Sie sehen sich Hilfeinhalte der folgenden Version an:

Übersicht

Der Forms-Dienst ermöglicht das Erstellen interaktiver Clientanwendungen zur Datenerfassung, die in Designer erstellte Formulare überprüfen, verarbeiten, transformieren und übermitteln. Mit dem Forms-Dienst kann jeder von Ihnen entwickelte Formularentwurf als PDF-Dokument wiedergegeben werden.

Durch die Bereitstellung elektronischer Formulare als Adobe-PDFs erweitert der Forms-Dienst damit die intelligenten Datenerfassungsprozesse eines Unternehmens. Auch der Import bzw. Export von Daten in bzw. aus vorhandenen PDF-Formularen ist mit diesem Dienst möglich.

Der Forms-Dienst bietet folgende Funktionen:  

  • Wiedergabe von PDF-Formularen auf Basis einer Vorlage und den bereitgestellten XML-Daten
  • Möglichkeit der Formulardatenintegration für den Import bzw. die Extraktion von Daten in bzw. aus PDF-Formularen
  • Wiedergabe von Formularen basierend auf Fragmenten

Erstellen von PDF-Formularen 

Zur Erstellung von PDF-Formularen für die Datenerfassung verwenden Sie den Forms-Dienst. Als Grundlage verwenden Sie dazu in der Regel eine Adobe LiveCycle Designer-Vorlage. Mit dem Javadoc-Vorgang renderPDFForm des Forms-Dienstes konvertieren Sie diese Vorlage in ein PDF-Formular.

Als ersten Parameter des Vorgangs renderPDFForm geben Sie den Namen der Vorlagendatei ein (z. B. ExpenseClaim.xdp). Die Vorlagendatei kann in einem lokalen Dateisystem, in einem CRX-Repository oder auf einem HTTP- oder FTP-Server gespeichert sein. Den Speicherort der Vorlagendatei können Sie über den Inhaltsstamm im ParameterPDFFormRenderOptions des Vorgangs renderPDFForm festlegen. In der Javadoc finden Sie Informationen zu weiteren Optionen, die Sie mit dem Parameter PDFFormRenderOptions angeben können.

Der Vorgang renderPDFForm akzeptiert auch XML-Daten. Die XML-Daten werden bei der Erstellung eines PDF-Formulars mit der Vorlage zusammengeführt, sodass das generierte PDF-Formular die angegebenen Daten enthält. Der zweite Parameter des Vorgangs renderPDFForm akzeptiert ein Dokument- bzw. Javadoc-Objekt, das die gewünschten XML-Daten enthält.

Extrahieren von Daten aus PDF-Formularen 

Zum Extrahieren von XML-Daten aus einem PDF-Formular verwenden Sie den Javadoc-Vorgang exportData des Forms-Dienstes. Als ersten Parameter dieses Vorgangs geben Sie ein Dokument an. Sie können die Daten als XDP-Dokument oder als XML-Datei exportieren. Beim Export der Daten als XML-Datei wird die XDP-Hülle entfernt, sodass nur die reine XML-Datei zurückgegeben wird. Das Exportformat (XDP oder XML) geben Sie mit dem zweiten Parameter an.

Importieren von Daten in PDF-Formulare

Mit dem Forms-Dienst können Sie ein mit LiveCycle Designer oder renderPDFForm erstelltes PDF-Formular auch mit XML-Daten zusammenführen. Der Javadoc-Vorgang importData des Forms-Dienstes akzeptiert als Parameter das PDF-Formular sowie die XML-Daten und gibt ein PDF-Formular mit den XML-Daten zurück.

Wiedergabe von Formularen basierend auf Fragmenten

Der Forms-Dienst kann Formulare auch basierend auf Fragmenten wiedergeben, die mit Adobe Livecycle Designer ES4 erstellt wurden. Ein Fragment ist ein wiederverwendbarer Teil eines Formulars. Es wird als separate XDP-Datei gespeichert, die in verschiedene Formularentwürfe eingefügt werden kann. Beispielsweise kann ein Fragment einen Adressblock oder Copyright-Informationen enthalten.

Durch die Verwendung von Fragmenten wird die Erstellung und Pflege großer Formularbestände vereinfacht und beschleunigt. Dazu fügen Sie dem Formular beim Erstellen einen Verweis auf das Fragment hinzu, das im Formular angezeigt werden soll. Der Fragmentverweis enthält ein Teilformular, das auf die eigentliche XDP-Datei verweist.

Die Verwendung von Fragmenten hat unter anderem folgende Vorteile:

  • Wiederverwendbarkeit von Inhalten: Sie können Inhalte in mehreren Formularentwürfen wiederverwenden. Am schnellsten können Sie Teile mit demselben Inhalt in mehreren Formularen wiederverwenden, indem Sie ein entsprechendes Fragment erstellen. Kopieren oder gar Neuerstellen des Inhalts dauert in jedem Fall länger. Durch die Verwendung von Fragmenten stellen Sie außerdem sicher, dass häufig verwendete Bestandteile eines Formularentwurfs in allen darauf verweisenden Formularen stets einen konsistenten Inhalt und ein einheitliches Erscheinungsbild besitzen.

  • Globale Aktualisierungen: Sie müssen globale Änderungen für mehrere Formulare nur einmal in einer Datei vornehmen. Sie können Inhalt, Skriptobjekte, Datenbindungen, Layout und Stile eines Fragments ändern. Alle XDP-Formulare, die auf dieses Fragment verweisen, spiegeln diese Änderungen wider.

  • Gemeinsame Entwicklung von Formularen: Sie können die Formularentwicklung auf mehrere Ressourcen aufteilen. Formularentwickler, die mit Scripting oder anderen erweiterten Funktionen von Adobe LiveCycle Designer ES4 vertraut sind, können Fragmente, die Scripting und dynamische Eigenschaften nutzen, entwickeln und mit anderen gemeinsam verwenden. Formularentwickler können diese Fragmente zur Gestaltung ihrer Formulare verwenden. Neben der einfacheren Entwicklung stellen sie dadurch sicher, dass Aussehen und Funktionalität aller Formularteile in allen Formularen einheitlich sind.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie