Wenn in einem Film enthaltener Text nicht richtig in einem Browser angezeigt wird, kann dies daran liegen, dass ein Link die Adobe Captivate-SWF-Datei des Projekts aufruft und nicht die HTM-Datei, die der SWF-Datei entspricht. Wenn Sie Ihr Projekt in eine Webseite einfügen, sollten Sie keine direkte Verknüpfung zur SWF-Datei herstellen, denn dann weiß der Browser nicht, in welcher Größe die SWF-Datei angezeigt werden soll, und stellt sie daher einfach in der gleichen Größe wie das Browserfenster dar. Dies führt zu Verzerrungen, besonders von Text, der so oft unleserlich wird.

Um die SWF-Datei richtig in einem Browser anzuzeigen, verwenden Sie die HTM-Datei, die sich zusammen mit der SWF-Datei generieren lässt. Diese HTM-Datei enthält Code, der dem Browser die korrekte Größe für das Projekt mitteilt.

Wenn Sie Ihr Projekt als SWF-Datei veröffentlichen, wählen Sie die Option „HTML exportieren“. Die HTM-Datei wird im selben Verzeichnis gespeichert wie die SWF-Datei. Ihr Name entspricht dem Namen der SWF-Datei, jedoch mit der Erweiterung HTM.

Wenn Sie Adobe® Flash® Player 8 oder höher installiert haben, wird bei der Vorschau eines Adobe Captivate-Projekts in einem Browser eine Sicherheitswarnung angezeigt. Dies liegt an den in Flash Player 8 (oder höher) konfigurierten Sicherheitseinstellungen.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie