Sie sehen sich Hilfeinhalte der folgenden Version an:

So stellen Sie mit KDE eine Verbindung zu AEM über WebDAV her:

AEM bietet WebDAV-Unterstützung, mit der Sie Repository-Inhalte anzeigen und bearbeiten können. Durch die Verbindung über WebDAV können Sie direkt über Ihren Desktop auf das Repository zugreifen. Text- und PDF-Dateien, die über die WebDAV-Verbindung zum Repository hinzugefügt werden, werden automatisch vollständig indiziert und lassen sich mit den standardmäßigen Suchschnittstellen und über die Standard-Java-APIs suchen.

Allgemein

Detaillierte Anleitungen je nach Betriebssystem sind in diesem Dokument enthalten. Grundsätzlich müssen Sie für die Verbindung zu Ihrem Repository mit dem WebDAV-Protokoll Ihren WebDAV-Client auf den folgenden Ort ausrichten:

http://localhost:4502
chlimage_1

Bei der Verbindung auf Betriebssystemebene bietet diese URL WebDAV-Zugriff auf den Standard-Arbeitsbereich (crx.default). Diese Methode ist zwar einfacher für den Benutzer, bietet aber nicht die zusätzliche Möglichkeit, Namen für Arbeitsbereiche festzulegen, was durch die Verwendung zusätzlicher WebDAV-URLs möglich ist.

AEM zeigt Repository-Inhalte wie folgt an: 

  • Ein Knoten des Typs nt:folder wird als Ordner angezeigt. Knoten unterhalb des Knotens nt:folder werden als Ordnerinhalte angezeigt.
  • Ein Knoten des Typs nt:file wird als Datei angezeigt. Knoten unterhalb des Knotens nt:file werden nicht angezeigt, sondern bilden den Inhalt der Datei.

Wenn Sie mit WebDAV Ordner und Dateien erstellen und bearbeiten, erstellt und bearbeitet AEM die erforderlichen nt:folder- und nt:file-Knoten. Wenn Sie mit WebDAV Inhalte importieren und exportieren möchten, versuchen Sie, so häufig wie möglich mit den Knotentypen nt:file und nt:folder zu arbeiten.

Hinweis:

Lesen Sie sich vor der Einrichtung von WebDAV die technischen Voraussetzungen durch.

WebDAV-URLs

Die URL für den WebDAV-Server weist die folgende Struktur auf:

URL-Komponente http://<Host>:<Port> /<CRX-Webapp-Pfad> /repository /<Arbeitsbereich>
Beispiel http://localhost:4502 /crx /repository /crx.default
Beschreibung Host und Port, auf dem AEM ausgeführt wird Pfad für die AEM-Repository-Web-App Pfad, dem das WebDAV-Servlet zugeordnet ist Name des Arbeitsbereichs

Um Arbeitsbereiche abweichend vom Standard (crx.default) zuzuordnen, ändern Sie die Arbeitsbereichselemente im Pfad. Für die Zuordnung eines Arbeitsbereichs namens Staging verwenden Sie z. B. die folgende URL:

http://localhost:4502/crx/repository/staging

Verbinden über WebDAV

Wie bereits erwähnt, richten Sie den WebDAV-Client auf den Repository-Ort aus, um Ihr Repository über das WebDAV-Protokoll zu verbinden. Je nach Betriebssystem sind jedoch unterschiedliche Schritte zur Verbindung des Clients nötig; ggf. muss auch das Betriebssystem konfiguriert werden.

In diesem Dokument finden Sie Anweisungen für die folgenden Betriebssysteme:

Windows

Um ein System mit Microsoft Windows 7 (oder höher) mit einer AEM-Instanz zu verbinden, die nicht mit SSL gesichert ist, müssen Sie die Option, eine grundlegende Authentifizierung über ein ungesichertes Netzwerk durchzuführen, explizit in Windows aktivieren. Dafür muss in der Windows-Registrierung des WebClients eine Änderung vorgenommen werden.

Nach Aktualisierung der Registrierung lässt sich die AEM-Instanz als Laufwerk einbinden.

Konfiguration unter Windows 7 und höher

So aktualisieren Sie die Registrierung, um die grundlegende Authentifizierung über ein ungesichertes Netzwerk zuzulassen:

  1. Suchen Sie den folgenden Registrierungs-Unterschlüssel:

    HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\WebClient\Parameters
  2. Legen Sie den Registrierungs-Unterschlüssel BasicAuthLevel auf einen Wert von 2 oder höher fest.

    Wenn der Unterschlüssel nicht vorhanden ist, fügen Sie ihn hinzu.

  3. Sie müssen das System neu starten, damit die Änderung der Registrierung übernommen wird.

Weitere Informationen zu dieser Registrierungs-Änderung finden Sie im Artikel Microsoft-Support KB 841215.

Im Artikel Microsoft-Support KB 2445570 erfahren Sie, wie Sie die Reaktionsfähigkeit des WebDAV-Clients unter Windows verbessern.

Hinweis:

Adobe empfiehlt, einen Windows-Benutzer zu erstellen, der dieselben Anmeldedaten hat wie der Repository-Benutzer, um Berechtigungskonflikte zu vermeiden.

Konfiguration von Windows 8

Auch bei Windows 8 müssen Sie den Registrierungs-Eintrag ändern, wie für Windows 7 und höher beschrieben. Zuvor müssen Sie jedoch die Desktop Experience aktivieren, um den Registrierungs-Eintrag sehen zu können.

Öffnen Sie dazu Server-Manager > Funktionen > Funktionen hinzufügen > Desktop Experience.

Nach dem Neustart ist der Registrierungs-Eintrag (wie für Windows 7 beschrieben) verfügbar. Bearbeiten Sie ihn so, wie für Windows 7 oder höher beschrieben.

Herstellen der Verbindung unter Windows

So stellen Sie unter Windows eine Verbindung über WebDAV zu AEM her:

  1. Öffnen Sie den Windows-Explorer oder den Datei-Explorer und klicken Sie auf Computer oder Dieser PC.

    chlimage_1
  2. Klicken Sie auf Netzlaufwerk verbinden, um den Assistenten zu starten.

  3. Geben Sie die Verbindungsdaten ein:

    • Laufwerk: Wählen Sie einen der verfügbaren Buchstaben aus.
    • Ordner: http://localhost:4502
    • Klicken Sie auf Verbindung mit anderen Anmeldeinformationen herstellen.

    Klicken Sie auf „Beenden“.

    chlimage_1

    Hinweis:

    Wenn sich AEM an einem anderen Port befindet, nutzen Sie diese Portnummer statt der 4502. Wenn Sie das Inhalts-Repository nicht auf dem lokalen Rechner ausführen, ersetzen Sie localhost durch den entsprechen Servernamen bzw. die IP-Adresse.

  4. Geben Sie den Benutzernamen admin und das Kennwort admin ein. Adobe empfiehlt, das vorkonfigurierte Admin-Konto zum Testen zu nutzen.

    chlimage_1
  5. Der Assistent wird geschlossen und das neu eingebundene Laufwerk wird in einem Windows-Explorer- oder Datei-Explorer-Fenster geöffnet.

    chlimage_1

AEM wurde nun von Windows als Laufwerk über WebDAV eingebunden und kann als weiteres Laufwerk genutzt werden.

macOS

Für eine Verbindung über WebDAV sind bei macOS keine Konfigurationsschritte erforderlich. Sie müssen lediglich eine Verbindung zum WebDAV-Server herstellen.

  1. Navigieren Sie zu einem beliebigen Finder-Fenster und klicken Sie auf Gehe zu und Mit Server verbinden oder drücken Sie Befehlstaste+K.

  2. Geben Sie im Fenster Mit Server verbinden den AEM-Ort ein:

    • http://localhost:4502

    Hinweis:

    Wenn sich AEM an einem anderen Port befindet, nutzen Sie diese Portnummer statt der 4502. Wenn Sie das Inhalts-Repository nicht auf dem lokalen Rechner ausführen, ersetzen Sie localhost durch den entsprechen Servernamen bzw. die IP-Adresse.

  3. Wenn Sie zur Authentifizierung aufgefordert werden, geben Sie den Benutzernamen admin und das Kennwort admin ein. Adobe empfiehlt, das vorkonfigurierte Admin-Konto zum Testen zu nutzen.

AEM wurde nun von macOS über WebDAV eingebunden und kann als Ordner genutzt werden.

Linux

Für die Verbindung über WebDAV ist unter Linux keine Konfiguration erforderlich. Für die Herstellung der Verbindung sind jedoch einige Schritte nötig, die je nach Desktopumgebung unterschiedlich ausfallen.

GNOME

So stellen Sie mit GNOME eine Verbindung zu AEM über WebDAV her:

  1. Wählen Sie in Nautilus (Dateimanager) Orte und dann Mit Server verbinden aus.

  2. Wählen Sie im Fenster Mit Server verbinden unter „Dienste-Typ“ die Option „WebDAV (HTTP)“ aus.

  3. Unter Server geben Sie http://localhost:4502/crx/repository/crx.default ein.

    Hinweis:

    Wenn sich AEM an einem anderen Port befindet, nutzen Sie diese Portnummer statt der 4502. Wenn Sie das Inhalts-Repository nicht auf dem lokalen Rechner ausführen, ersetzen Sie localhost durch den entsprechen Servernamen bzw. die IP-Adresse.

  4. Unter Ordner geben Sie /dav ein.

  5. Geben Sie den Benutzernamen admin ein. Adobe empfiehlt, das vorkonfigurierte Admin-Konto zum Testen zu nutzen.

  6. Lassen Sie den Port leer und geben Sie einen Beliebigen Namen für die Verbindung ein.

  7. Klicken Sie auf „Verknüpfen“. AEM fordert Sie auf, Ihr Kennwort einzugeben.

  8. Geben Sie das Kennwort admin ein und klicken Sie auf Verbinden.

AEM wurde nun von GNOME als Volume eingebunden und kann wie jedes andere Volume genutzt werden.

KDE

  1. Öffnen Sie den Assistenten „Netzwerkordner“.

  2. Wählen Sie Webordner aus und klicken Sie auf „Weiter“.

  3. Geben Sie unter Name den Verbindungsnamen ein.

  4. Geben Sie unter User Admin ein. Adobe empfiehlt, das vorkonfigurierte Admin-Konto zum Testen zu nutzen.

  5. Unter Server geben Sie http://localhost:4502/crx/repository/crx.default ein.

    Hinweis:

    Wenn sich AEM an einem anderen Port befindet, nutzen Sie diese Portnummer statt der 4502. Wenn Sie das Inhalts-Repository nicht auf dem lokalen Rechner ausführen, ersetzen Sie localhost durch den entsprechen Servernamen bzw. die IP-Adresse.

  6. Unter Ordner geben Sie dav
    ein.

  7. Klicken Sie auf Speichern und Verbinden.

  8. Wenn Sie nach dem Kennwort gefragt werden, geben Sie das Kennwort admin ein und klicken Sie auf Verbinden

AEM wurde nun von KDE als Volume eingebunden und kann wie jedes andere Volume genutzt werden.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie