Erfahren Sie, wie Sie die Bearbeitungsfunktionen und Vorgaben von Lightroom CC einsetzen können.

Überblick über die Bearbeitungsfunktionen

So verwenden Sie die Bearbeitungsfunktionen von Lightroom CC.

 

Überblick über die Bearbeitungsfunktionen – Zusammenfassung

  • Wählen Sie ein Foto aus, und klicken Sie rechts auf das Bearbeiten-Symbol, um die Bedienfelder mit den Bearbeitungsfunktionen zu öffnen.
  • Um ein Bedienfeld ein- oder auszublenden, klicken Sie auf den Titel des Bedienfelds. Wenn immer nur ein Bedienfeld geöffnet sein soll, klicken Sie in der Spalte rechts auf die drei Punkte, und wählen Sie Einzelbedienfeldmodus.
  • Viele Optionen werden über Schieberegler bedient. Ziehen Sie einen Regler nach links oder rechts, um die Einstellung anzupassen. Um die Änderung zu präzisieren, klicken Sie auf den Wert rechts neben einem Regler, und drücken Sie die Nach-oben- bzw. Nach-unten-Taste, um den Wert schrittweise zu erhöhen bzw. zu senken. Um einen Regler zurückzusetzen, doppelklicken Sie auf den Kreis des Reglers.
  • Wenn Sie einen Vorher-Nachher-Vergleich sehen möchten, klicken Sie auf der Werkzeugleiste auf das Symbol Original anzeigen.
  • Bei der Bearbeitung wird das Originalbild nicht verändert; Änderungen können jederzeit angepasst oder entfernt werden. Um die letzte Änderung rückgängig zu machen, wählen Sie Bearbeiten > Rückgängig. Um sie wiederherzustellen, wählen Sie Bearbeiten > Wiederholen. Um sämtliche Änderungen rückgängig zu machen, klicken Sie in der Spalte rechts auf die drei Punkte, und wählen Sie Auf Original zurücksetzen.
  • Alle Ihre Änderungen werden automatisch mit der Cloud synchronisiert und auf allen Instanzen des Fotos angewendet, die auf anderen Geräten gespeichert sind.

 

Vorgaben anwenden

So optimieren Sie Fotos mithilfe von Vorgaben.

 

Vorgaben anwenden – Zusammenfassung

  • Wählen Sie ein Foto aus, und klicken Sie auf das Bearbeiten-Symbol. Klicken Sie unten in der Spalte mit den Bearbeitungsbedienfeldern auf Vorgaben, um das Bedienfeld „Vorgaben“ zu öffnen. Klicken Sie im Bedienfeld „Vorgaben“ auf einen Kategorietitel, um die Vorgaben dieser Kategorie einzublenden.
  • Um den Effekt einer Vorgabe auf das ausgewählte Foto zu prüfen, positionieren Sie den Cursor auf der betreffenden Vorgabe, ohne darauf zu klicken. Beachten Sie, wie sich die Einstellungen in einigen Bedienfeldern ändern.
    Tipp: Probieren Sie verschiedene Vorgaben aus, um zu lernen, wie sich einzelne Bearbeitungsfunktionen auf Ihre Bilder auswirken.
  • Wenn Ihnen eine Vorgabe gefällt, klicken Sie darauf, um sie auf das ausgewählte Foto anzuwenden. Sie können mehrere Vorgaben auf ein und dasselbe Foto anwenden.
  • Mit den Befehlen Rückgängig oder Auf Original zurücksetzen lassen sich angewendete Vorgaben wieder entfernen.
  • Wenn Sie mehrere Versionen eines Fotos mit jeweils anderen Vorgaben erstellen möchten, wählen Sie für jede Version Bearbeiten > Kopie erstellen. Dann wird eine Kopie des Fotos in Ihrer Fotobibliothek angelegt.

Eigene Vorgaben erstellen

So erstellen Sie benutzerdefinierte Vorgaben.

 

Eigene Vorgaben erstellen – Zusammenfassung

  • Sie können Vorgaben von Grund auf neu erstellen oder eine vorhandene Vorgabe auf ein Foto anwenden und anschließend anpassen. Experimentieren Sie mit den Bearbeitungsfunktionen, bis Ihnen der Look gefällt.
  • Falls das Bedienfeld „Vorgaben“ nicht angezeigt wird, klicken Sie auf das Symbol Bearbeiten und anschließend auf Vorgaben. Klicken Sie rechts oben im Bedienfeld „Vorgaben“ auf die drei Punkte, und wählen Sie Vorgabe erstellen. Geben Sie einen Namen für die Vorgabe ein, und klicken Sie auf Speichern.
  • Ihre Vorgabe wird nun im Bedienfeld „Vorgaben“ in der Kategorie Benutzervorgaben aufgelistet und kann auf andere Fotos in Ihrer Bibliothek angewendet werden.

 

Vorheriges Thema: Erste Schritte mit Lightroom CC | Nächstes Thema: Licht und Farbe anpassen

 

01/29/2018

 

Fotografin: Jillian Lukiwski

Fotograf: Adrien Radford

Sprecherin: Jan Kabili

War diese Seite hilfreich?