte vom Verkäufer- zum Käuferkonto korrekt funktionieren. Dies kann Bearbeiten/Löschen/Hinzufügen der VTT-Datei im Modul beinhalten.

Sobald Sie den Inhalt hochgeladen haben, können Sie eine Benachrichtigung anzeigen, indem Sie oben rechts auf der Seite auf das Glockensymbol klicken. Jedes Mal, wenn Sie einen Inhalt ändern und erneut hochladen, erhalten Sie eine Benachrichtigung. Wenn Sie die Änderungen vornehmen, erhalten nur Sie die Benachrichtigung, nicht andere Autoren.

Dem Ordner hinzufügen

Nachdem ein Administrator die Inhaltsordner erstellt hat, können Sie, ein Autor, einen Inhalt in einen Inhaltsordner hochladen, sodass der Inhalt nur für Sie oder eine bestimmte Gruppe von Autoren im Konto sichtbar ist. Sie können den Inhalt auch veröffentlichen und für alle Autoren im Konto sichtbar machen.

Beispielverwendung

So möchten Agenturen beispielsweise die vollständige Kontrolle über den Inhalt behalten, und jemand, der den Überblick über den Inhalt hat, muss Zugriff auf alle Inhalte haben. Gleichzeitig müssen die Ersteller von Inhalten in Agenturen nur Zugriff auf ihre eigenen Inhalte haben und in einigen Fällen auch auf die Inhalte einer anderen Person.

Inhaltsbibliothek mit vorhandenem Inhalt (d. h. Inhalt, der vor dem Konfigurieren von Inhaltsordnern hochgeladen wurde) wird als öffentlicher Ordner definiert. Dieser Ordner kann nicht eingestellt oder gelöscht werden. Inhalte, die Teil des öffentlichen Ordners sind, sind für alle Arten von Autoren zugänglich. Sobald die Inhaltsordner konfiguriert sind, sollten Standardautoren und benutzerdefinierte Autoren beim Hochladen neuer Inhalte den Ordner auswählen, in dem der Inhalt platziert werden soll.

Hinweis: Öffentliche Ordner und private Ordner schließen sich gegenseitig aus. Dies bedeutet, dass Inhalte nicht gleichzeitig mit öffentlichen Ordnern und privaten Ordnern verknüpft werden können. Sie können entweder mit dem öffentlichen Ordner oder jederzeit mit einem oder mehreren privaten Ordnern verknüpft werden.

Wenn Sie einen Inhalt hinzufügen, können Sie den Ordner auswählen, in dem sich der Inhalt befindet. 

Dem Inhaltsordner hinzufügen
Dem Inhaltsordner hinzufügen

Wenn Sie Öffentlich wählen, wird der Inhalt für alle Autoren sichtbar. Alle Inhalte, die im Konto vorhanden waren und nicht Teil eines Ordners sind, werden standardmäßig im öffentlichen Ordner gespeichert.

Beachten Sie, dass Inhaltsordner einfach virtuelle Abteilungen sind, um den Inhalt zu verknüpfen. Wenn ein Inhalt in zwei Ordnern platziert wird, bedeutet dies, dass es sich bei der Inhaltsdatei immer um eine einzelne Datei handelt, die jedoch mit mehreren Ordnern verknüpft ist. Wenn der Inhalt also von der Datei „custom-author-1“ aktualisiert wird, die Zugriff auf „custom-folder-1“ hat, wird derselbe aktualisierte Inhalt auch in „custom-folder-2“ angezeigt, auf den über „custom-author-2“ zugegriffen wird.

In der Inhaltsbibliothek gibt es zwei Optionen zum Verwalten der Inhaltsordner:

Alle Ordner

Es handelt sich um eine Liste mit allen Ordnern, die im Konto erstellt wurden.

Liste aller Ordner
Liste aller Ordner

Alle Autoren

Diese Liste zeigt die Autoren an, die Inhalte erstellt und in die Bibliothek hochgeladen haben.

Liste aller Autoren
Liste aller Autoren

Hinweis:

Diese Option ist nur verfügbar, wenn ein Administrator einen neuen Ordner erstellt.

Inhalt in Ordner verschieben

Um den Inhalt eines öffentlichen Ordners in einen privaten Ordner zu verschieben, 

  1. Wählen Sie den Öffentlichen Ordner in der Dropdownliste Alle Ordner aus.

    Liste der öffentlichen Ordner
    Liste der öffentlichen Ordner
  2. Wählen Sie den Inhalt aus, den Sie in einen Ordner verschieben möchten. Klicken Sie dann auf Aktionen > Inhalt organisieren > Inhalt in Ordner verschieben

    Inhalt in Ordner verschieben
    Inhalt in Ordner verschieben
  3. Wählen Sie den Ordner aus, in den Sie den Inhalt verschieben möchten. Klicken Sie auf Verschieben.

Inhalt in Ordner kopieren

Wenn Sie einen Ordner kopieren, fügen Sie dem Ordner ein Tag hinzu. Beim Kopieren werden keine Kopien des Inhalts erstellt, sondern nur eine Verknüpfung mit bestimmten Ordnern hinzugefügt.

Inhalt in Ordner kopieren
Inhalt in Ordner kopieren

Verknüpfung des Ordners aufheben

Das Aufheben der Verknüpfung bedeutet, dass der Inhalt aus dem ausgewählten Ordner entfernt wird.

Die Verknüpfung von Inhalt mit einem angegebenen Ordner kann NUR aufgehoben werden, wenn er auch mit anderen Ordnern verknüpft ist. Wenn Inhalte, deren Verknüpfung aufgehoben wird, nur einem Ordner zugeordnet sind, empfiehlt es sich, stattdessen die VERSCHIEBUNG zu verwenden.

HINWEIS: Das Menü „Organisieren“ unter „Aktionen“ ist zunächst deaktiviert. Um dies zu verwenden, müssen Sie zunächst einen Ordner in der Dropdownliste „Ordner“ auswählen.

Verknüpfung eines Ordners aufheben
Verknüpfung eines Ordners aufheben

Fügen Sie Inhalte für verschiedene Sprachen hinzu

  1. Um den Inhalt für verschiedene Sprachen hinzuzufügen, klicken Sie auf die Registerkarte „Neue Sprache hinzufügen“ und wählen Sie die gewünschten Sprachen aus. Mit diesem Ansatz können Sie mehrsprachige Unterstützung für Ihre Inhalte hinzufügen.

    Neue Sprache hinzufügen
    Neue Sprache hinzufügen
  2. Wiederholen Sie den Vorgang zum Hochladen von Inhalten für die neuen Sprachen.

  3. Wenn Sie eine Sprache entfernen möchten, klicken Sie auf die Registerkarte „Neue Sprache hinzufügen“, und deaktivieren Sie Ihre Auswahl.

    Nachdem Sie die Änderungen vorgenommen haben, klicken Sie auf „Speichern“. In der Bibliothek kann der neue Inhalt jetzt verwendet werden.

Abschlusskriterien festlegen

Statische Inhalte

Interaktive Inhalte

Sie können nur für die folgenden Optionen die Abschluss-Kriterien für den Inhalt festlegen:

  • Bei Inhaltsaufruf
  • Basierend auf erforderlichem Mindestergebnis (in Prozent)

Sie können Abschluss- und Erfolgs-Kriterien für den Inhalt für die folgenden Optionen festlegen:

  • Bei Inhaltsaufruf
  • Basierend auf erforderlichem Mindestergebnis (in Prozent)
  • Optionen für Quiz bestanden oder Quizversuch

HINWEIS: Es können nur HTML-Inhalte aus Captivate, Presenter Video Express oder Presenter bearbeitet werden.

Nachdem Sie den Inhalt hinzugefügt haben, können Sie die Abschlusskriterien für den Inhalt ändern. 

In Prime werden Abzeichen und Kenntnisse basierend auf Erfolg  und Abschluss vergeben. Wenn der Teilnehmer einen Kurs abgeschlossen hat, aber nicht erfolgreich ist, erhält der Teilnehmer nicht das Abzeichen und die Kenntnisse, die dem LO entsprechen.

Wenn Sie beispielsweise Adobe Captivate zum Erstellen Ihres Kurses und zum Festlegen der Lernparameter im Dialogfeld „Voreinstellungen“ verwendet haben, werden dieselben Einstellungen in den Abschlusskriterienoptionen zu Captivate Prime migriert.

Im Abschnitt „Abschlusskriterien“ können Sie die folgenden Optionen festlegen:

Beim Starten von Inhalten: Wenn Sie diese Option aktivieren, definieren Sie die Abschlusskriterien für den Inhalt, wenn ein Teilnehmer den Inhalt öffnet.

Basierend auf dem erforderlichen Mindestprozentsatz: Legen Sie einen Wert als Mindestprozentsatz für die Verwendung vom Teilnehmer fest. Wenn Sie beispielsweise den Prozentsatz auf 50 festlegen, kann der Teilnehmer 50 % des Inhalts verwenden und trotzdem die Abschlusskriterien erfüllen.

Quiz: Sie können eines der folgenden Kriterien auswählen:

  • Quiz bestanden: In diesem Fall wird der Status nur als „Vollständig“ übermittelt, wenn die Benutzer das Quiz bestehen.
  • Quiz durchgeführt: In diesem Fall wird der Status als „Vollständig“ übermittelt, wenn Benutzer das Quiz durchführen, unabhängig davon, ob sie es bestehen oder nicht.
  • Quiz bestanden oder Limit erreicht: Der Status wird als „Abgeschlossen“ gemeldet, wenn die Teilnehmer das Quiz bestehen oder alle Versuche unternommen haben. Wenn die Anzahl der Versuche im Kurs beispielsweise auf 2 festgelegt ist und:

            o   Wenn Teilnehmer den ersten Versuch unternehmen und das Quiz bestehen, wird der Status als „Vollständig“ und „Bestanden“ übermittelt.

            o   Wenn Teilnehmer den ersten Versuch unternehmen und das Quiz nicht bestehen, wird der Status als „Unvollständig“ und „Fehlgeschlagen“ übermittelt, da die erlaubte Anzahl der Versuche noch nicht erreicht wurde.

            o   Wenn Teilnehmer das Quiz erneut durchführen und es nicht bestehen, wird der Status als „Vollständig“ und „Fehlgeschlagen“ übermittelt.

            o   Wenn Teilnehmer das Quiz erneut durchführen und es bestehen, wird der Status als „Vollständig“ und „Bestanden“ übermittelt.

Erfolgskriterien festlegen

Ebenso können Sie die Erfolgskriterien für den Kurs definieren. Ein Erfolgskriterium gibt die Leistung eines Teilnehmers als bestanden oder nicht bestanden an. Wenn Sie einen Kurs in Captivate erstellt haben, können Sie die Erfolgskriterien für den Kurs im Dialogfeld „Voreinstellungen“ wie folgt festlegen:

Sie haben beispielsweise ein Modul hochgeladen, in dem sich ein Quiz befindet. Jetzt haben Sie die Abschlusskriterien für dieses Modul auf „Beim Starten von Inhalten“ und die Erfolgskriterien auf „Bestanden“ gesetzt.

Wenn der Teilnehmer den Kurs gestartet hat und das Quiz nicht bestanden hat, wird der Kurs als abgeschlossen markiert. Die Erfolgskriterien werden jedoch nur erfüllt, wenn der Teilnehmer das Quiz besteht.

Inhalts-Filteroptionen

Nach Datum sortieren

Sortieren Sie den Inhalt nach den letzten Änderungen. Sie können den Inhalt entweder in aufsteigender oder absteigender Reihenfolge sortieren.

Nach Datum sortieren
Nach Datum sortieren

Nach Verwendung sortieren

Sortieren Sie den Inhalt entsprechend der Verwendung des Inhalts in einem Kurs. Wählen Sie in der Dropdown-Liste „Typ“ die Option „Wird verwendet“ oder „Nicht verwendet“.

Nach Verwendung sortieren
Nach Verwendung sortieren

Nach Inhalt suchen

In der Inhaltsbibliothek können Sie nach Inhalten suchen, indem Sie entweder den Namen des Inhalts oder die mit dem Inhalt verknüpften Tags auswählen.

Geben Sie in der Suchleiste den Namen eines Kurses oder eines Tags ein, um die Empfehlungen anzuzeigen.

Suchleiste
Suchleiste

Inhalt zurückziehen

Sobald Sie einen Inhalt veröffentlicht haben, können Sie ihn nicht mehr löschen. Sie müssen den Inhalt zuerst zurückziehen. Wenn Sie einen Inhalt als „Zurückgezogen“ markieren, ist er für die Teilnehmer nicht mehr sichtbar. Der Inhalt wird auch in den Bereich „Zurückgezogen“ verschoben. Sie können den Inhalt auch später in den Status „Veröffentlicht“ ändern.

Um Inhalt zurückzuziehen, führen Sie die folgenden Schritte aus:

  • Wählen Sie in der Inhaltsbibliothek die Inhalte aus, die zurückgezogen werden sollen.
  • Wählen Sie „Aktionen“ > „Einstellen“.

Hinweis:

Inhalte, die in Lernobjekten verwendet werden, werden nicht beeinflusst. Die Teilnehmenden können weiterhin auf die Inhalte zugreifen.

Veröffentlichen Sie zurückgezogene Inhalte erneut

Sobald Sie einen Inhalt zurückgezogen haben, können Sie ihn erneut veröffentlichen und ihn in der Liste „Veröffentlicht“ anzeigen. Wenn Sie beispielsweise Version 1 eines Inhalts zurückgezogen haben und diese durch Version 2 ersetzen möchten, können Sie beispielsweise version1.pptx in die Liste „Veröffentlicht“ verschieben und die Datei mit version2.pptx aktualisieren. Die neue Datei kann in verschiedenen Kursen verwendet werden.

So veröffentlichen Sie den zurückgezogenen Inhalt erneut:

  1. Navigieren Sie zur Registerkarte Zurückgezogen und wählen Sie den Inhalt aus, den Sie erneut veröffentlichen möchten.
  2. Wählen Sie Aktionen > Neu veröffentlichen.

Der Inhalt wird jetzt in der Liste „Veröffentlicht“ angezeigt.

Inhalte löschen

Nachdem Sie einen Inhalt zurückgezogen haben, können Sie ihn löschen.

  • Navigieren Sie zur Registerkarte „Zurückgezogen“ und wählen Sie den Inhalt aus, den Sie löschen möchten.
  • Wählen Sie Aktionen > Löschen.

Beachten Sie, dass vorhandene Kurse, die den Inhalt verwenden und aus der Inhaltsbibliothek gelöscht werden, den Inhalt weiterhin verwenden.

Häufig gestellte Fragen

1. Wie lade ich SCORM-Inhalte in Adobe Captivate Prime hoch?
 
Erstellen Sie einen SCORM-kompatiblen eLearning-Kurs in einem beliebigen Tool, z. B. Adobe Captivate, und veröffentlichen Sie den Inhalt als ZIP-Datei. Laden Sie dann in Captivate Prime die ZIP-Datei in den Katalog hoch und legen Sie die Abschluss- und Erfolgskriterien fest.
 
2. Wie lade ich eine neue Version desselben Inhalts zu Captivate Prime hoch?
 
Die Inhaltsbibliothek verwaltet in Captivate Prime auch die Versionierung Ihrer hochgeladenen Inhalte. Wenn Sie Änderungen am Inhalt vornehmen, beispielsweise eine PowerPoint-Präsentation, und die Präsentation erneut in die Bibliothek hochladen, wird die Versionsnummer um eins erhöht. Auf diese Weise können Sie Änderungen an Ihren Inhalten nachverfolgen. Eine neue Version des Inhalts kann gleichzeitig auf alle Lernobjekte angewendet werden, oder Sie können für jeden Kurs einzelne Aktualisierungen anwenden.