Maskieren in Lightroom für Android

Die Version von Oktober 2021 von Lightroom für Mobilgeräte (Version 7.0) bietet ein übersichtlicher gestaltetes Bedienfeld Maskieren, mit dem bestimmte Teile deines Fotos präziser und kreativer bearbeitet werden können.

Mit Funktionen wie Motiv auswählen und Himmel auswählen auf Basis von KI kannst du in einem Foto automatisch und schnell ein Motiv oder einen Himmel auswählen und Anpassungen an dieser Auswahl vornehmen: Lass deiner Fantasie freien Lauf und verwende Maskierungswerkzeuge wie Masken für Pinsel, Linearer Verlauf, Radialer Verlauf, Farbbereich, Luminanzbereich und Tiefenbereich.

Ab Lightroom für Mobilgeräte (Android) Version 7.4 kannst du die Masken mit nur einer Berührung umkehren. Weitere Informationen findest du unter Masken umkehren.

Hinweis:

Bestimmte Funktionen unter Maskieren wie Motiv auswählen und Himmel auswählen werden nur auf Android-Geräten mit mehr als 6 GB RAM unterstützt. Technologievorschauen (Funktionen, die möglicherweise noch nicht komplett produktionsbereit sind, aber ausgetestet werden können) sind auf Geräten mit 4 GB bis 6 GB Arbeitsspeicher möglich, möglicherweise kommt es dabei jedoch ab und an zu Abstürzen unter Speicherdruck. Auf Geräten mit weniger als 4 GB RAM sind diese Funktionen nicht verfügbar.

Erstellen einer neuen Maske

  1. Importiere oder öffne ein Foto im Bedienfeld Bearbeiten.

  2. Tippe am unteren Bildschirmrand auf das Symbol Maskieren.

    Maskieren

  3. Tippe auf das Symbol „+“ auf der linken Seite des Bildschirms, um die Aktion Neue Maske erstellen mit deinem bevorzugten Maskierungswerkzeug durchzuführen. Im Bedienfeld Masken wird eine standardmäßige Maske 1 erstellt. Um diese Maske umzubenennen, klicke auf das Menü mit drei Punkten und wähle Umbenennen aus.

  4. Wähle mit dem Werkzeug den Bereich aus, den du bearbeiten möchtest. Verwende dann die Bearbeitungsregler am unteren Bildschirmrand, um die lokalen Anpassungen vorzunehmen. Weitere Informationen zu diesen Schiebereglern findest du unterLokale Anpassungen.

  5. Um eine neue Maske hinzuzufügen, klicke im Bedienfeld Masken auf Neue Maske erstellen und wähle das gewünschte Werkzeug aus. Auf diese Weise kannst du verschiedene Werkzeuge in einem Foto verwenden und auf geordnete Weise auf diese zugreifen.

Die Maskierungswerkzeuge

Verwende die folgenden Maskenwerkzeuge, um eine Auswahl zu treffen:

Pinsel

Tippe und ziehe das Pinsel-Werkzeug über die Bereiche, die du bearbeiten möchtest.

Pinsel

A. Radiergummi B. Größe C. Weiche Kante D. Fluss E. Negativ F. Löschen 

Verwende die entsprechenden Symbole auf der linken Seite des Bildschirms, um folgende Punkte festzulegen:
  • Größe: Gibt den Durchmesser der Pinselspitze in Pixel an.
  • Weiche Kante: Erzeugt einen feinen Übergang zwischen dem mit Pinselkonturen versehenen Bereich und den umliegenden Pixeln.
  • Fluss: Steuert die Anwendungsrate der Korrektur.

Um die Auswahl noch genauer zu gestalten, verwende das Radiergummi-Werkzeug auf der linken Bildschirmseite, um den Maskenbereich zu löschen.

Linearer Verlauf

Ziehe den blauen Stift in den Bereich, den du bearbeiten möchtest. Dies ist nützlich, um einen großen Teil des Fotos mit einem allmählich verblassenden Muster anzupassen, das sanfte Übergänge erzeugt.

Linearer Verlauf
Linearer Verlauf in Lightroom für Mobilgeräte (Android)

A. Negativ B. Löschen 

  • Ziehe am blauen Stift in der Mitte der Überlagerung, um eine Auswahl zu treffen.
  • Tippe auf die weiße Linie mit dem äußeren Verlauf in der Mitte und drehe sie, um den Neigungswinkel der Überlagerung anzupassen.
  • Tippe auf eine der weißen Linien des äußeren Verlaufs und ziehe sie zum Rand des Fotos, um den Effekt an diesem Ende des Spektrums zu verstärken. Ziehe zur Mitte des Fotos hin, um den Effekt an diesem Ende des Spektrums zu verringern.
  • Verwende das Radiergummi-Werkzeug, um Teile des maskierten Bereichs zu entfernen.

Radialer Verlauf

Ziehe den blauen Stift, um Bereiche des Fotos auszuwählen, die du bearbeiten möchtest. Mit diesem Werkzeug kannst du lokale Anpassungen innerhalb oder außerhalb einer ovalen Form vornehmen. Verwende den Regler Weiche Kante, um festzulegen, wie weich die Anpassungen sein sollen.

radial-gradient

A. Weiche Kante B. Negativ C. Löschen 

  • Zum Verschieben und Positionieren der Überlagerung auf dem Foto ziehe den blauen Punkt in die Mitte der Auswahlüberlagerung.
  • Ziehe an den weißen Stiften, um Form und Größe anzupassen.
  • Um die Weiche Kante der Überlagerung der radialen Auswahl anzupassen, ziehe das Steuerelement für Weiche Kante links am Bildschirm entsprechend.
  • Um die Änderungen außerhalb der Überlagerung der radialen Auswahl anzuwenden oder die radiale Auswahlmaske umzukehren, tippe links auf das Symbol Umkehren.

Farbbereich

Verwende dieses Werkzeug zum Ausprobieren von Farben innerhalb des Maskenbereichs. Führe einen der folgenden Schritte aus:

Farbbereichsmaskierung

A. Farbe ändern B. Verbessern C. Negativ D. Löschen 

  • Tippe und ziehe einen Bereich um die Farben im Foto, die du anpassen möchtest. Du kannst zwei Modi verwenden, um diese Auswahl zu treffen.
  • Mit der Option Farbe ändern können die Farbmuster aktualisiert werden.
  • Verwende den Schieberegler Verfeinern, um den Bereich der ausgewählten Farben zu begrenzen oder zu erweitern.
  • Tippe auf Umkehren, wenn du die Auswahl umkehren möchtest.
  • Tippe auf Löschen, um eine Farbbereichsmaske zu entfernen.

Luminanzbereich

Wähle mit diesem Werkzeug einen Punkt oder Bereich im Foto aus. Alle Bereiche mit dem ausgewählten Helligkeitsbereich werden zu einer Maske. Auf diese Weise kannst du nur diese Helligkeitsstufen des Fotos genau anpassen. Um einen Luminanzbereich innerhalb des Maskenbereichs auszuwählen, führe einen der folgenden Schritte aus:

Luminanzbereichsmaskierung

A. Luminanz ändern B. Negativ C. Löschen 

  • Verwende den Schieberegler Luminanz auswählen, um den Luminanzbereich festzulegen. Du kannst zwei Modi verwenden, um diese Auswahl zu treffen.
  • Tippe auf Luminanz ändern im entsprechenden Steuerelement auf der linken Seite, um den Luminanzbereich zu ändern.
  • Wenn du die Auswahl umkehren möchtest, tippe auf Umkehren.
  • Tippe auf Löschen, um die Luminanzbereichsmaske zu entfernen.

Tiefenbereich

Dieses Werkzeug ist nur für Fotos aktiviert, die Tiefeninformationen enthalten.
Verwende dieses Werkzeug, um Bereiche basierend auf ihrem Abstand zur Kamera auszuwählen. Um einen Tiefenbereich innerhalb des Maskenbereichs auszuwählen, führe einen der folgenden Schritte aus:

Tiefenbereichsmaskierung

A. Tiefe ändern B. Negativ C. Löschen 

  • Ziehe auf dem Foto, um eine Tiefe nach einem Bereich zu definieren, oder verwende den Schieberegler Tiefe wählen, um die Tiefe manuell auszuwählen.
  • Tippe auf Tiefe ändern, um die Auswahl neu festzulegen.
  • Tippe auf Umkehren, wenn du ein Werkzeug umkehren möchtest.
  • Tippe auf Löschen, um die Maske zu entfernen.

Objekt auswählen

Motiv auswählen erkennt automatisch das auffälligste Motiv (Personen, Tiere und Vordergrundobjekte) im Foto und hilft dir dabei, Anpassungen präziser als je zuvor vorzunehmen. Führe die folgenden Schritte aus, um das Motiv in einem Foto auszuwählen:

  1. Importiere oder öffne ein Foto, das du bearbeiten möchtest.

  2. Tippe auf das Symbol „+“ > Motiv auswählen. Lightroom analysiert das Foto und wählt das markanteste Motiv automatisch für dich aus.

    Maskierung mit „Motiv auswählen“

  3. Um die Maske zu verfeinern, klicke auf Hinzufügen oder Subtrahieren.  Verwende die Schieberegler für die Bearbeitung am unteren Bildschirmrand, um lokale Anpassungen vorzunehmen. Weitere Informationen findest du unter Lokale Anpassungen.

Himmel auswählen

Wenn du den Himmel in einem Foto automatisch auswählen und bestimmte Anpassungen daran vornehmen möchtest, tippe auf Himmel auswählen. So kannst du eine Maske mit Himmel auswählen erstellen:

  1. Importiere oder öffne ein Foto, das du bearbeiten möchtest.

  2. Tippe auf das Symbol „+“ > Himmel auswählen. Lightroom wählt automatisch den Himmel in einem Foto aus. Die Maske wird als Überlagerung angezeigt (standardmäßig rot).

    select-sky-lightroom
    „Himmel auswählen“ in Lightroom für Mobilgeräte (Android).

  3. Wenn du den Maskenbereich präzisiert hast, kannst du jetzt selektive Korrekturen vornehmen, um das Foto präzise zu bearbeiten. Weitere Informationen findest du unter Lokale Anpassungen.

Hinzufügen zu Maske

Nachdem du eine Maske erstellt hast, kannst du ihr mit einem der Maskierungswerkzeuge weitere Bereiche hinzufügen. Um eine vorhandene Maske zu erweitern, gehe wie folgt vor:

  1. Um eine bereits vorhandene Maske zu erweitern, tippe auf das Drei-Punkte-Symbol und dann auf Zu „Maske 1“ hinzufügen.

  2. Wähle eines der Maskierungswerkzeuge zum Hinzufügen der neuen Maske aus.

Von Maske subtrahieren

Nachdem du eine Maske erstellt hast, kannst du mit einem der Maskierungswerkzeuge Bereiche von dieser Maske subtrahieren. Um Bereiche von einer vorhandenen Maske zu entfernen, gehe wie folgt vor:

  1. Klicke im Bedienfeld „Maskieren“ auf Subtrahieren.

  2. Wähle eines der Maskierungswerkzeuge aus, das zum Subtrahieren von der Maske verwendet werden soll.

Umbenennen von Masken und Komponenten

Führe die folgenden Schritte aus, um eine Maske oder Komponente im Bedienfeld Maskieren umzubenennen:

  1. Tippe auf das Drei-Punkte-Symbol vor der Maske oder Komponente, die umbenannt werden soll.

  2. Wähle im Menü die Option Umbenennen aus.

  3. Gib einen Namen für die Maske ein und tippe auf OK.

Umkehren einer Maske

Um eine Maskengruppe in Lightroom for mobile (Android) umzukehren, führe die folgenden Schritte aus:

  1. Drücke im Bedienfeld Masken lange auf die Maskengruppe, die du umkehren möchtest. Tippe im Menü auf Maske umkehren. Alle Maskierungskomponenten in dieser Maske werden umgekehrt. Die erste Komponente der Maskengruppe wird umgekehrt, während für die übrigen Komponenten der Modus Addieren/Subtrahieren umgeschaltet wird. Das Ergebnis ist eine insgesamt umgekehrte Maske.

  2. Du kannst auch auf Maske duplizieren und umkehren tippen, um eine Maske zu duplizieren und eine umgekehrte Kopie im Maskenbedienfeld zu erstellen.

Umkehren einer Maskenkomponente

Wenn du eine Maskenkomponente umkehren möchtest, gehe wie folgt vor:

  1. Wenn du eine Maske erstellt hast und eine Maskenkomponente umkehren möchtest, bewege das Bedienfeld auf der linken Seite des Bildschirms.

  2. Tippe auf Umkehren.

Bearbeiten der Maskenüberlagerung

Du kannst die Farbe der Maskenüberlagerung ganz einfach mit den folgenden Schritten bearbeiten:

  1. Tippe im Bedienfeld Maskieren auf das Symbol mit den drei Punkten in der oberen rechten Ecke.
  2. Ändere die Farbe der Überlagerung von der Standardfarbe Rot in Blau oder Grün, indem du auf die gewünschte Farboption tippst.

  3. Wenn du auf das Menü Modus tippst, kannst du auch aus mehreren Überlagerungsmodi wählen, beispielsweise Farbüberlagerung in Schwarzweiß, Foto in Schwarzweiß und mehr.

Lokale Anpassungen

Wenn du lokale Anpassungen an deinem Foto vornehmen möchtest, wähle im Bedienfeld Bearbeiten am unteren Bildschirmrand die gewünschte Art der Einstellung aus.

lokale Anpassungen
Bedienfeld „Anpassungen“ in Lightroom für Mobilgeräte (Android)

Licht

  • Belichtung: Stellt die Gesamthelligkeit des Fotos ein. Mit einer lokalen Korrektur der Belichtung lassen sich Ergebnisse erzielen, die dem selektiven Aufhellen und Abdunkeln in der herkömmlichen Fotografie ähneln
  • Kontrast: Stellt den Kontrast des Fotos ein, wovon in erster Linie die Mitteltöne betroffen sind.
  • Lichter: Stellt verloren gegangene Details in überbelichteten Fotos wieder her.
  • Schatten: Stellt Details in unterbelichteten dunklen Bereichen eines Bilds wieder her.
  • Weißtöne: Passt die weißen Punkte auf einem Foto an.
  • Schwarztöne: Passt die schwarzen Punkte auf einem Foto an.

Farbe

  • Temp: Passt die Farbtemperatur eines Bildbereichs so an, dass er wärmer oder kälter wirkt. Ein Temperatureffekt unter Einsatz eines Verlaufsfilters eignet sich zum Verbessern von Bildern, die bei gemischter Beleuchtung aufgenommen wurden.
  • Tönung: Gleicht einen Grün- oder Magentastich aus.
  • Sättigung: Passt die Leuchtkraft der Farbe an.
  • Farbton: Passt den Farbton in einem Foto an. Tippe für präzise Korrekturen auf die Option Feinabstimmung verwenden.
  • Farbe: Wendet einen Farbton auf den Bereich an, der von der lokalen Korrektur betroffen ist. Wähle den Farbton durch Ziehen des Farbfelds aus. Der Farbeffekt bleibt erhalten, wenn du das Foto in Schwarzweiß konvertierst.

Effekte

  • Struktur: Glättet oder betont strukturierte Details in deinem Foto. Verschiebe den Regler nach links, um Details zu glätten, oder nach rechts, um sie hervorzuheben. Wenn du den Strukturregler anpasst, ändert sich die Farbe oder Tonalität nicht.
  • Klarheit: Fügt einem Bild durch Erhöhen des lokalen Kontrasts Tiefe hinzu.
  • Dunst entfernen: Verringert oder erhöht vorhandenen Dunst auf einem Foto.

Details

  • Rauschen: Reduziert Luminanzrauschen, das auftreten kann, wenn Tiefen aufgehellt werden.
  • Schärfe: Verstärkt die Kantendefinition und lässt so die Details des Fotos deutlicher hervortreten. Mit einem negativen Wert werden die Details undeutlicher

Optik

  • Moiré: Entfernt Moiré-Artefakte oder Farbaliasing.
  • Farbsaumentfernung: Entfernt Randfarben an Kanten.
Adobe-Logo

Bei Ihrem Konto anmelden