Lerne anhand von Beispieldateien, wie du Rechtecke mit abgerundeten Ecken erstellst und bearbeitest.
Zeichnung eines im Gras parkenden Wohnmobils, mit abgerundeten Rechtecken zur Darstellung der Bäume und Büsche

Beispieldatei öffnen.

Öffne die Beispieldatei „edit-rounded-rectangles.psd“ in Photoshop. Suche rechts im Arbeitsbereich nach dem Bedienfeld „Ebenen“. Falls das Bedienfeld nicht sichtbar ist, rufe es mit „Fenster > Ebenen“ auf. Wähle im Bedienfeld „Ebenen“ die Ebene Background aus.

Das Bedienfeld „Ebenen“ ist geöffnet. Im Arbeitsbereich wird ein blaues Werbe-Banner von einem Wohnwagen-Anbieter angezeigt.

Rechteck zeichnen.

Wähle auf der Werkzeugleiste links im Arbeitsbereich das Rechteck-Werkzeug aus. Falls die Werkzeugleiste nicht angezeigt wird, rufe sie mit „Fenster > Werkzeuge“ auf. Wähle in den Optionen am oberen Bildschirmrand für die Fläche die Farbe Weiß aus. Dadurch erhältst du ein weiß gefülltes Rechteck. Wähle für die Kontur „Keine Farbe“ aus.

Die blauen Hilfslinien helfen dir, das Rechteck zu positionieren. Bewege den Cursor an den Schnittpunkt der Hilfslinien links oben. Klicke und ziehe in die rechte untere Ecke. Lasse die Maus los, um das Rechteck zu erstellen.

Hintergrundebene und Rechteck-Werkzeug sind ausgewählt. Hinter dem Wohnwagen ist Rechteck mit weißer Fläche und ohne Kontur.

Über das Bedienfeld „Eigenschaften“ die Ecken abrunden.

Das Bedienfeld „Eigenschaften“ öffnet sich automatisch, sobald du das Rechteck erstellt hast. Falls das Bedienfeld nicht sichtbar ist, rufe es mit „Fenster > Eigenschaften“ auf. Ändere im Bedienfeld „Eigenschaften“ den Eckenradius des Rechtecks. Gib den Wert „65 Px“ ein. Dieser Wert wird für alle vier Ecken verwendet, da sie standardmäßig miteinander verknüpft sind (zu erkennen am Kettensymbol).

Das Bedienfeld „Eigenschaften“ ist geöffnet. Der Radius der Ecken beträgt 65 Pixel. Das weiße Rechteck hat abgerundete Ecken.

Kontur anwenden.

Im Bedienfeld „Eigenschaften“ kannst du auch die Farben der Fläche und der Kontur deines Rechtecks ändern. Klicke auf das Symbol für die Kontur. Das Bedienfeld „Farbfelder“ öffnet sich. Wähle ein helles Blau aus, um dem Rechteck eine Konturfarbe zu verleihen. Gib als Stärke „15 Pt“ ein, um die Kontur deutlicher zu machen.

Das Bedienfeld „Eigenschaften“ ist geöffnet. Eine hellblaue Kontur um das weiße Rechteck wird hinzugefügt.

Vorhandenes Rechteck bearbeiten.

Um ein vorhandenes Rechteck zu bearbeiten, muss es zuerst ausgewählt werden. Drücke auf deiner Tastatur „A“, um das Pfadauswahl-Werkzeug auszuwählen, oder wähle es auf der Werkzeugleiste aus. Klicke in der Beispieldatei auf die Ebene „Rectangle - Location“, um diese Ebene für die Bearbeitung auszuwählen.

Das Pfadauswahl-Werkzeug ist ausgewählt, die Ebene „Rectangle - Location“ ist zur Bearbeitung ausgewählt.

Vorhandenes Rechteck bearbeiten (Fortsetzung).

Klicke mit ausgewähltem Pfadauswahl-Werkzeug auf das blaue Symbol für den Standort. Ändere nun im Bedienfeld „Eigenschaften“ den Radius für alle Ecken der Form in „17 Px“.

Bedienfeld „Eigenschaften“ und Standort-Symbol sind ausgewählt, Radius der Ecken ist auf 17 Px gesetzt, Ecken sind abgerundet.

Experimentieren.

Wähle die übrigen Rechtecke im Bild aus, und experimentiere mit den Liveform-Eigenschaften. Verwende für ein Rechteck unterschiedliche Eckenradiuswerte, indem du die Verknüpfung der Ecken deaktivierst. Wenn du die Verknüpfung anschließend wieder aktivierst, werden bei einer weiteren Änderung alle vorher eingestellten Werte proportional angepasst.

Die „Liveform-Eigenschaften“ sind geöffnet. Bei Verknüpfung der Ecken können Eckenradiuswerte proportional angepasst werden.
08/04/2021
War diese Seite hilfreich?