Sie sehen sich Hilfeinhalte der folgenden Version an:

Mit der Videokomponente können Sie ein vordefiniertes Standard-Videoelement auf Ihrer Seite platzieren.

Für eine ordnungsgemäße Transkodierung muss Ihr Administrator FFmpeg separat installieren. Ihr Administrator kann Ihre Videoprofile auch für die Verwendung von HTML5-Elementen konfigurieren.

Konfigurieren von Videoprofilen

Es empfiehlt sich, Videoprofile für die Verwendung von HTML5-Elementen zu definieren. Die hier getroffene Auswahl wird der Reihenfolge nach verwendet. Um zuzugreifen, verwenden Sie Designmodus (nur in der klassischen Benutzeroberfläche) und wählen Sie die Registerkarte Profile aus:

chlimage_1

Sie können auch das Design der Videokomponenten und Parameter für „Wiedergabe“, „Flash“ und „Erweitert“ konfigurieren.

Installieren von FFmpeg

Für eine ordnungsgemäße Videotranskodierung ist die Videokomponente auf das Drittanbieter-Open-Source-Produkt FFmpeg angewiesen, das unter http://ffmpeg.org/ heruntergeladen werden kann. Nach der Installation von FFmpeg müssen Sie AEM zur Verwendung eines bestimmten Audiocodecs und bestimmter Echtzeitoptionen konfigurieren.

So installieren Sie FFmpeg für Ihre Plattform:

  • Windows:
    1. Laden Sie die kompilierte Binärdatei als ffmpeg.zip
      herunter.
    2. Entpacken Sie den Inhalt in einen Ordner.
    3. Stellen Sie die Systemumgebungsvariable PATH auf Folgendes ein: <ihr-ffmpeg-speicherort>\bin
    4. Starten Sie AEM neu.
  • Mac OS X:
    1. Installieren Sie Xcode (http://developer.apple.com/technologies/tools/xcode.html).
    2. Installieren Sie XQuartz/X11.
    3. Installieren Sie MacPorts (http://www.macports.org/).
    4. Führen Sie in der Konsole den folgenden Befehl aus und folgen Sie den Anweisungen:
          sudo port install ffmpeg
      FFmpeg muss unter PATH vorhanden sein, damit AEM FFmpeg über die Befehlszeile auswählen kann.
  • Vorkompilierte Version für OS X 10.6:
    1. Laden Sie die vorkompilierte Version herunter.
    2. Extrahieren Sie sie in das Verzeichnis /usr/local.
    3. Führen Sie Folgendes über das Terminal aus:
      sudo ln -s /usr/local/Cellar/ffmpeg/0.6/bin/ffmpeg /usr/bin/ffmpeg

So konfigurieren Sie AEM:

  1. Öffnen Sie CRXDE Lite in einem Webbrowser (http://localhost:4502/crx/de).

  2. Wählen Sie den Knoten /etc/dam/video/hq/jcr:content aus und stellen Sie sicher, dass die Knoteneigenschaften wie folgt lauten:

    • audioCodec:
      alac
    • customArgs:
      -flags +loop -me_method umh -g 250 -qcomp 0.6 -qmin 10 -qmax 51 -qdiff 4 -bf 16 -b_strategy 1 -i_qfactor 0.71 -cmp +chroma -subq 8 -me_range 16 -coder 1 -sc_threshold 40 -b-pyramid normal -wpredp 2 -mixed-refs 1 -8x8dct 1 -fast-pskip 1 -keyint_min 25 -refs 4 -trellis 1 -direct-pred 3 -partitions i8x8,i4x4,p8x8,b8x8
  3. Haben Sie eine der Eigenschaften geändert, klicken Sie auf Alle speichern.

Hinweis:

Standardmäßige sogenannte Out-of-the-Box(OOTB)-Workflow-Modelle bleiben beim Upgrade Ihrer AEM-Instanz nicht erhalten. Adobe empfiehlt, OOTB-Workflow-Modelle vor ihrer Bearbeitung zu kopieren. Kopieren Sie beispielsweise das OOTB-Modell „DAM-Update-Asset“, bevor Sie den FFmpeg-Transkodierungsschritt im Modell „DAM-Update-Asset“ ändern, um bereits vor dem Upgrade vorhandene Videoprofilnamen auszuwählen. Sie können dann den Knoten /apps überlagern, damit AEM die benutzerdefinierten Änderungen am OOTB-Modell abrufen kann.  

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie