Sie sehen sich Hilfeinhalte der folgenden Version an:

Mobile Device Management (MDM) ermöglicht die Bereitstellung von Apps für mobile Geräte im großen Stil.

Hinweis:

Die Bereitstellung ist nur für iOS- und Android-Geräte möglich.

Die folgenden Hauptmerkmale werden im Allgemeinen durch MDM-Lösungen bereitgestellt:

  • Aktivieren der Geräte-Einschreibung in der Unternehmensumgebung
  • Zulassen der Konfiguration und Aktualisierung von Geräte-Einstellungen
  • Erzwingen Sie die Sicherheitskompatibilität.
  • Sicherer mobiler Zugriff auf Unternehmensressourcen

Eine MDM-Lösung ermöglicht Ihnen zusammen mit Mobile Application Management, interne, öffentliche und erworbene Apps auf den mobilen Geräten in Ihrem Unternehmen zu verwalten.

Der MDM-Administrator kann IPA- und APK-Dateien auf den MDM-Server hochladen und steuern, welche Benutzer auf die IPA- bzw. APK-Dateien zugreifen können. Der Administrator kann auch die Profileinstellung für die einzelnen Anwendungen steuern.

Profileinstellungen mit Auswirkung auf die AEM Forms-App

Die folgenden Profileinstellungen auf Ihrem Gerät wirken sich auf die Funktion der AEM Forms-App auf dem Gerät aus:

  • Allow use of camera im Abschnitt Device functionality

Wenn Sie die Option Allow use of camera deaktivieren, funktioniert die Kamera für Photograph annotation nicht. Sie müssen diese Option aktivieren, um die Kamera in der App verwenden zu können.

  • Require passcode on device im Abschnitt „Passcode policies“

Um die Verschlüsselung von Anwendungsdaten zu aktivieren, sollten Sie die Code-Sperre auf dem Gerät aktivieren. Wenn auf dem Gerät keine Code-Sperre festgelegt ist, werden auf dem Gerät gespeicherte Anwendungsdaten nicht verschlüsselt.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie