Erinnerung für eine Transaktion festlegen

Erinnerungen sind genau das. Damit werden Unterzeichner daran erinnert, dass ein ausstehendes Dokument für sie vorliegt. Sie werden in Form von E-Mails gesendet und können in bestimmten Intervallen gesendet werden.

Festlegen einer Erinnerung direkt nach dem Senden der Transaktion

  1. Sie können eine Erinnerung für die Transaktion, unmittelbar nachdem das Dokument gesendet wurde, festlegen.

    Klicken Sie im Bestätigungsbildschirm, der angezeigt wird, wenn die Transaktion erfolgreich gesendet wurde, auf Erinnerung erstellen.

  2. Legen Sie fest, wie oft die Erinnerung gesendet werden soll (täglich oder wöchentlich), und klicken Sie auf Erinnerung einstellen.

Erinnerung für eine Transaktion festlegen, die bereits gesendet wurde

  1. Gehen Sie als Absender des Vertrags zur Seite Verwalten, klicken Sie auf den Vertrag und anschließend rechts auf der Seite auf die Registerkarte Erinnern.

  2. Legen Sie im Informationsfenster die Personen fest, die erinnert werden sollen, die Häufigkeit der Erinnerung und eine Notiz, die in der Erinnerungs-E-Mail gesendet werden soll. Klicken Sie nach der Einrichtung auf die Schaltfläche Erinnerung einstellen.

Erinnerungen abbrechen

  1. Gehen Sie als Absender des Vertrags zur Seite Verwalten, klicken Sie auf einen Vertrag mit dem Erinnerungssymbol und anschließend auf die Registerkarte Erinnern.

  2. Klicken Sie im Informationsfenster auf das Papierkorb-Symbol. Die Erinnerung wird für die gesamte Transaktion abgebrochen.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie