Kreditkartenfeld erstellen

Aufgrund der Funktionseinschränkungen von CSV-Dokumenten in einer Excel-Umgebung ist das Erfassen von Kreditkartenangaben in einem Formular etwas komplexer, als es zunächst den Anschein hat.

Adobe empfiehlt, dass Sie beim Erfassen von Kreditkartenangaben die ersten 11-12 Ziffern in einem maskierten Feld und die letzten vier Ziffern in einem separaten Feld, das entweder maskiert oder nicht maskiert sein kann, eingeben. Sie können auf diese Weise Kreditkartenangaben erfassen, und eine der nachfolgenden

Verwenden Sie das Drag & Drop-Authoring-Werkzeug

Verwenden Sie den nachfolgenden Screenshot als Referenz.

  1. Legen Sie einen aussagekräftigen Feldnamen fest.

  2. Legen Sie eine QuickInfo fest, die den Feldinhalt beschreibt.

  3. Legen Sie das Feld gegebenenfalls als Pflichtfeld fest. Dadurch wird der rote Rand um das Feld festgelegt.

  4. Wir empfehlen, die Daten zu maskieren. Dazu ist es allerdings erforderlich, dass Sie den Inhalt des Felds mithilfe des CSV-Exports der Formulardaten erfassen.

    Hinweis:

    Häufig werden die letzten vier Ziffern nicht maskiert. Im zweiten Feld sehen Sie also, dass die Maskierung deaktiviert ist.

  5. Die Feldüberprüfungen sollte festgelegt werden. Das wird als Zeichenfolge aus folgenden zwei Gründen festgelegt:

    • Wenn die Zahl mit einer Null beginnt und die Überprüfung „Zahl“ ist, werden die Nullen entfernt.
    • Wenn Sie eine maximale Anzahl von Zeichen festlegen möchten, verwenden Sie „Zeichenfolge“. Wenn „Zahl“ als Überprüfung festgelegt wird, ist nur ein bestimmter Zahlenbereich zulässig.
  6. Wenn Sie die Überprüfung der Zeichenfolge festlegen, haben Sie die Möglichkeit, Buchstaben, Ziffern oder beides zu verwenden. Für Kreditkarten werden nur Ziffern verwendet. Daher sollten Sie die Option nur auf Ziffern beschränken.

  7. Legen Sie die maximale Länge der Zeichenfolge fest

    • Für das erste Feld wird die maximale Länge auf 12 festgelegt. Die wichtigsten Kreditkarten haben 15-16 Ziffern als Wert
    • Das zweite Feld ist nur für vier Zeichen vorgesehen

Kreditkartefelder mit Text-Tags hinzufügen

Wenn Sie Text-Tags verwenden müssen Sie eventuell einige optionale Funktionen, wie „QuickInfos“ und „Standardwert“ entfernen, da sie den Tag zu sehr vergrößern und sich auf das Layout des Dokuments auswirken. Sie müssen wahrscheinlich sowieso Tag-Kürzungen für die kleineren Felder verwenden. Anders ausgedrückt würden Ihre Text-Tags folgendermaßen aussehen:

{{*CCN1_es_:signer1:string(char=num,maxlen=12):mask}}

und

{{*CCN2_es_:signer1:string(char=num,maxlen=4)}}

In den obigen Tags haben wir die gleichen allgemeinen Werte wie in der Drag-and-Drop-Umgebung (gelesen von links nach rechts):   

  • Das Paar geschweifte Klammern definiert die Breite des Feldes im endgültigen Dokument.       
  • Das erste Paar geschweifter Klammern definiert die Schriftart (Höhe) des Felds.   
  • Das Sternchen (*) ist das Flag, das das Feld als „Pflichtfeld“ definiert
  • Der Name des Felds folgt (gekürzt auf CCN1 und CCN2, um den Tag zu minimieren)   
  • Die Rolle (signer1)   
  • Die Überprüfung der Zeichenfolge, die den Zeichentyp und die maximale Länge der Zeichenfolge definiert.   
  • Die optionale Maskierung des Werts

Diese Feldgrößen sind offensichtlich viel zu lang für den Inhalt. In derartigen Fällen empfehlen wir die Verwendung von Text-Tag-Kürzungen, mit denen Sie einen variablen Wert definieren können: {{$ccn2}}    mit einem viel größeren Tag, der auf einer anderen Seite referenziert ist:{{#ccn2=*CCN2_es_:signer1:string(char=num,maxlen=4)}}

In diesem Artikel finden Sie Informationen über Text-Tags und Text-Tag-Verkürzungen

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie