Sie sehen sich Hilfeinhalte der folgenden Version an:

Der Rich-Text-Editor ist ein grundlegendes Mittel für die Eingabe von Textinhalten in AEM. Im Editor können die folgenden Komponenten erstellt werden:

  • Text
  • Textbild
  • Tabelle 

Der Rich-Text-Editor ist in beiden Benutzeroberflächen verfügbar, Aussehen und Nutzung unterscheiden sich jedoch je nach Oberfläche:

Hinweis:

Beide bieten dieselben grundlegenden Funktionen, auch wenn die folgenden Schaltflächen-/Featurekombinationen für die Touch-optimierte Benutzeroberfläche nicht vollständig unterstützt werden:

  • Bild
  • Tabelle; die Tabellenkomponente sollte verwendet werden

Rich-Text-Editor: Touch-optimierte Benutzeroberfläche

Bearbeitung im Kontext: Touch-optimierte Benutzeroberfläche

Bei der Auswahl einer textbasierten Komponente mit einem langsamen Doppeltippen/Doppelklick wird die Bearbeitung im Kontext geöffnet, die über eine eigene Symbolleiste verfügt. Hier können Sie den Inhalt bearbeiten und grundlegende Anpassungen der Formatierung vornehmen:

Hinweis:

Das erste Tippen/Klicken öffnet die Komponenten-Symbolleiste.

Diese Symbolleiste enthält Folgendes:

  • Text
    Wählen Sie die Optionen „Fett“, „Kursiv“ und „Unterstrichen“ aus.
  • Ausrichtung
    Richten Sie den Text links, rechts oder mittig aus.
  • Listen
    Erstellen Sie Stichpunkt- oder Aufzählungslisten oder legen Sie eine Einrückung fest.
  • Link erstellen
  • Link löschen
  • Vollbildmodus
  • Symbolleiste schließen

Rich-Text-Editor: Touch-optimierte Benutzeroberfläche

Auswahl des Vollbildmodus für textbasierte Komponenten über die Symbolleiste:

Öffnet den Rich-Text-Editor (und blendet den übrigen Seiteninhalt aus):

So erhalten Sie Zugriff auf alle Optionen Ihres Rich-Text-Editors (diese hängen von der Konfiguration ab).

Rich-Text-Editor: Klassische Benutzeroberfläche

Rich-Text-Editor: Klassische Benutzeroberfläche

Das Editor-Dialogfeld arbeitet nach dem WYSIWYG-Prinzip und bietet eine Vielzahl von Funktionen.

Hinweis:

Welche Features verfügbar sind, richtet sich nach dem jeweiligen Projekt. Ihre konkrete Installation kann also Abweichungen aufweisen.

Bearbeitung im Kontext: Klassische Benutzeroberfläche

Zusätzlich zu der Bearbeitung in Dialogfeldern durch den Rich-Text-Editor bietet AEM noch die Möglichkeit einer Bearbeitung im Kontext, bei der Sie den Text so bearbeiten, wie er im Layout der Seite erscheint.

Klicken Sie zwei Mal langsam auf einen Absatz (kein Doppelklick), um die Bearbeitung im Kontext zu starten. Der Rahmen der Komponente wird nun orange dargestellt.

Sie können nun den Text direkt auf der Seite bearbeiten, anstatt ein Dialogfenster aufrufen zu müssen. Alle Änderungen werden sofort automatisch gespeichert.

Hinweis:

Wenn der Content Finder geöffnet ist, wird oben auf der Registerkarte eine Symbolleiste mit den RTE-Formatierungsoptionen angezeigt (siehe oben).

Wenn der Content Finder nicht geöffnet ist, wird die Symbolleiste nicht angezeigt.

Derzeit ist die Bearbeitung im Kontext für Seitenelemente möglich, die durch die Komponenten Text und Titel erzeugt wurden.

Hinweis:

Die Titel-Komponente wurde konzipiert, um kurzen Text ohne Zeilenumbrüche zu enthalten. Wenn Sie einen Titel im kontextbasierten Bearbeitungsmodus bearbeiten, wird durch Einfügen eines Zeilenumbruchs eine neue Text-Komponente unter dem Titel geöffnet.

Funktionen des Rich-Text-Editors

Der Rich-Text-Editor bietet verschiedene Funktionen, die  von der Konfiguration der einzelnen Komponente abhängen. Die Funktionen sind sowohl für die Touch-optimierte als auch für die klassische Benutzeroberfläche verfügbar.

Grundlegende Zeichenformate

Hier können Sie Formatierungen auf ausgewählte (markierte) Zeichen anwenden, für einige Optionen gibt es auch Tastaturbefehle:

  • Fett (Strg+B)
  • Kursiv (Strg+I)
  • Unterstrichen (Strg+U)
  • Tiefgestellt
  • Hochgestellt

Alle Funktionen arbeiten als Schalter, wenn Sie also erneut darauf klicken, wird die Formatierung wieder entfernt.

Vordefinierte Stile und Formate

Ihre Installation kann außerdem vordefinierte Stile und Formate aufweisen, die in den Dropdown-Listen Art (also Stil) und Format zur Verfügung stehen und auf von Ihnen ausgewählten Text angewendet werden können.

Hinweis:

Die Stil-Formatierung ist in der Touch-optimierten Benutzeroberfläche nicht verfügbar.

Ein Stil kann auf eine bestimmte Zeichenfolge angewendet werden (ein Stil ist CSS-basiert).

Ein Format hingegen wird auf einen gesamt Textabsatz angewendet (Format sind HTML-basiert):

Ein spezifisches Format kann nur geändert werden (der Standardwert lautet Absatz).

Ein Stil kann entfernt werden. Platzieren Sie dafür den Cursor innerhalb des Textes, auf den der Stil angewendet wurde, und klicken Sie dann auf das Löschsymbol:

Vorsicht:

Markieren Sie keine Textbereiche in dem Text, auf den der Stil angewendet wurde, da ansonsten das Symbol nicht verfügbar ist.

Ausschneiden, Kopieren, Einfügen

Die Standardfunktionen Ausschneiden und Kopieren stehen zur Verfügung. Verschiedene Optionen für Einfügen erleichtern die Arbeit mit unterschiedlichen Formaten.

  • Ausschneiden (Strg+X)
  • Kopieren (Strg+C)
  • Einfügen
    Dies ist das Standard-Einfügeverfahren (Strg+V) für die Komponente. Für gebrauchsfertige Installationen ist es auf „Aus Word einfügen“ festgelegt.
  • Als Text einfügen
    Hierbei werden alle Stile und Formatierungen entfernt und der Inhalt wird als reiner Text eingefügt.
  • Aus Word einfügen
    Hierbei wird der Inhalt im HTML-Format (mit einigen erforderlichen Umformatierungen) eingefügt.

Hinweis:

Die RTE-spezifischen Schaltflächen „Ausschneiden/Kopieren/Einfügen“ sind in der Touch-optimierten Benutzeroberfläche nicht verfügbar.

Die entsprechenden Browserfunktionen für das Ausschneiden/Kopieren/Einfügen sind jedoch verfügbar.

Rückgängig/Wiederholen

CQ speichert die jeweils letzten 50 Aktionen in der aktuellen Komponente in chronologischer Reihenfolge. Diese Aktionen können ggf. rückgängig gemacht werden, aber nur in der Reihenfolge ihres Auftretens.

Vorsicht:

Der Bearbeitungsverlauf wird nur für die jeweils aktuelle Sitzung gespeichert und jedes Mal neu begonnen, wenn Sie eine Komponente zur Bearbeitung öffnen.

Hinweis:

50 ist die Standardeinstellung, bei Ihrer Installation kann diese Zahl abweichen.

Ausrichtung

Text kann entweder linksbündig, mittig oder rechtsbündig ausgerichtet sein.

Einzug

Der Einzug eines Absatzes kann erhöht oder verringert werden. Der ausgewählte Absatz wird eingerückt und jeder weitere eingegebene Text behält diese Einrückung bei.

Listen

Sie können sowohl Stichpunkt- als auch nummerierte Listen im Text erstellen. Wählen Sie entweder den Listentyp und geben Sie die Listenpunkte ein oder markieren Sie zuerst den umzuwandelnden Text. In beiden Fällen führt ein Zeilenwechsel dazu, dass ein neuer Listenpunkt erstellt wird.

Verschachtelte Listen können dadurch erreicht werden, dass ein oder mehrere Listenpunkte eingerückt werden.

Der Stil der Liste kann einfach dadurch geändert werden, dass Sie den Cursor innerhalb der Liste platzieren und einen anderen Stil wählen. Außerdem kann eine Unterliste einen anderen Stil aufweisen als die übergeordnete Liste. Dieser Stil kann angewendet werden, sobald Sie die Unterliste (durch Einrücken) erstellt haben.

Ein Link zu einer URL (entweder innerhalb der Website oder zu einer externen Adresse) wird dadurch erstellt, dass Sie den gewünschten Text markieren und das auf das Symbol Hyperlink klicken:

Daraufhin wird ein Dialogfeld angezeigt, in dem Sie die Ziel-URL angeben können, außerdem ob sie in einem neuen Fenster geöffnet werden soll.

Sie können:

  • Direkte Eingabe einer URI
  • Verwenden der Sitemap zur Auswahl einer Seite innerhalb der Website
  • Eingabe der URI, dann Anfügen des Ziel-Ankers, also z. B. www.TargetUri.org#AnkerName
  • Eingabe eines reinen Ankers (zum Verweis auf die aktuelle Seite), also z. B. #anker
  • Suchen nach einer Seite im Content Finder, deren Seitensymbol dann per Drag-and-Drop in das Dialogfeld „Hyperlink“ gezogen wird

Hinweis:

Der URI kann jedes der Protokolle vorangestellt werden, die für die jeweilige Installation konfiguriert sind. Bei einer Standardinstallation sind dies http://, ftp:// und mailto:. Protokolle, die nicht für die jeweilige Installation konfiguriert sind, werden zurückgewiesen und als ungültig markiert.


Um den Hyperlink zu entfernen, klicken Sie auf eine beliebige Stelle innerhalb des Link-Texts und klicken Sie auf das SymbolVerknüpfung aufheben:

Anker

Ein Anker kann an einer beliebigen Stelle des Texts erstellt werden, indem Sie entweder den Cursor an diese Stelle setzen oder einen Textbereich markieren. Klicken Sie dann auf das Symbol Anker, um das Dialogfeld zu öffnen.

Geben Sie einen Namen für den Anker ein und klicken Sie auf OK, um die Änderung zu speichern.

Der Anker wird beim Bearbeiten der Komponente angezeigt und kann nun als Sprungziel für Links verwendet werden.

Suchen und Ersetzen

CQ enthält sowohl die Funktion Suchen als auch die Option Ersetzen („Suchen und Ersetzen“).

Bei beiden Funktionen ermöglicht die Schaltfläche Weitersuchen die Suche nach dem angegebenen Text innerhalb der geöffneten Komponente. Sie können außerdem angeben, ob Groß-/Kleinschreibung beachtet werden soll.

Die Suche startet immer an der aktuellen Cursorposition im Text. Wird das Ende der Komponente erreicht, erhalten Sie eine Meldung, dass der Vorgang ab dem Beginn der Komponente fortgesetzt wird.

Bei der Optionen Ersetzen können Sie Suchen und dann Ersetzen auf eine einzelne Instanz des angegebenen Texts oder Alles ersetzen auf alle Instanzen des angegebenen Texts innerhalb der aktuellen Komponente anwenden.

Bilder

Bilder können aus dem Content Finder gezogen und in den Text eingefügt werden.

Hinweis:

In der Touch-optimierten Benutzeroberfläche werden im RTE keine Bilder unterstützt.

Hinweis:

CQ bietet spezielle Komponenten für die detaillierte Konfiguration von Bildern, z. B. die Bild und Text-Bild-Komponenten.

Rechtschreibprüfung

Die Rechtschreibprüfung überprüft den gesamten Text innerhalb der aktuellen Komponente.  

Hinweis:

In der Touch-optimierten Benutzeroberfläche ist die Rechtschreibprüfung im RTE nicht verfügbar.

Alle falschen Schreibweisen werden hervorgehoben:

Hinweis:

Die Rechtschreibprüfung arbeitet in der Sprache der Website. Dazu wird entweder die Spracheigenschaft aus dem Unterbaum übernommen, oder die Sprache wird aus der URL extrahiert, d. h. der Zweig „en“ wird auf Englisch geprüft und der Zweig „de“ auf Deutsch.

Tabellen

Tabellen können auf zwei Arten eingefügt werden:

  • Als Komponente Tabelle

    Hinweis:

    Die Verwendung der Komponente Tabelle wird für das Erstellen von Tabellen sowohl in der Touch-optimierten als auch in der klassischen Benutzeroberfläche empfohlen.

  • Innerhalb der Komponente Text

    Hinweis:

    In der Touch-optimierten Benutzeroberfläche sind im RTE in der Komponente Text keine Tabellen verfügbar.

Sowohl in der Komponente Text als auch in der Komponente Tabelle sind die Tabellenoptionen über das Kontextmenü verfügbar, das in der Regel durch Klicken mit der rechten Maustaste in die Tabelle aufgerufen wird. Ein Beispiel:

Hinweis:

In der Komponente Tabelle ist außerdem eine spezielle Werkzeugleiste verfügbar, die neben den Standard-Funktionen für die Bearbeitung von Rich-Text auch eine Untergruppe tabellenspezifischer Funktionen enthält.

Dies sind die tabellenspezifischen Funktionen:

Tabelleneigenschaften

Sie können die grundlegenden Eigenschaften der Tabelle angeben und dann auf OK klicken, um die Angaben zu speichern:

  • Breite
    Die Gesamtbreite der Tabelle.
  • Höhe
    Die Gesamthöhe der Tabelle.
  • Rahmen
    Die Umrandungsbreite der Tabelle.
  • Textabstand
    Die Breite des Leerraums zwischen Zelleninhalt und Rand.
  • Zellenabstand
    Der Abstand zwischen den Zellen.

Hinweis:

Breite, Höhe und bestimmte Zelleneigenschaften können definiert werden als:
- Pixel; z. B. 400
- Prozent; z. B 100%

Vorsicht:

Sie sollten unbedingt eine Breite für die Tabelle angeben.

Zellen-Eigenschaften

Die Eigenschaften einer Zelle bzw. einer Reihe von Zellen können konfiguriert werden:

  • Breite
  • Höhe
  • Horizontale Ausrichtung
    Links, Mitte oder Rechts
  • Vertikale Ausrichtung
    Oben, Mitte, Unten oder Grundlinie
  • Zellentyp
    Daten oder Kopfzeile
  • Anwenden auf:
    • Einzelne Zelle
    • Ganze Zeile
    • Gesamte Spalte

Zeilen hinzufügen oder löschen

Zeilen können entweder über oder unter der aktuellen Zeile eingefügt werden.

Die aktuelle Zeile kann außerdem gelöscht werden.

Spalten hinzufügen oder löschen

Spalten können entweder links oder rechts von der aktuellen Spalte eingefügt werden.

Die aktuelle Spalte kann außerdem gelöscht werden.

Ganze Zeilen oder Spalten auswählen

Dadurch wird die gesamte Zeile bzw. Spalte ausgewählt. Dann sind bestimmte Aktionen (z. B. „Zusammenführen“) verfügbar.

Zellen verbinden

  • Wenn Sie eine Gruppe von Zellen ausgewählt haben, können Sie sie zu einer einzigen Zelle zusammenführen.
  • Wenn Sie nur eine Zelle ausgewählt haben, können Sie diese Zelle mit der Zelle rechts davon oder der Zelle unterhalb davon zusammenführen.

Zellen teilen

Einzelne Zelle auswählen und teilen

  • Durch die horizontale Teilung einer Zelle wird eine neue Zelle rechts von der aktuellen Zelle und innerhalb der aktuellen Spalte eingefügt.
  • Durch die vertikale Teilung einer Zelle wird eine neue Zelle unterhalb der aktuellen Zelle und innerhalb der aktuellen Zeile eingefügt.

Erstellen verschachtelter Tabellen

Durch Erstellen einer verschachtelten Tabelle wird eine neue separate Tabelle innerhalb der aktuellen Zelle eingefügt.

Hinweis:

Einige Verhaltensweisen sind vom Browser abhängig:
Windows IE: Verwenden Sie Strg+primäre Maustaste (in der Regel linke Maustaste) zur Auswahl mehrerer Zellen.
Firefox: Ziehen Sie mit der Maus, um einen Zellenbereich auszuwählen.

Tabelle entfernen

Dadurch wird die Tabelle von innerhalb der Komponente Text entfernt.

Sonderzeichen

Je nach Installation können in Ihrem Rich-Text-Editor auch Sonderzeichen verfügbar sein.

Halten Sie den Mauszieger über ein bestimmtes Zeichen, um eine vergrößerte Vorschau anzuzeigen, und klicken Sie dann darauf, um es an der aktuellen Position in den Text einzufügen.

Quellbearbeitungsmodus

Im Quellbearbeitungsmodus können Sie den HTML-Code, der der aktuellen Komponente zugrunde liegt, anzeigen und bearbeiten.

Hinweis:

Auf der Touch-optimierten Benutzeroberfläche ist der Quellbearbeitungsmodus im RTE nicht verfügbar.

Betrachten Sie z. B. folgenden Text:

Im Quellmodus hat nimmt dieser Text folgende Gestalt an (oft ist der HTML-Quelltext wesentlich länger und Sie müssen einen Bildlauf durchführen):

Vorsicht:

Beim Verlassen des Quellmodus führt CQ bestimmte Prüfungen durch (z. B. ob der Text ordnungsgemäß in Blöcken enthalten bzw. verschachtelt ist). Dies kann zu Änderungen an den Bearbeitungen führen.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie