Sie sehen sich Hilfeinhalte der folgenden Version an:

Oftmals muss eine große Zahl von Seiten erstellt werden, die unterschiedliche Inhalte, aber eine einheitliche Struktur aufweisen sollen. In der Standard-Benutzeroberfläche von AEM müssten Sie jede Seite neu erstellen, die entsprechenden Komponenten auf die Seiten ziehen und sie jedes Mal einzeln mit Inhalten füllen.

Eine Strukturvorlage dient zur Erstellung eines Formulars (einer Struktur), dessen Felder die gewünschte Seitenstruktur bilden. Anhand dieses Formulars können Sie ganz einfach auf dieser Struktur basierende Seiten erstellen.

Hinweis:

Bei Strukturvorlagen (auf der klassischen Benutzeroberfläche) wird die MSM-Vererbung berücksichtigt.

Funktionsweise von Strukturvorlagen

Strukturvorlagen sind über die Tools-Konsole des SiteAdmin-Bereichs verfügbar. 

  • Öffnen Sie die Tools-Konsole und klicken Sie auf Standardseiten-Strukturvorlage.
  • Klicken Sie darunter auf geometrixx.
  • Unter geometrixx sollte eine Grundlagenseite mit dem Namen News verfügbar sein. Doppelklicken Sie auf die Seite, um sie zu öffnen.
howscaffolds_work

Die Strukturvorlage besteht aus einem Formular mit einem Feld für jedes Inhaltselement, mit dem die zu erstellende Seite gefüllt werden soll. Außerdem wird das Aussehen der Seite durch vier wichtige Parameter bestimmt, die in den Seiteneigenschaften der Strukturvorlagenseite festgelegt werden.

pageprops

Es handelt sich dabei um die folgenden Eigenschaften:

  • Titeltext: Dies ist der Name der Strukturvorlagen-Seite selbst. In diesem Beispiel lautet der Name „Nachrichten“.
  • Beschreibung: Dieser Text wird unterhalb des Titels der Stukturvorlagen-Seite angezeigt.
  • Target-Vorlage: Diese Vorlage wird von der Grundlage für die Erstellung einer neuen Seite verwendet. In diesem Beispiel ist das die Vorlage Geometrixx-Inhaltsseite.
  • Zielpfad: Dies ist der Pfad der übergeordneten Seite, unterhalb derer die Grundlage neue Seiten anlegt. In diesem Beispiel lautet der Pfad /content/geometrixx/de/news.

Der Textkörper der Grundlage ist das Formular. Wenn ein Benutzer eine Seite mithilfe der Grundlage erstellen möchte, füllt er das Formular aus und klickt unten auf Erstellen. In der Beispielgrundlage Nachrichten weist das Formular die folgenden Felder auf:

  • Titel: Dies ist der Name der zu erstellenden Seite. Dieses Feld ist für jede Grundlage vorhanden.
  • Text: Dieses Feld stellt eine Text-Komponente für die zu erstellende Seite dar.
  • Bild: Dieses Feld stellt eine Bildkomponente für die zu erstellende Seite dar.
  • Bild/erweitert: Titel: Der Titel des Bildes.
  • Bild/erweitert: ALT-Text: Der Alt-Text des Bildes.
  • Bild/Erweitert: Beschreibung: Die Beschreibung des Bildes.
  • Bild/erweitert: Größe: Die Größe des Bildes.
  • Tags/Keywords: Metadaten, die der jeweiligen Seite zugeordnet werden sollen. Dieses Feld ist für jede Grundlage vorhanden.

Erstellen von Grundlagen

Um eine Strukturvorlage zu erstellen, wählen Sie in der Tools-Konsole die Option Standardseiten-Strukturvorlage aus und erstellen Sie eine neue Seite. Eine Strukturvorlagen-Vorlage ist als einseitige Vorlage verfügbar.

Legen Sie in den Seiteneigenschaften der neuen Seite die Optionen Titeltext, Beschreibung, Zielvorlage und Zielpfad wie oben beschrieben fest.

Als nächstes müssen Sie die Struktur der Seite festlegen, die mithilfe der Grundlage erstellt wird. Um dies zu tun, wechseln Sie in den Designmodus auf der Strukturvorlagenseite. Es wird ein Link angezeigt, mit dessen Hilfe Sie die Grundlage im Dialog-Editor bearbeiten können.

cq5_dialog_editor

Im Dialog-Editor legen Sie die Eigenschaften fest, die für jede Seite gelten, die mithilfe der Grundlage erstellt wird.

Die Dialogdefinition einer Strukturvorlage wird ähnlich wie bei einer Komponente durchgeführt (siehe Komponenten). Es gibt allerdings einige wichtige Unterschiede:

  • Dialogdefinition von Komponenten werden als normale Dialogfelder angezeigt (wie beispielsweise im mittleren Fenster des Dialog-Editors gezeigt), während Dialogdefinitionen von Grundlagen zwar als normale Dialogfelder im Dialog-Editor erscheinen, auf der Grundlagenseite aber als Grundlagenformular angezeigt werden (wie in der Grundlage Nachrichten oben).
  • In Dialogfeldern für Komponenten sind nur solche Werte enthalten, die für die Definition des Inhalts einer bestimmten einzelnen Komponente erforderlich sind. Im Dialogfeld für eine Grundlage sind Felder für alle Eigenschaften in allen Absätzen der zu erstellenden Seite enthalten.
  • Bei Dialogfeldern für Komponenten ist die Komponente, die für das Rendern des angegebenen Inhalts verwendet wird, implizit, und daher wird die Eigenschaft sling:resourceType eines Absatzes automatisch bei dessen Erstellung eingefügt. Bei der Arbeit mit Grundlagen müssen alle Informationen bezüglich des Inhalts und der zugewiesenen Komponente für einen bestimmten Absatz explizit im Dialogfeld selbst angegeben werden. In müssen diese Informationen durch Felder des Typs Ausgeblendet angegeben werden, um bei der Erstellung einer Seite wirksam zu werden.

Ein Blick auf das für Nachrichten im Dialog-Editor hilft bei der Erläuterung dieser Vorgehensweise. Wechseln Sie auf der Grundlagenseite in den Designmodus und klicken Sie auf den Link für den Dialog-Editor.

Klicken Sie nun wie abgebildet auf das Dialogfeld Dialogfeld > Registerfeld > Text > Text:

Textedit

 Daraufhin wird die Eigenschaftenliste für dieses Feld auf der rechten Seite des Dialog-Editors wie folgt angezeigt:

list_of_properties

Beachten Sie die Eigenschaft „Name“ für dieses Feld. Sie weist folgenden Wert auf:

   ./jcr:content/par/text/text

Dies ist der Name der Eigenschaft, in die der Inhalt dieses Feldes geschrieben wird, wenn die Grundlage für die Erstellung einer neuen Seite verwendet wird. Diese Eigenschaft wird als relativer Pfad in Bezug auf den Knoten der die zu erstellende Seite darstellt, angegeben. Sie gibt die Eigenschaft „text“ unterhalb des Knotens „text“ an, der unterhalb des Knotens „par“ liegt, der wiederum ein untergeordnetes Element des Knotens „jcr:content“ unterhalb des Seitenknotens darstellt.

Dadurch wird der Speicherort für den Inhalt festgelegt, der in dieses Feld eingegeben wird. Allerdings sind noch zwei weitere Eigenschaften für die Charakterisierung des Inhalts erforderlich:

  • Zum einen muss angegeben werden, dass die hier gespeicherte Zeichenfolge als Rich-Text zu interpretieren ist,
  • zum anderen muss die Komponente festgelegt werden, die für das Rendern des Inhalts auf der Seite verwendet wird.

Beachten Sie, dass Sie diese Informationen in einem normalen Komponentendialogfeld nicht angeben müssen, weil sie durch die Tatsache, dass das Dialogfeld an eine bestimmte Komponente gebunden ist, bereits vorgegeben sind.

Zur Angabe dieser beiden Informationen verwenden Sie ausgeblendete Felder. Klicken Sie auf das erste ausgeblendete Feld Dialogfeld > Registerfeld > Text > Ausgeblendet, wie in der folgenden Abbildung zu sehen:

hidden

 Dieses ausgeblendete Feld weist folgende Eigenschaften auf:

hidden_list_props

Die Namenseigenschaft dieses ausgeblendeten Felds lautet:

    ./jcr:content/par/text/textIsRich

Hierbei handelt es sich um eine boolesche Eigenschaft für die Auswertung der Textzeichenfolge, die unter gespeichert ist./jcr:content/par/text/text. 

Da wir wissen, dass der Text als Rich-Text ausgewertet werden soll, setzen wir die Eigenschaft value dieses Felds auf true.

Vorsicht:

Der Dialog-Editor ermöglicht dem Benutzer die Änderung der Werte bestehender Eigenschaften in der Dialogdefinition. Um eine neue Eigenschaft hinzuzufügen, muss der Benutzer CRXDE Lite verwenden. Wird beispielsweise einer Dialogdefinition mit dem Dialog-Editor ein neues ausgeblendetes Feld hinzugefügt, weist dieses keine Eigenschaft value auf (d. h. keine Eigenschaft mit diesem Namen). Wenn für das betreffende ausgeblendete Feld standardmäßig eine Eigenschaft value festgelegt werden muss, kann dies nur manuell mithilfe eines der CRX-Werkzeuge erfolgen. Der Wert kann nicht im Dialog-Editor selbst hinzugefügt werden. Sobald allerdings die Eigenschaft vorhanden ist, kann der Wert im Dialog-Editor geändert werden.

Das zweite ausgeblendete Feld kann angezeigt werden, indem Sie wie folgt darauf klicken:

hidden2

Dieses ausgeblendete Feld weist folgende Eigenschaften auf:

hidden_list_props2

Die Namenseigenschaft dieses ausgeblendeten Felds lautet:

   ./jcr:content/par/text/sling:resourceType

Der feste Wert für diese Eigenschaft lautet:

   foundation/components/textimage

Dadurch wird festgelegt, dass die für das Rendern des Textinhalts verwendete Komponente vom Typ Textbild ist. Zusammen mit dem booleschen Wert isRichText in dem anderen ausgeblendeten Feld kann die Komponente die unter .//jcr:content/par/text/text gespeicherte Zeichenfolge in der gewünschten Weise rendern.

Strukturvorlagen mit MSM-Vererbung

Auf der klassischen Benutzeroberfläche sind Strukturvorlagen vollständig in die MSM-Vererbung integriert (sofern verfügbar).

Wenn Sie eine Seite im Strukturvorlagenmodus öffnen (über das Symbol im unteren Sidekick-Bereich), werden alle Komponenten, für die Vererbung gilt, folgendermaßen gekennzeichnet:

  • ein Vorhängeschloss-Symbol (für die meisten Komponenten, z. B. Text und Titel)
  • eine Maske mit dem Text Klicken Sie, um die Vererbung abzubrechen (für Bildkomponenten)

Diese zeigen an, dass die Komponente erst bearbeitet werden kann, wenn die Vererbung abgebrochen wird.

chlimage_1

Durch Klicken auf das Vorhängeschloss-Symbol oder auf das Bildsymbol können Sie die Vererbung aufheben:

  • Das Symbol ändert sich in ein geöffnetes Vorhängeschloss.
  • Nach erfolgter Entsperrung können Sie den Inhalt bearbeiten.
chlimage_1

Nach dem Entsperren können Sie die Vererbung wiederherstellen, indem Sie auf das Symbol des geöffneten Vorhängeschlosses klicken. Dabei gehen jedoch alle vorgenommenen Änderungen verloren.

Hinweis:

Wenn die Vererbung auf Seitenebene (über die Registerkarte „Live Copy“ der Seiteneigenschaften) abgebrochen wird, können alle Komponenten im Strukturvorlagenmodus bearbeitet werden (sie werden in entsperrtem Status angezeigt).

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie