Sie sehen sich Hilfeinhalte der folgenden Version an:

Obwohl die Touch-optimierte Benutzeroberfläche inzwischen die Standard-Benutzeroberfläche ist und beim Verwalten und Bearbeiten von Websites fast Funktionsparität erreicht wurde, können Situationen eintreten, in denen Benutzer zur klassischen Benutzeroberfläche wechseln möchten. Dazu stehen mehrere Optionen zur Verfügung.

Hinweis:

Weitere Informationen zum Status der Funktionen in der klassischen Benutzeroberfläche finden Sie im Dokument Funktionsparität bei der Touch-optimierten Benutzeroberfläche.

Sie können an verschiedenen Stellen definieren, welche Benutzeroberfläche verwendet werden soll:

Vorsicht:

Verschiedene Optionen für den Wechsel zur klassischen Benutzeroberfläche sind nicht vorkonfiguriert. Sie müssen speziell für Ihre Instanz konfiguriert werden.

Weitere Informationen finden Sie unter Aktivierung des Zugriffs auf die klassische Benutzeroberfläche.

Hinweis:

Instanzen, bei denen ein Upgrade von einer früheren Version durchgeführt wurde, behalten die klassische Benutzeroberfläche für die Seitenbearbeitung bei.

Nach dem Upgrade wechselt die Seitenbearbeitung nicht automatisch zur Touch-optimierten Benutzeroberfläche. Sie können dies aber mit der OSGi-Konfiguration des WCM Authoring UI Mode Service (AuthoringUIMode-Service) konfigurieren. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Benutzeroberflächenüberschreibung für den Editor.

Konfigurieren der Standard-Benutzeroberfläche für Ihre Instanz

Ein Systemadministrator kann die bei Start und Anmeldung angezeigte Benutzeroberfläche mit der Root-Zuordnung konfigurieren.

Diese Einstellungen kann durch Benutzerstandards oder Sitzungseinstellungen überschrieben werden.

Festlegen der klassischen Autorenbenutzeroberfläche für Ihr Konto

Jeder Benutzer kann über seine Benutzereinstellungen definieren, ob die klassische Benutzeroberfläche (statt der Standard-Benutzeroberfläche) zur Seitenbearbeitung verwendet werden soll.

Diese Einstellung kann durch Sitzungseinstellungen überschrieben werden.

Wechseln zur klassischen Benutzeroberfläche für die aktuelle Sitzung

Bei Verwendung der Touch-optimierten Benutzeroberfläche möchten Benutzer vielleicht zur klassischen Benutzeroberfläche (nur für Desktops) zurückzukehren. Es gibt mehrere Methoden, in der aktuellen Sitzung zur klassischen Benutzeroberfläche zu wechseln:

  • Navigationslinks

    Vorsicht:

    Die Option für den Wechsel zur klassischen Benutzeroberfläche ist nicht vorkonfiguriert. Sie muss speziell für Ihre Instanz konfiguriert werden.

    Weitere Informationen finden Sie unter Aktivierung des Zugriffs auf die klassische Benutzeroberfläche.

    Wenn diese Funktion aktiviert ist, erscheint immer, wenn Sie die Maus über eine entsprechende Konsole bewegen, ein Symbol (eines Bildschirms). Wenn Sie darauf tippen/klicken, öffnet sich der entsprechende Bereich in der klassischen Benutzeroberfläche.

    Zum Beispiel die Verknüpfungen von Sites zu siteadmin:

    SyUI-01
  • URL

    Die klassische Benutzeroberfläche kann über die URL für den Begrüßungsbildschirm unter welcome.html aufgerufen werden. Beispiel:

    http://localhost:4502/welcome.html

    Hinweis:

    Die Touch-optimierte Benutzeroberfläche kann über sites.html aufgerufen werden. Beispiel:

        http://localhost:4502/sites.html

Wechseln zur klassischen Benutzeroberfläche bei der Bearbeitung einer Seite

Vorsicht:

Die Option für den Wechsel zur klassischen Benutzeroberfläche ist nicht vorkonfiguriert. Sie muss speziell für Ihre Instanz konfiguriert werden.

Weitere Informationen finden Sie unter Aktivierung des Zugriffs auf die klassische Benutzeroberfläche.

Sofern aktiviert, ist die Option Klassische Benutzeroberfläche öffnen im Dialogfeld Seiteninformationen verfügbar:

SyUI-02

Benutzeroberflächenüberschreibung für den Editor

Die von einem Benutzer oder Systemadministrator festgelegten Einstellungen können bei der Seitenbearbeitung vom System überschreiben werden.

  • Beim Bearbeiten von Seiten:
    • wird die Verwendung des klassischen Editors erzwungen, wenn die Seite über eine URL aufgerufen wird, die cf# enthält. Beispiel:
      http://localhost:4502/cf#/content/geometrixx/de/products/triangle.html
    • wird die Verwendung des Touch-optimierten Editors erzwungen, wenn /editor.html in der URL verwendet oder ein Touch-Gerät genutzt wird. Beispiel:
      http://localhost:4502/editor.html/content/geometrixx/de/products/triangle.html
  • Jede erzwungene Einstellung ist temporär und nur für die aktuelle Browsersitzung gültig.
    • Ein gesetztes Cookie hängt davon ab, ob die Touch-optimierte (editor.html) oder die klassische (cf#) Variante verwendet wird.
  • Beim Öffnen von Seiten über siteadmin wird nach Folgendem gesucht:
    • dem Cookie
    • einer Benutzervoreinstellung
    • Wenn keines von beiden vorhanden ist, werden standardmäßig die in der OSGi-Konfiguration des WCM Authoring UI Mode Service (AuthoringUIMode-Service) festgelegten Definitionen verwendet.

Hinweis:

Wenn ein Benutzer bereits eine Voreinstellung für die Seitenbearbeitung festgelegt hat, wird diese nicht durch Änderung der OSGi-Eigenschaft außer Kraft gesetzt.

Vorsicht:

Aufgrund der bereits erläuterten Verwendung von Cookies wird von folgenden Aktionen abgeraten:

  • Manuelles Bearbeiten der URL. Eine Nicht-Standard-URL könnte zu einer unbekannten Situation und zu Funktionsausfall führen.
  • Verwendung beider Editoren zur selben Zeit, z. B. in separaten Fenstern

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie