Legen Sie die Gebietsschemaeinstellungen auf Windows- und macOS-Systemebene mit Creative Cloud Packager oder über die Adobe Admin Console fest.

Gebietsschemaoptionen für das Paket festlegen

Wählen Sie die folgenden Optionen aus, damit die Gebietsschemaeinstellungen des Computers des Endbenutzers die Sprache bestimmen, in der die Applikationen installiert werden:

  • Wählen Sie bei Creative Cloud Packager die Option Gleiche Sprache wie Betriebssystem.
  • Wählen Sie in der Adobe Admin Console die Option Gebietsschema des Betriebssystems verwenden.

Beim Ausführen des Installationsprogramms wird überprüft, welches Gebietsschema auf dem Host-System verwendet wird. Die Überprüfung des Gebietsschemas erfolgt auf Systemebene. Das heißt, wenn das Gebietsschema für die Installation der Produkte für einen Benutzer (oder eine Gruppe von Benutzern) festgelegt ist, werden die Produkte nicht in dieser Sprache, sondern mit dem auf Systemebene festgelegten Gebietsschema installiert.

Gebietsschemaoptionen auf dem Computer des Benutzers festlegen

Damit die Produkte in einer bestimmten Sprache installiert werden, müssen Sie sicherstellen, dass das Gebietsschema auf Systemebene festgelegt ist.
  • Führen Sie unter Windows die Schritte zum Ändern des Gebietsschemas und der Region in diesem Microsoft-Dokument aus.
  • Unter macOS können Sie das Systemgebietsschema mit dem Terminal oder in den Systemeinstellungen ändern. Wählen Sie eine der folgenden Methoden aus, um Sprache und Region zu ändern:

Im Terminal:

Verwenden Sie den folgenden Befehl, um das Gebietsschema des Betriebssystems auf Systemebene in Japanisch zu ändern:
sudo defaults write .GlobalPreferences AppleLocale ja_JP
Das neue Gebietsschema gilt dann für das Creative Cloud Packager-Installationsprogramm.

Hinweis:

Im Verfahren oben wird als Beispiel Japanisch verwendet. Sie können den Sprachcode durch die Sprache Ihrer Wahl ersetzen.

Über die Systemeinstellungen:

Klicken Sie auf Apple-Menü > Systemeinstellungen und legen Sie die bevorzugte Region und Sprache fest. Starten Sie dann den Computer neu, damit die neuen Einstellungen wirksam werden.

Geben Sie das Administratorkennwort ein