Sie sehen sich Hilfeinhalte der folgenden Version an:

Beim Bearbeiten von Seiten in AEM sind diverse Modi verfügbar, u. a. auch der Entwicklermodus. In diesem Modus wird ein Seitenbereich mit mehreren Registerkarten geöffnet, die Informationen für Entwickler über die aktuelle Seite bereitstellen. Die drei Registerkarten sind:

  • Komponenten zum Anzeigen von Struktur- und Leistungsdaten.
  • Tests zum Ausführen von Tests und Analysieren der Ergebnisse.
  • Fehler zur Anzeige auftretender Probleme.

Diese Informationen unterstützen Entwickler bei Folgendem:

  • Identifizieren, welche Komponenten Seiten beinhalten.
  • Debuggen, was an welcher Stelle und zu welchem Zeitpunkt geschieht und wie Probleme gelöst werden können.
  • Testen, ob sich die Anwendung wie erwartet verhält.

Vorsicht:

Entwicklermodus:

  • Der Modus ist nur in der Touch-optimierten Oberfläche (beim Bearbeiten von Seiten) verfügbar.
  • Der Modus ist (aufgrund von Größenbeschränkungen) nicht auf mobilen Geräten oder in kleinen Desktop-Fenstern verfügbar.
    • Dies gilt bei einer Breite von weniger als 1024 Pixel.
  • Für den Modus sind die entsprechenden Berechtigungen erforderlich:
    • Zugriff auf den Entwicklermodus erhalten Benutzer, die Schreibzugriff auf /apps haben.

Vorsicht:

Der Entwicklermodus ist nur auf einer Standard-Autoreninstanz verfügbar, die nicht den Ausführungsmodus „nosamplecontent“ verwendet.

Falls nötig, kann der Modus konfiguriert werden für die Verwendung:

  • auf einer Autoreninstanz mit dem Ausführungsmodus „nosamplecontent“
  • auf einer Veröffentlichungsinstanz

Der Modus sollte nach der Verwendung wieder deaktiviert werden.

Hinweis:

Weitere Tipps und Informationen zu Tools finden Sie:

Öffnen des Entwicklermodus

Der Entwicklermodus ist als Seitenbereich im Seiten-Editor implementiert. Um den Bereich zu öffnen, wählen Sie in der Symbolleiste des Seiten-Editors aus der Modusauswahl die Option Entwickler aus:

chlimage_1

Der Bereich ist in zwei Registerkarten unterteilt:

  • Komponenten – Hier sehen Sie die Komponentenstruktur, die der Inhaltsstruktur für Autoren ähnelt.
  • Fehler – Wenn ein Problem auftritt, werden hier die Details für die jeweilige Komponente angezeigt.

Komponenten

chlimage_1

Diese Registerkarte enthält eine Komponentenstruktur mit folgenden Attributen:

  • Zeigt die Kette der Komponenten und Vorlagen, die auf dieser Seite gerendert wurden (SLY, JSP usw.). Die Struktur kann erweitert werden, sodass sie Kontext innerhalb der Hierarchie anzeigt.
  • Zeigt die serverseitige Verarbeitungszeit, die zum Rendern der Komponente benötigt wird.
  • Sie können die Struktur erweitern und spezifische Komponenten innerhalb der Struktur auswählen. Die Auswahl bietet Zugriff auf Komponentendetails, z. B.:
    • Repository-Pfad
    • Links zu den Skripten (Zugriff über CRXDE Lite)
  • Ausgewählte Komponenten (im Inhaltsfluss durch einen blauen Rand gekennzeichnet) werden in der Inhaltsstruktur markiert (und umgekehrt).

Dies kann Folgendes erleichtern:

  • Bestimmen und Vergleichen der Render-Zeit nach Komponente
  • Anzeigen und Verstehen der Hierarchie
  • Verstehen und Verbessern der Seitenladezeit durch Identifizieren langsamer Komponenten

Jeder Komponenteneintrag kann (z. B.) Folgendes beinhalten:

chlimage_1
  • Details anzeigen: ein Link zu einer Liste, die Folgendes enthält:

    • Alle zum Rendern der Komponente verwendeten Komponentenskripte
    • Den Repository-Inhaltspfad für diese spezifische Komponente
    chlimage_1
  • Skript bearbeiten: ein Link, der:

    • das Komponentenskript in CRXDE Lite öffnet.
  • Wenn Sie einen Komponenteneintrag erweitern, wird u. U. außerdem Folgendes angezeigt:

    • Die Hierarchie innerhalb der ausgewählten Komponente.
    • Die Render-Zeiten nur für die ausgewählte Komponente, für einzelne darin verschachtelte Komponenten und für alle Komponenten insgesamt.
    chlimage_1

Vorsicht:

Einige Links zeigen auf das Skript unter /libs. Diese sind allerdings nur für Referenzzwecke bestimmt. Sie dürfen keine Elemente unter /libs ändern, da von Ihnen gemachte Änderungen möglicherweise verloren gehen. Grund dafür ist, dass diese Verzweigung jedes Mal geändert wird, wenn Sie ein Upgrade durchführen oder ein Hotfix/Feature Pack anwenden. Alle erforderlichen Änderungen sollten unter /apps vorgenommen werden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in Überlagerungen und Überschreibungen.

Fehler

chlimage_1

Zwar ist zu hoffen, dass die Registerkarte Fehler niemals Daten anzeigt (wie oben), falls jedoch Probleme auftreten, werden zur jeweiligen Komponente folgende Details angezeigt:

  • Eine Warnung, falls die Komponente einen Eintrag in das Fehlerprotokoll schreibt, und Details zum Fehler sowie direkte Links zum entsprechenden Code in CRXDE Lite.
  • Eine Warnung, falls die Komponente eine Admin-Sitzung öffnet.

Wird beispielsweise eine nicht definierte Methode aufgerufen, wird der daraus resultierende Fehler auf der Registerkarte Fehler angezeigt:

chlimage_1

Der Komponenteneintrag in der Struktur auf der Registerkarte „Komponenten“ wird ebenfalls entsprechend markiert, wenn ein Fehler auftritt.

Tests

Vorsicht:

In AEM 6.2 wurden die Testfunktionen für den Entwicklermodus neu als eigenständige Toolanwendung implementiert.

Ausführliche Informationen finden Sie in Testen der Benutzeroberfläche.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie