Sie sehen sich Hilfeinhalte der folgenden Version an:

Einführung

Sie können die Felder eines adaptiven Formulars mit vorhandenen Daten vorbefüllen. Wenn ein Benutzer ein Formular öffnet, werden die Werte für diese Felder vorbefüllt. Sie können dies bei adaptiven Formularen mit oder ohne Formularvorlage oder XML-Schema als Formularmodell erreichen. Um dies zu erreichen, sollten die Benutzerdaten in der XML zum Vorbefüllen in einem bestimmten, für adaptive Formulare geeigneten Format verfügbar sein.

Die XML-Struktur zum Vorbefüllen

Ein adaptives Formular kann eine Mischung aus gebundenen und ungebundenen Feldern enthalten. Gebundene Felder sind diejenigen, die aus der Registerkarte für die Inhaltssuche gezogen werden und einen nicht leeren Wert der bindRef-Eigenschaft im Feldbearbeitungsdialogfeld enthalten. Ungebundene Felder werden direkt aus dem Sidekick gezogen und haben einen leeren bindRef-Wert. 

Adaptive Formulare unterstützen das Vorbefüllen von gebundenen und ungebundenen Feldern. Um dies zu erreichen, kann die XML zum Vorausfüllen zwei Abschnitte enthalten: afBoundedData und afUnBoundedData. Der Abschnitt afBoundedData enthält die Daten zum Vorbefüllen für gebundene Felder und Bereiche. Diese Daten müssen mit dem verknüpften Formularmodellschema konform sein. 

  • Bei adaptiven Formularen mit der XFA-Formularvorlage muss die XML zum Vorbefüllen mit dem Datenschema der XFA-Vorlage konform sein.
  • Bei adaptiven Formularen mit dem XML-Schema muss die XML zum Vorbefüllen mit der Schemastruktur konform sein.
  • Bei adaptiven Formularen ohne Formularmodell gibt es keine gebundenen Daten. Jedes Feld ist ein ungebundenes Feld und wird anhand der ungebundenen XML vorausgefüllt.
Weiter unten wird eine typische XML zum Vorbefüllen angezeigt, mit der sowohl gebundene als auch ungebundene Felder im vorbefüllt werden.
<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<afData>
  <afBoundData>
     <employeeData>
        .
     </employeeData>
  </afBoundData>

  <afUnboundData>
    <data>
      <textbox>Hello World</textbox>
         .
         .
      <numericbox>12</numericbox>
         . 
         .              
    </data>
  </afUnboundData>
</afData>

Im Fall von gebundenen Feldern mit demselben bindref oder ungebundenen Feldern mit demselben Namen, werden die im Tag angegebenen Daten in alle Felder eingefügt. Beispiel: Zwei Felder in einem Formular sind dem Namens-Textfeld in der XML-Datei für das Vorausfüllen zugeordnet. Wenn das erste Textfeldfeld „A“ enthält, wird Zur Laufzeit im zweiten Textfeld automatisch „A“ ausgefüllt. Dies wird als Live-Verknüpfung von Feldern adaptiver Formulare bezeichnet. 

So verhindern Sie die Live-Verknüpfung:

  1. Öffnen Sie die Web-Konsolenkonfiguration für Adobe Experience Manager.
    URL: http://<Server>:<Port>/system/console/configMgr

  2. Suchen Sie nach dem Konfigurationsdienst für adaptive Formulare und öffnen Sie ihn. 

  3. Aktivieren Sie im Dialogfeld des Konfigurationsdienstes für adaptive Formulare die Option zum Verhindern der Synchronisierung gleicher zugeordneter Felder. Wenn Sie die Dateisynchronisierung gleicher zugeordneten Felder zur Laufzeit verhindern, können Sie unterschiedliche Werte in den Feldern ausfüllen. In der Sende-XML wird nur ein Wert beibehalten. So füllen Sie im obigen Beispiel „A“ und „B“ für die beiden Felder aus. In der Sende-XML ist beim Textfeld-Tag der XML-Datei „B“ angegeben.

Als Nächstes werden die einzelnen Typen von adaptiven Formularen genauer vorgestellt.

Adaptives Formular mit XFA-Formularvorlage

  • XML-Struktur zum Vorbefüllen: Die XML zum Vorausfüllen für XFA-basierte adaptive Formulare muss mit dem Datenschema der XFA-Formularvorlage konform sein. Optional kann sie in ein /afData/afBoundData-Tag eingeschlossen werden, wenn Sie auch ungebundene Felder vorbefüllen möchten.
  • Gesendete XML-Struktur: Wenn keine XML zum Vorausfüllen verwendet wird, enthält die gesendete XML Daten für gebundene und ungebundene Felder im afData -Wrapper-Tag. Wenn XML zum Vorbellen verwendet wird, enthält die gesendete XML dieselbe Struktur wie die XML zum Vorbellen. Wenn die XML zum Vorbellen mit dem afData-Stamm-Tag beginnt, hat die Ausgabe-XML ebenfalls dasselbe Format. Wenn die XML zum Vorausfüllen nicht den afData/afBoundData Wrapper aufweist und stattdessen direkt aus dem Schemastamm-Tag beginnt, wie employeeData, beginnt die gesendete XML ebenfalls mit dem employeeData-Tag

Herunterladen

Beispiel mit XMLs zum Vorbellen und XMLs, die von der Übermittlung erstellt werden

XML-Schemabasierte adaptive Formulare 

  • XML-Struktur zum Vorbefüllen: Die XML zum Vorbefüllen muss mit dem verknüpften XML-Schema konform sein. Optional kann sie in das /afData/afBoundData-Tag eingeschlossen werden, wenn Sie auch ungebundene Felder vorbefüllen möchten.
  • Gesendete XML-Struktur: Wenn keine XML zum Vorbefüllen verwendet wird, enthält die gesendete XML Daten für gebundene und ungebundene Felder im afData-Wrapper-Tag. Wenn die XML zum Vorbefüllen verwendet wird, enthält die gesendete XML dieselbe Struktur wie die XML zum Vorbefüllen. Wenn die XML zum Vorbefüllen mit dem afData-Stamm-Tag beginnt, hat die Ausgabe-XML dasselbe Format. Wenn die XML zum Vorbefüllen nicht den afData/afBoundData-Wrapper aufweist und stattdessen direkt aus dem Schemastamm-Tag beginnt, wie employeeData, beginnt die gesendete XML ebenfalls mit dem employeeData-Tag.
<?xml version="1.0" encoding="utf-8" ?> 
<xs:schema targetNamespace="http://adobe.com/sample.xsd"
            xmlns="http://adobe.com/sample.xsd"
            xmlns:xs="http://www.w3.org/2001/XMLSchema">
 
    <xs:element name="sample" type="SampleType"/>
         
    <xs:complexType name="SampleType">
        <xs:sequence>
            <xs:element name="noOfProjectsAssigned" type="xs:string"/>
        </xs:sequence>
    </xs:complexType>
</xs:schema>

Bei Feldern, deren Modell das XML-Schema ist, werden die Daten im afBoundedData-Tag wie im Beispielschema unten dargestellt vorbefüllt. Es kann zum Authoring eines adaptiven Formulars mit einem oder mehreren ungebundenen Textfeldern verwendet werden.

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?><afData>
  <afUnboundData>
    <data>
      <textbox>Ignorance is bliss :) </textbox>
    </data>
  </afUnboundData>
  <afBoundData>
    <data>
      <noOfProjectsAssigned>twelve</noOfProjectsAssigned>
    </data>
  </afBoundData>
</afData>

Hinweis:

Es wird empfohlen, keine ungebundenen Felder in gebundenen Bereichen zu verwenden (Bereiche mit nicht leerem bindRef-Wert, der durch Ziehen von Komponenten aus dem Sidekick erstellt wurde). Dies kann zu Datenverlust bei diesen ungebundenen Feldern führen. Darüber hinaus wird empfohlen, dass die Namen der Felder im Formular eindeutig sind, besonders bei ungebundenen Feldern.

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?><config>
 <assignmentDetails descriptionOfAssignment="Some Science Project" durationOfAssignment="34" financeRelatedProject="1" name="Lisa" numberOfMentees="1"/>
 <assignmentDetails descriptionOfAssignment="Kidding, right?" durationOfAssignment="4" financeRelatedProject="1" name="House" numberOfMentees="3"/>
</config>

Adaptives Formular ohne Formularmodell

Bei adaptiven Formularen ohne Formularmodell befinden sich die Daten für alle Felder unter dem <data>-Tag, dessen übergeordnetes Element <afUnboundData> ist.

Außerdem sollten Sie Folgendes beachten:

  1. Die XML-Tags für die Benutzerdaten, die für verschiedene Felder gesendet werden, werden mit dem Namen der Felder generiert. Daher müssen die Feldnamen eindeutig sein.

  2. Ungebundene Felder werden in den Ordner geschrieben, der beim Senden erstellt wird, und in die XML in der jcr:data-Eigenschaft dieses Ordners.

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?><afData>
  <afUnboundData>
    <data>
      <radiobutton>2</radiobutton>
      <repeatable_panel_no_form_model>
        <numericbox>12</numericbox>
      </repeatable_panel_no_form_model>
      <repeatable_panel_no_form_model>
        <numericbox>21</numericbox>
      </repeatable_panel_no_form_model>
      <checkbox>2</checkbox>
      <textbox>Nopes</textbox>
    </data>
  </afUnboundData>
  <afBoundData/>
</afData>

Konfigurieren des Vorbefüllungs-Diensts mithilfe von Configuration Manager

Um den Vorbefüllungs-Dienst zu aktivieren, müssen Sie die standardmäßige Vorbefüllungs-Dienst-Konfiguration in der AEM Web Console-Konfiguration angeben. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um den Vorbefüllungs-Dienst zu konfigurieren:

 

  1. Öffnen Sie Adobe Experience Manager Web Console-Konfiguration über die URL:
    http://<Server>:<Port>/system/console/configMgr

  2. Suchen und öffnen Sie die standardmäßige Vorbefüllungs-Dienst-Konfiguration

    Prefill_config
  3. Geben Sie den Datenspeicherort oder ein regex (regulärer Ausdruck) für die Datendateispeicherorte ein. Beispiele für gültige Datendateispeicherorte sind:

    • file:///C:/Users/public/Document/Prefill/.*
    • http://localhost:8000/somesamplexmlfile.xml

    Hinweis:

    Standardmäßig ist Vorbefüllen von crx-Dateien für alle Arten von adaptiven Formularen (ohne, XSD und XDP) zulässig. Vorbefüllen ist nur mit XML-Dateien zulässig.

  4. Der Vorbefüllungs-Dienst ist jetzt für Ihr Formular konfiguriert.

    Hinweis:

    Das crx-Protokoll verwaltet die vorbefüllte Datensicherheit und daher ist es standardmäßig zulässig. Vorbefüllen über andere Protokolle mit dem generischen regex verursacht möglicherweise Sicherheitslücken.Eine sehr sichere URL muss in der Konfiguration für den Schutz Ihrer Daten angegeben werden.

Die Besonderheit bei wiederholbaren Bereichen

Im Allgemeinen werden gebundene (aus der Formularvorlage oder dem XML-Schema) und ungebundene Felder oder Teilformulare in demselben adaptiven Formular erstellt. Im Folgenden werden allerdings einige Ausnahmen genannt, die gelten, falls die gebundenen Teilformulare wiederholbar sind:

  • Ungebundene wiederholbare Bereiche werden bei adaptiven Formularen mit der XFA-Formularvorlage oder XSD nicht unterstützt.
  • Verwenden Sie keine ungebundenen Felder in gebundenen wiederholbaren Bereichen.

Hinweis:

Generell sollten Sie keine gebundenen und ungebundenen Felder mischen, wenn sie sich in Daten schneiden, die vom Benutzer in ungebundenen Feldern eingegeben werden. Wenn möglich, sollten Sie das XML-Schema oder die XFA-Formularvorlage ändern und einen Eintrag für ungebundene Felder hinzufügen, sodass sie auch gebunden werden und ihre Daten wie andere Felder in der XML verfügbar sind.

Unterstützte Protokolle zum Vorbefüllen von Benutzerdaten

Adaptive Formulare können mithilfe der Benutzerdaten im XML-Format über die folgenden Protokolle vorbegefüllt werden:

file://-Protokoll 

http://localhost:4502/content/forms/af/someAF.html?wcmmode=disabled&dataRef=file:///C:/Users/form-user/Downloads/somesamplexml.xml

Die referenzierte Datei muss sich auf demselben Server befinden.

crx://-Protokoll

http://localhost:4502/content/forms/af/xml.html?wcmmode=disabled&dataRef=crx:///tmp/fd/af/myassets/sample.xml

Der angegebene Knoten muss die Eigenschaft jcr:data aufweisen und die XML-Daten enthalten.

http://-Protokoll

http://localhost:4502/content/forms/af/xml.html?wcmmode=disabled&dataRef=http://localhost:8000/somesamplexmlfile.xml

Service://-Protocol

http://localhost:4502/content/forms/af/abc.html?wcmmode=disabled&dataRef=service://[SERVICE_NAME]/[IDENTIFIER]
  • SERVICE_NAME verweist auf den Namen des OSGI-Vorbefüllungs-Dienstes. Lesen Sie Erstellen und Ausführen eines Vorbefüllungs-Dienstes.
  • BEZEICHNER bezieht sich auf alle Metadaten, die vom OSGI-Vorbefüllungs-Dienst erforderlich sind, um die Daten zum Vorbefüllen aufzurufen. Ein Beispiel von Metadaten könnte ein Bezeichner für den angemeldeten Benutzer sein.

Hinweis:

Die Übergabe von Authentifizierungsparametern wird nicht unterstützt.

Festlegen des Datenattributs in slingRequest

Sie können auch das data-Attribut in slingRequest festlegen, wo das data-Attribut eine Zeichenfolge mit XML-Tags ist, wie im folgenden Beispielcode dargestellt.

<%
           String dataXML="<afData>" +
                            "<afUnboundData>" +
                                "<dataRoot>" +
                                    "<first_name>"+ "Tyler" + "</first_name>" +
                                    "<last_name>"+ "Durden " + "</last_name>" +
                                    "<gender>"+ "Male" + "</gender>" +
                                    "<location>"+ "Texas" + "</location>" +
                                    "</dataRoot>" +
                            "</afUnboundData>" +
                        "</afData>";
        slingRequest.setAttribute("data", dataXML);
%>

Sie können eine einfache XML-Zeichenfolge schreiben, die alle Ihre Daten enthält, und diese in slingRequest festlegen. Sie können dies einfach in der Renderer-JSP für jede Komponente durchführen, die Sie auf der Seite aufnehmen möchten, auf der Sie das slingRequest data-Attribut festlegen können.

Beispiel: Sie wünschen ein spezifisches Design für Ihre Seite mit einem bestimmten Kopfzeilentyp. Um dies zu erreichen, können Sie eine eigene header.jsp schreiben, die Sie in Ihre Seitenkomponente aufnehmen, und das data-Attribut festlegen. 

Ein weiteres gutes Beispiel ist ein Szenario, bei dem Sie Daten bei der Anmeldung über Konten sozialer Netzwerke, wie Facebook, Twitter oder LinkedIn, vorbefüllen möchten. In diesem Fall können Sie eine einfache JSP in header.jsp aufnehmen, die Daten aus dem Benutzerkonto abruft und den data-Parameter festlegt.

Herunterladen

Beispiel-prefill.jsp in Seitenkomponente

AEM Forms-Vorbefüllungs-Dienst

Sie können den Vorbefüllungs-Dienst für die Szenarien verwenden, in denen Sie Daten aus einer vordefinierten Daten-XML (Vorbefüllungs-XML) lesen. Der Vorbefüllungs-Dienst liest eine Daten-XML (Vorbefüllungs-XML), die im CRX-Repository gespeichert ist und vorbefüllt die Felder der adaptiven Formulare mit dem Inhalt der Vorbefüllungs-XML-Datei. Außerdem können Sie dauerhaft eine XML zum Vorausfüllen mit einem adaptiven Formular verknüpfen.  

Erstellen und Ausführen eines Vorbefüllungs-Dienstes

Der Vorbefüllungs-Dienst ist ein OSGi-Paket. Sie erstellen das OSGi-Bundle, laden es hoch und installieren es in die AEM Forms-Pakete. Bevor Sie mit der Erstellung des Pakets beginnen:

Erstellen Sie einen Vorbefüllungs-Dienst

Das Bausteinpaket (Vorbefüllungs-Dienst-Beispielpaket) enthält folgende Beispielimplementierung des AEM Forms-Vorbefüllungs-Dienstes. Öffnen Sie das Bausteinpaket in einem Codeeditor. Öffnen Sie beispielsweise das Bausteinprojekt zur Bearbeitung in Eclipse. Nachdem Sie das Bausteinpaket in einem Codeeditor geöffnet haben, führen Sie die folgenden Schritte aus, um den Dienst zu erstellen.

  1. Öffnen sie die Datei src\main\java\com\adobe\test\Prefill.java für die Bearbeitung.

  2. Legen Sie im Code folgenden Wert fest:

    • nodePath: Die nodepath-Variable für CRX-Repository enthält den Pfad der Daten-XML (Vorbefüllungs-XML). Beispiel: /content/prefillservice.xml
    • label: Der Parameter „label“ gibt den Anzeigenamen des Dienstes an
  3. Speichern und schließen Sie die Datei Prefill.java.

  4. Fügen Sie das Paket AEM 6.2 Forms Client SDK zum Erstellungspfad des Bausteinprojektes hinzu.

  5. Kompilieren Sie das Projekt und erstellen Sie die .jar-Datei für das Paket.

Starten und verwenden Sie den Vorbefüllungs-Dienst

Um den Vorbefüllungs-Dienst zu starten, laden Sie die JAR-Datei auf AEM Forms Web Console hoch und aktivieren Sie den Dienst. Jetztwird derr Service im adaptiven Formular-Editor angezeigt. Verknüpfen eines Vorbefüllungs-Dienstes mit einem adaptiven Formular:

  1. Öffnen Sie das adaptive Formular im Formular-Editor und öffnen Sie den Bereich „Eigenschaften“ für den Formularcontainer.

  2. In der Eigenschaftenkonsole navigieren Sie zu „AEM Forms Container“ > „Standard“ > „Vorbefüllungs-Dienst“.

  3. Wählen Sie den Vorbefüllungs-Dienst und klicken Sie auf „Speichern“. Dieser Dienst ist mit dem Formular verknüpft.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie