Sie sehen sich Hilfeinhalte der folgenden Version an:

Erfahren Sie, wie Sie Adobe Sign für AEM Forms konfigurieren

Adobe Sign aktiviert Arbeitsabläufe für E-Signaturen für adaptive Formulare. E-Signaturen verbessern die Workflows bei der Verarbeitung von Dokumenten in den Bereichen Recht, Vertrieb, Gehaltsabrechnung, Personalverwaltung u. a.

In einem typischen Szenario mit Adobe Sign und adaptiven Formularen füllt der Benutzer ein adaptives Formular aus, um eine Dienstleistung zu beantragen. Dies könnte beispielsweise ein Antrag für eine Kreditkarte oder ein Formular für Dienstleistungen für Bürger. Wenn ein Benutzer das Antragsformular ausfüllt und signiert, wird dieses zur Bearbeitung an den Dienstanbieter gesendet. Dienstanbieter prüft den Antrag und markiert ihn mit Adobe Sign als genehmigt. Sie können ähnliche Workflows für elektronische Signaturen ermöglichen, indem Sie Adobe Sign in AEM Forms integrieren.

Um Adobe Sign mit AEM Forms zu verwenden, konfigurieren Sie Adobe Sign in AEM Cloud-Diensten:   

Voraussetzungen

Um Adobe Sign mit AEM Forms zu integrieren, benötigen Sie Folgendes:

Konfigurieren Sie Adobe Sign mit AEM Forms

Nachdem die Voraussetzungen erfüllt sind, führen Sie die folgenden Schritte aus, um Adobe Sign mit AEM Forms zu konfigurieren:

  1. Navigieren Sie auf der AEM Forms-Autoreninstanz zu Tools  > Allgemein > Konfigurationsbrowser.

  2. Tippen Sie auf der Seite Konfigurationsbrowser auf Erstellen.

  3. Legen Sie im Dialogfeld Konfiguration erstellen einen Titel für die Konfiguration fest und aktivieren Sie Cloud-Konfigurationen und tippen Sie auf Erstellen. Es wird ein Konfigurationscontainer für Cloud-Dienste erstellt.

  4. Navigieren Sie zu Tools  > Cloud-Dienste > Adobe Sign und wählen Sie den Konfigurationscontainer aus, den Sie im obigen Schritt erstellt haben.

    Hinweis:

    Vergewissern Sie sich, dass die URL der Cloud-Dienste-Konfigurationsseite mit HTTPS beginnt. Ist dies nicht der Fall, aktivieren Sie SSL für AEM Forms-Server.

  5. Tippen Sie auf der Konfigurationsseite auf Erstellen, um die Adobe Sign-Konfiguration in AEM Forms zu erstellen.

  6. Geben Sie auf der Registerkarte Allgemein auf der Seite Adobe Sign-Konfiguration erstellen einen Namen für die Konfiguration an und tippen Sie auf Weiter. Sie können optional einen Titel angeben und durchsuchen, um ein Miniaturbild für die Konfiguration auszuwählen.

    Kopieren Sie die URL der Adobe Sign-Konfiguration. Es ist erforderlich, die Adobe Sign-Anwendung mit AEM Forms zu konfigurieren.

  7. Konfigurieren Sie OAuth-Einstellungen für die Adobe Sign-Anwendung:

    1. Öffnen Sie ein Browserfenster und melden Sie sich beim Adobe Sign-Entwicklerkonto an.
    2. Wählen Sie die für AEM Forms konfigurierte Anwendung aus und tippen Sie auf „OAuth für Anwendung konfigurieren“.
    3. Fügen Sie im Feld Umleitungs-URL die im vorherigen Schritt kopierte HTTPS-URL ein, und klicken Sie dann auf Speichern.
    4. Aktivieren Sie die folgenden OAuth-Einstellungen für die Anwendung Adobe Sign und klicken Sie auf Speichern.
    • aggrement_read
    • aggrement_write   
    • aggrement_send
    • widget_write
    • workflow_read

    Schritt-für-Schritt-Anleitungen zum Konfigurieren der OAuth-Einstellungen für eine Adobe Sign-Anwendung und zum Abrufen der Schlüssel finden Sie in der Entwicklerdokumentation Konfigurieren von oAuth-Einstellungen für die Anwendung.


  8. Kehren Sie zur Seite Adobe Sign-Konfiguration erstellen zurück. Geben Sie auf der Registerkarte „Einstellungen“ Client-ID und Client-Geheimnis ein. Die Option Adobe Sign auch für Anhänge aktivieren fügt Dateien hinzu, die in adaptiven Formularen zu einem entsprechenden Adobe Sign-Dokument hinzugefügt werden sollen, die zum Unterzeichnen gesendet werden.

    Tippen Sie auf Verbindung zu Adobe Sign herstellen. Geben Sie bei Aufforderung zur Eingabe der Anmeldeinformationen Benutzername und Kennwort des Kontos an, das bei der Erstellung der Adobe Sign-Anwendung verwendet wurde.

    Tippen Sie auf Erstellen, um die Adobe Sign-Konfiguration zu erstellen.

  9. Öffnen Sie die AEM Web-Konsole. Die URL lautet http://[Server]:[Port]/system/console/configMgr.

  10. Öffnen Sie Forms Common-Konfigurationsdienst.

  11. Wählen Sie im Feld Zulassen Alle Benutzer - Alle Benutzer anonym oder angemeldet, können Anhänge in der Vorschau ansehen, Formulare überprüfen und unterzeichnen und klicken Sie auf Speichern.

Jetzt ist Adobe Sign in AEM Forms integriert und kann in adaptiven Formularen verwendet werden. Um den Adobe Sign-Dienst in einem adaptiven Formular zu verwenden, stellen Sie sicher, dass Sie den entsprechenden Konfigurationscontainer in den Eigenschaften des adaptiven Formulars angeben. 

Konfigurieren Sie den Adobe Sign-Scheduler-Dienst, um den Signaturstatus zu synchronisieren

Ein Adobe Sign-aktivirtes adaptives Formular wird nur gesendet, nachdem alle Unterzeichner den Unterzeichnungsvorgang abgeschlossen haben. Standardmäßig werden die Adobe Sign-Scheduler-Dienste geplant, um die Unterzeichnerantwort alle 24 Stunden zu überprüfen. Sie können das Standardintervall für Ihre Umgebung ändern. Führen Sie zum Anpassen des Standardintervalls folgende Schritte durch:

  1. Melden Sie sich beim AEM Forms-Server mit den Admin-Anmeldedaten an und navigieren Sie zu Tools > Vorgänge> Web-Konsole.

    Sie können auch folgende URL in einem Browser-Fenster öffnen:
    http://[localhost]:[port]/system/console/configMgr  

  2. Suchen und öffnen Sie die Option Adobe Sign-Konfigurationsdienst. Geben Sie einen Cron-Ausdruck in das Feld Status-Aktualisierungs-Scheduler-Ausdruck und klicken Sie auf Speichern. Um beispielsweise den Konfigurationsdienst täglich um 00:00 Uhr auszuführen, geben Sie 0 0 0 1/1 * ? * in das Feld Status-Aktualisierungs-Scheduler-Ausdruck ein.

Das Standardintervall für den Synchronisationsstatus von Adobe Sign wurde geändert. 

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie