Captivate Prime unterstützt vier Arten von Kursmodulen. Wenn Sie für das Erstellen eines Trainingsprogramms zuständig sind, fragen Sie sich womöglich, welche Art von Modulen den Anforderungen Ihres Unternehmens am besten entspricht. Sie können die Kursmodule basierend auf dem Budget und den Anforderungen der Zielgruppe Ihres Unternehmens auswählen. Einige typische Anwendungsbeispiele für die verschiedenen Modularten werden als Orientierungshilfe unten beschrieben.

Wann eignen sich Klassenzimmermodule ?

Classroom-Module

Bei Klassenzimmermodulen nehmen Teilnehmer persönlich an durch einen Kursleiter unterrichteten Kursen teil. Bei dieser Schulungsart besuchen die Teilnehmer Kurse zu einer vorgegebenen Zeit und an einem bestimmten Ort. Dafür müssen Kursleiter zur Verfügung stehen. Wenn sich die Teilnehmer und der Kursleiter an verschiedenen Standorten befinden, kostet es das Unternehmen Zeit und Geld, alle Teilnehmer und den Kursleiter an einem Ort zu versammeln.

Vorteile

  • Wichtigster Vorteil dieses Schulungstyps ist die persönliche Interaktion der Teilnehmer. 
  • Sie können Klassenzimmermodule für Kurse auswählen, die viel persönliche Zusammenarbeit und Interaktion der Teilnehmer erfordern. 
  • Auch wenn das Kursthema komplex oder neu ist oder für Planung und Verstehen der Konzepte Disziplin der Teilnehmer erforderlich ist, ist ein Klassenzimmermodul die richtige Wahl.

Wann eignen sich Module zum Selbststudium?

Self-Placed-Module

Bei Modulen zum Selbststudium können Teilnehmer den Kurs in ihrem eigenen Tempo beginnen und abschließen. Die Teilnehmer müssen keinen Kurs zu einer vorgegebenen Zeit und an einem bestimmten Ort besuchen. Diese Lernweise beruht auf Selbstdisziplin. Die Teilnehmer legen das Lerntempo selbst fest und steuern ihren Lernfortschritt.

 

Vorteile

  • Für diesen Modultyp können Sie sich bei Teilnehmern entscheiden, die in der Lage sind, ihren eigenen Lernzeitplan zu managen. 
  • Wenn Sie mehr Teilnehmer in weniger Zeit erreichen möchten und 
  • wenn Sie Nebenkosten steuern möchten.

Wann eignen sich Aktivitätsmodule?

Activity

Bei Aktivitätsmodulen schließen die Teilnehmer eine Reihe von Online-Aktivitäten wie beispielsweise Übungen, Fragebogen und Workshops ab. Teilnehmer arbeiten direkt innerhalb dieser Aktivitäten und erhalten keine Anweisungen oder Ressourcen vom Schulungsleiter. Diese Aktivitäten werden bei eigener Zeiteinteilung durchgeführt, können aber zeitlich begrenzt sein.

 

Vorteile

  • Aktivitätsmodule sind eine geeignete Ergänzung zu Präsenz- und virtuellen Schulungen.
  • Dabei können Teilnehmer von Präsenzveranstaltungen ihr erworbenes Wissen bei der Bearbeitung der Aktivitäten außerhalb des Klassenzimmers und in Online-Gemeinschaften anwenden.

Wann eignen sich Module vom Typ "Virtuelles Klassenzimmer"?

Virtual-Classroom

Beim virtuellen Klassenzimmer besteht eine Echtzeitverbindung zu einem Schulungsleiter. Teilnehmer nehmen zu den festgelegten Zeiten an den Kursen teil. Dabei können die Kurse jedoch von jedem beliebigen Ort aus besucht werden.

 

 

Vorteile

  • Klassenzimmermodule sind eine geeignete Möglichkeit, wenn der Kurs nicht komplex ist und
  • wenn Teilnehmer und Schulungsleiter Mitglieder eines verteilten Teams an verschiedenen Standorten sind. 
  • Sie ersparen Teilnehmern und Schulungsleitern Logistikkosten.

Vergleichstabelle zu Captivate Prime-Kursmodulen

Funktion Klassenzimmermodul Modul zum Selbststudium
Aktivitätsmodul Virtuelles Klassenzimmer-Modul
Mit Kursleiter Ja Ja, aber mit aufgezeichneter Sitzung.  Nein Ja
Online-Livesitzung Nein Nein Nein Ja
Fernzugriff Nein Ja Ja Ja
Persönlich Ja Nein Nein Nein
Zeitlich begrenzt Ja Nein Manchmal Ja
Adobe Connect-Aufzeichnung Nein Nein Ja Nein

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie