Sie sehen sich Hilfeinhalte der folgenden Version an:

Verwendung der Workflow-Java-API

Die Workflow-Java-API besteht aus dem Paket com.adobe.granite.workflow und mehreren Unterpaketen. Der wichtigste Bestandteil der API ist die com.adobe.granite.workflow.WorkflowSession-Klasse. Die WorkflowSession-Klasse ermöglicht Zugriff auf Workflow-Objekte während des Designs und während der Laufzeit:

  • Workflow-Modelle
  • Arbeitselemente
  • Workflow-Instanzen
  • Workflow-Daten
  • Elemente im Posteingang

Die Klasse bietet außerdem mehrere Methoden zum Eingreifen in Workflow-Lebenszyklen.

Die folgende Tabelle enthält Links zur Referenzdokumentation verschiedener wichtiger Java-Objekte, die bei der programmgesteuerten Interaktion mit Workflows verwendet werden. Die folgenden Beispiele veranschaulichen, wie Sie die Klassenobjekte im Code abrufen und verwenden.

Funktionen Objekte
Zugriff auf einen Workflow
WorkflowSession
Ausführung und Abfrage einer Workflow-Instanz
Workflow
WorkItem
WorkflowData
Verwaltung eines Workflow-Modells
WorkflowModel
WorkflowNode
WorkflowTransition
Informationen zu einem Knoten, der im Workflow enthalten oder nicht enthalten ist  WorkflowStatus

Abrufen von Workflow-Objekten in ECMA-Skripten

Wie unter Auffinden des Skripts beschrieben, stellt AEM (über Apache Sling) eine ECMA-Skript-Engine zur Verfügung, die serverseitige ECMA-Skripte ausführt. Die org.apache.sling.scripting.core.ScriptHelper-Klasse ist für Ihre Skripte sofort als sling-Variable verfügbar.

Die ScriptHelper-Klasse bietet Zugriff auf SlingHttpServletRequest, das Sie später verwenden können, um das Objekt WorkflowSession abzurufen. Beispiel:

var wfsession = sling.getRequest().getResource().getResourceResolver().adaptTo(Packages.com.adobe.granite.workflow.WorkflowSession);

Verwenden der Workflow-REST-API

Die Workflow-Konsole macht starken Gebrauch von der REST-API. Deshalb wird auf dieser Seite die REST-API für Workflows beschrieben.

Hinweis:

Mit dem Kommandozeilen-Tool „curl“ können Sie durch die Workflow-REST-API auf Workflow-Objekte zugreifen und Instanzlebenszyklen verwalten. Die Beispiele auf dieser Seite zeigen die Verwendung der REST-API über das Kommandozeilen-Tool „curl“.

Die folgenden Aktionen werden von der REST-API unterstützt:

Hinweis:

Mit Firebug, einer Firefox-Erweiterung für die Webentwicklung, können Sie den HTTP-Traffic verfolgen, während die Konsole in Betrieb ist. Sie können beispielsweise mit einer POST-Anfrage die Parameter und Werte prüfen, die an den AEM-Server gesendet werden.

Auf dieser Seite wird angenommen, dass AEM auf localhost auf Port 4502 läuft und der Installationskontext „/“ (Root-Verzeichnis) ist. Wenn dies nicht auf Ihre Installation zutrifft, müssen die URIs für die HTTP-Anfragen entsprechend angepasst werden.

Als Rendering-Methode wird für GET-Anfragen JSON-Rendering unterstützt. URLs für GET sollten die Erweiterung .json aufweisen. Beispiel:

http://localhost:4502/etc/workflow.json

Verwaltung von Workflow-Instanzen

Die folgenden HTTP-Anfragemethoden gelten für:

http://localhost:4502/etc/workflow/instances

HTTP-Anfragemethode Aktionen
GET Listet die verfügbaren Workflow-Instanzen auf.
POST

Erstellt eine neue Workflow-Instanz. Es gibt folgende Parameter:
- model: die ID (URI) des entsprechenden Workflow-Modells
- payloadType: enthält den Payload-Typ (beispielsweise JCR_PATH oder URL).
Die Payload wird als Parameter payload gesendet. Die Antwort 201 (CREATED) wird mit Orts-Header zurückgesendet, der die URL der neuen Workflow-Instanzressource enthält.

Verwaltung einer Workflow-Instanz nach Status

Die folgenden HTTP-Anfragemethoden gelten für:

http://localhost:4502/etc/workflow/instances.{state}

HTTP-Anfragemethode Aktionen
GET Listet die verfügbaren Workflow-Instanzen und ihren Status auf (RUNNING, SUSPENDED, ABORTED oder COMPLETED)

Verwaltung einer Workflow-Instanz nach ID

Die folgenden HTTP-Anfragemethoden gelten für:

http://localhost:4502/etc/workflow/instances/{id}

HTTP-Anfragemethode Aktionen
GET Ruft die Instanzdaten ab (Definition und Metadaten), einschließlich des Links zum entsprechenden Workflow-Modell.
POST Ändert den Status der Instanz. Der neue Status wird als Parameter state gesendet und muss einen der folgenden Werte aufweisen: RUNNING, SUSPENDED oder ABORTED.
Wenn der neue Status nicht erreicht werden kann (z. B. wenn versucht wird, eine beendete Instanz zu pausieren), wird die Antwort 409 (CONFLICT) an den Client gesendet.

Verwaltung von Workflow-Modellen

Die folgenden HTTP-Anfragemethoden gelten für:

http://localhost:4502/etc/workflow/models

HTTP-Anfragemethode Aktionen
GET Listet die verfügbaren Workflow-Modelle auf.
POST Erstellt ein neues Workflow-Modell. Wenn der Parameter title gesendet wird, wird ein neues Modell mit dem angegebenen Titel erstellt. Wenn eine JSON-Modelldefinition als Parameter model angehängt wird, wird ein neues Workflow-Modell entsprechend der angegebenen Definition erstellt.
Eine 201-Antwort (CREATED) wird mit einem Orts-Header zurückgesendet, der die URL der neuen Workflow-Modellressource enthält.
Dies geschieht auch, wenn eine Modelldefinition als Dateiparameter mit dem Namen modelfile angehängt wird.
Sowohl mit model als auch mit modelfile als Parameter ist ein zusätzlicher Parameter namens type erforderlich, um das Serialisierungsformat zu definieren. Neue Serialisierungsformate können mithilfe der OSGi-API integriert werden. Ein Standard-JSON-Serializer wird mit der Workflow-Engine bereitgestellt. Er weist den Typ JSON auf. Unten sehen Sie ein Beispiel für das Format.

Beispiel: Im Browser generiert eine Anfrage an http://localhost:4502/etc/workflow/models.json eine JSON-Antwort, die etwa wie folgt aussieht:

[
    {"uri":"/var/workflow/models/activationmodel"}
    ,{"uri":"/var/workflow/models/dam/adddamsize"}
    ,{"uri":"/var/workflow/models/cloudconfigs/dtm-reactor/library-download"}
    ,{"uri":"/var/workflow/models/ac-newsletter-workflow-simple"}
    ,{"uri":"/var/workflow/models/dam/dam-create-language-copy"}
    ,{"uri":"/var/workflow/models/dam/dam-create-and-translate-language-copy"}
    ,{"uri":"/var/workflow/models/dam-indesign-proxy"}
    ,{"uri":"/var/workflow/models/dam-xmp-writeback"}
    ,{"uri":"/var/workflow/models/dam-parse-word-documents"}
    ,{"uri":"/var/workflow/models/dam/process_subasset"}
    ,{"uri":"/var/workflow/models/dam/dam_set_last_modified"}
    ,{"uri":"/var/workflow/models/dam/dam-autotag-assets"}
    ,{"uri":"/var/workflow/models/dam/update_asset"}
    ,{"uri":"/var/workflow/models/dam/update_asset_offloading"}
    ,{"uri":"/var/workflow/models/dam/dam-update-language-copy"}
    ,{"uri":"/var/workflow/models/dam/update_from_lightbox"}
    ,{"uri":"/var/workflow/models/cloudservices/DTM_bundle_download"}
    ,{"uri":"/var/workflow/models/dam/dam_download_asset"}
    ,{"uri":"/var/workflow/models/dam/dynamic-media-encode-video"}
    ,{"uri":"/var/workflow/models/dam/dynamic-media-video-thumbnail-replacement"}
    ,{"uri":"/var/workflow/models/dam/dynamic-media-video-user-uploaded-thumbnail"}
    ,{"uri":"/var/workflow/models/newsletter_bounce_check"}
    ,{"uri":"/var/workflow/models/projects/photo_shoot_submission"}
    ,{"uri":"/var/workflow/models/projects/product_photo_shoot"}
    ,{"uri":"/var/workflow/models/projects/approval_workflow"}
    ,{"uri":"/var/workflow/models/prototype-01"}
    ,{"uri":"/var/workflow/models/publish_example"}
    ,{"uri":"/var/workflow/models/publish_to_campaign"}
    ,{"uri":"/var/workflow/models/screens/publish_to_author_bin"}
    ,{"uri":"/var/workflow/models/s7dam/request_to_publish_to_youtube"}
    ,{"uri":"/var/workflow/models/projects/request_copy"}
    ,{"uri":"/var/workflow/models/projects/request_email"}
    ,{"uri":"/var/workflow/models/projects/request_landing_page"}
    ,{"uri":"/var/workflow/models/projects/request_launch"}
    ,{"uri":"/var/workflow/models/request_for_activation"}
    ,{"uri":"/var/workflow/models/request_for_deactivation"}
    ,{"uri":"/var/workflow/models/request_for_deletion"}
    ,{"uri":"/var/workflow/models/request_for_deletion_without_deactivation"}
    ,{"uri":"/var/workflow/models/request_to_complete_move_operation"}
    ,{"uri":"/var/workflow/models/reverse_replication"}
    ,{"uri":"/var/workflow/models/salesforce-com-export"}
    ,{"uri":"/var/workflow/models/scene7"}
    ,{"uri":"/var/workflow/models/scheduled_activation"}
    ,{"uri":"/var/workflow/models/scheduled_deactivation"}
    ,{"uri":"/var/workflow/models/screens/screens-update-asset"}
    ,{"uri":"/var/workflow/models/translation"}
    ,{"uri":"/var/workflow/models/s7dam/request_to_remove_from_youtube"}
    ,{"uri":"/var/workflow/models/wcm-translation/create_language_copy"}
    ,{"uri":"/var/workflow/models/wcm-translation/prepare_translation_project"}
    ,{"uri":"/var/workflow/models/wcm-translation/translate-i18n-dictionary"}
    ,{"uri":"/var/workflow/models/wcm-translation/sync_translation_job"}
    ,{"uri":"/var/workflow/models/wcm-translation/translate-language-copy"}
    ,{"uri":"/var/workflow/models/wcm-translation/update_language_copy"}
]

Verwaltung eines bestimmten Workflow-Modells

Die folgenden HTTP-Anfragemethoden gelten für:

http://localhost:4502{uri}

Dabei ist {uri} der Pfad zum Modellknoten im Repository.

HTTP-Anfragemethode Aktionen
GET Ruft die HEAD -Version des Modells ab (Definition und Metadaten).
PUT Aktualisiert die HEAD-Version des Modells (erstellt eine neue Version).
Die vollständige Modelldefinition für die neue Modellversion muss als Parameter namens model hinzugefügt werden. Außerdem wird ein type -Parameter wie bei der Erstellung neuer Modelle benötigt, der den Wert JSON aufweisen muss.
POST Gleiches Verhalten wie bei PUT. Wird benötigt, da AEM-Widgets PUT-Operationen nicht unterstützen.
DELETE Löscht das Modell. Um Probleme mit Firewalls/Proxys zu umgehen, wird ein POST, der den Header-Eintrag X-HTTP-Method-Override mit dem Wert DELETE enthält, ebenfalls als DELETE-Anfrage akzeptiert.

Beispiel: Im Browser gibt eine Anfrage an http://localhost:4502/var/workflow/models/publish_example.json eine json-Antwort zurück, die dem folgenden Code ähnelt:

{
  "id":"/var/workflow/models/publish_example",
  "title":"Publish Example",
  "version":"1.0",
  "description":"This example shows a simple review and publish process.",
  "metaData":  
  {
    "multiResourceSupport":"true",
    "tags":"wcm,publish"
  },
  "nodes":
  [{
    "id":"node0",
    "type":"START",
    "title":"Start",
    "description":"The start node of the workflow.",
    "metaData":
    {
    }
  },
  {
    "id":"node1",
    "type":"PARTICIPANT",
    "title":"Validate Content",
    "description":"Validate the modified content.",
    "metaData":
    {
      "PARTICIPANT":"admin"
    }
  },
  {
    "id":"node2",
    "type":"PROCESS",
    "title":"Publish Content",
    "description":"Publish the modified content.",
    "metaData":
    {
      "PROCESS_AUTO_ADVANCE":"true",
      "PROCESS":"com.day.cq.wcm.workflow.process.ActivatePageProcess"
    }
  },
  {
    "id":"node3",
    "type":"END",
    "title":"End",
    "description":"The end node of the workflow.",
    "metaData":
    {
    }
  }],
  "transitions":
  [{
    "from":"node0",
    "to":"node1",
    "metaData":
    {
    }
  },
  {
    "from":"node1",
    "to":"node2",
    "metaData":
    {
    }
  },
  {
    "from":"node2",
    "to":"node3",
    "metaData":
    {
    }
  }
]}

Verwaltung eines Workflow-Modells nach Version

Die folgenden HTTP-Anfragemethoden gelten für:

http://localhost:4502/etc/workflow/models/{id}.{version}

HTTP-Anfragemethode Aktionen
GET Ruft die Daten des Modells in der angegebenen Version ab (sofern vorhanden).

Verwaltung von (Benutzer-)Posteingängen

Die folgenden HTTP-Anfragemethoden gelten für:

http://localhost:4502/bin/workflow/inbox

HTTP-Anfragemethode Aktionen
GET Listet die Arbeitselemente im Posteingang des Nutzers auf, der von den HTTP-Authentifizierungs-Headern benannt wird.
POST Schließt das Arbeitselement ab, dessen URI als Parameter item gesendet wird, und führt die entsprechende Workflow-Instanz zu dem/den nächsten Knoten weiter, der/die vom Parameter route oder backroute (bei einem Schritt zurück) definiert wird/werden.
Wenn der Parameter delegatee gesendet wird, wird das vom Parameter item benannte Element an den angegebenen Teilnehmer delegiert.

Verwaltung eines (Benutzer-) Posteingangs nach WorkItem-ID

Die folgenden HTTP-Anfragemethoden gelten für:

http://localhost:4502/bin/workflow/inbox/{id}

HTTP-Anfragemethode Aktionen
GET Ruft die Daten (Definition und Metadaten) des Posteingangs WorkItem ab, der anhand seiner ID identifiziert wird.

Beispiele

Abrufen einer Liste aller laufenden Workflows mit IDs

Um eine Liste aller laufenden Workflows zu erhalten, führen Sie eine GET-Anfrage an folgende Adresse durch:

http://localhost:4502/etc/workflow/instances.RUNNING.json

Abrufen einer Liste aller laufenden Workflows mit IDs – REST mit curl

Beispiel mit curl:

curl -u admin:admin http://localhost:4502/etc/workflow/instances.RUNNING.json

Die in den Ergebnissen angezeigte uri kann in anderen Befehlen als id verwendet werden. Beispiel:

[
    {"uri":"/etc/workflow/instances/server0/2017-03-08/request_for_activation_1"}
]

Hinweis:

Dieser curl-Befehl kann mit einem beliebigen Workflow-Status anstelle von RUNNING verwendet werden.

Ändern des Workflow-Titels

Um den Workflow-Titel zu ändern, der auf der Registerkarte Instanzen der Workflow-Konsole angezeigt wird, senden Sie einen POST-Befehl:

  • an: http://localhost:4502/etc/workflow/instances/{id}
  • mit den folgenden Parametern:
    • Aktion: Wert muss lauten: UPDATE
    • workflowTitle: Titel des Workflows

Ändern des Workflow-Titels – REST mit curl

Beispiel mit curl:

curl -u admin:admin -d "action=UPDATE&workflowTitle=myWorkflowTitle" http://localhost:4502/etc/workflow/instances/{id}

# for example
curl -u admin:admin -d "action=UPDATE&workflowTitle=myWorkflowTitle" http://localhost:4502/etc/workflow/instances/server0/2017-03-08/request_for_activation_1

Auflisten aller Workflow-Modelle

Um eine Liste aller verfügbaren Workflow-Modelle zu erhalten, führen Sie eine GET-Anfrage an folgende Adresse durch:

http://localhost:4502/etc/workflow/models.json

Auflisten aller Workflow-Modelle – REST mit curl

Beispiel mit curl:

curl -u admin:admin http://localhost:4502/etc/workflow/models.json

Hinweis:

Siehe auch Verwaltung von Workflow-Modellen.

Abrufen eines WorkflowSession-Objekts

Die Klasse com.adobe.granite.workflow.WorkflowSession kann aus einem javax.jcr.Session-Objekt oder einem org.apache.sling.api.resource.ResourceResolver-Objekt angepasst werden.

Abrufen eines WorkflowSession-Objekts – Java

Verwenden Sie in einem JSP-Skript (oder Java-Code für eine Servlet-Klasse) das HTTP-Anfrageobjekt, um ein SlingHttpServletRequest-Objekt abzurufen. Dieses Objekt gewährt Ihnen Zugriff auf ein ResourceResolver-Objekt. Passen Sie das ResourceResolver-Objekt auf WorkflowSession an.

<%
%><%@include file="/libs/foundation/global.jsp"%><%
%><%@page session="false" 
    import="com.adobe.granite.workflow.WorkflowSession,
		org.apache.sling.api.SlingHttpServletRequest"%><%

SlingHttpServletRequest slingReq = (SlingHttpServletRequest)request;
WorkflowSession wfSession = slingReq.getResourceResolver().adaptTo(WorkflowSession.class);
%>

Abrufen eines WorkflowSession Objekts – ECMA-Skript

Verwenden Sie die Variable sling, um das SlingHttpServletRequest-Objekt abzurufen, mit dem Sie ein ResourceResolver-Objekt abrufen können. Passen Sie das ResourceResolver-Objekt an das WorkflowSession-Objekt an.

var wfsession = sling.getRequest().getResource().getResourceResolver().adaptTo(Packages.com.adobe.granite.workflow.WorkflowSession);

Erstellen, Lesen oder Löschen von Workflow-Modellen

Die folgenden Beispiele zeigen, wie Sie auf Workflow-Modelle zugreifen können:

  • Der Code für die Java- und ECMA-Skripte verwendet die Methode WorkflowSession.createNewModel.
  • Der curl-Befehl greift direkt anhand der URL auf das Modell zu.

Verwendete Beispiele:

  1. Erstellen Sie ein Modell (mit der ID /var/workflow/models/mymodel/jcr:content/model).
  2. Löschen Sie das Modell.

Hinweis:

Wenn Sie das Modell löschen, wird die Eigenschaft deleted des untergeordneten metaData-Knotens auf true gesetzt.

Durch das Löschen wird der Modellknoten nicht entfernt.

Wenn ein neues Modell erstellt wird:

  • Der Workflow-Modell-Editor erfordert, dass Modelle eine bestimmte Knotenstruktur unter /var/workflow/models verwenden. Der übergeordnete Knoten des Modells muss den Typ cq:Page und einen jcr:content-Knoten mit den folgenden Eigenschaftswerten aufweisen:

    • sling:resourceType: cq/workflow/components/pages/model
    • cq:template: /libs/cq/workflow/templates/model 

    Wenn Sie ein Modell erstellen, müssen Sie zunächst diesen cq:Page-Knoten erstellen und seinen jcr:content-Knoten als übergeordneten Knoten des Modellknotens verwenden.

  • Das id-Argument, das einige Methoden zum Benennen des Modells erfordern, ist der absolute Pfad des Modellknotens im Repository:

    /var/workflow/models/<Modellname>/jcr:content/model

Erstellen, Lesen oder Löschen von Workflow-Modellen – Java

<%@include file="/libs/foundation/global.jsp"%><%
%><%@page session="false" import="com.adobe.granite.workflow.WorkflowSession,
    		           com.adobe.granite.workflow.model.WorkflowModel,
		           org.apache.sling.api.SlingHttpServletRequest"%><%

SlingHttpServletRequest slingReq = (SlingHttpServletRequest)request;
WorkflowSession wfSession = slingReq.getResourceResolver().adaptTo(WorkflowSession.class);
/* Create the parent page */
String modelRepo = new String("/var/workflow/models");
String modelTemplate = new String ("/libs/cq/workflow/templates/model");
String modelName = new String("mymodel");
Page modelParent = pageManager.create(modelRepo, modelName, modelTemplate, "My workflow model");

/* create the model */
String modelId = new String(modelParent.getPath()+"/jcr:content/model")
WorkflowModel model = wfSession.createNewModel("Made using Java",modelId);

/* delete the model */
wfSession.deleteModel(modelId);
%>

Erstellen, Lesen oder Löschen von Workflow-Modellen – ECMA-Skript

var resolver = sling.getRequest().getResource().getResourceResolver();
var wfSession = resolver.adaptTo(Packages.com.adobe.granite.workflow.WorkflowSession);
var pageManager = resolver.adaptTo(Packages.com.day.cq.wcm.api.PageManager);

//create the parent page node
var workflowPage = pageManager.create("/var/workflow/models", "mymodel", "/libs/cq/workflow/templates/model", "Created via ECMA Script");
var modelId = workflowPage.getPath()+ "/jcr:content/model";
//create the model
var model = wfSession.createNewModel("My Model", modelId);
//delete the model
var model = wfSession.deleteModel(modelId);

Löschen eines Workflow-Modells – REST mit curl

# deleting the model by its id
curl -u admin:admin -X DELETE http://localhost:4502/etc/workflow/models/{id}

Hinweis:

Aufgrund der erforderlichen Detailmenge gilt curl nicht als praktikabel für das Erstellen und/oder Lesen eines Modells.

Herausfiltern von System-Workflows beim Prüfen des Workflow-Status

Mit der WorkflowStatus API können Sie Informationen zum Workflow-Status eines Knotens abrufen. 

Verschiedene Methoden haben den Parameter:

excludeSystemWorkflows

Sie können diesen Parameter auf true setzen, damit System-Workflows aus den Suchergebnissen ausgeschlossen werden. 

Sie können die OSGi-Konfiguration Adobe Granite Workflow PayloadMapCache, die die Workflow-Modelle angibt, so aktualisieren, dass diese als System-Workflows betrachtet werden. Es gibt standardmäßig folgende (Laufzeit-) Workflow-Modelle:

  • /var/workflow/models/scheduled_activation/jcr:content/model
  • /var/workflow/models/scheduled_deactivation/jcr:content/model

Automatisches Fortführen eines Teilnehmerschritts nach Zeitüberschreitung

Wenn Sie einen Teilnehmer-Schritt fortführen müssen, der innerhalb eines festgelegten Zeitraums nicht abgeschlossen wurde, stehen Ihnen folgende Möglichkeiten zur Verfügung:

  1. Implementieren Sie einen OSGI-Ereignis-Listener für die Erstellung und Bearbeitung von Aufgaben.
  2. Geben Sie ein Zeitlimit an (Deadline) und erstellen Sie anschließend einen geplanten Sling-Auftrag, der zu diesem Zeitpunkt ausgelöst wird.
  3. Erstellen Sie einen Auftrags-Handler, der benachrichtigt wird, wenn das Zeitlimit abgelaufen ist, und den Auftrag auslöst.
    Dieser Handler führt die erforderlichen Handlungen zum Auftrag durch, wenn dieser noch nicht abgeschlossen ist.

Hinweis:

Die durchzuführende Handlung muss eindeutig definiert sein, damit diese Vorgehensweise möglich ist.

Interaktion mit Workflow-Instanzen

Hier sind einige grundlegende Beispiele, wie Sie (programmgesteuert) mit Workflow-Instanzen interagieren.

Interaktion mit Workflow-Instanzen – Java

// starting a workflow
WorkflowModel model = wfSession.getModel(workflowId);
WorkflowData wfData = wfSession.newWorkflowData("JCR_PATH", repoPath);
wfSession.startWorkflow(model, wfData);

// querying and managing a workflow
Workflow[] workflows workflows = wfSession.getAllWorkflows();
Workflow workflow= wfSession.getWorkflow(id);
wfSession.suspendWorkflow(workflow);
wfSession.resumeWorkflow(workflow);
wfSession.terminateWorkflow(workflow);

Interaktion mit Workflow-Instanzen – ECMA-Skript

// starting a workflow
var model = wfSession.getModel(workflowId);
var wfData = wfSession.newWorkflowData("JCR_PATH", repoPath);
wfSession.startWorkflow(model, wfData);

// querying and managing a workflow
var workflows = wfSession.getWorkflows(“RUNNING“);
var workflow= wfSession.getWorkflow(id);
wfSession.suspendWorkflow(workflow);
wfSession.resumeWorkflow(workflow);
wfSession.terminateWorkflow(workflow);

Interaktion mit Workflow-Instanzen – REST mit curl

  • Starten eines Workflows 

    # starting a workflow
    curl -d "model={id}&payloadType={type}&payload={payload}" http://localhost:4502/etc/workflow/instances
    
    # for example:
    curl -u admin:admin -d "model=/var/workflow/models/request_for_activation/jcr:content/model&payloadType=JCR_PATH&payload=/content/we-retail/us/en/products" http://localhost:4502/etc/workflow/instances
  • Auflisten der Instanzen

    # listing the instances
    curl -u admin:admin http://localhost:4502/etc/workflow/instances.json

    Hierdurch werden alle Instanzen aufgelistet. Beispiel:

    [
        {"uri":"/var/workflow/instances/server0/2018-02-26/prototype-01_1"}
        ,{"uri":"/var/workflow/instances/server0/2018-02-26/prototype-01_2"}
    ]

    Hinweis:

    Sehen Sie Abrufen einer Liste aller laufenden Workflows mit IDs, um zu erfahren, wie Sie Instanzen mit einem bestimmten Status auflisten.

  • Pausieren eines Workflows

    # suspending a workflow
    curl -d "state=SUSPENDED" http://localhost:4502/etc/workflow/instances/{id}
    
    # for example:
    curl -u admin:admin -d "state=SUSPENDED" http://localhost:4502/etc/workflow/instances/server0/2017-03-08/request_for_activation_1
    
  • Fortsetzen eines Workflows

    # resuming a workflow
    curl -d "state=RUNNING" http://localhost:4502/etc/workflow/instances/{id}
    
    # for example:
    curl -u admin:admin -d "state=RUNNING" http://localhost:4502/etc/workflow/instances/server0/2017-03-08/request_for_activation_1
    
  • Beenden einer Workflow-Instanz

    # terminating a workflow
    curl -d "state=ABORTED" http://localhost:4502/etc/workflow/instances/{id}
    
    # for example:
    curl -u admin:admin -d "state=ABORTED" http://localhost:4502/etc/workflow/instances/server0/2017-03-08/request_for_activation_1

Interaktion mit Arbeitselementen

Hier sind einige grundlegende Beispiele, wie Sie (programmgesteuert) mit Arbeitselementen interagieren.

Interaktion mit Arbeitselementen – Java

// querying work items
WorkItem[] workItems = wfSession.getActiveWorkItems();
WorkItem workItem = wfSession.getWorkItem(id);

// getting routes
List<Route> routes = wfSession.getRoutes(workItem);

// delegating
Iterator<Participant> delegatees = wfSession.getDelegatees(workItem);
wfSession.delegateWorkItem(workItem, delegatees.get(0));

// completing or advancing to the next step
wfSession.complete(workItem, routes.get(0));

Interaktion mit Arbeitselementen – ECMA-Skript

// querying work items
var workItems = wfSession.getActiveWorkItems();
var workItem = wfSession.getWorkItem(id);

// getting routes
var routes = wfSession.getRoutes(workItem);

// delegating
var delegatees = wfSession.getDelegatees(workItem);
wfSession.delegateWorkItem(workItem, delegatees.get(0));

// completing or advancing to the next step
wfSession.complete(workItem, routes.get(0));

Interaktion mit Arbeitselementen – REST mit curl

  • Auflisten von Arbeitselementen aus dem Posteingang

    # listing the work items
    curl -u admin:admin http://localhost:4502/bin/workflow/inbox
    

    Details zu Arbeitselementen, die sich derzeit im Posteingang befinden, werden aufgelistet. Beispiel:

    [{
        "uri_xss": "/var/workflow/instances/server0/2018-02-26/prototype-01_2/workItems/node2_var_workflow_instances_server0_2018-02-26_prototype-01_2",
        "uri": "/var/workflow/instances/server0/2018-02-26/prototype-01_2/workItems/node2_var_workflow_instances_server0_2018-02-26_prototype-01_2",
        "currentAssignee_xss": "workflow-administrators",
        "currentAssignee": "workflow-administrators",
        "startTime": 1519656289274,
        "payloadType_xss": "JCR_PATH",
        "payloadType": "JCR_PATH",
        "payload_xss": "/content/we-retail/es/es",
        "payload": "/content/we-retail/es/es",
        "comment_xss": "Process resource is null",
        "comment": "Process resource is null",
        "type_xss": "WorkItem",
        "type": "WorkItem"
      },{
        "uri_xss": "configuration/configure_analyticstargeting",
        "uri": "configuration/configure_analyticstargeting",
        "currentAssignee_xss": "administrators",
        "currentAssignee": "administrators",
        "type_xss": "Task",
        "type": "Task"
      },{
        "uri_xss": "configuration/securitychecklist",
        "uri": "configuration/securitychecklist",
        "currentAssignee_xss": "administrators",
        "currentAssignee": "administrators",
        "type_xss": "Task",
        "type": "Task"
      },{
        "uri_xss": "configuration/enable_collectionofanonymoususagedata",
        "uri": "configuration/enable_collectionofanonymoususagedata",
        "currentAssignee_xss": "administrators",
        "currentAssignee": "administrators",
        "type_xss": "Task",
        "type": "Task"
      },{
        "uri_xss": "configuration/configuressl",
        "uri": "configuration/configuressl",
        "currentAssignee_xss": "administrators",
        "currentAssignee": "administrators",
        "type_xss": "Task",
        "type": "Task"
      }
    
  • Delegieren von Arbeitselementen

    # delegating
    curl -d "item={item}&delegatee={delegatee}" http://localhost:4502/bin/workflow/inbox
    
    # for example: 
    curl -u admin:admin -d "item=/etc/workflow/instances/server0/2017-03-08/request_for_activation_1/workItems/node1_etc_workflow_instances_server0_2017-03-08_request_for_act_1&delegatee=administrators" http://localhost:4502/bin/workflow/inbox

    Hinweis:

    Das Ziel, an das das Element delegiert wird, muss eine gültige Option für den Workflow-Schritt sein.

  • Abschließen oder Fortführen von Arbeitselementen zum nächsten Schritt

    # retrieve the list of routes; the results will be similar to {"results":1,"routes":[{"rid":"233123169","label":"End","label_xss":"End"}]}
    http://localhost:4502/etc/workflow/instances/<path-to-the-workitem>.routes.json
    
    # completing or advancing to the next step; use the appropriate route ID (rid value) from the above list
    curl -d "item={item}&route={route}" http://localhost:4502/bin/workflow/inbox
    
    # for example:
    curl -u admin:admin -d "item=/etc/workflow/instances/server0/2017-03-08/request_for_activation_1/workItems/node1_etc_workflow_instances_server0_2017-03-08_request_for_activation_1&route=233123169" http://localhost:4502/bin/workflow/inbox

Warten auf Workflow-Ereignisse

Verwenden Sie das OSGi-Ereignis-Framework, um auf Ereignisse zu warten, die die Klasse com.adobe.granite.workflow.event.WorkflowEvent definiert. Diese Klasse bietet auch einige nützliche Methoden zum Abrufen von Informationen über das Thema des Ereignisses. Beispielsweise gibt die Methode getWorkItem das WorkItem-Objekt für das Arbeitselement, das am Ereignis beteiligt ist, zurück.

Der folgende Beispielcode definiert einen Dienst, der auf Workflow-Ereignisse wartet und je nach Art des Ereignisses Aufgaben ausführt.

package com.adobe.example.workflow.listeners;

import org.apache.sling.event.jobs.JobProcessor;
import org.apache.sling.event.jobs.JobUtil;

import org.osgi.service.event.Event;
import org.osgi.service.event.EventHandler;
import org.slf4j.Logger;
import org.slf4j.LoggerFactory;

import org.apache.felix.scr.annotations.Component;
import org.apache.felix.scr.annotations.Property;
import org.apache.felix.scr.annotations.Service;

import com.adobe.granite.workflow.event.WorkflowEvent;
import com.adobe.granite.workflow.exec.WorkItem;

/**
 * The <code>WorkflowEventCatcher</code> class listens to workflow events. 
 */
@Component(metatype=false, immediate=true)
@Service(value=org.osgi.service.event.EventHandler.class)
public class WorkflowEventCatcher implements EventHandler, JobProcessor {

	@Property(value=com.adobe.granite.workflow.event.WorkflowEvent.EVENT_TOPIC)
	static final String EVENT_TOPICS = "event.topics";

	private static final Logger logger = LoggerFactory.getLogger(WorkflowEventCatcher.class);

	public void handleEvent(Event event) {
		JobUtil.processJob(event, this);
	}

	public boolean process(Event event) {
		logger.info("Received event of topic: " + event.getTopic());
		String topic = event.getTopic();

		try {
			if (topic.equals(WorkflowEvent.EVENT_TOPIC)) {
				WorkflowEvent wfevent = (WorkflowEvent)event;
				String eventType = wfevent.getEventType();
				String instanceId = wfevent.getWorkflowInstanceId();

				if (instanceId != null) {
					//workflow instance events
					if (eventType.equals(WorkflowEvent.WORKFLOW_STARTED_EVENT) ||
							eventType.equals(WorkflowEvent.WORKFLOW_RESUMED_EVENT) ||
							eventType.equals(WorkflowEvent.WORKFLOW_SUSPENDED_EVENT)) {
						// your code comes here...
					} else if (
							eventType.equals(WorkflowEvent.WORKFLOW_ABORTED_EVENT) ||
							eventType.equals(WorkflowEvent.WORKFLOW_COMPLETED_EVENT)) {
						// your code comes here...
					}
					// workflow node event
					if (eventType.equals(WorkflowEvent.NODE_TRANSITION_EVENT)) {
						WorkItem currentItem = (WorkItem) event.getProperty(WorkflowEvent.WORK_ITEM);
						// your code comes here...
					}
				}
			}
		} catch(Exception e){
			logger.debug(e.getMessage());
			e.printStackTrace();
		}
		return true;
	}
}

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie